Beats Biblionetz - Personen

Werner Hartmann

Dies ist keine offizielle Homepage von Werner Hartmann, E-Mails an Werner Hartmann sind hier nicht möglich!
This is not an official homepage of Werner Hartmann and it is not possible to contact Werner Hartmann here!

iconBücher von Werner Hartmann Hier finden Sie alle Bücher der gewählten Person, die im Biblionetz vorhanden sind.

Buchcover

Mathematik sehen

Graphikrechner im Unterricht

( Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt M. Bettinaglio, Werner Hartmann, H. R: Schneebeli) (1994) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Informationsbeschaffung im Internet

Grundlegende Konzepte verstehen und umsetzen

(Werner Hartmann, Michael Näf, Peter Schäuble) (2000)     
Buchcover

Risiko Internet?

Sicherheitsaspekte bei der Internet-Benutzung

(Michael Näf, Patrick Streule, Werner Hartmann) (2000)     
Buchcover

Programmieren mit Kara

Ein spielerischer Zugang zur Informatik

(Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) (2003)  
Buchcover

Persönliche Geräte ans Schulnetz

PEGASUS - Pädagogisches Konzept

(Werner Hartmann, Markus Michel, Markus Kneubühler, Urs Meier, Enikö Parragne, Claudia Pfefferle, Ruedi Schenk, Markus T. Schmid, Edwin Steiner, Alexander Wymann, Stefan Zurkirchen) (2013)    

iconTexte von Werner Hartmann Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

