Beats Biblionetz - Personen

Stefan Aufenanger

Dies ist keine offizielle Homepage von Stefan Aufenanger, E-Mails an Stefan Aufenanger sind hier nicht möglich!
This is not an official homepage of Stefan Aufenanger and it is not possible to contact Stefan Aufenanger here!

iconBücher von Stefan Aufenanger Hier finden Sie alle Bücher der gewählten Person, die im Biblionetz vorhanden sind.

Buchcover

Der Familien-PC

Spaß beim Lernen mit dem Computer für 5- bis 10-Jährige

(2004) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

E-Learning in der Schule

Zeitschrift Computer und Unterricht 62

(2006)  
Buchcover

Auf dem Weg zu Standards?

Zeitschrift Computer und Unterricht 63

(Stefan Aufenanger, Susanne Pacher, Rudolf Peschke, Renate Schulz-Zander, Wolf-Rüdiger Wagner) (2006)    
Buchcover

Geschlechtersensible Medienkompetenzförderung

(Renate Luca, Stefan Aufenanger) (2007)    
Buchcover

Interaktive Whiteboards

Zeitschrift Computer und Unterricht 78

(Stefan Aufenanger, Petra Bauer) (2010)   
Buchcover

Tablets in der Schule

Computer und Unterricht 89

(Stefan Aufenanger, Jürgen Schlieszeit) (2013)   
Buchcover

Medienintegration in Grundschulen

Untersuchung zur Förderung von Medienkompetenz und der unterrichtlichen Mediennutzung in Grundschulen sowie ihrer Rahmenbedingungen in Nordrhein-Westfalen

(Andreas Breiter, Stefan Aufenanger) (2013)
Buchcover

Medienbildung entlang der Bildungskette

Ein Rahmenkonzept für eine subjektorientierte Förderung von Medienkompetenz im Bildungsverlauf von Kindern und Jugendlichen

(Birgit Eickelmann, Stefan Aufenanger, Bardo Herzig) (2014)    

iconTexte von Stefan Aufenanger Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

JahrVolltextTextTexttyp
1997Edutainment
erschienen in Grundbegriffe Medienpädagogik 4. Auflage
Text
1997Computer
erschienen in Grundbegriffe Medienpädagogik 4. Auflage
Text
1999   Lernen mit neuen Medien - Was bringt es wirklich? - Forschungsergebnisse und Lernphilosophien erschienen in Medien praktisch. Zeitschrift für Medienpädagogik, 23,1999, Heft 4, S.4-8Text
2002   Miteinander lernen - Interkulturelle Aspekte von Medienkompetenz
erschienen in Miteinander lernen    
Zeitschriftenartikel
2002   Interkulturelle Bildung im Medienzeitalter
erschienen in Miteinander lernen    
Zeitschriftenartikel
2002   Medien als Täter? - Gewalthaltige Computerspiele und ihre Wirkungen
erschienen in Professionalität stärken (Seite 54 - 55)    
Zeitschriftenartikel
2003   Lernen mit neuen Medien - mehr Wissen und bessere Bildung?
erschienen in Wirkungen und Wirksamkeit neuer Medien (Seite 161 - 171)  
Text
2004   Aufwachsen in einer Medienwelt - Ergebnisse und Ausblicke
erschienen in Mediensozialisation    
Zeitschriftenartikel
2005    Humboldts virtuelle Erben - die Rolle von E-Elearning in Bildungsinstitutionen der Wissensgesellschaft
erschienen in DeLFI 2005
Konferenz-Paper
2005    Macht Fernsehen wirklich 'dick, dumm, krank und traurig'?Text
2005   Vorsicht Spitzer!
erschienen in Ganztägig lernen (Seite 61)  
Zeitschriftenartikel
2011    Netzwerk Bildungswissenschaften - Hochschulen kooperieren virtuell in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung
erschienen in Digitale Medien in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (Seite 252 - 259)    
Zeitschriftenartikel
2014    Bericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des Projekts "Tablet-PCs im Unterrichtseinsatz" in vier Wiesbadener Schulen im Auftrag des Schulamts der Stadt Wiesbaden (Stefan Aufenanger, Luise Ludwig) Text

