/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Datendata

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Daten, data

iconDefinitionen

Helmut WillkeDaten sind beobachtete Unterschiede.
Von Helmut Willke im Buch Einführung in das systemische Wissensmanagement (2004) im Text Was heisst hier Wissen? auf Seite 28
Don TapscottRaw data are [...] disorganized, empirical facts.
Von Don Tapscott im Buch Growing Up Digital (1997) im Text The Net Generation auf Seite 32
Daten sind symbolische Abbildungen von Sachverhalten (z.B. die Anzeige auf einem Thermometer).
Von ThinkTools AG, erfasst im Biblionetz am 24.05.2000
Kurt BauknechtCarl August ZehnderDaten sind Angaben aller Art, namentlich Zahlen, Wörter, Texte, Graphiken, Bilder, Sprachaufzeichnungen.
Von Kurt Bauknecht, Carl August Zehnder im Buch Grundlagen für den Informatikeinsatz im Text Vielfältiger Einsatz - einfache Grundlagen auf Seite 16
Angaben über Dinge und Sachverhalte die - entsprechend codiert - elektronisch gespeichert und verarbeitet werden können.
Von Daniel Aebi im Buch Re-Engineering und Migration betrieblicher Nutzdaten (1996) auf Seite 33
Christian SchucanDaten sind Symbole oder Symbolkombinationen, mit denen Sachverhalte in einem relevanten Wahrnehmungsbereich dargestellt werden können.
Von Christian Schucan im Buch Effektivitätssteigerung mittels konzeptionellem Informationsmanagement (1999) im Text Begriffliche Abgrenzung auf Seite 25
Remo A. BurkhardRaw, unrelated numbers or entries, explicated on a medium (e.g., in a database). Data are numbers, characters, images, or other outputs from devices.
Von Remo A. Burkhard in der Dissertation Knowledge Visualization (2005)
Oliver BendelStefanie HauskeDaten sind Zeichenfolgen, die zur Darstellung von Informationen dienen. Sie werden auf Datenverarbeitungsanlagen gespeichert, verarbeitet und erzeugt.
Von Oliver Bendel, Stefanie Hauske im Buch E-Learning: Das Wörterbuch (2004) auf Seite 50
Andrea BackOliver BendelDaten sind in einem Medium gespeicherte Zeichen. Daten werden zu Informationen, indem sie kombiniert und in einem bestimmten Kontext interpretiert werden.
Von Andrea Back, Oliver Bendel, Daniel Stoller-Schai im Buch E-Learning im Unternehmen (2001)
Werte zur Abbildung eines Ausschnitts der Realwelt nach AnWendung eines Messverfahrens, dieses kann auch künstliche oder natürliehe sensorische Wahrnehmung, z.B. Beobachtung, sein.
Von Volker Würthele im Buch Datenqualitätsmetrik für Informationsprozesse (2003) im Text Begriffe im Bereich der Datenqualität auf Seite 20
Helmut BalzertDaten (engl.; data) stellen Information (das heisst Angaben über Sachverhalte und Vorgänge; engl.: information) auf Grund bekannter oder unterstellter Abmachungen in einer maschinell verarbeitbaren Form dar.
Von Helmut Balzert im Buch Wirtschaftinformatik I (1978) im Text Einführung und Überblick auf Seite 8
Daten sind das Rohmaterial von Information. Was Datum wird, hängt von dem ab, was ein Beobachter sehen kann. Dies hängt wiederum von seinen Instrumenten (z.B. Fernrohr) und seinen Theorien, Konzeptionen, Ideologien usw. ab.
Von Jochen Röpke im Text Lernen, Leben und Lieben im sechsten Kondratieff (1999)
Werner HartmannDaten sind nicht gleichzusetzen mit Informationen. Daten sind gespeicherte Angaben in Form von Zahlen, Texten, Tönen, Bildern, ..., ein «Knopf im Nastuch . Information setzt ein Informationsbedürfnis voraus und beinhaltet eine Antwort auf eine konkrete Fragestellung.
Von Werner Hartmann in der Zeitschrift Interface 1/97 im Text Gehört Internet in die Schulen? (1997)
Sigmar-Olaf TerganData are raw. They are symbols or isolated and non-interpreted facts. Data represent a fact or statement of event without any relation to other data. Data simply exists and has no significance beyond its existence (in and of itself). It can exist in any form, usable or not. It does not have meaning of itself.
Von Sigmar-Olaf Tergan, Tanja Keller im Buch Knowledge and Information Visualization (2005) im Text Visualizing Knowledge and Information
Gabi ReinmannHeinz MandlDaten bestehen aus einer (per Konvention) kombinierten Folge von Zeichen (zum Beispiel Zahlen oder Buchstaben), besitzen aber noch keine Verwendungshinweise und sind an sich bedeutungslos. Sie werden erst dann zu Informationen, wenn sie in einen Problemzusammenhang gestellt werden und zur Erreichung eines Ziels dienen.
Von Gabi Reinmann, Heinz Mandl, Christine Erlach, Andrea Neubauer im Buch Wissensmanagement lernen (2001) im Text Erste Überlegungen zu Wissen und Wissensmanagement
Remo A. BurkhardData consists of different signs which are related to each other ordered by a special Syntax rule. Data are numbers, characters, images, or other outputs from devices. Data are in a format that can be further processed by a human or put into a Computer, stored and processed, andlor transmitted to another human or to an other information processor. Data on its own has no meaning. Only if interpreted by some kind of data processing system does it takes on meaning and become information.
Von Remo A. Burkhard in der Dissertation Knowledge Visualization (2005) im Text Frame of Reference

