/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Die Nintendo-Generation lernt Programmieren

Der Versuch einer didaktischen Rekonstruktion des Programmierens für den Unterricht
Claudio Landerer ,    
Buchcover

iconZusammenfassungen

Seit der Einführung der Informatik als Gegenstand in den Fächerkanon der allgemeinbildenden Schulen, wurde die Sinnhaftigkeit der Programmierung im Unterricht immer wieder heftig diskutiert. Im Rahmen dieser Arbeit wird versucht, diese jahrzehntelange Kontroverse über die Beantwortung der folgenden fünf Fragen aufzulösen.
  1. Was ist Informatikunterricht, wie soll er aussehen und was hat er zu leisten?
  2. Was ist »Programmieren«?
  3. Wer ist die Nintendo-Generation?
  4. Warum soll und wie will die Nintendo-Generation programmieren lernen?
Was ist Informatikunterricht, wie soll er aussehen und was hat er zu leisten? Basis aller Überlegungen bildet Kapitel 2 mit einer Beschreibung der didaktischen Grundlagen, auf denen die Arbeit aufbaut. Dieses Kapitel liefert unter anderem Hinweise zum Zweck und zur modernen Gestaltung von Informatikunterricht. Ausgangspunkt bildet eine Beschreibung der »Didaktischen Rekonstruktion« als Methode zur Konstruktion von Unterricht. Die Phasen dieser Methodik definieren den weiteren Aufbau der Arbeit.
Was ist »Programmieren«? In Kapitel 3 wird es dann darum gehen, herauszustellen, was unter »Programmieren« überhaupt zu verstehen ist. Neben einer fachlichen Analyse (Konzepte, Methoden, fundamentale Inhalte usw.) wird dazu unter Berücksichtigung der Feststellungen und Forderungen aus Kapitel 2 insbesondere auch eine fachdidaktische Analyse des Unterrichtsinhaltes stattfinden.
Wer ist die Nintendo-Generation? Kapitel 4 handelt von den Schülern, mit denen wir es heute im Informatikunterricht zu tun haben. Es wird versucht, die Nintendo- Generation zu charakterisieren und deren Vorstellungen zum Thema »Programmieren « darzustellen. Aus dieser Darstellung wird sich eine Reihe von weitreichenden Forderungen zur Konstruktion von schülergerechtem Unterricht ergeben.
Warum soll und wie will die Nintendo-Generation programmieren lernen? In Kapitel 5 schließlich wird einerseits die Legitimation des Unterrichtsinhaltes der Programmierung durchgeführt, andererseits wird auf Basis der Inhalte aus Kapitel 2, 3 und 4 ein Unterrichtsmodell (administrativer Rahmen, methodisch-didaktischer Rahmen, didaktische Struktur) für schulrelevantes Programmieren konstruiert. Die Arbeit schließt mit einer Vorstellung verschiedener Werkzeuge, die zur Implementierung des Unterrichtsmodells sinnvollerweise eingesetzt werden können.
Von Claudio Landerer in der Diplomarbeit Die Nintendo-Generation lernt Programmieren (2006)

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
S. Armbrust, Rüdeger Baumann, G. A. Blaauw, Torsten Brinda, Frederick P. Brooks, Jerome S. Bruner, Wolfgang Coy, Karl Fuchs, Erich Gamma, Mark Guzdial, Werner Hartmann, Richard Helm, Andreas Holzinger, Peter Hubwieser, Fachausschuss 7.3 Informatische Bildung in Schulen der GI, Ralph Johnson, Alan Kay, Wolfgang Klafki, M. Libertus, Richard E. Mayer, Roland Mittermeir, Eckart Modrow, Jürg Nievergelt, Jean Piaget, Marc Prensky, Andreas Raab, Peter Rechenberg, David P. Reed, Raimond Reichert, Anton Reiter, Sigrid E. Schubert, Inge Schwank, Andreas Schwill, David A. Smith, Elliot Soloway, Marco Thomas, John Vlissides, Siglinde Voß, Joseph Weizenbaum