iconDefinitionen von Stefan Aufenanger

anchored instruction
  • Dabei handelt es sich um ein Konzept, das die Entstehung trägen Wissens verhindern soll. Ein komplexes Problem wird im Zusammenhang mit einem "narrativen Anker" präsentiert. So kann sich zum Beispiel eine Rechenaufgabe aus einer Abenteuergeschichte ergeben. Umgesetzt ist dieser Ansatz z. B. im Lernprogramm "The Adventures of Jasper Woodbury".
    von Stefan Aufenanger in der Zeitschrift E-Learning in der Schule (2006) im Text E-Learning in der Schule
cognitive apprenticeship
  • Ziel ist die Vermittlung von implizitem Praxiswissen. Dabei dient ein Experte als Modell: Er zeigt die Lösung eines Problems und verbalisiert seine Vorgehensweise. Der Lernende bekommt anschließend die Möglichkeit, ein Problem zu bearbeiten, und wird dabei vom Experten angeleitet und unterstützt.
    von Stefan Aufenanger in der Zeitschrift E-Learning in der Schule (2006) im Text E-Learning in der Schule
cognitive flexibility
  • Ziel dieses Ansatzes ist die Vermeidung von Übervereinfachungen und von "Schubladendenken" beim Lernen. Der Lernende soll flexible Vorstellungen entwickeln, die er in verschiedenen Kontexten nutzen kann. Gefördert wird diese Art des Lernens z. B. durch Falldarstellungen, bei denen ein Problem aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird, bei denen Komplexität und Facettenreichtum einer Situation sichtbar werden.
    von Stefan Aufenanger in der Zeitschrift E-Learning in der Schule (2006) im Text E-Learning in der Schule
Tablet
  • Unter Tablets versteht man alle mobilen Geräte, die mit einem Betriebssystem ausgestattet sind, das für Smartphones entwickelt wurde (z. B. iOS, Android oder Windows 8). Weiterhin dient als Interface zur Benutzung der Software keine Maus, sondern ein Touchscreen, der mit Gestenkommunikation bedient wird. Zudem sind auch das Betriebssystem bzw. die Software und die Dateien für den Nutzer nicht sichtbar, sondern werden durch sog. Apps (Application = Anwendungen) angesteuert. Nicht zuletzt haben diese Geräte eine lange Akkulaufzeit und sind relativ leicht. Gegenüber den Smartphones bieten Tablets einen größeren Bildschirm und damit auch einen besseren Umgang mit den Anwendungen.
    von Stefan Aufenanger, Jürgen Schlieszeit in der Zeitschrift Tablets in der Schule (2013) im Text Tablets im Unterricht nutzen

iconBemerkungen von Stefan Aufenanger

Von Stefan Aufenanger gibt es im Biblionetz Bemerkungen zu:


Bücher
KB IB clear
Vorsicht Bildschirm!

Texte
KB IB clear
Bericht zur wissenschaftlichen Begleitforschung des Projekts "Tablet-PCs im Unterrichtseinsatz" in vier Wiesbadener Schulen im Auftrag des Schulamts der Stadt Wiesbaden, E-Learning in der Schule, Netzwerk Bildungswissenschaften, Tablets im Unterricht nutzen, Vorsicht Spitzer!

Fragen
KB IB clear
Führen interaktive Whiteboards zu vermehrtem Frontalunterricht?

Aussagen
KB IB clear
Informatikkenntnisse gehören zur Allgemeinbildung
Interaktive Whiteboards werden oft als reine Präsentationsmedien eingesetzt, der haptische Kanal bleibt ungenutzt
Je mehr Sinneskanäle beteiligt sind, desto grösser ist der Lernerfolg

Begriffe
KB IB clear
E-Learning, Interaktive Whiteboards, Tablet PCs in education

iconZeitleiste von Stefan Aufenanger

iconCoautorInnen

Petra Bauer, Andreas Breiter, Birgit Eickelmann, Bardo Herzig, Renate Luca, Luise Ludwig, Susanne Pacher, Rudolf Peschke, Jürgen Schlieszeit, Renate Schulz-Zander, Wolf-Rüdiger Wagner

iconZitationsnetz Dies ist eine graphische Darstellung von im Biblionetz erfassten Zitationen und Co-Autorschaften.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBegriffswolke von Stefan Aufenanger


Begriffswolke
APH KB IB clear
Aggression, anchored instruction, Android, Apple, Behaviorismus, Betriebssystem, Bildung, Bildungsstandards, Buch, BYOD, cognitive apprenticeship, cognitive flexibility, Computer, Computerspiele, Content Management System, Counterstrike, Curriculum / Lehrplan, Cyberspace, Deutschland, digital divide, Digitalisierung, distance learning / Fernunterricht, E-Learning, Eltern, Empathie, Entdeckendes Lernen, Familie, Fernsehen, Gender, Gesellschaft, Gewalt, Globalisierung, Google, Gruppenarbeit, Hardware, Hausaufgaben, Hypertext, Informationsflut, Informationsgesellschaft, Innovation, Interaktive Whiteboards, Interaktivität, Internet, iPad, iPod Touch, IT-Bildungsstandards, Kinder, Know-how, Kognitivismus, Kompetenz, Konstruktivismus, Learning Management System (LMS), Lebenslanges Lernen, LEGO Mindstorms, LehrerIn, LehrerInnen-Bildung, Lernen, Lernplattform, Lerntyp/Lernstil, Lernumgebung, Mädchen, Medien, Medienbildung, Medienerziehung, Medienkompetenz/media literacy, Medienpädagogik, Microsoft, Motivation, Multimedia, Naturwissenschaft, Neurologie, Notebook, One-to-One-Computing, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, PISA-Studien, Podcast, Podcasts in education, Schulbuch, Schule, SMS, Software, Soziale Netzwerke, Sozialisation, Tablet, Tablets in education, Unterricht, Unterrichtsmaterial, Weblogs, Weblogs in education, Wiki, Wiki in education, Wikipedia, Wireless Computing an Schulen, Wissenschaft, WLAN / Wireless LAN, WWW (World Wide Web),

