/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Digitaler Deutschunterricht

Neue Medien produktiv einsetzen
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Oktober 2016. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Das Buch stellt Methoden und Projekte vor, die es erlauben, Neue Medien im Deutschunterricht didaktisch reflektiert und produktiv einzusetzen. Die pädagogische Diskussion digitaler Medien ist bis heute davon geprägt, das der Deutschunterricht sein Ziel darin sieht, die »alten« Medien (das »gute« Buch) zu bewahren. Die für Jugendliche alltäglich gewordenen Plattformen und sozialen Netzwerke werden darum primär als eine Gefährdung angesehen. Diese Perspektive hat den Blick auf das Potenzial Neuer Medien verschüttet. Philippe Wampfler ändert das, indem er an konkreten Beispielen zeigt, wie zeitgemäßer Deutschunterricht die veränderten Bedingungen für Literatur, Schreiben und Lesen reflektieren und produktiv nutzen kann. Auf eine Einleitung mit fachdidaktischen Einsichten zum Arbeiten mit digitalen Werkzeugen folgen Unterrichtseinheiten, die auf verschiedenen Schulstufen und -niveaus von Lehrkräften direkt eingesetzt werden können.
Von Klappentext im Buch Digitaler Deutschunterricht (2017)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Philippe WampflerIst in diesem Buch in einem ganz allgemeinen Sinn die Rede von Deutschunterricht, so beziehen sich viele der Ausführungen auf Schülerinnen und Schüler, die sich selbstständig in digitalen Räumen bewegen, also während oder nach der Pubertät die Schule besuchen. Die Erfahrungen des Autors beziehen sich hauptsächlich auf den gymnasialen Unterricht, was sich in den Voraussetzungen und Annahmen zum Unterrichtsablauf oft zeigt. Einige der im letzten Teil vorgestellten Ideen wurden schon publiziert – Hinweise auf ausführlichere Arbeiten dazu sind in den Text eingefügt. Unmarkierte Übernahmen von Textpassagen des Autors sind beabsichtigt, sie dienen dazu, eine Zusammenstellung von Unterrichtsideen in diesem Band greifbar zu machen. Letztlich ist das Buch eine formale Zusammenstellung informell geäußerter Ideen – viele von ihnen wurden in Blogposts, in Twittergesprächen oder auf Tagungen schon geäußert. Das Buch richtet sich in diesem Sinne auch nicht an ein digital affines Publikum, sondern an Deutschlehrerinnen und -lehrer, die ihren Horizont erweitern möchten und sich von der Faszination der digitalen Arbeit anstecken lassen.
Von Philippe Wampfler im Buch Digitaler Deutschunterricht (2017) im Text Die Selbstverständlichkeit des Digitalen auf Seite 30
Philippe WampflerSie werden im gesamten Buch das Fehlen technischer Anleitungen feststellen. Das ist kein Lapsus des Autors, sondern didaktische Absicht: Wer digitalen Deutschunterricht abhalten will, wird zusammen mit Schulleitungen, Kolleginnen und Kollegen sowie Lernenden Lösungen finden, die den Gegebenheiten und Möglichkeiten entsprechen. Diesbezüglich gibt es massive Unterschiede zwischen Schulen, so dass jeder Vorschlag für eine Norm schlicht auf die Realität prallen würde.
Von Philippe Wampfler im Buch Digitaler Deutschunterricht (2017) im Text Grundlagen digitaler Arbeit im Deutschunterricht

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Peter Baumgartner, Patricia Berger-Kündig, Andreas Bühlmann, Beat Döbeli Honegger, Harry G. Frankfurt, Volker Frederking, Peter Gallin, Martin Gossweiler, Erich Herber, Beat Knaus, Axel Krommer, Otto Kruse, Hilbert Meyer, Thomas Möbius, Pam A. Mueller, Jöran Muuß-Merholz, Daniel M. Oppenheimer, Kathrin Passig, Lisa Rosa, Urs Ruf, Gabriela Ruhmann, Aleks Scholz, Felix Stalder, James Surowiecki, Anja Wagner, Philippe Wampfler

Aussagen
KB IB clear
Lernargument: ICT-Einsatz fördert das Lernen
Telefon: Anrufen=Angreifen