JahrVolltextTextTexttyp
1996   Verteilung von Unterrichtsmaterialien über World Wide Web (WWW) (Silvia Ackermann, Werner Hartmann, Michael Stumm) erschienen in LOGIN 16, Informatik und Computer in der Schule, Heft 1, p.61-68.Text
1996   Digitale Medien und Schule - Chancen, Risiken und Herausforderungen
erschienen in Neue Medien in den Schulen
Zeitschriftenartikel
1997   Gehört Internet in die Schulen?
erschienen in Interface 1/97
Zeitschriftenartikel
1999Effiziente und effektive Informationsbeschaffung im Internet - wie soll man das unterrichten? (Werner Hartmann, Michael Näf, Peter Schäuble)
erschienen in Informatik und Schule (Seite 1 - 15)  
Konferenz-Paper
2000    Ein spielerischer Einstieg in die Programmierung mit Java - Kara to Java - erste Schritte beim Programmieren (Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) erschienen in Informatik Spektrum 23 (2000), Nr. 5, S. 309-315Text
2001    Programming in schools - why, and how? (Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) erschienen in In C. Pellegrini, A. Jacquesson (Hrsg.): Enseigner l'informatique,pp 143-152. Georg Editeur Verlag, 2001Text
2001    Kara, finite state machines, and the case for programming as part of general education (Werner Hartmann, Jürg Nievergelt, Raimond Reichert) erschienen in Symposia on Human-Centric Computing Languages and EnvironmentsText
2001    Bleistiftspitzen, Autofahren und Computern - Teil der gymnasialen Ausbildung? (Werner Hartmann, Raimond Reichert) erschienen in Gymnasium Helveticum 3/2001 - SVIA-TippsText
2002    Viel Technologie, wenig Inhalt - Mehr Unterstützung für Bildungsserver notwendig erschienen in NZZ vom 22.5.2002Text
2002    Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit (Werner Hartmann, Jürg Nievergelt) erschienen in Informatik Spektrum 6/02Text
2003    Kara: Ein theoriebasierter Ansatz für Lernumgebungen zu fundamentalen Konzepten der Informatik (Markus Brändle, Werner Hartmann, Jürg Nievergelt, Raimond Reichert, Tobias Schlatter)
erschienen in Informatische Fachkonzepte im Unterricht
Konferenz-Paper
2003   Was unterscheidet ein Auto von einem Computer?
erschienen in Schulinformatik in Österreich, quo vadis?     
Zeitschriftenartikel
2004Computer und Internet im Unterricht: Zu hohe Erwartungen! erschienen in Gymnasium Helveticum 1/04Text
2004    On the Learning in E-Learning (Raimond Reichert, Werner Hartmann) erschienen in Proceedings of EDMEDIA 2004 – World Conference on Education Multimedia, Hypermedia and Telecommunications, pp. 1590-1595. June 23-26, 2004, Lugano, Switzerland.Text
2004    Suchmaschinen verstehen - Einsatz einer didaktischen Suchmaschine im Unterricht (Matthias Dreier, Werner Hartmann) erschienen in Gymnasium Helveticum 2004Text
2005   Entdeckendes Lernen im Informatik-Unterricht (Ruedi Arnold, Raimond Reichert, Werner Hartmann)
erschienen in Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (Seite 197 - 206)  
Konferenz-Paper
2005    Informatik - EIN/AUS - Bildung
erschienen in Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (Seite 43 - 56)  
Konferenz-Paper
2007   LogicTraffic - Logik in der Allgemeinbildung (Ruedi Arnold, Werner Hartmann) erschienen in Informatik-Spektrum, Volume 30, Number 1 / February, 2007, 19-26Text
