/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht

Möglichkeiten und Grenzen schulischen Lernens mithilfe von webbasierenden Kommunikationswerkzeugen
Erwin Abfalterer ,   
Thumbnail des PDFs

iconZusammenfassungen

Integrating new media into teaching at schools has become a subject of growing interest in the field of educational technology. This master thesis intends to explore the didactic potential and limits of wikis, weblogs, chats and web forums. The author intends to work out effective and efficient ways of implementing these media into teaching by both analysing their structural features and considering the target groups’ needs and informal learning competence with regard to online communication. The analysis needs to be based on educational theory and the psychology of learning. In order to fully exploit the didactic potential of these media one has to assess the general institutional and organizational set-up of their implementation, the students’ learning experience, the underlying didactic concepts and the structural features of the software used. The analysis of relevant literature, the evaluation of examples of educational practice and the author’s own tests with the tools in question will be the methods used to achieve the above-mentioned aims.
Von Erwin Abfalterer in der Diplomarbeit Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht (2006)
Die Einbindung der neuen Medien in den Unterricht ist ein viel beachtetes Thema der Medienpädagogik. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem didaktischen Potenzial der Wiki-, Weblog-, Forum- und Chatsoftware. Sie möchte einen Beitrag zur Mediendidaktik leisten, indem sie unter Bedachtnahme auf sowohl strukturelle Eigenheiten und Wirkungsmuster der untersuchten Kommunikationswerkzeuge als auch auf Zielgruppenmerkmale lerntheoretisch fundierte Möglichkeiten und Grenzen eines effektiven und effizienten Einbaus dieser Kommunikationsmedien in den schulischen Unterricht aufzeigt. Solche Möglichkeiten entstehen - in Abhängigkeit von institutionellen und organisatorischen Rahmenbedingungen - im Wechselspiel zwischen den Lernvoraussetzungen der beteiligten SchülerInnen, den didaktischen Vorstellungen der Unterrichtenden und der Funktionalität der eingesetzten Software. Die Analyse einschlägiger Literatur zu diesem Themenbereich wird ergänzt durch eine Erörterung dokumentierter Anwendungen bzw. Anwendungsvorschläge sowie der Auswertung einer Erprobung von Kommunikationssoftware im Präsenzunterricht einer berufsbildenden höheren Schule.
Von Erwin Abfalterer in der Diplomarbeit Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht (2006)
Klaus HimpslAbfalterer (2006) beschreibt die Einsatzmöglichkeiten von Foren, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht, wobei er sich in erster Linie auf die Verwendung als Kommunikationswerkzeuge konzentriert. Er geht davon aus, dass ein breit gefächertes Verständnis von Online-Kommunikation und ihrer Werkzeuge sowie ihrer Integration in jugendliche Lebenswelten wesentlich sei für die Modellierung entsprechender Unterrichtskonzepte. Er entwickelte in Verbindung dieses Ansatzes mit methodisch-didaktischen Einsichten einige Anwendungsbeispiele und führte eines dieser Vorhaben im Unterricht einer höheren berufsbildenden Schule durch. Abfalterer kommt in seinen Schlussfolgerungen auf ein nicht eindeutiges Bild über die Chancen einer breiten Verwendung dieser Technologien in Schulen. Einerseits seien die Voraussetzungen für die schulische Integration durchaus gegeben. Geringe Kosten, einfache Installation der benötigten Software, relativ einfache Bedienung und die Anpassungsmöglichkeit an Unterrichtsbedürfnisse bildeten eine gute Basis. Außerdem sprächen außerschulische Verwendungskontexte dieser Online- Kommunkationsformen, die Prognose, dass Online-Lernen im Zuge des „lebenslangen“ Lernens zunehmend an Bedeutung gewinnen werde, und enorme didaktische Potentiale für eine Verwendung im Unterricht. Andererseits bedürfen nach Abfalterer diese grundsätzlich positiven Einschätzungen einiger Korrekturen, wenn es um die praktische Umsetzung der Unterrichtsvorhaben geht. Oft seien die technischen und organisatorischen Voraussetzungen nicht optimal oder z.B. bei Partnerschulen sehr unterschiedlich, und sehr häufig mangele es für einen effizienten Unterrichtseinsatz an den notwendigen Medienkompetenzen in den Lehrerkollegien.
Von Klaus Himpsl in der Diplomarbeit Social Software als wesentlicher Bestandteil eines Blended Learning Designs (2006) im Text Blended Learning Szenario an der HTL Dornbirn auf Seite 41

