Beats Biblionetz - Begriffe

/ en / Traditional / help

Naturwissenschaft natural sciences

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBemerkungen

Joseph WeizenbaumDie Naturwissenschaft ist die heute nachhaltig vorherrschende Weltreligion.
Von Joseph Weizenbaum im Buch Computermacht und Gesellschaft im Text Das Menschenbild im Licht der künstlichen Intelligenz (1990) auf Seite  35
Ludwig Wittgenstein4.113 Die Philosophie begrenzt das bestreitbare Gebiet der Naturwissenschaft.
Von Ludwig Wittgenstein im Buch Tractatus logico-philosophicus im Text Tractatus logico-philosophicus (1933) auf Seite  33
Francisco J. VarelaNaturwissenschaft gleicht viel eher einer romanhaften Abenteuergeschichte als dem üblichen Bild geradlinigen Fortschritts.
Von Francisco J. Varela im Buch Kognitionswissenschaft, Kognitionstechnik (1988) im Text Einleitung auf Seite  16
Wissen Sie, Mathematik war früher die Lingua franca der Naturwissenschaften an allen Hochschulen. Und heute ist dies die Informatik.
Von Lino Guzzella im Text «Die Digitalisierung macht uns Menschen noch mächtiger» (2017)
Ernst von GlasersfeldDas konventionelle Selbstverständnis der Naturwissenschaft war stets von dem Glauben beherrscht, dass ein Ding um so 'realer' wird, je mehr Menschen es beobachten.
Von Ernst von Glasersfeld im Buch Wege des Wissens im Text Die Logik der naturwissenschaftlichen Fehlbarkeit (1987) auf Seite  67
Heinz von FoersterHeinz von Foersters Theorem Nr. 2: Die 'hard sciences' sind erfolgreich, weil sie sich mit den 'soft problems' beschäftigen; die 'soft sciences' haben zu kämpfen, denn sie haben es mit den 'hard problems' zu tun.
Von Heinz von Foerster im Buch Sicht und Einsicht im Text Die Verantwortung des Experten (1971) auf Seite  17
Ernst von GlasersfeldIch möchte behaupten, dass es in der Tat die Logik der Naturwissenschaften und der naturwissenschaftlichen Methode ist, die diese Wissenschaftler allzu häufig daran hindert, über die Grenzen ihres ganz speziellen Gebiets hinauszuschauen.
Von Ernst von Glasersfeld im Buch Wege des Wissens im Text Die Logik der naturwissenschaftlichen Fehlbarkeit (1987) auf Seite  65
Wir haben seit dem neuen MAR jedoch ein Problem mit den Naturwissenschaften. Man kann heute mit relativ wenig Wissen in den Naturwissenschaften Studierfähigkeit erreichen. Ich bin ja selber Theologe, würde aber sagen, die Naturwissenschaften sind auch für die Geisteswissenschaften extrem wichtig. Und es gehört zu unserer Kultur, dass man nicht nur Goethes «Wahlverwandtschaften » kennt, sondern auch den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik.
Von Hans Weder in der Zeitschrift Machen Medien Schule? (2006) im Text Wir brauchen ein klares Bekenntnis zur Maturität
Im abendländischen Teil der Menschheit gilt die Naturwissenschaft als absolute und unbestreitbare Wahrheit - das ist wie bei einer fundamentalistischen Religion. Jeder Zweifel an der Richtigkeit der Naturwissenschaft wird ins Lächerliche gezogen. Dabei kann die Wissenschaft ihre Aussagen niemals beweisen, höchstens falsifizieren. Jedes Naturgesetz birgt das Risiko, irgendwann widerlegt zu werden. Trotzdem verspotten die Ideologen der Naturwissenschaft die religiös Gläubigen mit der Behauptung, Wissenschaft sei die einzig mögliche Quelle der Wahrheit und wir könnten ihre Macht überall sehen. Und wo, fragen sie, sieht man die Macht Gottes? Sie verstehen nicht, dass jene Menschen, die ihr Leben Gott anvertraut haben, die Wirklichkeit Gottes nicht weniger spüren als wir alle das Wirken der Naturgesetze.
im Text Ich glaube, wir sollten Angst haben (2004)

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Geisteswissenschaft, Wissenschaftscience, Physikphysics, Mathematikmathematics, Chemiechemistry
icon
Verwandte Aussagen
Informatik = Naturwissenschaft

CoautorInnenlandkarte

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconHäufig erwähnende Personen

iconStatistisches Begriffsnetz  Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Der Leitbegriff Naturwissenschaft - verstanden von Joseph Weizenbaum
Fast nie eine wissenschaftliche Themensendung, an der nicht das Thema "Naturwissenschaft" erwähnt wird. Beste Gelegenheit, das Thema Naturwissenschaft näher zu dokumentieren.
Bereits vor 238 Jahren wurde das Thema ein erstes Mal aufgegriffen. Entsprechend bewegt ist die Geschichte dieses Begriffs.
...

icon275 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.