iconBemerkungen

Maia EngeliIf data is left alone it will die.
Von Maia Engeli im Buch Storie digitali (1999) im Text Messages: Screens are Small - Ideas are Big auf Seite 11
Paul WatzlawickJanet H. BeavinDon D. JacksonDer Inhaltsaspekt vermittelt die 'Daten', der Beziehungsaspekt weist an, wie diese Daten aufzufassen sind.
Von Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson im Buch Menschliche Kommunikation (1967) im Text Pragmatische Axiome - ein Definitionsversuch auf Seite 55
Maia EngeliDigital data needs care, like a Tamagotchi. From time to time somebody has to controI the integrity, the relevance, the actuality and the correctness.
Von Maia Engeli im Buch Storie digitali (1999) im Text Messages: Screens are Small - Ideas are Big auf Seite 11
Beat Döbeli HoneggerWenn man über diese Begriffe zu diskutieren beginnt, sollte man überprüfen, ob alle Beteiligten kompatible Definitionen der Begriffe Daten - Information - Wissen verwenden...
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 19.06.2000
Data is Information is knowledge is Information is data. Ask an expert and receive a philosophical treatise on the fine distinctions between data, Information, knowledge, and wisdom. Ask a colleague and they'll question your sanity. But go ahead anyway. Ask someone to define Information. Then poke holes in their definitions. Keep at it. Don't let them off the hook. I'll bet it's easy and fun, in a disturbing sort of way, like shooting fish in a barrel.
Von Peter Morville im Buch Ambient Findability (2005) im Text Information Interaction auf Seite 45

iconVerwandte Objeke


Aussagen
Daten leben ewig
Daten sind einiges teurer als Software.data is much more expensive than software
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Datenschutz, Informationinformation, Datenbankdatabase, Privatsphäreprivacy, big databig data
icon
Verwandte Aussagen
Daten sind nicht Informationdata is not information

CoautorInnenlandkarte

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconHäufig erwähnende Personen

Carl August Zehnder Carl August
Zehnder
Viktor Mayer-Schönberger Viktor
Mayer-Schönberger
Hartmut Ernst Hartmut
Ernst
Gerd Beneken Gerd
Beneken
Jochen Schmidt Jochen
Schmidt
Christian Heller Christian
Heller
Kenny A. Hunt Kenny A.
Hunt
David D. Riley David D.
Riley
Kenneth Cukier Kenneth
Cukier
Angela Barandun Angela
Barandun
Kurt Bauknecht Kurt
Bauknecht
Michèle Binswanger Michèle
Binswanger
Sascha Lobo Sascha
Lobo
Yvonne Hofstetter Yvonne
Hofstetter
David Weinberger David
Weinberger
Bruce Schneier Bruce
Schneier
Werner Hartmann Werner
Hartmann
Kathrin Passig Kathrin
Passig
Beat Döbeli Honegger Beat
Döbeli Honegger

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Das Thema Daten retrospektiv gesehen
Das Thema "Daten" diktiert in zunehmendem Masse das heutige Dasein. Es wird deshalb der Versuch unternommen, einige essentielle Erläuterungen retrospektiv betrachtet zu skizzieren.
Ein erstes Mal aufgegriffen wurde das Thema vor 40 Jahren. Damals war vieles noch anders.
Ein Blick auf die zahlreichen Definitionen des Begriffs ist nützlich. Die am meisten zitierte Erklärung des Begriffs von Don Tapscott von 1997 lautet: "Raw data are [...] disorganized, empirical facts."...

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconExterne Links

Auf dem WWW Begriffsfeld DATEN: Grundlegende Begriffsnormen, Legaldefinitionen ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2016-05-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2008-03-13)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Daten 7793244913173623822363113288323635561542382137459961271841271221114754111451411218155816102523322053652743184825663314732741311321223516378413475203618182112119920152162318381323131092313186161622142921718184513372813282112
Webzugriffe auf Daten 
199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016