/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Wikipedia

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

a collaborative project to produce a complete encyclopedia from scratch. We started in January 2001 and already have about 30,000 articles. We want to make over 100,000, so let's get to work--with few exceptions, anyone can edit any article--copyedit, expand an article, write a little, write a lot.
erfasst im Biblionetz am 03.06.2002

iconBemerkungen

Jan HodelDenke Wikipedia, schreibe Wikipedia, lese Wikipedia und vergleiche Wikipedia.
Von Jan Hodel im Text Lehrer sollen den Umgang mit Wikipedia lernen (2007)
Jan HodelViele Dozenten schimpfen über Wikipedia, dabei benutzen sie das Online-Nachschlagewerk selber.
Von Jan Hodel im Text Gegen die "Entwurzelung des Wissens" (2007)
Offenheit [ist] die grundlegendste, beständigste und durchdringendste Eigenschaft von Wikipedia,
Von Cormac Lawler im Buch OpenSource Jahrbuch 2006 (2006) im Text Wikipedia als Lerngemeinschaft auf Seite 300
Whether or not one trusts the validity of Wikipedia's information, understanding how the site works has become an important information literacy skill.
Von George Lorenzo, Diana G. Oblinger, Charles Dziuban in der Zeitschrift Educause Quarterly 1/07 (2007) im Text How Choice, Co-Creation, and Culture Are Changing What It Means to Be Net Savvy
As well as comparing the two encyclopaedias, Nature surveyed more than 1,000 Nature authors and found that although more than 70% had heard of Wikipedia and 17% of those consulted it on a weekly basis, less than 10% help to update it.
Von Jim Giles im Text Internet encyclopaedias go head to head (2005)
But whereas most people get the "pedia" part of the name, only a few really understand the first part, the "wiki." And believe it or not, that's the most important part, because without the wiki, this encyclopedia, this growing repository of all we know and do, could not exist.
Von Will Richardson im Buch Blogs, Wikis, Podcasts, and Other Powerful Web Tools for Classrooms (2006) im Text Wikis: Easy Collaboration for All auf Seite 59
Nando StöcklinI see my primary duty at the University of Teacher Education Bern is to show teachers how they can improve the level of education by using this yoghurt called Wikipedia. (Quelle: wiklin.blogspot.com)
Von Nando Stöcklin, erfasst im Biblionetz am 27.09.2011
Only eight serious errors, such as misinterpretations of important concepts, were detected in the pairs of articles reviewed, four from each encyclopaedia. But reviewers also found many factual errors, omissions or misleading statements: 162 and 123 in Wikipedia and Britannica, respectively.
Von Jim Giles im Text Internet encyclopaedias go head to head (2005)
Nando StöcklinDie kostenlose Wikipedia hat die kommerziellen Anbieter von Nachschlagewerken arg in Bedrängnis gebracht. Noch existierende Nachschlagewerke werden in nächster Zukunft verstärkt unter Druck kommen. In wenigen Jahren dürfte die Wikipedia die einzige allgemeine Enzyklopädie von Bedeutung sein.
Von Nando Stöcklin im Buch Wikipedia clever nutzen (2010) im Text Geschichte der Wikipedia
Fernanda B. ViégasMartin WattenbergThe mystery of Wikipedia is that despite the obvious potential drawbacks of its openness, it has enjoyed significant success. It currently contains articles on more than 100,000 subjects, and from July 2002 to July 2003, it averaged 150,000 page views and 3,300 edits per day [18]. It has attracted many writers, but - more importantly - many readers, suggesting that the articles are worth reading.
Von Fernanda B. Viégas, Martin Wattenberg, Kushal Dave im Text Studying Cooperation and Conflict between Authors with history flow Visualizations (2004)
Werner HartmannAnstatt die Nutzung der Wikipedia zu verbieten, sind Schulen gut beraten, die effiziente und kritische Arbeit mit der Wikipedia als zeitgemässe Informationsquelle zu thematisieren. Wie jede Informationsquelle hat auch die Wikipedia Stärken und Schwächen. Zu den Stärken gehört die grosse Transparenz, ersichtlich aus der Versionsgeschichte eines Beitrages. Quellenkritik bei der Nutzung der Wikipedia gehört heute zum Bildungsauftrag der Schule.
Von Werner Hartmann im Text Computer, Internet und Schulen in 20 Jahren (2008)
Thomas FriedmanI like Wikipedia. I have used it in writing this book. But I use it with the knowledge that the community is not always right, the network doesn't always self-correct - certainly not as fast as its errors can get spread. It is not an accident that IBM today has a senior staffer who polices Wikipedia's references to IBM and makes sure that everything that gets in there is correct. More young people will learn about IBM from Wikipedia in coming years than from IBM itself.
Von Thomas Friedman im Buch The World Is Flat (2005) im Text The Ten Forces That Flattened the World auf Seite 124
Mit den Wikis ist eine neue Form enzyklopädischer Wissenssammlung entstanden. Sie sind nicht lediglich eine weitere Art von Website, sie verkörpern einen radikal anderen Umgang mit Wissen. Sie übertragen den Grundgedanken des Open-Source - die Freiheit von Information und quelloffene Entwicklung von Software - auf die Erschaffung von Wissenssammlungen. Dabei öffnen sie den Zugang auch für Benutzergruppen, die in herkömmlichen Publikationsmechanismen nur geringe Chancen auf Mitwirkung haben.
Von Kai Lehmann, Christian Schlieker Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Die Google-Gesellschaft (2005) im Text Verknüpft, Verknüpfter, Wikis auf Seite 257
