/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Medienkompetenz revisited

Medien als Werkzeuge der Weltaneignung: ein pädagogisches Programm
Buchcover
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli HoneggerModerne Medienkompetenz aus historischer Perspektive. Es ist nicht das erste Mal, dass das Bildungswesen mit neuen Medien konfrontiert wird.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 08.07.2005
Dass ein Blick in die Mediengeschichte einen davor wappnet, Mediennutzung als eine Art von Drogenkonsum zu geißeln, zeigt Wolf-Rüdiger Wagner überzeugend in seinem kürzlich erschienenen Buch 'Medienkompetenz revisited'. Die Bedeutung von Computer und Internet ist seiner Meinung nach nur dann adäquat zu begreifen, wenn man sie als 'Programme zur Aneignung von Welt' begreifen lernt.
Von Dirk Frank im Text Vorsicht Bildschirm? (2005)
Geschichts- und Kontextlosigkeit ist für die gesellschaftliche Diskussion über Medien charakteristisch. In dieses Urteil ist auch die Medienpädagogik einzubeziehen. Ihr Aufgabengebiet hat sich durch neu hinzukommende Medien ständig additiv erweitert, ohne dass es zu einer Neubestimmung des Gegenstandsbereichs gekommen wäre. Vielmehr hat man sich in Anlehnung an die Kommunikationswissenschaften weiterhin auf die Massenmedien und den Medienkonsum im Freizeit- und Unterhaltungsbereich konzentriert.
Aus dieser verengten Perspektive gerät die Bedeutung der Medien für alle gesellschaftlichen und kulturellen Bereiche einschließlich der Entwicklung in Naturwissenschaft und Technik nicht in den Blick. Dementsprechend schwer fällt es der Medienpädagogik, sich auf den Computer als Universalmedium einzulassen. Zumeist bleibt es bei dem verbalen Bekenntnis zu einer Integration von Medienpädagogik und Informationstechnologischer Bildung.
Erst aus historischer Perspektive wird deutlich, dass durch die technische Integration Medien zusammengeführt werden, deren Entwicklung in denselben kulturellen Kontext einzuordnen ist. In den Medien materialisieren sich medienübergreifend Programme zur Aneignung von „Wirklichkeit“.
Die Vermittlung von Medienkompetenz wird (erst) dann als Aufgabe von Schule und als integraler Bestandteil von Allgemeinbildung (wirklich) akzeptiert werden, wenn es gelingt, in diesem Sinne den Blick für die Medien als kulturrelevante und kulturverändernde Instanzen zu öffnen.
Von Klappentext im Buch Medienkompetenz revisited (2004)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Ulrich Beck, Paul Feyerabend, Fernando Flores, Vilém Flusser, Sigmund Freud, Norbert Groeben, Jürgen Habermas, Bettina Heintz, Bettina Hurrelmann, Michael Kerres, Sybille Krämer, Rainer Kuhlen, Claude Lévi-Strauss, Marshall McLuhan, Heinz Moser, Walter Ong, Neil Postman, Paul Virilio, Norbert Wiener, Terry Winograd

Fragen
KB IB clear
Fördern Computerspiele Gewalt?

Aussagen
KB IB clear
Computer=Medium
Computer=Werkzeug
Internet = Informationsquelle
Internetkompetenz ist eine Kulturtechnik
Jede neue Technologie wird anfänglich zur Imitation von Bisherigem verwendet.In the beginning every technology is used to imitate the old style
Kinder benötigen reale und nicht virtuelle Erfahrungenchildren need real and not virtual experiences
Schrift ist Technik
Technik beeinflusst die Wahrnehmung
Telefon: Anrufen=Angreifen