iconZitate von Stefan Aufenanger

Stefan AufenangerE-Learning sollte nicht so schnell als ein Übergangsphänomen abgetan werden. Zwar sind einige virtuelle Hochschulen in den USA gescheitert, weil sie nur auf E-Learning gesetzt haben. Aber an vielen Hochschulen und sicher auch an deutschen Schulen wird sich E-Learning als eine bedeutsame Erweiterung der Lehrund Lernrnöglichkeiten herausstellen. Das dies gelingen mag, dazu müssen Lehr- Personen selbst dazu beitragen, indem sie ihre Erfahrungen weitergeben und so zu einer Qualitätskontrolle des Lernens mit elektronischen bzw. digitalen Medien beitragen.
von Stefan Aufenanger in der Zeitschrift E-Learning in der Schule (2006)

iconVorträge von Beat mit Bezug

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, welche die gewählte Person oder ihre Werke erwähnen.

Kommentare von BesucherInnen  Hier können auch Sie Ihren Kommentar anbringen!

iconVolltexte Hier finden Sie Links auf das vollständige Werk (PDF, HTML usw.)

Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Netzwerk Bildungswissenschaften: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 261 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Medienbildung entlang der Bildungskette: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 570 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Humboldts virtuelle Erben: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 76 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Geschlechtersensible Medienkompetenzförderung: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1139 kByte; WWW: Link OK 2014-10-11)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem Weg zu Standards?: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 8243 kByte)
Lokal Nur mit Passwort E-Learning in der Schule: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 323 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Interaktive Whiteboards: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 391 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Interaktive Whiteboards: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 5266 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Internationale Projekte mit Tablets in Schulen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1630 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Tablets im Unterricht nutzen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1812 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Tablets in der Schule: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 5539 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Vorsicht Spitzer!: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 270 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Auf dem WWW Macht Fernsehen wirklich'„dick, dumm, krank und traurig'?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 86 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2014-01-28)
Lokal Nur mit Passwort Lernen mit neuen Medien - Was bringt es wirklich?: Volltext (HTML/PDF) (lokal: PDF, 39 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Aufwachsen in einer Medienwelt: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 155 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Miteinander lernen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 225 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Interkulturelle Bildung im Medienzeitalter: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 110 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Medien als Täter?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 84 kByte)
Lokal Nur mit Passwort Lernen mit neuen Medien: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 89 kByte)

iconExterne Links Verweise auf Informationen ausserhalb des Biblionetzes

Auf dem WWW Zusammenfassung zur Zeitschrift Computer und Unterricht No. 63: Hinweis auf die Diskussion um Standards zur Informatischen Bildung ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2014-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2013-08-13)
URL:          
Titel:        
Beschreibung: 

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Stefan Aufenanger 2116553336555122321311621424432
Verweise von Stefan Aufenanger 23221518451351111297238221951
Webzugriffe auf Stefan Aufenanger 823133130202327272330433353285442443745737746705864755547513021271921422246282931333343262524212030202728142125132322171519314417141671214924181081781089221111233166811125151210935966891413188899131215172727232720
2002200320042005200620072008200920102011201220132014

iconFalls Ihnen diese Seite gefallen hat:

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates dieser Seite RSS-Feed dieser Seite

RSS-Feed (2.0) über Neueinträge und Updates des Biblionetzes RSS-Feed ganzes Biblionetz

iconWebtechnisches

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Inbound:              000064

Outbound:             000231

Besucher(10.14):      000020 *

Besucher Total :      002845 *

Erster Eintrag:  09.10.2002

Letzter Eintrag: 25.11.2014

HTML-File:       25.11.2014

(c) beat.doebe.li 1996-2014   Dies ist eine Seite aus Beats Biblionetz (http://beat.doebe.li/bibliothek/)

Mail: bibliothekar@doebe.li   Die offizielle und stabile Adresse lautet

Beats Biblionetz ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l.

Beat Döbeli Honegger ist bei Google+

*(ohne Suchmaschinen und ohne Proxy-Verluste) / This webpage may include a Java Applet from TouchGraph LLC (http://www.touchgraph.com/)