/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Lehr- und Lernbedingungen des Erwerbs computer- und informationsbezogener Kompetenzen in den ICILS-2013-Teilnehmerländern

Julia Gerick, Heike Schaumburg, Julia Kahnert, Birgit Eickelmann
Zu finden in: ICILS 2013, 2014    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Heike SchaumburgBirgit EickelmannIm vorliegenden Kapitel werden die relevanten Lehr- und Lernbedingungen zum Erwerb computer- und informationsbezogener Kompetenzen auf Schulebene untersucht. Dazu wird auf der Grundlage der Daten von ICILS 2013 sowohl die Situation in Deutschland möglichst umfassend beschrieben als auch durch internationale Vergleiche eingeordnet. Es werden entlang des Rahmenmodells der Studie neben der schulischen Ausstattung mit digitalen Medien, den Standortkonzepten schuleigener Computer sowie dem technischen und pädagogischen Support1 auch personelle Rahmenbedingungen, wie die Sichtweisen und Fähigkeiten der Lehrpersonen, Aspekte der professionellen Fort- und Weiterbildung sowie der Lehrerkooperation in Bezug auf digitale Medien, in der Schule in den Blick genommen. Dabei sind die nachfolgend vorgenommenen Zuordnungen einzelner Aspekte zu dem Bereich der Voraussetzungen nicht immer trennscharf von dem Bereich der Prozesse abgrenzbar. So kann beispielsweise der IT-Support sowohl auf der Ebene schulischer Voraussetzungen (z.B. Support durch den Schulträger) als auch auf der Prozessebene (z.B. Support, der direkt vor Ort in den Schulen geleistet wird) verortet werden. Auch andere Faktoren, wie etwa die Ausgestaltung der Kooperation unter Lehrkräften sowie die Fort- und Weiterbildungskultur, können auf der Prozessebene der Schule beeinfl usst werden, sind aber in vielen Schulen maßgeblich von den schulischen Rahmenbedingungen auf der Ebene der Voraussetzungen geprägt (vgl. u.a. Eickelmann, 2010).
Den Analysen der Lehr- und Lernbedingungen des schulischen Lernens mit digitalen Medien für den Erwerb von computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern geht die Darstellung eines Überblicks über den nationalen und internationalen Forschungsstand voraus, der die Relevanz der verschiedenen Bedingungen in Bezug auf das Lehren und Lernen mit neuen Technologien ausführt und Bezüge zwischen den Bedingungsfaktoren darstellt (vgl. Abschnitt 2). Anschließend werden in den Abschnitten 3 bis 7 auf der Grundlage der ICILS- 2013-Daten Informationen zu computerbezogenen Lehr- und Lernbedingungen in Deutschland sowie im internationalen Vergleich bereitgestellt. Hierbei werden die Perspektiven unterschiedlicher schulischer Akteure (Lehrpersonen, Schulleitungen, IT-Koordinatorinnen und IT-Koordinatoren) berücksichtigt. Vertiefend erfolgt eine differenziertere Betrachtung der Befunde für Deutschland durch Analysen nach Schulformen, wobei ein Vergleich zwischen Gymnasien und anderen Schulformen der Sekundarstufe I vorgenommen wird.2 Mit der Datengrundlage von ICILS 2013 können die Lehr- und Lernbedingungen differenziert beschrieben werden und gehen durch die Einbeziehung der Perspektive verschiedener schulischer Akteure über die Befunde bisheriger Untersuchungen hinaus. Insbesondere die mit ICILS 2013 erfassten Angaben der schulischen Medienverantwortlichen – in der Regel also die sogenannten IT-Koordinatorinnen bzw. IT-Koordinatoren – geben detaillierte und spezifi sche Einblicke, die durch die Aussagen der Schulleitungen und Lehrkräfte ergänzt werden. Weiterhin werden Schulleitungen und Lehrpersonen zur Einschätzung der Lehr- und Lernbedingungen befragt, die über Ausstattungsmerkmale hinausgehen und sich u.a. Auch auf Bezüge zwischen technischer Ausstattung und der pädagogischen Arbeit in den Schulen sowie auf die Ebene der Einstellungen der schulischen Akteure beziehen.
Von Julia Gerick, Heike Schaumburg, Julia Kahnert, Birgit Eickelmann im Buch ICILS 2013 (2014) im Text Lehr- und Lernbedingungen des Erwerbs computer- und informationsbezogener Kompetenzen in den ICILS-2013-Teilnehmerländern