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Beats BibliothekarLeider ist die ursprünglich im Biblionetz erfasste URL eines Volltextes seit mehr als sechs Monaten nicht mehr gültig (Fehlermeldung 404) und wurde deshalb gelöscht. Es ist mir nicht bekannt, ob das Dokument unter einer anderen Adresse noch frei auf dem Internet verfügbar ist.
Von Beats Bibliothekar, erfasst im Biblionetz am 29.07.2006

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Stefan Aufenanger, Peter Baumgartner, Dietrich Boelter, Beat Döbeli Honegger, Nicola Döring, Anja Ebersbach, Markus Glaser, Clemens Gruber, Hartmut Häfele, Richard Heigl, Marco Kalz, Michael Kerres, Alfred Klampfer, Rainer Kuhlen, Brian Lamb, Helmut Leitner, Kornelia Maier-Häfele, Stephan Mosel, Dominik Petko, Martin Röll, Heike Schaumburg, Gerhard Schwabe, Tobias Thelen, David Turner, Chien-min Wang, Etienne Wenger, Ansgar Zerfaß

Begriffe
KB IB clear
Arbeitwork, Bildungeducation (Bildung), Chatchat, Computervermittelte Kommunikationcomputer mediated communication, CSCLComputer-Supported Collaborative Learning, Didaktikdidactics, digital dividedigital divide, E-LearningE-Learning, E-Maile-mail, Erfahrungexperience, Face to Face Kommunikation (F2F), Internetinternet, Kommunikationcommunication, Learning Management System (LMS)Learning Management System, Lernenlearning, Lernumgebung, media synchronicity theorymedia synchronicity theory, Medienmedia, Mediendidaktik, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienpädagogik, NewsgroupsNewsgroups, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Perspektive, Politikpolitics, Portfolio, Prozess, Psychologiepsychology, RSSReally Simple Syndication, Schuleschool, Softwaresoftware, Sozialisation, Spielgame, Strukturstructure, Unterricht, Weblogsblogging, Weblogs in educationWeblogs in education, WebQuest, Werkzeugetool, Wikiwiki, Wiki in educationWiki in education, Wissen
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1991Hypertext (Rainer Kuhlen) 38100
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 25, 31, 30, 24, 20, 20, 26, 22, 19, 16, 17, 921321699695
1999Communities of practice (Etienne Wenger) 5, 4, 2, 4, 2, 1, 1, 13, 8, 7, 2, 49134691
1999  Sozialpsychologie des Internet (Nicola Döring) 8, 5, 5, 9, 7, 7, 3, 15, 12, 6, 6, 35713238293
2001  Multimediale und telemediale Lernumgebungen (Michael Kerres) 22, 18, 22, 13, 12, 12, 13, 14, 11, 7, 4, 414813645487
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 40, 25, 31, 21, 21, 21, 22, 18, 19, 11, 11, 9196415913066
2003  Online-Communities, Weblogs und die soziale Rückeroberung des Netzes Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Christian Eigner, Helmut Leitner, Peter Nausner, Ursula Schneider) 6, 4, 2, 3, 2, 2, 2, 9, 5, 3, 1, 393831639
2003Lehren und Lernen mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien II7, 5, 6, 7, 8, 8, 9, 11, 12, 6, 2, 3397932503
2003     Digitaler Campus (Michael Kerres, Britta Voß) 13, 10, 4, 10, 9, 9, 13, 13, 18, 6, 6, 54516153630
2004    Mediensozialisation4, 1, 3, 1, 1, 1, 1, 5, 1, 4, 1, 16111925
2004  101 e-Learning Seminarmethoden (Kornelia Maier-Häfele, Hartmut Häfele) 5, 1, 1, 3, 5, 5, 2, 6, 9, 6, 3, 4171041818
2004  CSCL-Kompendium (Jörg M. Haake, Gerhard Schwabe, Martin Wessner) 9, 11, 8, 13, 10, 10, 5, 12, 13, 11, 5, 72715473412