2007    InfoTraffic - Teaching Important Concepts of Computer Science and Math through Real-World Examples (Ruedi Arnold, Marc Langheinrich, Werner Hartmann) erschienen in SIGCSE’07, March 7–10, 2007, Covington, Kentucky, USA.Text
2007   Pragmatische Empfehlungen zur Entwicklung von interaktiven Lernumgebungen (Ruedi Arnold, Werner Hartmann)
erschienen in INFOS 2007 - Didaktik der Informatik in Theorie und Praxis (Seite 171 - 182)  
Konferenz-Paper
2008    Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren erschienen in BCH Folio Nr. 6/08. Berufsbildung Schweiz, p. 36-39Text
2009Informationskompetenz - Ein Thema für den Informatikunterricht (Diana Jurjevic, Nando Stöcklin, Werner Hartmann)
erschienen in INFOS 2009 (Seite 316 - 327)     
Konferenz-Paper
2009MATCHIX - multimediale Zuordnungsübungen (Markus Sauter, Oliver Ott, Werner Hartmann)
erschienen in Lernen im Digitalen Zeitalter     
Konferenz-Paper
2010    M-Book - die Zukunft des Schulbuches? erschienen in L.A. multimediaText
2010    Informatikunterricht im Spannungsfeld zwischen Tastendruck und UML (Werner Hartmann, Steffen Friedrich)
erschienen in 25 Jahre Schulinformatik (Seite 27 - 28)    
Zeitschriftenartikel
2010    Informatikunterricht im Spannungsfeld zwischen Tastendruck und UML (Werner Hartmann, Steffen Friedrich)
erschienen in 25 Jahre Schulinformatik (Seite 10 - 11)    
Zeitschriftenartikel
2011    One-to-One-Computing und/oder m-to-n-Learning?
erschienen in 1:1 Computing in der Schule: Wie viele Computer braucht ein Schulkind?
Konferenz-Paper
2013   LearningApps.org: multimediale und interaktive Lernbausteine im Web 2.0 (Michael Hielscher, Werner Hartmann, Franz Rothlauf)
erschienen in Tablets in der Schule (Seite 42 - 45)   
Zeitschriftenartikel
2013    Digitale Kompetenzen benötigen Verbindlichkeit im Lehrplan 21! (ICTswitzerland, Beat Döbeli Honegger, Claudia Fischer, Werner Hartmann, Juraj Hromkovic, Thomas Merz-Abt) Text
2013    Wenn Gutenberg den QR-Code erfunden hätte
erschienen in Digitale Schule Österreich
Text
2013   ICT und Medien: Was können Berufsschulen vom Lehrplan 21 erwarten? erschienen in Folio, Oktober 2013Zeitschriftenartikel
2014    Informatische Kompetenzen für ein erfolgreiches Hochschulstudium (Helmar Burkhart, Lukas Emanuel Fässler, Werner Hartmann, Hans Hinterberger, Beate Kuhnt) Text

iconInterviews mit Werner Hartmann Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

JahrVolltextText
2006    Was ist guter Informatikunterricht? - Interview mit Werner Hartmann (Werner Hartmann, Miriam Fischer)

iconDefinitionen von Werner Hartmann

Von Werner Hartmann gibt es im Biblionetz insgesamt 40 Definitionen zu den Begriffen Algorithmenorientierter Ansatz, Anwendungsorientierter Ansatz, Benutzerorientierter Ansatz, Church-Turing-These, Criterion of Sense, Criterion of Time, Daten, Dispositionsziel, echt enaktiv, enaktive Repräsentation, Entdeckendes Lernen, Fundamentale Ideen, Halteproblem, Horizontal Criterion, ikonische Repräsentation, Informatik-Unterricht (Fachinformatik), Information, Kara, Karel, Leitidee, Lernplattform, Medienkompetenz/media literacy, Relevanz, Repräsentationskriterium, semi-enaktiv, Support, symbolische Repräsentation, Vertical Criterion, virtuell-enaktiv, Wartung

iconBemerkungen von Werner Hartmann

Von Werner Hartmann gibt es im Biblionetz Bemerkungen zu:


Bücher
KB IB clear
Didaktik der Informatik, Informatikunterricht planen und durchführen, Informationsbeschaffung im Internet, Persönliche Geräte ans Schulnetz, Risiko Internet?

Texte
KB IB clear
An empirical study of the effect of information technology expenditures on student achievement, Arbeit am Computer: Hände auf den Rücken, Bleistiftspitzen, Autofahren und Computern, Computer und Internet im Unterricht: Zu hohe Erwartungen!, Der Begriff Berechnungsmodell, Digitale Medien und Schule, Effiziente und effektive Informationsbeschaffung im Internet - wie soll man das unterrichten?, Entdeckendes Lernen im Informatik-Unterricht, Fundamentale Ideen, Gehört Internet in die Schulen?, ICT im Unterricht, ICT und Medien: Was können Berufsschulen vom Lehrplan 21 erwarten?, Informatik - EIN/AUS - Bildung, Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit, Informatiklehrer brauchen viel Weiterbildung, Informatiklehrer sind keine ICT-Supporter, Informatiklehrer unterrichten Informatik, Informatiklehrer werden nicht bevorzugt beim ICT-Support, Informatikunterricht umfasst Konzeptwissen und Produktwissen, Informatikunterricht hat die Informatik als Gegenstand, Informatische Kompetenzen für ein erfolgreiches Hochschulstudium, Kara, finite state machines, and the case for programming as part of general education, Kara: Ein theoriebasierter Ansatz für Lernumgebungen zu fundamentalen Konzepten der Informatik, LearningApps.org: multimediale und interaktive Lernbausteine im Web 2.0, LogicTraffic, MATCHIX, M-Book - die Zukunft des Schulbuches?, On the Learning in E-Learning, One-to-One-Computing und/oder m-to-n-Learning?, Pragmatische Empfehlungen zur Entwicklung von interaktiven Lernumgebungen, Programmieren im Unterricht - warum und wie?, Programming in schools - why, and how?, Students' Perceptions of E-Learning in University Education, Teaching the Nintendo Generation to Program, The Impact of Ubiquitous Computing in the Internet Age, The safe use of new technologies, Umgebungen für den Programmierunterricht, Unterrichtsinhalte auf die Zielgruppe ausrichten, Verteilung von Unterrichtsmaterialien über World Wide Web (WWW), Was unterscheidet ein Auto von einem Computer?, Wenn Gutenberg den QR-Code erfunden hätte

Fragen
KB IB clear
Gehört Programmieren zur Allgemeinbildung?
Was bringt Computereinsatz in der Schule?
Wie kann ich die Qualität von Informationen aus dem WWW beurteilen?
Wie suche ich im Internet?

Aussagen
KB IB clear
Behauptung 28: Ohne einen Internet-Anschluss kann eine Schule ihren Bildungsauftrag bald nicht mehr erfüllen.
Buch x Automatisierung = Interaktivität
Buch x Digitalisierung = Multimedia
Buch x Vernetzung = Interaktion
Computerräume in Schulen sind nicht mehr zeitgemäss.
Die Lehrperson ist der wichtigste Faktor für guten Unterricht
E-Mail: Sich beim (vermeintlichen) Absender von Spam zu beschweren, bringt nichts, im Gegenteil
Es braucht ein Fach 'Information und Kommunikation / Medienbildung / Medienkompetenz'
ICT im Unterricht erhöht die Kreativität
ICT in der Schule ist überflüssig: Kinder lernen den Umgang mit ICT im Alltag.
ICT-Einsatz spart keine Lehrkräfte ein.
Informationsflut erfordert Informationskompetenz
LehrerInnen benötigen ICT-Weiterbildung.
Leitmedienwechsel-Reaktion 1: Integration in alle Fächer
Medienkompetenz ist wie Autofahrkompetenz
Publizieren im WWW ist billig.
Schulen benötigen professionellen Informatiksupport!
SchülerInnen benötigen ICT-Konzeptwissen.
Zukunftsargument: computer literacy ist eine für die Informationsgesellschaft notwendige Kulturtechnik

