/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen

Gestaltungsspielräume für globale Bildung
Anja Wagner ,    
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die vorliegende Arbeit folgt der Hypothese, eine positive User Experience (UX)7 innerhalb der digitalisierten Umgebungen, die die moderne Weltgesellschaft nachhaltig prägen, sei eine wesentliche Voraussetzung, um sich in den aktuellen Veränderungsprozessen aktiv bewegen zu können. Es gilt zu untersuchen, welche subjektiven Fähigkeiten die Personen einerseits selbst beisteuern können, um in den Genuss einer positiven UX zu gelangen und welche Rahmenbedingungen auf der anderen Seite diesen UX-Prozess beeinflussen.
Aufgrund der weltweiten Vernetzungen und sozio-kulturellen Verflechtungen ist dabei die UX im globalen Kontext (inkl. Afrika, Asien, Südamerika etc.) zu analysieren, um daraus generelle Kompetenzen abzuleiten und dann zu erforschen, wo man bildungspolitisch (ggf. international) ansetzen könnte, um diese Kompetenzentwicklung zu fördern. Zentrales Ziel dieser Arbeit ist es insofern, Hebel zu finden, damit möglichst viele Menschen die Potenziale digitaler Vernetzungsformen und weltweiter Informations- und Kommunikationsflüsse (zumindest potenziell) selbstbestimmt geniessen und mitgestalten können.
Die sich daraus ableitende Hauptfrage, der es nachzuspüren gilt, lautet von daher:
Welche globalen bildungspolitischen Maßnahmen sind erforderlich, um sozial exkludierten Personen den Kompetenzerwerb zu ermöglichen, der benötigt wird, um über eine positive UX in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen an der modernen Weltgesellschaft selbstbestimmt teilzuhaben?
Von Anja Wagner in der Dissertation User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen (2012)
This dissertation deals with the question, what global education policies are required to help (excluded) people develop competences that are needed for a positive user experience in user-generated, digital learning environments in order to participate in the modern world society in a self-determined way. For this purpose, Castells’ “network society” and Csikszentmihaly’s “theory of optimal experience” were used as an analytical basis for the classification of the social networking activities. On the basis of this discussion of current theories of learning, competence debates, economic analysis of the education system, and user experience research, some individual and societal requirements could be identified for survival in the network society. With regard to different socio-cultural conditions for individual flow in the “space of flows”, the result was the development of different flow criteria, which served as the basis for operationalization in the context of a Real-Time Delphi (RTD) study with an international expert panel. The aim was to find educational approaches extending to the year 2020, that could serve as a framework for excluded people, so that they can potentially participate in shaping the future network society. The result of the expert consultation was reflected by resorting to the latest global and educational governance studies and the potential influence of civil society on the so-called digital divide. Finally, four educational course scenarios were designed against this background, which could make it possible to close the gap for more globally excluded people by 2020.
Von Anja Wagner in der Dissertation User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen (2012)
In der Dissertation wird der Frage nachgegangen, welche globalen bildungspolitischen Maßnahmen erforderlich sind, um auch bislang exkludierten Menschen den Kompetenzerwerb zu ermöglichen, der benötigt wird, eine positive User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen auszubilden, damit sie an der modernen Weltgesellschaft selbstbestimmt teilhaben können. Zu diesem Zweck wurden Castells ‘Netzwerkgesellschaft’ und Csikszentmihalys ‘Theorie der optimalen Erfahrung’ als analytische Grundlagen zur Einordnung der sozialen Netzwerk-Aktivitäten herangezogen. Dies ermöglichte es, unter Rückgriff auf aktuelle Lerntheorien, Kompetenzdebatten, ökonomische Analysen des Bildungssystems und User Experience-Forschungen, einige individuelle und gesamtgesellschaftliche Voraussetzungen abzuleiten, um in der Netzwerkgesellschaft konstruktiv überleben zu können. Mit Blick auf unterschiedliche sozio-kulturelle Bedingungen für persönlichen Flow im ‘space of flows’ liessen sich schließlich differenzierte Flow-Kriterien entwickeln, die als Grundlage für die Operationalisierung im Rahmen einer Real-Time Delphi (RTD)-Studie mit einem internationalen Expertinnen-Panel dienen konnten. Ziel war es, bildungspolitische Ansatzpunkte zu finden, den bislang Exkludierten bis zum Jahre 2020 erste Rahmenbedingungen zu bieten, damit sie potentiell teilhaben können an der Gestaltung der zukünftigen Netzwerkgesellschaft. Das Ergebnis der Expertinnen-Befragung wurde unter Rückgriff auf aktuelle Global und Educational Governance-Studien und das Einflusspotenzial der Zivilgesellschaft auf den Digital Divide reflektiert. Vor diesem Hintergrund konnten abschließend vier bildungspolitische Verlaufsszenarien entworfen werden, die es ermöglichen könnten, bis 2020 die Kluft zu den global Exkludierten wenigstens etwas zu schließen.
