Beats Biblionetz - Begriffe: Erfahrung
/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Erfahrungexperience

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconDefinitionen

Humberto R. MaturanaUnter dem heiklen Begriff Erfahrung verstehe ich lediglich, was man gerade erlebt, also etwa zuhören, müde sein, sich langweilen oder neugierig sein.
Von Humberto R. Maturana im Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens

iconBemerkungen

Humberto R. MaturanaWir können in der Erfahrung nicht zwischen 'Wahrnehmung' und 'Sinnestäuschung' unterscheiden.
Von Humberto R. Maturana im Buch Was ist erkennen? (1994) im Text Elemente des Erkennens auf Seite 45
Heinz von FoersterErfahrung ist die Ursache. Die Welt ist die Folge, Epistemologie ist die Transformationsregel.
Von Heinz von Foerster im Buch KybernEthik im Text Epistemologie und Kybernetik: Rückblick und Ausblick. Ein Fragment. (1985) auf Seite 102
Das möglicherweise nicht zu erreichende Ziel der Modellierbarkeit ist es, aus Modellen zutreffende Prognosen über die weitere Entwicklung unserer Welt oder Teilen von dieser, also von der Zukunft, zu erhalten und diese zu beeinflussen. Die Simulation des Einflusses unterschiedlicher Faktoren auf diese Entwicklung ermöglichte dann die Steuerung erwünschter Abläufe. Ob die Prognosen wenigstens annähernd der erfahrenen Zukunft entsprechen, ist nach den bisherigen Ergebnissen zumindest fraglich. Kenntnisse informatischer Modellbildungsprozesse und ihrer Grenzen, die sich z. B. aus der Arbeit mit nichtlinearen Systemen ergeben, gehören in einer Informationsgesellschaft auch heute schon zur Allgemeinbildung mündiger Bürgerinnen und Bürger, deren Aufgabe es ist zu kontrollieren, in welchen Bereichen Ergebnisse solcher Prognoseverfahren als Entscheidungsgrundlage zugelassen werden.
Von Eckart Modrow, Kerstin Strecker im Buch Didaktik der Informatik (2016) im Text Der didaktische Rahmen

iconVerwandte Objeke


Aussagen
03. Es gibt keine objektive Erfahrung
Erklärbarkeitspostulat: Die Tatsachen der Erfahrungswirklichkeit können analysiert, durch 'Naturgesetze' beschrieben und erklärt werden.
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Wissen, Lebenlife, Erkennen, Wahrnehmungperception, Assimilationassimilation

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

M. Stadler M.
Stadler

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Erfahrung - ein heiss diskutierter Schlüsselbegriff einer globalisierten Welt
"Erfahrung" ist zu einem Leuchtturm unserer Gesellschaft geworden. Eine unaufgeregte Übersicht scheint dringend.
Bereits vor 398 Jahren wurde der Begriff zum ersten Mal diskutiert. Dies bietet die Chance für eine historische Betrachtungsweise.
Ein Blick auf die Begriffsgenese ist angezeigt. Eine ältere Definition des Begriffs lautet: "Unter dem heiklen Begriff Erfahrung verstehe ich lediglich, was man gerade erlebt, also etwa zuhören, müde sein, sich langweilen oder neugierig sein." (Humberto R. Maturana, 1994). ...

icon160 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.