Begriffe
KB IB clear
Allgemeinbildung, cloud computing, computer literacy, E-Learning, enaktive Repräsentation, Entdeckendes Lernen, Fundamentale Ideen, Informatik im Unterricht (Informatikanwendung), Informatik-Didaktik, Informatik-Unterricht (Fachinformatik), Internet in der Schule, Kara, Learning Management System (LMS), Lehrmittelverlag, Lernplattform, OOM (Object oriented modelling), Plagiarismus, PowerPoint, Schule im Netz (PPP-SiN) (Schweiz), Turing-Maschine, Unterrichtsmaterial, Verlage, Wikipedia

iconBiographien

Werner HartmannWerner Hartmann ist Titularprofessor der ETH Zürich. 1993–2005 leitete er die Informatik-Didaktik Ausbildung am Departement Informatik der ETH Zürich. 1994 initierte er zusammen mit S. Ackermann und M. Stumm EducETH, einen der ersten Bildungsserver. 1997 war er Mitinitiant der Cyber Roadshow SATW. Er ist Mitinitiant und Stiftungsvertreter des Swiss Centre for Innovations in Learning der Gebert-Rüf Stiftung. Seit 2005 ist sein Tätigkeitsfeld wieder näher bei den Schulen: Als Dozent ist er an der Pädagogischen Hochschule Bern in der Lehrerausbildung und am Zentrum für Bildungsinformatik tätig. Um die "Bodenhaftung" nicht zu verlieren, unterrichtet er zudem ein Teilpensum an der Kantonsschule Baden.
Quelle: swisseduc.ch
von Werner Hartmann, erfasst im Biblionetz am 21.11.2006

iconZugehörigkeiten

BildVonBisNameRolle
??DINFK Departement für Informatik der ETH ZürichTitularprofessor
?2009ZBI Zentrum für Bildungsinformatik der PH BernMitarbeiterIn
2001heuteinfoSenseMitarbeiterIn
20092013ZBI Zentrum für Bildungsinformatik der PH BernLeitung

iconZeitleiste von Werner Hartmann

iconOrganisatorische Beziehungen von "Werner Hartmann" Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconCoautorInnen

Silvia Ackermann, Ruedi Arnold, M. Bettinaglio, Markus Brändle, Helmar Burkhart, Beat Döbeli Honegger, Matthias Dreier, Lukas Emanuel Fässler, Miriam Fischer, Claudia Fischer, Steffen Friedrich, Michael Hielscher, Hans Hinterberger, Juraj Hromkovic, ICTswitzerland, Diana Jurjevic, Markus Kneubühler, Beate Kuhnt, Marc Langheinrich, Urs Meier, Thomas Merz-Abt, Markus Michel, Michael Näf, Jürg Nievergelt, Oliver Ott, Enikö Parragne, Claudia Pfefferle, Raimond Reichert, Franz Rothlauf, Markus Sauter, Peter Schäuble, Ruedi Schenk, Tobias Schlatter, Markus T. Schmid, H. R: Schneebeli, Edwin Steiner, Nando Stöcklin, Patrick Streule, Michael Stumm, Alexander Wymann, Stefan Zurkirchen,

iconZitationsnetz Dies ist eine graphische Darstellung von im Biblionetz erfassten Zitationen und Co-Autorschaften.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBegriffswolke von Werner Hartmann