Von Anja Wagner in der Dissertation User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen (2012)

iconDiese Doktorarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Richard P. Adler, Ben Bachmair, Peter Baumgartner, Phil Beauvoir, Yochai Benkler, Michael Bommes, John Seely Brown, Vannevar Bush, Manuel Castells, Mohamed Amine Chatti, Chaomei Chen, Katie Clinton, Jay Cross, Mihaly Csikszentmihalyi, Lang Davison, Peter Diepold, Bernd Dollinger, Martin Jürg Eppler, Thomas Friedman, Jesse James Garrett, Michael Häder, Mark van Harmelen, Wolf Hilzensauer, Klaus Himpsl, Andreas Hohenstein, Betina Hollstein, Georg Hörmann, Veronika Hornung-Prähauser, Theo Hug, John Hagel III, Henry Jenkins, Mark Johnson, Laurence F. Johnson, Marco Kalz, Ralf Klamma, Rob Koper, Brenda Laurel, Jean Lave, Claus Leggewie, Rick Levine, Alan Levine, Oleg Liber, Christopher Locke, Colin Milligan, Donald A. Norman, Tim O'Reilly, Ravi Purushotma, Jürgen Raithel, Gabi Reinmann, Howard Rheingold, Alice J. Robison, Georg Rückriem, Heidi Schelhowe, Sandra Schön, Rolf Schulmeister, Doc Searls, Paul Sharples, Silvia Sippel, Rachel S. Smith, John D. Smith, Marcus Specht, Christian Stegbauer, Florian Straus, James Surowiecki, Veronika Tacke, Wolf-Rüdiger Wagner, Anja Wagner, Margaret Weigel, David Weinberger, Franz. E. Weinert, Etienne Wenger, Nancy White, Diana Wieden-Bischof, Karl Wilbers, Scott Wilson, Claudia de Witt

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, CommunityCommunity, Designdesign, Deutschlandgermany, digital dividedigital divide, Digitalisierung, E-Portfolioe-portfolio, Flow-Erlebnis, Fragebogen, Gesellschaftsociety, Identitätidentity, Informationsgesellschaftinformation society, Internetinternet, Internetkompetenzinternet literacy, Kompetenzcompetence, Konnektivismusconnectivism, Kulturculture, Lebenlife, Lernen zu Lernenlearning to learn, Lernumgebung, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Mensch, Modellmodel, Ökonomieeconomy, Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment, Politikpolitics, Portfolio, UsabilityUsability, User/BenutzerUser
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
  Einführung Pädagogik (Jürgen Raithel, Bernd Dollinger, Georg Hörmann) 3, 1, 4, 1, 1, 2, 2, 3, 2, 1, 2, 2452155
1975  Das flow-Erlebnis (Mihaly Csikszentmihalyi) 4, 5, 1, 1, 1, 3, 4, 2, 2, 2, 3, 8243488424
1988    The Design of Everyday Things (Donald A. Norman) 1, 1, 2, 3, 6, 4, 3, 4, 3, 4, 3, 126220124975
1990Flow (Mihaly Csikszentmihalyi) 56100
1991Computers as Theatre (Brenda Laurel) 1, 1, 3, 2, 1, 2, 4, 2, 1, 1, 3, 41654458
1991Situated Learning (Jean Lave, Etienne Wenger) 2, 5, 3, 3, 2, 6, 4, 1, 6, 2, 4, 613126913
1996   Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft (Manuel Castells) 5, 1, 2, 3, 5, 3, 7, 4, 5, 2, 3, 10286010212
1997Die Macht der Identität (Manuel Castells) 8000
1998Jahrtausendwende (Manuel Castells) 7000
1999Communities of practice (Etienne Wenger) 6, 3, 1, 5, 2, 3, 4, 1, 1, 3, 6, 48834619
1999Information Visualisation and Virtual Environments (Chaomei Chen) 4, 6, 2, 2, 2, 5, 3, 3, 2, 1, 4, 6163362492
2000  Das Cluetrain Manifest (Rick Levine, Christopher Locke, Doc Searls, David Weinberger) 3, 3, 3, 9, 4, 6, 6, 6, 5, 3, 7, 122674121894
2000The Social Life of Information (J. S. Brown) 16000
