/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Spezielle Innovationshindernisse

Zu finden in: Das Neue und seine Feinde, 2013    
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Gunter DueckDer zweite Teil befasst sich ausführlich mit den Barrieren, die sich typischerweise einer größeren Innovation in den Weg stellen. Antagonisten und CloseMinds überall! Es sind meist überzogene Erwartungen der verschiedenen »Player«. Die Wissenschaftler mögen eigentlich nur erfinden, und dann sagen sie: »Nun macht mal« und »Gebt mir den Ruhm«. Manager sind dafür da, dass alles reibungslos funktioniert, sie sehen Innovationen daher oft als Störung an und managen sie falsch. Mitarbeiter fürchten sich, dass sich ihr Arbeitsplatz verändert oder dass er gar verschwindet. Berater und Investoren pressen eine ungewisse Arbeit in Pläne und Zeitkorsetts. Marketingleute prahlen mit ungelegten Eiern, später wird die Presse deshalb alles als heiße Luft verhöhnen. Ja, und dann sind da noch die Kunden und die oft fehlende Infrastruktur, die viele Unternehmensprogramme, die am besten nach neuen Hype-Lehrbüchern implementiert werden. Staatliche Förderungsprogramme aller Art erzeugen auf Wunsch von Lobbys sehr oft schöne Doktorarbeiten, deren Ergebnisse dann nicht umgesetzt werden, weil die Verbände es lieber doch alles beim Alten belassen wollen. Innovation ist ein echtes Hindernisrennen!
Von Gunter Dueck im Buch Das Neue und seine Feinde (2013)

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Gunter Dueck, Sigmund Freud, C. G. Jung, F. Riemann

Begriffe
KB IB clear
Amygdala / Mandelkern, Computercomputer, Deutschlandgermany, Elternparents, Erfahrungexperience, Erfindeninvent, Es (Freud), Gehirnbrain, Gehirn-Hemisphären, Gesetzelaws, Ich (Freud), Innovationinnovation, Instinktinstinct, Intuition, Lebenlife, LehrerInteacher, Machtpower, Marketingmarketing, MBTI (Myers-Briggs Type Indicator)Myers-Briggs Type Indicator, Meme, Mensch, natürliche Menschen, Optimierung, PrototypingPrototyping, Psychologiepsychology, richtige Menschen, Seelesoul, Softwaresoftware, Staat, Strukturstructure, Theorietheory, Über-Ich (Freud), Unternehmencompany, USA, Vernunft, wahre Menschen, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1960Psychologische Typen (C. G. Jung) 1000
1969   Grundformen der Angst (F. Riemann) 4, 4, 1, 2, 1, 1, 3, 2, 2, 1, 2, 111141535
2000     Wild Duck (Gunter Dueck) 6, 6, 6, 2, 4, 6, 7, 4, 10, 2, 5, 53712153982
2001  E-Man (Gunter Dueck) 9, 8, 5, 6, 5, 8, 8, 7, 6, 3, 6, 31318933808
2002  Omnisophie (Gunter Dueck) 13, 10, 8, 8, 9, 10, 12, 5, 5, 6, 9, 82222284492

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 49
Webzugriffe auf dieses Kapitel 85224211136552114339462132711123144342313
2013201420152016