Begriffswolke
APH KB IB clear
Ada (Programmiersprache), Advance Organizer, Algorithmus, Allgemeinbildung, Android, Asynchrone Kommunikation, Automat, Autorensystem, BASIC (Programmiersprache), Berechenbarkeit, Berufsbildung, Berufsschule, Bibliothek, Bilder, Bildung, Bildungsstandards, Biologie, Blended Learning, Bring-Prinzip, BSCW, Buch, Buchdruck, BYOD, C (Programmiersprache), C++ (Programmiersprache), CAI, Chancengleichheit, Chemie, Church-Turing-These, Client-Server, cloud computing, Computer, computer literacy, Computerspiele, Computervermittelte Kommunikation, Computervirus, Criterion of Sense, Criterion of Time, Curriculum / Lehrplan, Daten, Datenbank, Datenschutz, Datensicherheit, Deduktion, Denken, Didaktik, Digital Natives, Digitalisierung, Dilemma, Dispositionsziel, divide and conquer, Early Adopter, ECDL, echt enaktiv, educanet, Effizienz, Ein Notebook pro StudentIn (ENpS), E-Learning, Eltern, E-Mail, enaktive Repräsentation, Energie, Entdecken, Entdeckendes Lernen, Erfahrung, Erklärung, ETH Zürich, facebook, Feedback (Rückmeldung), Fehler, Fernsehen, Folksonomy, Formalisierung, Fremdsprache, Fundamentale Ideen, Fundamentale Ideen der Informatik, Geometrie, Gesellschaft, Google, Groupware, Gruppenarbeit, Gymnasium, Halteproblem, Hardware, HarmoS, HCI/MMI (Human-Computer-Interaction), Hoax, Hochschule, Hol-Prinzip, Horizontal Criterion, Hot Potatoes, HTML, Hypertext, Hypothese, ICT, ICT-Betrieb, ICT-Nutzung, ikonische Repräsentation, Induktion, Informatik, Informatik im Unterricht (Informatikanwendung), Informatik-Didaktik, Informatikkonzept, Informatikkonzept für die Schule, Informatik-Projektmanagement, Informatik-Unterricht (Fachinformatik), Information, information retrieval, Informationsflut, Informationsflut im WWW, Informationsgesellschaft, Informationskompetenz, Informationswelt, informatische Bildung, Innovation, Interaktion, Interaktive Whiteboards, Interaktivität, Internet, Internet in der Schule, iPad, iPhone, IT-Sicherheit, Java, Jigsaw method, K1 knowledge / Wissen, K2 comprehension / Verständnis, K3 application / Anwendung, K4 analysis / Analyse, K5 synthesis / Synthese, K6 evaluation / Beurteilung, Kara, Karel, Katalog, Kinder, Kommunikation, Kompetenz, Komplexität, Komplexitätstheorie, Konzeptwissen, Kooperation, Kreativität, Kulturtechnik, Lambda-Kalkül, LAN-Party, Learning Management System (LMS), Lebenslanges Lernen, LEGO Mindstorms, LehrerIn, Lehrmittelverlag, Lehrplan 21, Leitidee, Leitmedienwechsel, Lernen, Lernen zu Lernen, Lernplattform, Lernsoftware, Lernumgebung, Lernziel, Lesekompetenz, Logfile-Auswertung, Logik, LOGO (Programmiersprache), Management, Materie, Mathematik, Medien, Medienbildung, Medienkompetenz/media literacy, Metadaten, Microsoft, Mobiltelefon, Mobiltelefone in der Schule, Modellierender Ansatz, MOOC, Moodle, Motivation, Multimedia, Naturwissenschaft, Notebook, Notebooks an Schulen, Notebook-Wagen, One-to-One-Computing, OOM (Object oriented modelling), Operationalisiertes Lernziel, Partnerarbeit, Pascal (Programmiersprache), Pessimismus, Physik, PISA-Studien, Plagiarismus, PLATO, Polymorphismus, PowerPoint, Primarschule, Produktwissen, Programmieren, Programmiersprachen, Projekt, Projektmanagement, Projektmethode, Public Cloud, Redundanz, Rekursion, Relevanz, Repräsentationskriterium, Repräsentationstrias, Roboter, SaaS, Schreiben, Schrift, Schulbuch, Schule, Schule im Netz (PPP-SiN) (Schweiz), Schulen ans Netz (Deutschland), Schul-ICT-Initiativen, Schweiz, Sekundarstufe II, semi-enaktiv, Sicherheit, SimCity, Simulation, Social Engineering, Software, Soziale Netzwerke, Sozialkompetenz, Spam, Standardsoftware, StarLogo, Substanzwelt, Suchmaschine, Support, symbolische Repräsentation, Synchrone Kommunikation, Tablet, Tablet PC, Tablet PCs in education, Tablets in education, Taxonomie, Taxonomie von Bloom (affektiver Bereich), Taxonomie von Bloom (kognitiver Bereich), Taxonomie von Bloom (psychomotorischer Bereich), Taxonomien von Bloom, Technik, Technologie, Theorie, Turing-Maschine, Ubiquitous Computing, UML, Unterricht, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsmaterialserver, Unterrichtsmethode, Usability, User Interface (Benutzerschnittstelle), User/Benutzer, Verlage, Vernetzung, Verstehen, Vertical Criterion, Video, virtuell-enaktiv, Visualisierung, Wandtafel, Wartung, WebCT, Werkzeug, Wiki, Wikipedia, Wireless Computing an Schulen, Wirtschaft, Wissen, Wissenschaft, WLAN / Wireless LAN, WWW (World Wide Web), YouTube, Zielebenenmodell, Zufall, Zukunft,