2001Leistungsmessungen in Schulen (Franz. E. Weinert) 3, 2, 3, 5, 3, 5, 2, 4, 4, 6, 2, 44234520
2001   The Internet Galaxy (Manuel Castells) 4, 2, 1, 3, 3, 5, 2, 4, 3, 2, 3, 412134117
2001Multimedia (Randall Packer, Ken Jordan) 9, 6, 6, 8, 6, 8, 8, 6, 9, 7, 10, 1411656141943
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 23, 24, 10, 24, 19, 23, 24, 16, 17, 22, 18, 481844014812682
2002    The Elements of User Experience (Jesse James Garrett) 4, 1, 1, 2, 1, 3, 4, 2, 4, 5, 3, 694861083
2002Smart Mobs (Howard Rheingold) 2, 2, 3, 4, 2, 1, 5, 4, 1, 1, 5, 6306362196
2003  The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 7, 9, 8, 11, 10, 8, 10, 6, 13, 12, 23, 2218191224015
2003   Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards3, 2, 5, 2, 1, 1, 3, 2, 1, 3, 4, 6552161353
2003Jahrbuch Medienpädagogik 3 (Ben Bachmair, Claudia de Witt, Peter Diepold) 7100
2004    Emotional Design (Donald A. Norman) 5, 3, 3, 2, 3, 2, 1, 2, 3, 3, 2, 691861133
2004  Medienkompetenz revisited (Wolf-Rüdiger Wagner) 3, 8, 6, 12, 16, 14, 18, 8, 11, 10, 7, 2818153282121
2004    Die Weisheit der Vielen (James Surowiecki) 2, 2, 1, 3, 1, 2, 2, 2, 1, 2, 4, 44124826
2005Wissensgesellschaft Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Elmar Elling, Hans-Dieter Kübler) 3, 5, 5, 6, 8, 6, 4, 5, 4, 3, 7, 8138381565
2005     The World Is Flat (Thomas Friedman) 6, 5, 7, 6, 6, 9, 7, 5, 6, 8, 7, 14707014949
2006   Qualitative Netzwerkanalyse (Betina Hollstein, Florian Straus) 3, 2, 1, 3, 2, 2, 1, 2, 2, 2, 2, 425114239
2006    The Wealth of Networks (Yochai Benkler) 1, 1, 1, 4, 2, 5, 2, 5, 3, 3, 5, 840238439
2006     Confronting the Challenges of Participatory Culture (Henry Jenkins, Katie Clinton, Ravi Purushotma, Alice J. Robison, Margaret Weigel) 10, 3, 6, 7, 4, 2, 3, 7, 6, 4, 6, 18443118538
2006    Informal Learning (Jay Cross) 4, 6, 2, 4, 4, 5, 2, 3, 8, 3, 4, 16329816854
2007  Online-Communities als soziale Systeme (Ullrich Dittler, M. Kindt, Christine Schwarz) 10, 6, 2, 7, 8, 9, 6, 10, 7, 6, 5, 121882121072
2007    Technologie, Imagination und Lernen (Heidi Schelhowe) 19, 18, 16, 16, 20, 18, 13, 13, 15, 20, 14, 3057226301730
2007Didactics of Microlearning (Theo Hug) 2, 2, 2, 2, 2, 1, 4, 1, 1, 4, 2, 67246687
2007    Studieren neu erfinden - Hochschule neu denken (Marianne Merkt, Kerstin Mayrberger, Rolf Schulmeister) 12, 12, 10, 14, 16, 22, 17, 11, 14, 19, 20, 2650188261952
2007  Wissenswege (Gabi Reinmann, Martin Jürg Eppler) 4, 5, 2, 7, 4, 8, 6, 3, 4, 4, 7, 101662101117
2008Minds on Fire3, 4, 2, 1, 2, 3, 2, 2, 1, 1, 2, 49134286
2008    Gibt es eine 'Net Generation'? (Rolf Schulmeister) 7, 2, 1, 6, 4, 1, 6, 5, 5, 2, 4, 14463014992
2008LOG IN 152: Web 2.0 in der Schule6, 10, 4, 10, 11, 21, 5, 10, 9, 15, 14, 2020159202443
2008   Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie (Christian Stegbauer) 5, 17, 13, 9, 9, 8, 6, 6, 10, 4, 7, 265713926815
2009   Communication Power (Manuel Castells) 3, 2, 2, 1, 3, 6, 2, 3, 2, 1, 2, 47104108
2009   Delphi-Befragungen (Michael Häder) 1, 3, 1, 1, 1, 2, 1, 2, 2, 1, 1, 2232100
2009    The Horizon Report 2009 (Laurence F. Johnson, Alan Levine, Rachel S. Smith) 3, 3, 1, 1, 2, 3, 2, 2, 1, 1, 3, 43104235