Aussagen
KB IB clear
Computer = LehrerIn
Computer=Medium
Computer=Werkzeug

Begriffe
KB IB clear
ALGOL, Automatisierung, Behaviorismusbehaviorism, BerechenbarkeitComputability, C# (Programmiersprache), Cobol, Criterion of SenseCriterion of Sense, Criterion of TimeCriterion of Time, Didaktikdidactics, enaktive Repräsentation, Formalisierung, Fortran, Fundamentale Ideen, Funktionale Modellierung, Horizontal CriterionHorizontal Criterion, ikonische Repräsentationiconic representation, Informatikcomputer science, Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Java, Kognitivismuscognitivism, Konstruktivismusconstructivism, Kreativitätcreativity, Lernenlearning, LISP, Medienerziehung, microworldmicroworld, Modellmodel, Motivationmotivation, OOPobject oriented programming, PerlPerl, Polymorphismuspolymorphism, Programmierenprogramming, Programmiersprachenprogramming languages, Schuleschool, Simulation, Smalltalk, spiral curriculumspiral curriculum, symbolische Repräsentationsymbolic representation, UML, Unterricht, Vernetzung, Vertical CriterionVertical Criterion
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Was ist Informatik (Peter Rechenberg) 2, 2, 3, 3, 2, 5, 1, 6, 2, 1, 2, 41874953
1960The Process of Education (Jerome S. Bruner) 3, 3, 2, 3, 3, 4, 4, 7, 5, 6, 2, 3601532161
1976  Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (Joseph Weizenbaum) 11, 12, 8, 9, 14, 14, 7, 13, 19, 7, 17, 7102158717745
1983Meine Theorie der geistigen Entwicklung (Jean Piaget) 5300
1985   Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (Wolfgang Klafki) 1, 3, 5, 1, 2, 1, 3, 3, 4, 2, 4, 467144708
1993  Computer Science, Communications and Society6, 5, 2, 4, 2, 9, 2, 3, 6, 2, 4, 435244723
1995    Design Patterns (Erich Gamma, Richard Helm, Ralph Johnson, John Vlissides) 3, 3, 5, 1, 1, 2, 2, 1, 2, 5, 3, 3421333798
1995Innovative Konzepte für die Ausbildung (Sigrid E. Schubert) 6, 9, 12, 7, 5, 11, 11, 10, 14, 8, 8, 7174571968
1996Didaktik der Informatik (Rüdeger Baumann) 2, 1, 2, 1, 2, 1, 1, 1, 3, 4, 2, 24212960
1997Computer Architecture Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (G. A. Blaauw, Frederick P. Brooks) 2000
2000     Didaktik der Informatik (Peter Hubwieser) 17, 19, 15, 14, 18, 20, 16, 13, 12, 10, 17, 2873127285829
2001Digital Game-Based Learning (Marc Prensky) 6, 5, 5, 3, 3, 4, 9, 2, 1, 5, 5, 7283972517
2001   Multimedia Learning (Richard E. Mayer) 1, 3, 5, 4, 1, 1, 2, 4, 1, 6, 1, 141181651
2001  Informatikunterricht und Medienbildung (Reinhard Keil, Johannes Magenheim) 10, 14, 10, 7, 8, 15, 7, 14, 15, 11, 12, 1354149134099
2002    Informatische Modellbildung (Marco Thomas) 1, 2, 5, 5, 1, 5, 4, 1, 3, 2, 1, 4122441218
2002     Pragmatischer Konstruktivismus und fundamentale Ideen als Leitlinien der Curriculumentwicklung (Eckart Modrow) 2, 3, 7, 2, 5, 6, 6, 2, 3, 5, 4, 5133651818
2003Zur kognitiven Mathematik (Inge Schwank) 2, 4, 1, 2, 2, 1, 1, 3, 4, 3, 1, 271621265
2003  Programmieren mit Kara (Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) 5, 7, 5, 1, 1, 6, 4, 6, 5, 1, 7, 3217832584
2003     Schulinformatik in Österreich, quo vadis? (Peter Micheuz) 5, 4, 2, 4, 3, 6, 3, 3, 4, 2, 5, 674661049
2003  Schulinformatik in Österreich (Anton Reiter, Gerhard Scheidl, Heinz Strohmer, Lydia Tittler, Martin Weissenböck) 10, 10, 4, 8, 4, 10, 6, 8, 6, 10, 8, 5158651624
2004   Didaktik der Informatik (Sigrid E. Schubert, Andreas Schwill) 4, 4, 4, 10, 1, 6, 6, 10, 5, 4, 5, 83012481563
