/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Die Weisheit der Vielen

Warum Gruppen klüger sind als Einzelne und wie wir das kollektive Wissen für unser wirtschaftliches, soziales und politisches Handeln nutzen können
James Surowiecki ,    
Buchcover
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In this endlessly fascinating book, New Yorker columnist James Surowiecki explores a deceptively simple idea that has profound implications: large groups of people are smarter than an elite few, no matter how brilliant - better at solving problems, fostering innovation, coming to wise decisions, even predicting the future.
This seemingly counterintuitive notion has endless and major ramifications for how businesses operate, how knowledge is advanced, how economies are (or should be) organized and how we live our daily lives. With seemingly boundless erudition and in delightfully clear prose, Surowiecki ranges across fields as diverse as popular culture, psychology, ant biology, economic behaviorism, artificial intelligence, military history and political theory to show just how this principle operates in the real world.
Despite the sophistication of his arguments, Surowiecki presents them in a wonderfully entertaining manner. The examples he uses are all down-to-earth, surprising, and fun to ponder. Why is the line in which you're standing always the longest? Why is it that you can buy a screw anywhere in the world and it will fit a bolt bought ten-thousand miles away? Why is network television so awful? If you had to meet someone in Paris on a specific day but had no way of contacting them, when and where would you meet? Why are there traffic jams? What's the best way to win money on a game show? Why, when you walk into a convenience store at 2:00 A.M. to buy a quart of orange juice, is it there waiting for you? What do Hollywood mafia movies have to teach us about why corporations exist?
The Wisdom of Crowds is a brilliant but accessible biography of an idea, one with important lessons for how we live our lives, select our leaders, conduct our business, and think about our world.
Von Klappentext im Buch Die Weisheit der Vielen (2004)
Publikumsjoker sticht Expertenmeinung. Oder warum das Wissen der Gruppe zu den besseren Entscheidungen führt. Die Masse ist dumm, dumpf und gefährlich. Dieses verbreitete und von Wissenschaftlern gestützte Urteil ist falsch. Wahlumfragen, Pferdewetten, der Publikumsjoker bei Günther Jauch, Google oder Millionen Steuerzahler belegen: Die Menge entscheidet in der Regel intelligenter und effizienter als der klügste Einzelne in ihren Reihen. Ihre Problemlösungen greifen besser als die von Experten. Vorausgesetzt, jeder Einzelne denkt und handelt unabhängig, die Gruppe ist groß und vielfältig, und sie kann darauf vertrauen, dass ihre Meinung wirklich zählt. James Surowiecki weist die Weisheit der Vielen und die Überlegenheit kollektiver Intelligenz nach anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen aus Alltag, Familie, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Ganz gleich, ob es sich um die Schätzung des Gewichts eines Ochsen, um die Suche nach einem vermissten U-Boot oder die Isolierung des SARS-Erregers geht, Gruppen finden die effektivere Lösung eines Problems. Für die Aufgaben der Gesellschaft der Zukunft sind Experten und (Meinungs-)Führer eher das Auslaufmodell. James Surowiecki belegt die Weitsicht, Intelligenz und Effektivität großer Gruppen und macht einsichtig, dass und warum ganz normale Leute in der Lage sind, sich in einer Gemeinschaft erfolgreich zu organisieren und sich selbst zu verwalten. Ein Buch, das die Weltsicht verändert und neue Perspektiven weist für alle gesellschaftlichen Bereiche. Mit unverstelltem Blick untersucht der amerikanische Autor das Phänomen der Gruppe und ihrer klugen Entscheidungen, wenn die richtigen Voraussetzungen gegeben sind. Eine aufschlussreiche, unterhaltsame Lektüre und zugleich ein kraftvoller Kontrapunkt zur gegenwärtigen Diskussion um Eliten und einzelne Meinungsführer.
Von Klappentext im Buch Die Weisheit der Vielen (2004)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Kann in einer solchen Kakofonie der Weltanschauungen ein Konsens über die Wahrheit entstehen? Gerade so, meint der amerikanische Journalist James Surowiecki. In seinem brillanten Buch «Die Weisheit der Vielen» beweist er, wie er im Untertitel behauptet, «warum Gruppen klüger sind als Einzelne». Die Massen finden bessere Lösungen, treffen richtige Entscheide, tragen mehr Wissen zusammen - unter einer Bedingung allerdings: Sie müssen sich aus einer Vielzahl von ganz verschiedenartigen und voneinander unabhängigen Individuen zusammensetzen. Wikipedia belegt wie kaum ein anderes Phänomen, dass seine These stimmt.
Von Markus Schär im Text Sieg der Köpfe? (2005)

iconDieses Buch erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
crowdsourcingcrowdsourcing

icon Vorträge von Beat mit Bezug

  • Web 3.0
    Was ewartet uns da?
    Zürich, 15.11.2008

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Das Cluetrain Manifest

95 Thesen für die neue Unternehmenskultur im digitalen Zeitalter

The Cluetrain Manifesto

(Rick Levine, Christopher Locke, Doc Searls, David Weinberger) (2000)  
Buchcover

Ich lerne, also bin ich

Eine systemisch-konstruktivistische Didaktik

(Rolf Arnold) (2007)
Buchcover

Wikinomics

How Mass Collaboration Changes Everything

(Don Tapscott, Anthony D. Williams) (2007)    
Buchcover

Everything is Miscellaneous

The Power of the New Digital Disorder

(David Weinberger) (2007)    
Buchcover

Informelles Lernen und der Erwerb von Kompetenzen

Theoretische, didaktische und politische Aspekte

(Reinhard Zürcher) (2007)    
Buchcover

Digital habitats

Stewarding technology for communities

(Etienne Wenger, Nancy White, John D. Smith) (2009)
Buchcover

Cognitive Surplus

Creativity and Generosity in a Connected Age

(Clay Shirky) (2010)    
Buchcover

The Net Delusion

The Dark Side of Internet Freedom

(Evgeny Morozov) (2011)   

Die nachindustrielle Gesellschaft

The Coming of Post-Industrial Society

(Daniel Bell) (1973)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDie Weisheit der Vielen: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 438 kByte)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 15.08.2008), PHZH (CV 4000 S961 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Die Weisheit der VielenDGebunden-120053570006875SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de
The Wisdom of CrowdsE---20050385721706SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de
The Wisdom of CrowdsEPaperback-120050349117071SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de
The Wisdom of CrowdsEGebunden-120040385503865SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Beat hat Dieses Buch auch schon in Vorträgen sowie in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 53244162833527267237522223224423
Verweise von diesem Buch 11
Webzugriffe auf Dieses Buch 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017