/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Erfolgsrezepte für CIOs

Was gute Informationsmanager ausmacht
Walter Brenner, Christoph Witte ,  
Buchcover

iconZusammenfassungen

Walter BrennerChristoph WitteWir fordern, dass sich der CIO entscheidet. In aller Deutlichkeit weisen wir darauf hin, dass er dafür nicht viel Zeit hat. Wenn unsere Annahme zutrifft, dass die Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnik für Unternehmen steigen wird, ändert sich auch die Bedeutung des CIO. Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, kommt "unter die Räder".
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007) im Text Die Entwicklungspfade des CIO auf Seite 133
Walter BrennerChristoph WitteUnser erklärtes Ziel ist es, die Praktiker, und vielleicht auch die Berater und die Wissenschaft zum Nachdenken über die Rolle des CIO zu motivieren. Wir sind davon überzeugt, dass der geschäftsorientierte CIO in Verbindung mit einem CTO, der seine Verantwortung für die Produktionsmittel der Informations- und Kommunikationstechnik global wahrnimmt, in Zukunft entscheidende Bedeutung für die Konkurrenzfähigkeit vieler Unternehmen haben wird.
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007) im Text Schlussbetrachtung auf Seite 158
Walter BrennerChristoph WitteCIOs (Chief Information Officer) - oder auf deutsch ›Informationsmanager‹ - stehen unter Druck. Nicht zuletzt durch steigende Kosten, ständig neue technische Herausforderungen und durch hohe Qualitätsstandards. Sie kommen nicht mehr damit aus, auf ihre bewährte Stellung als Vermittler zwischen IT und Geschäft zu setzen. Sie müssen sich neu positionieren. Unser Buch zeigt, wie CIOs namhafter Unternehmen (z.B. Deutsche Bank, Commerzbank, Telekom, Audi, Münchner Rück) diese Frage für sich gelöst haben. In persönlichen Gesprächen mit uns beschreiben sie, wie sie sich positionieren und welche Strategien sie verfolgen. Daraus leiten wir Erfolgsrezepte für CIOs ab, die jedem, der sich bereits in der Position befindet oder sie anstrebt, hilfreiche Orientierung bieten.
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Walter BrennerChristoph WitteWir sind uns bewusst, mit diesem Buch eine grundsätzliche Richtung, nicht aber eine konkrete Lösung aufzuzeigen. Dies kann ein Buch zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht leisten. Wir können lediglich nach bestem Wissen und Gewissen unsere Beobachtungen, die Ergebnisse der Interviews mit CIOs und CEOs sowie die Erfahrungen aus unserem täglichen Umgang mit diesen Persönlichkeiten zusammenfassen, und thesenartig darstellen. Die Praktiker werden am Ende, unterstützt durch Berater und Wissenschaft, konkrete Antworten finden, wie der CIO jeweils positioniert werden muss. Wir freuen uns bereits darauf, in einigen Jahren wieder Interviews zu führen und Fallstudien zu beschreiben, die zeigen werden, was aus unseren Ideen und Thesen geworden ist.
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007) im Text Schlussbetrachtung auf Seite 157

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Frederick P. Brooks, Nicholas G. Carr, James Champy, Elgar Fleisch, R. N. Foster, Thomas Friedman, Michael Hammer, L. J. Heinrich, Helmut Krcmar, Friedemann Mattern, F. Warren McFarlan, Richard L. Nolan

