/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Strukturen der Komplexität

Eine Morphologie des Erkennens und Erklärens
Buchumschlag

iconZusammenfassungen

Nicht zuletzt durch die analytischen Leistungen der Naturwissenschaften wurde unser Weltbild in immer mehr und kleinere Fraktionen zerlegt. So mag es nutzen, sich wieder um das Komplexe und Ganzheitliche zu kümmern, um Interdisziplinarität und Synoptik. In seinem neuesten Buch untersucht Rupert Riedl die Struktur- und Funktionszusammenhänge, die wir als "komplex" bezeichnen. Er analysiert auf brilliante Art und Weise die Bestimmung, das Auftreten, die Bedeutung und letztlich den fachlichen Umgang mit der Komplexität.
Von Klappentext im Buch Strukturen der Komplexität (2000)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • 1. Wovon die Rede sein wird - Eine Einführung (Seite 1 - 16)
  • 2. Welt und Erkenntnis als Problem (Seite 17 - 56)
  • 3. Die Systeme des Erkennens (Seite 57 - 100)
  • 4. Die Strukturierung des Erkannten (Seite 101 - 198)
  • 5. Die Systeme des Erklärens und Verstehens (Seite 199 - 242)
  • 6. Die Strukturierung des Erklärten und Verstandenen (Seite 243 - 318)
  • 7. Übersicht und Ausblick (Seite 339 - 346)

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Aristoteles, Gregory Bateson, Noam Chomsky, John C. Eccles, Hans-Georg Gadamer, James Gleick, Kurt Gödel, Donald Hebb, David Hume, Immanuel Kant, Claude Lévi-Strauss, Konrad Lorenz, A. R. Lurija, Benoit Mandelbrot, Jean Piaget, Platon, Karl R. Popper, Ilya Prigogine, Rupert Riedl, Siegfried J. Schmidt, Erwin Schrödinger, Herbert Simon, M Stirner, Frederic Vester, Gerhard Vollmer

Fragen
KB IB clear
Ist objektive Erkenntnis möglich?
Was ist Erkenntnis?
Was ist Leben?

Aussagen
KB IB clear
Sprache prägt das Denken

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Assoziation, Bénard-Instabilität, Bewusstseinconsciousness, Bibliotheklibrary, Biologiebiology, Chaoschaos, Deduktion, Denkenthinking, Emergenzemergence, Empirismus, Entropieentropy, Epistemologie (Erkenntnistheorie)epistemology, Epistemologie, Evolutionäre, Erfahrungexperience, Erkennen, Erklärungexplanation, Erwartung, Evolutionevolution, Fliessgleichgewicht, Formform, Fulguration, Funktionalismus, Gedächtnismemory, Gehirnbrain, Geisteswissenschaft, Hermeneutik, Hypothesehypothesis, Induktion, Kausalitätcausality, Kommunikationcommunication, Komplexitätcomplexity, Konstruktivismusconstructivism, Kulturculture, Lebenlife, Lernenlearning, Logiklogic, Mathematikmathematics, Metaphysikmetaphysics, Morphologie, Musterpattern, Naturnature, Naturwissenschaftnatural sciences, Nervensystemnervous system, Ordnungorder, Paradigmaparadigm, Philosophiephilosophy, Physikphysics, Physiologie, Problemproblem, Rationalismus, Raum / Ortspace / place, Realismus, hypothetischer, Realitätreality, Reduktionismus, Redundanzredundancy, Solipsismus, Sprachelanguage, Strukturstructure, Strukturalismus, Symbolsymbol, Systemsystem, Systemtheoriesystem theory, Theorietheory, Unschärferelation, Wahrheittruth, Wahrnehmungperception, Wirklichkeit, Wissen, Wissenschaftscience, Zeittime, Zufall
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Das wilde Denken (Claude Lévi-Strauss) 12000
1845  Der Einzige und sein Eigentum (M Stirner) 1100
1926Das Weltbild des Kindes (Jean Piaget) 15100
1936  Das Erwachen der Intelligenz beim Kinde (Jean Piaget) 5, 7, 2, 4, 5, 5, 4, 11, 5, 4, 3, 4344345902
1945  Nachahmung, Spiel und Traum (Jean Piaget) 5, 4, 1, 4, 3, 3, 1, 7, 3, 2, 1, 116413432
1946Was ist Leben? (Erwin Schrödinger) 4, 2, 3, 2, 1, 1, 1, 5, 2, 3, 2, 1941239
1949The Organization of Behavior (Donald Hebb) 20000
1960Wahrheit und Methode (Hans-Georg Gadamer) 20300
1965Über tierisches und menschliches Verhalten (Konrad Lorenz) 3000
1968The Mind of a Mnemonist (A. R. Lurija) 6000
1970Le Structuralisme (Jean Piaget) 2, 2, 2, 3, 3, 1, 1, 2, 5, 3, 1, 110152199
1970   Sprache und Geist (Noam Chomsky) 6300
1973Die Rückseite des Spiegels (Konrad Lorenz) 7000
1973Logik der Forschung (Karl R. Popper) 22200
1973Objektive Erkenntnis (Karl R. Popper) 12100
1975Das Überlebensprogramm (Frederic Vester) 3004
1975  Evolutionäre Erkenntnistheorie (Gerhard Vollmer) 5, 4, 4, 5, 2, 2, 2, 15, 7, 7, 2, 388439389
1977  Das Ich und sein Gehirn Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (John C. Eccles, Karl R. Popper) 4, 2, 3, 4, 2, 2, 1, 9, 5, 4, 2, 118512252
1978Über die Biologie des Ursachendenkens (Rupert Riedl) 2300
1979Biologie der Erkenntnis (Rupert Riedl) 6400
1985Die Spaltung des Weltbildes (Rupert Riedl) 2300
1987  Chaos (James Gleick) 3, 4, 1, 3, 2, 2, 2, 8, 5, 2, 3, 4203044684
1987  Der Diskurs des radikalen Konstruktivismus (Siegfried J. Schmidt) 10, 9, 4, 6, 6, 6, 4, 17, 11, 3, 4, 379144313606
1987    Die fraktale Geometrie der Natur (Benoit Mandelbrot) 7, 5, 2, 4, 4, 4, 2, 7, 8, 4, 3, 2112726044
1996Die Ursachen des Wachstums (Rupert Riedl) 2000
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1931    Über formal unentscheidbare Sätze der Principia Mathematica und verwandter Systeme (Kurt Gödel) 5, 3, 2, 1, 3, 3, 1, 7, 4, 2, 3, 323336074

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 04.12.2000), IFE (Ca 596 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Strukturen der KomplexitätD--12000354066873XSwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBei Google Books anschauen

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Assistenzzeit an der ETH Zürich ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.