Evgeny MorozovDie beste Erklärung von Wikipedia ist das, was ihre eigenen Insider gern sagen: Wikipedia funktioniert in der Praxis, aber nicht in der Theorie. Das ist ein großartiger Satz, er ist nicht nur lustig, sondern zeigt auch, dass wir einfach keine adäquaten Theorien haben, um Wikipedia zu verstehen. Vielleicht sollten wir uns um derartige Theorien auch gar nicht bemühen, denn sie werden die reichhaltige Welt der Verfahrensweisen und der Vermittler, die Wikipedia am Laufen halten, unweigerlich überpinseln.
Von Evgeny Morozov im Buch To Save Everything, Click Here (2013) im Text The Nonsense of "the Internet" - and How to Stop It
Nando StöcklinDie Wikipedia – gemeinsam mit anderen Informationsplattformen – greift aber auch zentrale Elemente des Schulsystems an. Die Schule war früher darauf ausgerichtet, dass Schülerinnen und Schüler sich normiert Wissen auf Vorrat aneignen, damit sie bei Bedarf darauf zurückgreifen können. Das ist heute längst nicht mehr so wichtig wie noch vor 50 Jahren – Informationen stehen ja jederzeit zur Verfügung. Wichtiger geworden sind stattdessen Fähigkeiten, das Internet kompetent zu nutzen und sich die gerade benötigten Informationen jederzeit effizient zu besorgen.
Von Nando Stöcklin im Text Eine Enzyklopädie macht Schule (2012)
Gelegentlich kommt es zu konzertierten Aktionen, so machte etwa eine Vereinigung Schweizer Schüler die deutschen Wikipedia-Seiten über den winzigen Inselstaat Nauru (ca. 13.000 Einwohner) zu den wohl ausführliebsten, die es über dieses Land je in einer Enzyklopädie gegeben hat - allein der Hauptteil hat über 44.000 Zeichen, einschließlich Klimadiagramm, Bevölkerungspyramide, Bezirksübersicht, vielen Fotos aus Nauru und einer Darstellung der nauruischen Gewaltenteilung. Über jeden Präsidenten Naurus gibt es einen eigenen Artikel, ebenso über jeden Wahlkreis und jeden Bezirk.
Von Erik Möller im Buch Die heimliche Medienrevolution (2004) im Text Der Netzwerk-Effekt auf Seite 179
Ein Wunder, was sich da abspielt: Menschen arbeiten freiwillig, ohne Chef und ohne Entlöhnung in unserer angeblich durchökonomisierten Welt. Sie stellen ein fabelhaftes Produkt her, das sie der Gemeinschaft schenken - und haben auch noch Spass daran. Stellen Sie sich einmal vor, es gelänge Unternehmen und Behörden, einen Bruchteil einer solchen Motivation zu erzeugen. Darüber nachzudenken, würde mehr lohnen, als sich über die Einführung oder die Verfeinerung von Leistungsbeurteilungs- und Bonussystemen den Kopf zu zerbrechen.
Quelle: Facts Nr 42. S. 63. vom 20.10.2005
Von Margit Osterloh, erfasst im Biblionetz am 29.04.2006
Nando StöcklinDie Wikipedia hat in der letzten Dekade starken Einfluss auf die Verlagsbranche genommen. Sie hat Faktenwissen beinahe unverkäuflich gemacht. Die allgemeinen Enzyklopädien, von Brockhaus über Meyers bis hin zur Microsoft Encarta, sind in Schwierigkeiten geraten. Kürzlich hat die renommierte Encyclopædia Britannica bekanntgegeben, dass sie keine Print-Ausgabe mehr herstellen werde. Kommerzielle Enzyklopädien können mit den Tausenden unentgeltlich arbeitenden Wikipedia-Autorinnen und -Autoren nicht mithalten, weder finanziell noch betreffend Aktualität oder Umfang.
Von Nando Stöcklin im Text Eine Enzyklopädie macht Schule (2012)
Stefan WeberThe online encyclopaedia Wikipedia is problematic not only because of vandalism or fabrication of data. It is also problematic because of the often unknown origin of the basic texts than adapted by the authors' collective of net users. In some reported cases already the very first version of a Wikipedia entry was plagiarised, often copied nearly verbatim without the use of much "brain power" from an older print source. Some of these cases are precisely described in [Weber 2005b] and [Weber 2007a, 27 ff.]. We have to state that there is a systematic source problem in Wikipedia, because the problem of plagiarism was ignored too long, and is still being ignored.
Von Stefan Weber, Hermann Maurer im Buch Report on dangers and opportunities posed by large search engines, particularly Google (2007) im Text Data Knowledge in the Google Galaxy- and Empirical Evidence of the Google-Wikipedia Connection
Nando StöcklinDie Wikipedia und andere Websites, gemeinsam mit internetfähigen Smartphones und anderen digitalen Endgeräten, machen allgemeines Faktenwissen jederzeit und überall verfügbar. Genauso wie mit dem Taschenrechner einfache Additionen oder Multiplikationen vorausgesetzt werden können und stattdessen schwierigere problembasierte Aufgaben gestellt werden, kann mit der Wikipedia Faktenwissen vorausgesetzt und es können Aufgaben gestellt werden, die darauf aufbauen. So schreiben die Schülerinnen und Schüler heute vielleicht eine fiktive Geschichte über einen Schweizer, der an Napoleons Russlandfeldzug teilgenommen hat, statt eine Zusammenfassung des Russlandfeldzuges selbst, die sich einfach aus der Wikipedia kopieren liesse.
Von Nando Stöcklin im Text Eine Enzyklopädie macht Schule (2012)
Nando StöcklinEs besteht aber auch die Gefahr, dass die Wikipedia Opfer ihres eigenen Erfolges wird. Das Modell der Wikipedia basiert auf einer großen Gemeinschaft von Freiwilligen, die neue Artikel schreiben und bestehende Artikel aKtuell halten. Bei vielen Freiwilligenprojekten sinkt nach einer gewissen Zeit die Motivation, mitzuarbeiten. Der Alltag kehrt ein; die Entdeckungsfreude ist befriedigt und lässt nach. Mit einer gewissen Größe wird außerdem das Regelwerk zur Koordinierung der redaktionellen Abläufe immer komplexer. Damit steigt die Hürde für Neueinsteiger. Sie müssen sich in Wikipedia-spezifische Gepflogenheiten, in Formatierungsregeln, Kategorien und Vorlagen einarbeiten. Außerdem existieren zu den wichtigsten Themen bereits Artikel. All diese Punkte zusammen könnten sich längerfristig nachteilig auf die Anzahl der Freiwilligen und damit auf den Inhalt auswirken.
Von Nando Stöcklin im Buch Wikipedia clever nutzen (2010) im Text Einleitung: Welche Bedeutung hat die Wikipedia im Jahr 2025?