2004    Didaktisches System für objektorientiertes Modellieren im Informatikunterricht der Sekundarstufe II (Torsten Brinda) 4, 2, 5, 3, 2, 4, 4, 4, 7, 4, 6, 6145761403
2005  From Computer Literacy to Informatics Fundamentals (Roland Mittermeir) 4, 11, 4, 6, 3, 9, 9, 7, 8, 6, 7, 63212461593
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1991    How the Nintendo generation learns (Elliot Soloway) 1, 2, 5, 1, 1, 3, 1, 1, 1, 1, 1, 2352371
1993    Fundamentale Ideen der Informatik (Andreas Schwill) 8, 10, 10, 7, 9, 8, 4, 6, 7, 1, 9, 105450104723
1993Automata - Tools - Media: Three Views on Computing (Wolfgang Coy) 3, 2, 2, 1, 4, 7, 2, 1, 1, 1, 3, 213023232
1995    Programmierstile im Anfangsunterricht (Andreas Schwill) 2, 5, 1, 3, 1, 2, 1, 7, 1, 1, 5, 1771294
1999     Roboter programmieren - ein Kinderspiel (Jürg Nievergelt) 2, 2, 1, 3, 1, 2, 3, 3, 2, 1, 3, 592552569
2000    Ein spielerischer Einstieg in die Programmierung mit Java (Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) 1, 2, 1, 1, 1, 2, 1, 4, 3, 1, 1, 211621263
2000    Empfehlungen für ein Gesamtkonzept zur informatischen Bildung an allgemein bildenden Schulen (Fachausschuss 7.3 Informatische Bildung in Schulen der GI) 3, 3, 4, 1, 3, 3, 5, 3, 2, 3, 4, 2283824662
2001    Programming in schools - why, and how? (Raimond Reichert, Jürg Nievergelt, Werner Hartmann) 3, 3, 3, 1, 1, 4, 1, 5, 3, 2, 3, 14211779
2001    Ab wann kann man mit Kindern Informatik machen? (Andreas Schwill) 4, 5, 1, 3, 4, 7, 6, 4, 3, 7, 7, 4161541822
2002    Teaching the Nintendo Generation to Program (Mark Guzdial, Elliot Soloway) 1, 3, 1, 2, 3, 1, 1, 1, 3, 1, 2, 119511157
2003    Einführung in funktionales und prädikatives Denken (Inge Schwank) 31400
2003  Prädikative versus funktionale Denkvorgänge beim Konstruieren von Algorithmen Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (S. Armbrust, M. Libertus, Inge Schwank) 4400
2003   Croquet: A Collaboration System Architecture (David A. Smith, Alan Kay, Andreas Raab, David P. Reed) 1, 4, 1, 2, 2, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 16131917
2003   Was unterscheidet ein Auto von einem Computer? (Werner Hartmann) 2, 3, 4, 1, 2, 1, 1, 3, 1, 1, 4, 22172693
2003Schulinformatik, quo vadis? (Karl Fuchs) 1400
2003Eine Standortbestimmung der Schulinformatik (Anton Reiter) 2, 3, 1, 3, 2, 3, 5, 1, 1, 3, 2, 63326859
20038 Thesen zur IT/Informatik (Andreas Holzinger) 6, 5, 2, 2, 1, 2, 5, 5, 3, 4, 3, 112111451
2005    Informatic Models in Vocational Training for Teaching Standard Software (Siglinde Voß) 3600

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, C (Programmiersprache), C++ (Programmiersprache), Eiffel, Fundamentale Ideen der Informatik, LehrerIn, Modula-2, Pascal (Programmiersprache), Repräsentationskriterium, Repräsentationstrias

iconTagcloud

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZitate in der Diplomarbeit

Es gibt heute keine Alternative mehr zur Verwendung des objektorientierten Paradigmas als »primäres« Paradigma in der Ausbildung.
Von Claudio Landerer in der Diplomarbeit Die Nintendo-Generation lernt Programmieren (2006)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Die Nintendo-Generation lernt Programmieren: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1286 kByte; WWW: Link OK 2017-05-05)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Diplomarbeit 13
Verweise von dieser Diplomarbeit 1431
Webzugriffe auf Diese Diplomarbeit 
200620072008200920102011201220132014201520162017