2009Personal Learning Environments in der Schule (Beat Döbeli Honegger, Dominik Petko) 7, 12, 6, 12, 7, 10, 7, 6, 10, 10, 11, 2893328979
2009    Medienbildung in neuen Kulturräumen (Ben Bachmair) 4, 5, 6, 7, 6, 8, 6, 4, 6, 6, 17, 8116888765
2009Digital habitats (Etienne Wenger, Nancy White, John D. Smith) 1, 1, 5, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 2, 2, 2712137
2010    Digitale Lernwelten (Kai-Uwe Hugger, Markus Walber) 6, 5, 4, 8, 4, 6, 9, 6, 7, 6, 10, 164110216914
2010   The Power of Pull (John Hagel III, J. S. Brown, Lang Davison) 1, 2, 1, 1, 2, 5, 3, 2, 1, 1, 1, 2252170
2011   Kontrolle und Selbstkontrolle (Torsten Meyer, Kerstin Mayrberger, Stephan Münte-Goussar, Christina Schwalbe) 9300
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1945    As We May Think (Vannevar Bush) 1, 3, 2, 2, 2, 5, 4, 3, 4, 2, 7, 148713141748
1999Virtual Environments (Chaomei Chen) 1000
2001Vergleichende Leistungsmessung in Schulen (Franz. E. Weinert) 21100
2004    Attractive Things Work Better (Donald A. Norman) 1100
2005   Von der elektronischen zur interaktiven Demokratie (Claus Leggewie) 4500
2005    What Is Web 2.0 (Tim O'Reilly) 2, 6, 2, 3, 4, 3, 4, 3, 3, 3, 8, 10422310382
2006    Personal Learning Environments (Mark van Harmelen) 1, 1, 3, 1, 2, 2, 2, 1, 2, 1, 1, 2582418
2006Das Allgemeine und das Besondere des Netzwerkes (Michael Bommes, Veronika Tacke) 1, 1, 3, 4, 2, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 1301115
2006    Personal Learning Environments (Scott Wilson, Oleg Liber, Mark Johnson, Phil Beauvoir, Paul Sharples, Colin Milligan) 3, 3, 1, 2, 3, 4, 2, 1, 4, 3, 2, 85238693
2007    Kompetenzentwicklung in Lernnetzwerken für das lebenslange Lernen (Marco Kalz, Marcus Specht, Ralf Klamma, Mohamed Amine Chatti, Rob Koper) 5, 17, 6, 4, 9, 8, 3, 2, 9, 8, 4, 1642816669
2007E-Portfolio-Einführung an Hochschulen (Veronika Hornung-Prähauser, Sandra Schön, Wolf Hilzensauer, Diana Wieden-Bischof) 1, 2, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 2, 2, 6436257
2008Minds on Fire (J. S. Brown, Richard P. Adler) 1, 3, 1, 4, 2, 2, 4, 3, 3, 1, 2, 69136239
2008   Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur (Peter Baumgartner, Klaus Himpsl) 3, 1, 3, 5, 2, 4, 5, 2, 1, 1, 3, 66286368
2009    PLE zwischen Alltäglichem und Besonderem (Rolf Schulmeister) 2, 1, 1, 3, 1, 4, 2, 1, 1, 1, 3, 6366251
2009    Action notebook (Etienne Wenger, Nancy White, John D. Smith) 2100
2009    Mobile Learning 2.0 (Anja Wagner) 2, 3, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 1, 3, 5, 24202252
2010    Selbstorganisation auf dem Prüfstand (Gabi Reinmann) 2, 3, 1, 4, 4, 1, 4, 1, 5, 3, 3, 88388416
2010    Mittel, Vermittlung, Medium (Georg Rückriem) 1, 4, 2, 1, 2, 6, 6, 6, 3, 4, 4, 64276242
2011Königsweg oder Sackgasse? (Gabi Reinmann, Silvia Sippel) 3200

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW User Experience in benutzergenerierten, digitalen Lernumgebungen: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 3729 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Doktorarbeit

Beat hat Diese Doktorarbeit während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Doktorarbeit 32
Verweise von dieser Dissertation 1926
Webzugriffe auf Diese Doktorarbeit 9722344673125149795334856831064235855164434751613354412514
201220132014201520162017