iconZitate von Werner Hartmann

Raimond ReichertWerner HartmannLearning is never for free, not even in E-Learning!
von Raimond Reichert, Werner Hartmann im Text On the Learning in E-Learning (2004)
Werner HartmannMichael NäfPeter SchäubleGezieltes Suchen und Finden von Informationen muss Teil der Berufsbildung, ja sogar der Allgemeinbildung werden.
von Werner Hartmann, Michael Näf, Peter Schäuble im Konferenz-Band Informatik und Schule (1999) im Text Effiziente und effektive Informationsbeschaffung im Internet - wie soll man das unterrichten? auf Seite 15
Werner Hartmann«Schule im Netz» läuft Gefahr, Schulen mit Computern auszurüsten und zu vernetzen, wobei diese Infrastruktur anschliessend aber kaum genutzt wird.
von Werner Hartmann im Text Viel Technologie, wenig Inhalt (2002)
Werner HartmannMichael NäfPeter SchäubleNicht technisches Detailwissen, sondern das Wissen um die fundamentalen Konzepte sind für eine effiziente Informationsbeschaffung von grösster Bedeutung.
von Werner Hartmann, Michael Näf, Peter Schäuble im Konferenz-Band Informatik und Schule (1999) im Text Effiziente und effektive Informationsbeschaffung im Internet - wie soll man das unterrichten? auf Seite 15
Matthias DreierWerner HartmannInformationsbeschaffung im Internet beschränkt sich [...] keineswegs auf die Handhabung eines Web-Browsers. Effiziente und effektive Informationsbeschaffung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die eine fundierte Ausbildung voraussetzt.
von Matthias Dreier, Werner Hartmann Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Text Suchmaschinen verstehen (2004)
Werner HartmannAnstatt zu versuchen, mit technischen Lösungen («Plagiarism Finder Software») Plagiaten einen Riegel zu schieben, sollten sich Schulen besser zeitgemässe Aufgabenstellungen überlegen, welche nicht einfach mittels Google & Copy & Paste bearbeitet werden können.
von Werner Hartmann im Text Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren (2008)
Werner HartmannJürg Nievergelt[Es] wird heute den Schulen nahegelegt, von Anfang an die Objektorientierung ins Zentrum der Ausbildung zu stellen. Dabei wird übersehen, dass Objektorientierung als Entwurfsmethode für große Softwaresysteme kaum für den Einstieg in die Informatik geeignet ist.
von Werner Hartmann, Jürg Nievergelt im Text Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit (2002)
Werner HartmannEine Verbotspolitik wird zudem sowieso bald hinfällig: In immer mehr Städten und Gemeinden wird ein öffentlicher WLAN-Zugang angeboten, das heisst, die Schülerinnen und Schüler der Zukunft sind online, egal was die Schule für Vorkehrungen trifft. Und immer mehr Verbreitung finden Handys mit WLAN. Die Datentarife werden immer erschwinglicher, d.h. Schülerinnen und Schüler haben mit dem Handy quasi «ihr» Internet immer dabei.
von Werner Hartmann im Text Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren (2008)
Werner HartmannAnstatt die Nutzung der Wikipedia zu verbieten, sind Schulen gut beraten, die effiziente und kritische Arbeit mit der Wikipedia als zeitgemässe Informationsquelle zu thematisieren. Wie jede Informationsquelle hat auch die Wikipedia Stärken und Schwächen. Zu den Stärken gehört die grosse Transparenz, ersichtlich aus der Versionsgeschichte eines Beitrages. Quellenkritik bei der Nutzung der Wikipedia gehört heute zum Bildungsauftrag der Schule.
von Werner Hartmann im Text Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren (2008)
Werner HartmannDer Umgang mit dem Computer ist heute neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine weitere Kulturtechnik. Ob damit allerdings auch ein didaktischer Mehrwert einhergeht, ist eine andere und viel schwierigere Frage. Wir Lehrpersonen sind gut beraten, die Auswirkungen von Computer und Internet im Unterricht nicht zu überschätzen. Gefragt ist eine effiziente und effektive Nutzung dieser Werkzeuge, für eine kreative und inspirierende Schulumgebung bleiben aber weiterhin die Lehrpersonen verantwortlich.
von Werner Hartmann im Text Computer und Internet im Unterricht: Zu hohe Erwartungen! (2004)
Werner HartmannJürg NievergeltDas Anzweifeln des Stellenwertes der Informatik als allgemeinbildendes Fach rückte vielerorts die Legitimation eines Schulfaches Informatik und die möglichen Inhalte eines solchen Faches in den Mittelpunkt der Diskussion. So entstanden Lehrplan-Dokumente mit einem Umfang von mehr als hundert Seiten, mit überrissenen Zielsetzungen und außer Reichweite der Vorkenntnisse vieler Informatiklehrpersonen. Diese Lehrpläne werden an den Schulen oft schon gar nicht mehr zur Kenntnis genommen und verkommen so zu Makulatur.
von Werner Hartmann, Jürg Nievergelt im Text Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit (2002)
Ruedi ArnoldWerner HartmannFassen wir das Dilemma zusammen: Wer Lernumgebungen entwickelt, die das Lehren und Lernen nachhaltig beeinflussen, wird fast zwangsmässig von den Erziehungswissenschaften als unwissenschaftlich abgestempelt. In den Augen der Informatik auf der anderen Seite fehlt solchen Lernumgebungen die Innovation. Wer funktionierende interaktive Lernumgebungen entwickelt, die im Unterricht auf breiter Basis und über einen längeren Zeitraum zum Einsatz kommen, begibt sich aus Sicht der Scientific Community also fast zwangsmässig ins Abseits.
von Ruedi Arnold, Werner Hartmann im Konferenz-Band INFOS 2007 - Didaktik der Informatik in Theorie und Praxis (2007) im Text Pragmatische Empfehlungen zur Entwicklung von interaktiven Lernumgebungen auf Seite 175
Werner HartmannDank der Initiative «Schulen ans Netz» verfügen heute die meisten Schulen über einen Internetzugang. Oft unterliegt die Nutzung des Internets durch die Schülerinnen und Schüler aber verschiedenen Einschränkungen: Firewall, Proxy und Content-Filtering sollen die unkontrollierte Nutzung des Internets verhindern. In den Anfangsphasen des Internets waren die Ängste der Schulen noch berechtigt, die Schulinfrastruktur könnte für den Besuch von nicht jugendfreien Webseiten missbraucht werden. Diese Zeiten sind aber längst vorbei: Praktisch alle Jugendlichen haben heute ungehindert im privaten Umfeld Zugang zum Internet, und statt den Internetzugang an den Schulen einzuschränken, sollte man im Rahmen einer medienpädagogischen Allgemeinbildung den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet und seinen Angeboten thematisieren.
von Werner Hartmann im Text Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren (2008)