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), BYODbring your own device, Chatchat, Chatterbotchat bot, Chinesisches Zimmerchinese room, Computercomputer, creative commonscreative commons, Datendata, Denkenthinking, Deutschunterricht, Didaktikdidactics, digital mainstreaming, Digitalisierung, D-Learning (Digitales Lernen)D-Learning, Einzelarbeit, Elternparents, E-Maile-mail, Evernote, facebook, flipped classroomflipped classroom, formal learningformal learning, Frontalunterricht, Geldmoney, Gesellschaftsociety, informal learninginformal learning, Instagram, Interaktive Whiteboardsinteractive whiteboard, Kollaboratives Schreibencollaborative writing, Kommunikationcommunication, Kompetenzcompetence, Kompetenzorientierung, Kreativitätcreativity, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, LehrerInteacher, Lernenlearning, Lernumgebung, Medienmedia, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Meme, Offenheitopenness, OneNote, Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment, Portfolio, Prozessorientierte Schreibdidaktik, Prüfung, Schreibenwriting, Schreiben am Computerwriting with a computer, Schreiben von Handhand writing, Schuleschool, snapchat, social softwaresocial software, Sprachelanguage, TabletTablet, Tablets in educationTablets in education, Turing-Testturing test, Twitter, Unterricht, Urheberrecht, Vertrauentrust, Watson, Weblogsblogging, Weblogs in educationWeblogs in education, WebQuest, Wikiwiki, Wiki in educationWiki in education, Wikipedia, WLAN / Wireless LANWireless LAN
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1998Dialogisches Lernen in Sprache und Mathematik - Band 1 Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Peter Gallin, Urs Ruf) 13200
2004    Die Weisheit der Vielen (James Surowiecki) 7, 2, 1, 1, 2, 4, 2, 2, 1, 3, 1, 24122811
2004   Was ist guter Unterricht? (Hilbert Meyer) 3, 11, 4, 8, 2, 11, 2, 2, 7, 6, 4, 9291594088
2005On Bullshit (Harry G. Frankfurt) 3, 1, 5, 1, 1, 1, 2, 5, 1, 2, 2, 1541458
2006  Prozessorientierte Schreibdidaktik (Otto Kruse, Katja Berger, Marianne Ulmi) 10, 7, 6, 11, 5, 8, 8, 4, 7, 2, 2, 11966111793
2012    User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen (Anja Wagner) 4, 4, 3, 4, 7, 5, 1, 6, 1, 3, 3, 54885247
2013  Standardsituationen der Technologiekritik (Kathrin Passig) 6, 12, 3, 4, 4, 3, 3, 1, 2, 3, 2, 414404197
2013    Facebook, Blogs und Wikis in der Schule (Philippe Wampfler) 6, 8, 5, 8, 5, 6, 4, 7, 5, 10, 5, 813668373
2013     Der Wiki-Weg des Lernens (Michele Notari, Beat Döbeli Honegger) 31, 15, 24, 21, 25, 22, 27, 21, 16, 27, 14, 3257305321185
2014   Generation »Social Media« (Philippe Wampfler) 8, 3, 16, 10, 9, 7, 7, 5, 5, 10, 5, 58745232
2014Digitale Medien im Deutschunterricht (Volker Frederking, Axel Krommer, Thomas Möbius) 16, 1, 3, 2, 3, 2, 2, 2, 1, 2, 1, 43104242
2016    Mehr als 0 und 1 (Beat Döbeli Honegger) 118, 39, 62, 62, 105, 60, 72, 66, 51, 66, 45, 8564698851343
2016    Kultur der Digitalität (Felix Stalder) 17, 9, 3, 7, 7, 7255750
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2006Prozessorientierte Schreibdidaktik (Otto Kruse, Gabriela Ruhmann) 1, 1, 1, 1, 3, 3, 2, 2, 1, 1, 3, 13111751
2009    Standardsituationen der Technologiekritik (Kathrin Passig) 7, 3, 2, 1, 2, 4, 3, 1, 2, 3, 2, 211232314
2013    Höhere Lernqualität durch interaktive Medien? (Peter Baumgartner, Erich Herber) 1, 2, 1, 1, 1, 23728
2013    Wiki macht Schule (Beat Knaus) 6, 1, 2, 4, 1, 1, 2, 2, 2, 3, 2, 6213692
2014    The Pen Is Mightier Than the Keyboard (Pam A. Mueller, Daniel M. Oppenheimer) 12, 3, 1, 1, 1, 5, 2, 2, 3, 2, 5, 412104154
2015    Schlamm und Brei und Bits (Kathrin Passig, Aleks Scholz) 7, 6, 1, 1, 2, 1, 3, 236223
2016   Argumente gegen die Digitalisierung in der Schule (Beat Döbeli Honegger) 3600
2016   Warum gehört das Digitale in die Schule? (Beat Döbeli Honegger) 6, 2, 9, 3, 9, 3, 11, 11, 3, 13, 7, 2143421101
2016    Digitales Mainstreaming - Prüfungsaufgaben aus Hamburg (Jöran Muuß-Merholz) 2, 1, 13414
2016    Welche "digitale Bildungsrevolution" wollen wir? (Lisa Rosa) 19, 12, 2412233

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon Vorträge von Beat mit Bezug

  • http://phzh.ch/unmöglich

    PHZH, 29.10.2016

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDigitaler Deutschunterricht: Gesamtes Buch als Volltext

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Digitaler DeutschunterrichtD--13525701977SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren. Beat hat Dieses Buch auch schon in Vorträgen erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 23
Verweise von diesem Buch 3146
Webzugriffe auf Dieses Buch 8123
20162017