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
John Ainley, Stefan Aufenanger, Andreas Breiter, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung, Angela Chow, Birgit Eickelmann, Peggy A. Ertmer, Julian Fraillon, Bardo Herzig, Ludwig J. Issing, Nancy Law, Dominik Petko, Doreen Prasse, Heike Schaumburg, Peter Schmialek, Wolfram Schulz, Renate Schulz-Zander, Björn Eric Stolpmann, Thomas Stolz, Oliver Vorndran, Stefan Welling, Gunhild Wiggenhorn

Aussagen
KB IB clear
Computerräume in Schulen sind nicht mehr zeitgemäss.
LehrerInnen benötigen ICT-Weiterbildung.

Begriffe
KB IB clear
BYODbring your own device, Computercomputer, Deutschlandgermany, Fragebogen, ICILS, Interaktive Whiteboardsinteractive whiteboard, Internetinternet, LehrerInteacher, One-to-One-ComputingOne-to-One-Computing, Schuleschool, TabletTablet
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2002     Konstruktivistischer Unterricht mit Laptops? (Heike Schaumburg) 2, 4, 5, 4, 2, 3, 4, 4, 4, 9, 7, 122989123171
2002    Lernen mit Laptops (Heike Schaumburg, Ludwig J. Issing) 4, 5, 6, 7, 10, 7, 10, 5, 5, 12, 9, 185025182456
2003     Computer in die Schule (Gunhild Wiggenhorn, Oliver Vorndran) 1, 2, 5, 7, 2, 2, 6, 3, 2, 2, 2, 873881092
2006    IT-Ausstattung der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in Deutschland (BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung) 2, 1, 2, 4, 6, 3, 2, 2, 3, 1, 2, 1610816152
2008    Pedagogy and ICT Use in Schools around the World2, 2, 1, 2, 2, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 4134101
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 1, 5, 1, 6, 3, 7, 2, 2, 2, 5, 5, 2037420415
2010     Medienkompetenz in der Schule (Andreas Breiter, Stefan Welling, Björn Eric Stolpmann) 2, 4, 4, 4, 4, 3, 3, 4, 4, 2, 7, 634336306
2011   Jahrbuch Medienpädagogik 9 (Renate Schulz-Zander, Birgit Eickelmann, Heinz Moser, Horst Niesyto, Petra Grell) 8, 9, 6, 15, 11, 12, 13, 13, 12, 15, 10, 347127934661
2012  Bedingungen innovativen Handelns in Schulen (Doreen Prasse) 3, 4, 3, 2, 4, 2, 1, 1, 1, 2, 4, 1216812125
2013    Evaluation zur Umsetzung der Medienentwicklungsplanung der Stadt Detmold (Renate Schulz-Zander, Peter Schmialek, Thomas Stolz) 1, 3, 2, 2, 1, 4, 2, 2, 3, 3, 1, 1021510181
2013    International Computer and Information Literacy Study (Julian Fraillon, Wolfram Schulz, John Ainley) 3, 2, 8, 1, 3, 2, 2, 5, 2, 3, 5, 14151814154
2014    Medienbildung entlang der Bildungskette (Birgit Eickelmann, Stefan Aufenanger, Bardo Herzig) 9, 6, 13, 9, 9, 5, 3, 6, 3, 9, 9, 14111414443
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2005    Teacher pedagogical beliefs (Peggy A. Ertmer) 1, 2, 2, 1, 1, 2, 2, 3, 1, 3, 2, 1018610181
2008Teacher characteristics, contextual factors, and how these affect the pedagogical use of ICT (Nancy Law, Angela Chow) 22512222
2011    Hemmende und förderliche Faktoren des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht (Dominik Petko) 8, 2, 4, 4, 5, 7, 8, 3, 7, 2, 5, 16115016393

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Kinder, Tablets in education, Unterricht

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalLehr- und Lernbedingungen des Erwerbs computer- und informationsbezogener Kompetenzen in den ICILS-2013-Teilnehmerländern: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 347 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 135
Verweise von diesem Kapitel 495
Webzugriffe auf dieses Kapitel 91117233132195622632537637544410
2014201520162017