iconVorträge von Beat mit Bezug

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, welche die gewählte Person oder ihre Werke erwähnen.

Kommentare von BesucherInnen  Hier können auch Sie Ihren Kommentar anbringen!

iconAnderswo finden

iconVolltexte Hier finden Sie Links auf das vollständige Werk (PDF, HTML usw.)

Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informatische Kompetenzen für ein erfolgreiches Hochschulstudium: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1127 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Digitale Kompetenzen benötigen Verbindlichkeit im Lehrplan 21!: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 570 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Persönliche Geräte ans Schulnetz: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 3323 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Entdeckendes Lernen im Informatik-Unterricht: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 69 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informatik - EIN/AUS - Bildung: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 92 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Pragmatische Empfehlungen zur Entwicklung von interaktiven Lernumgebungen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 262 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Kara: Ein theoriebasierter Ansatz für Lernumgebungen zu fundamentalen Konzepten der Informatik: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 271 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Wenn Gutenberg den QR-Code erfunden hätte: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1085 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1722 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW M-Book - die Zukunft des Schulbuches?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 347 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1722 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Programming in schools - why, and how?: Fulltext as PDF (lokal: PDF, 303 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Kara, finite state machines, and the case for programming as part of general education: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 431 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Kara: Ein theoriebasierter Ansatz für Lernumgebungen zu fundamentalen Konzepten der Informatik: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 271 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Bleistiftspitzen, Autofahren und Computern: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 206 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Entdeckendes Lernen im Informatik-Unterricht: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 69 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW On the Learning in E-Learning: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 137 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW LogicTraffic: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 346 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Suchmaschinen verstehen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 629 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Fundamentale Ideen: Folien zum Kapitel (lokal: PDF, 705 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Risiko Internet?: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 2761 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Auf dem WWW Informationsbeschaffung im Internet: Gesamtes Buch als HTML ( WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informationsbeschaffung im Internet: Gesamtes Buch als PDF (lokal: PDF, 1274 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Ein spielerischer Einstieg in die Programmierung mit Java: Ganzer Artikel als PDF (lokal: PDF, 222 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Digitale Medien und Schule: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 101 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Gehört Internet in die Schulen?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 147 kByte)
Lokal Nur mit Passwort ICT und Medien: Was können Berufsschulen vom Lehrplan 21 erwarten?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 9320 kByte)
Lokal Nur mit Passwort LearningApps.org: multimediale und interaktive Lernbausteine im Web 2.0: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1503 kByte)
Lokal Nur mit Passwort M-Book - die Zukunft des Schulbuches?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 111 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Risiko Internet: Buch als PDF (lokal: PDF, 2761 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Verteilung von Unterrichtsmaterialien über World Wide Web (WWW): Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1037 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Was unterscheidet ein Auto von einem Computer?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 76 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW One-to-One-Computing und/oder m-to-n-Learning?: Video des Vortrags bei Switch-Cast (lokal: 229354 kByte; WWW: Link OK )
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informatikunterricht im Spannungsfeld zwischen Tastendruck und UML: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 90 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2011-11-13)
Lokal Nur mit Passwort Pragmatische Empfehlungen zur Entwicklung von interaktiven Lernumgebungen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 262 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW InfoTraffic: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 183 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2013-08-13)
Lokal Nur mit Passwort Entdeckendes Lernen im Informatik-Unterricht: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 69 kByte)
Lokal Nur mit Passwort LogicTraffic: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 346 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Was ist guter Informatikunterricht?: Artikel als Volltext (lokal: 7614 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2012-08-28)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informatik - EIN/AUS - Bildung: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 92 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2013-03-28)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 165 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2014-08-28)

iconExterne Links Verweise auf Informationen ausserhalb des Biblionetzes

Auf dem WWW Internet kompetent genutzt : Unter diesem Namen werden Lernmaterialien und Kurse zum Thema Internet angeboten, die sich auf die wichtigsten grundlegenden Prinzipien konzentrieren und nicht durch unnötiges Detailwissen Verwirrung stiften. ( WWW: Link OK 2014-10-11)
Auf dem WWW Informatikunterricht planen und durchführen: Website zum gleichnamigen Buch ( WWW: Link OK 2014-10-11)
URL:          
Titel:        
Beschreibung: 

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Werner Hartmann 113312310212332396271023358129435684310517343162116342254126222123433192833310732951461
Verweise von Werner Hartmann 572253511811910235517673372131443163251932313108614518351512556321210155551011419221212132129273134924944
Webzugriffe auf Werner Hartmann 161721224037613941413438434858512982494647374242225032514363324740595132325649755291416064624556837439103624342333833261747212623204215343835332944341423233541382822282123402627122219622214222119343228313318171213872011112391322162421296027191920371722173822312837303033454540488782644343
1999200020012002200320042005200620072008200920102011201220132014

iconFalls Ihnen diese Seite gefallen hat:

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates dieser Seite RSS-Feed dieser Seite

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates des Biblionetzes RSS-Feed ganzes Biblionetz

iconWebtechnisches

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Inbound:              000182

Outbound:             001025

Besucher(09.14):      000043 *

Besucher Total :      005619 *

Erster Eintrag:  28.09.1999

Letzter Eintrag: 11.10.2014

HTML-File:       11.10.2014

(c) beat.doebe.li 1996-2014   Dies ist eine Seite aus Beats Biblionetz (http://beat.doebe.li/bibliothek/)

Mail: bibliothekar@doebe.li   Die offizielle und stabile Adresse lautet

Beats Biblionetz ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l.

Beat Döbeli Honegger ist bei Google+

*(ohne Suchmaschinen und ohne Proxy-Verluste) / This webpage may include a Java Applet from TouchGraph LLC (http://www.touchgraph.com/)