2004New Tools for Back-to-School7, 7, 6, 7, 3, 4, 5, 12, 6, 3, 4, 1464411236
2004Content Management Systeme in e-Education (Peter Baumgartner, Hartmut Häfele, Kornelia Maier-Häfele) 8, 4, 2, 5, 4, 4, 7, 12, 7, 4, 3, 4294442625
2005BlogTalks 2.0 (Thomas N. Burg) 4, 4, 2, 3, 1, 1, 2, 9, 4, 3, 2, 112261983
2005Geschriebene Sprache (Hans-Werner Huneke) 3, 3, 1, 5, 4, 4, 3, 5, 6, 4, 1, 28302791
2005  Open-Source-Werkzeuge für e-Trainings (Kornelia Maier-Häfele, Hartmut Häfele) 7, 3, 1, 4, 3, 3, 10, 9, 13, 6, 4, 284622838
2005    WikiTools (Anja Ebersbach, Markus Glaser, Richard Heigl) 11, 4, 7, 3, 5, 5, 10, 14, 9, 4, 7, 64712263871
2005    Praktiken selbstgesteuerten Lernens anhand der Nutzung von web-basierten Personal-Publishing-Systemen (Stephan Mosel) 6, 1, 2, 4, 6, 6, 5, 8, 5, 3, 4, 382731257
2005   Wikis in der Schule (Alfred Klampfer) 8, 7, 2, 8, 5, 5, 8, 12, 8, 7, 5, 7174771816
2005Die neuen Meinungsmacher (Ansgar Zerfaß, Dietrich Boelter) 5, 2, 2, 10, 5, 5, 3, 7, 6, 3, 1, 3123231044
2005  WikiSym 200513, 7, 7, 9, 9, 9, 9, 16, 13, 8, 6, 127862121597
2008    Selbstorganisiertes Lernen im Internet (Veronika Hornung-Prähauser, Michaela Luckmann, Marco Kalz) 11, 7, 5, 3, 8, 8, 6, 12, 12, 5, 5, 7269871116
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1995Besseres Lernen durch Computer in der Schule? (Heike Schaumburg) 6, 3, 1, 1, 2, 2, 2, 3, 5, 7, 2, 141711208
2003Online-Community, «Hands On»! (Helmut Leitner) 6, 3, 4, 6, 3, 2, 2, 2, 8, 3, 1, 34208868
2003   Diskutieren in virtuellen Lehrveranstaltungen (Dominik Petko) 3, 4, 2, 1, 1, 1, 1, 6, 4, 2, 1, 111131686
2003    Kollaboratives Lernen mit WikiWikiWebs (Tobias Thelen, Clemens Gruber) 8, 5, 8, 8, 7, 7, 13, 11, 7, 6, 3, 2142522448
2004   Aufwachsen in einer Medienwelt (Stefan Aufenanger) 10, 1, 6, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 1, 2, 14101573
2004    Extending the Wiki Paradigm for Use in the Classroom (Chien-min Wang, David Turner) 4, 2, 7, 4, 7, 7, 5, 7, 9, 5, 4, 314103603
2004    Medienwahl (Gerhard Schwabe) 2, 2, 7, 2, 1, 1, 2, 1, 3, 2, 3, 14141796
2004    Wide Open Spaces (Brian Lamb) 4, 5, 2, 2, 2, 3, 2, 8, 4, 1, 1, 1341611009
2004   Content Management Systeme aus bildungstechnologischer Sicht (Peter Baumgartner, Marco Kalz) 9, 7, 6, 9, 6, 6, 9, 15, 11, 7, 6, 3174431805
2005    Distributed KM (Martin Röll) 3, 1, 2, 3, 4, 4, 3, 6, 2, 3, 3, 361431274
2005    Textproduktions- und Kommunikationsprozesse in WikiWikiWebs (Tobias Thelen, Clemens Gruber) 3, 3, 3, 4, 3, 3, 4, 6, 2, 4, 1, 16241694
2005    Corporate E-Learning mit Weblogs und RSS (Martin Röll) 3, 1, 2, 2, 1, 1, 9, 6, 9, 6, 3, 572351186
2005   Eine neue Lernkultur entwickeln (Peter Baumgartner) 4, 3, 1, 2, 2, 2, 4, 9, 7, 5, 3, 113241977
2005    Wikis - a Rapidly Growing Phenomenon in the German-Speaking School Community (Beat Döbeli Honegger) 11, 4, 4, 9, 8, 8, 14, 14, 12, 4, 6, 112614111244

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon7 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Wikis in der Schule

Eine Analyse der Potentiale im Lehr-/Lernprozess

(Alfred Klampfer) (2005)   

iconVolltext dieses Dokuments

LokalForen, Wikis, Weblogs und Chats im Unterricht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1238 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Beat hat Diese Diplomarbeit auch schon in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.