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Wikiwiki, Weblogsblogging, Wiki in educationWiki in education, del.icio.us, RSSReally Simple Syndication

CoautorInnenlandkarte

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

Ward Cunningham Ward
Cunningham
Martin Wattenberg Martin
Wattenberg
Fernanda B. Viégas Fernanda B.
Viégas
Bo Leuf Bo
Leuf
Kushal Dave Kushal
Dave
Jakob Voss Jakob
Voss
Anja Ebersbach Anja
Ebersbach
Markus Glaser Markus
Glaser
Richard Heigl Richard
Heigl
Jim Giles Jim
Giles
Amy Bruckman Amy
Bruckman
Andrea Forte Andrea
Forte
Susan L. Bryant Susan L.
Bryant
Frank van Ham Frank van
Ham
Jesse Kriss Jesse
Kriss
Brian Lamb Brian
Lamb
Erik Möller Erik
Möller

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Wikipedia als Schlüsselbegriff einer globalisierten Welt
Wer hätte sich nicht schon intensiver Überlegungen zum Begriff "Wikipedia" gemacht! Der vorliegende Artikel versucht aus diesem Grund, das Spannungsfeld vertiefter zu beschreiben.
Im Jahr 2002 wurde das Thema zum ersten Mal beschrieben. Entsprechend bewegt ist die Geschichte dieses Begriffs. Allgemein gilt Fernanda B. Viégas als renommierter Spezialist für dieses Thema. Doch auch Andrea Forte hat diesbezüglich einen guten Ruf.
Ein Blick auf die Geschichte des Begriffs ist erhellend. ...

icon5 Vorträge von Beat mit Bezug

iconEinträge in Beats Blog

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconExterne Links

Auf dem WWW Wikipedia: a collaborative project to produce a complete encyclopedia from scratch. ( WWW: Link OK 2017-05-05 ,Neulich geändert. am: 2017-05-04)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Wikipedia 14314312164821543521185101129221661661028421143816173536112620771214811193543836332042314469661923148189545475123714319313196327430410129185113920101041525876834108529226232310323
Webzugriffe auf Wikipedia 
2002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017