Begriffe
KB IB clear
Ambiguitätstoleranz, Buchhaltung, Change ManagementChange Management, CIOChief Information Officer, Computercomputer, Datendata, Effizienz, Erfolg, Geschäftsmodellbusiness model, Geschäftsprozess, Gesellschaftsociety, Globalisierungglobalization, Hardwarehardware, ICTICT, ICT-Betrieb, Informatikcomputer science, Informatik & Recht, Informatik-Projektmanagement, Informationsgesellschaftinformation society, Informationsmanagementinformation management, Informationstechnikinformation technology, Innovationinnovation, Internetinternet, ITIL, Komplexitätcomplexity, Machtpower, Managementmanagement, Mobiltelefonmobile phone, Outsourcingoutsourcing, Projektmanagementproject management, Prozess, Rollerole, service level / Serviceebeneservice level, service level agreement (SLA)service level agreement, SMSText messaging, SOA (Service Oriented Architecture)Service Oriented Architecture, Softwaresoftware, Sozialkompetenz, Staat, Support, Technik, Technologietechnology, Telefon, Unternehmencompany, Verfügbarkeit / availabilityavailability, Vertrauentrust, Wikipedia
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Business Reengineering Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (James Champy, Michael Hammer) 900229
 Informationsmanagement (L. J. Heinrich) 5, 2, 1, 1, 2, 4, 2, 4, 5, 2, 6, 276525114
1972   The Mythical Man-Month (Frederick P. Brooks) 4, 1, 2, 2, 3, 3, 1, 1, 3, 2, 3, 127612981
1986  Innovation (R. N. Foster) 2, 3, 1, 1, 3, 3, 1, 4, 2, 2, 1, 1111411404
2003Informationsmanagement (Helmut Krcmar) 1, 1, 2, 3, 2, 2, 3, 1, 2, 5, 1, 15711113
2005     The World Is Flat (Thomas Friedman) 3, 5, 6, 5, 7, 6, 6, 9, 7, 5, 6, 870708920
2005   Das Internet der Dinge (Elgar Fleisch, Friedemann Mattern) 9, 15, 12, 8, 9, 11, 11, 18, 12, 11, 10, 101860102475
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2003    IT Doesn’t Matter (Nicholas G. Carr) 3, 2, 3, 3, 3, 4, 4, 8, 2, 3, 3, 4131141628
2005Information Technology and the Board of Directors (Richard L. Nolan, F. Warren McFarlan) 2, 2, 2, 2, 1, 2, 1, 1, 3, 3, 3, 1331567

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate im Buch

Walter BrennerChristoph WitteDer CIO kann nur die Rolle spielen, die ihm der Vorstand zutraut. Er kann sein geschäftliches Know-how, sein Prozess- und sein Change-Management-Wissen immer wieder anbieten, wenn sein Beitrag nicht gewünscht ist - etwa weil es dafür eigene Ressorts gibt - dann hat der CIO keine Chance, sich weiterzuentwickeln und dauerhaft die Rolle etwa eines Chief Process Officers zu übernehmen.
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007) im Text Der CIO muss Farbe bekennen auf Seite 73
Walter BrennerChristoph WitteEs ist auch den meisten Führungskräften auf Geschäftsleitungs-, Verwaltungsrats- und Aufsichtsratsebene zumindest rational klar, dass sich in den nächsten Jahren Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle durch die moderne Informations- und Kommunikationstechnik ändern werden. Sehr oft handeln die Führungskräfte aber emotional völlig anders. Sie drücken sich vor Entscheidungen, die mit Informations- und Kommunikationstechnik zu tun haben, und suchen eine Person oder ein Gremium, dem sie diese Verantwortung übergeben können.
Von Walter Brenner, Christoph Witte im Buch Erfolgsrezepte für CIOs (2007) im Text Jedes Unternehmen hat den CIO, den es verdient

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Sourcing als Beginn der Transformation: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 91 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
LokalJedes Unternehmen hat den CIO, den es verdient: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 142 kByte)

iconExterne Links

Auf dem WWW www.cio-buch.de: Website zum Buch "Erfolgsrezepte für CIOs" ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2017-06-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2017-05-05)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 16.04.2007)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Erfolgsrezepte für CIOsD--120073446406336SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Beat hat Dieses Buch auch schon in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 141
Verweise von diesem Buch 122
Webzugriffe auf Dieses Buch 
20072008200920102011201220132014201520162017