Begriffe
KB IB clear
Allgemeinbildunggeneral education, Anthropologie, Auswendiglernenlearning by heart, Beobachtungobservation, Bilder, Bildungeducation (Bildung), Biologiebiology, Cognitive Toolscognitive tools, Computercomputer, Computerspielecomputer game, Datenbankdatabase, Didaktikdidactics, digital dividedigital divide, E-Maile-mail, Face to Face Kommunikation (F2F), Fernsehentelevision, Gesellschaftsociety, Global VillageGlobal Village, Globalisierungglobalization, Handelnacting, Hypertexthypertext, ICTICT, Informationinformation, Informationsgesellschaftinformation society, Informationsverarbeitunginformation processing, Interaktioninteraction, Interaktivitätinteractivity, Internetinternet, Kommunikationcommunication, Kommunikationskompetenz, Kompetenzcompetence, Kontextcontext, Kulturculture, Kulturtechnik, Lesekompetenz, Massenmedien, Medienmedia, Medienbildung, Mediendidaktik, Medienerziehung, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienkunde, Medienpädagogik, Metapher, Modellmodel, Multicodierung, Multimediamultimedia, Multimodalität, Naturnature, Naturwissenschaftnatural sciences, Ökologieecology, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, PISA-StudienPISA studies, Politikpolitics, Primärerfahrung, Radioradio, Raum / Ortspace / place, Schrift, Schuleschool, Simulation, Sinnesorgan, Technik, Telefon, Unterricht, Verfügbarkeit / availabilityavailability, Vernetztes Denken, Wahrnehmungperception, Wandtafelblackboard, WebQuest, Werkzeugtool, Wirklichkeit, Wissen, Wissenschaftscience, Zeittime
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Die Sehmaschine (Paul Virilio) 1000
Oralität und Literalität (Walter Ong) 22200
1929Das Unbehagen in der Kultur (Sigmund Freud) 8000
1963Cybernetics (Norbert Wiener) 9, 9, 3, 3, 4, 9, 1, 3, 2, 4, 1, 668263442
1966   Understanding Media (Marshall McLuhan) 10, 6, 5, 4, 3, 6, 3, 3, 1, 4, 3, 21003022279
1975  Wider den Methodenzwang (Paul Feyerabend) 1, 6, 3, 3, 1, 8, 3, 3, 1, 6, 6, 4181845921
1981Theorie des kommunikativen Handelns (Jürgen Habermas) 2, 3, 7, 2, 1, 3, 5, 2, 1, 2, 2, 13611130
1985   Wir amüsieren uns zu Tode (Neil Postman) 4, 4, 6, 7, 10, 5, 7, 8, 5, 6, 9, 7605574689
1986Risikogesellschaft (Ulrich Beck) 9, 1, 2, 2, 4, 2, 4, 2, 1, 2, 1, 14651120
1987    Understanding Computers and Cognition (Terry Winograd, Fernando Flores) 7, 6, 9, 6, 11, 10, 11, 10, 7, 8, 4, 67216167110
1989Die Schrift - Hat Schreiben Zukunft? (Vilém Flusser) 3, 3, 4, 4, 3, 3, 1, 1, 1, 2, 10, 9121392904
1991Hypertext (Rainer Kuhlen) 38100
1993Die Herrschaft der Regel (Bettina Heintz) 9100
1998  Medien, Computer, Realität (Sybille Krämer) 5, 5, 2, 6, 5, 8, 2, 4, 3, 5, 5, 1215515506
2000   Abenteuer Internet (Heinz Moser) 8, 6, 4, 12, 6, 7, 9, 2, 10, 6, 6, 3254132250
2002Medienkompetenz (Norbert Groeben, Bettina Hurrelmann) 1, 2, 3, 6, 6, 4, 1, 6, 3, 4, 2, 3203431572
2003   Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards13, 2, 3, 1, 3, 2, 5, 2, 1, 1, 3, 2542121339
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2000   Internet und Schule (Michael Kerres) 1, 5, 2, 5, 2, 1, 3, 1, 2, 3, 5, 282521776

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate im Buch

Es ist erstaunlich, wie wenig in der von Technikkritik geprägten pädagogischen Diskussion über Medien der Tatsache Rechnung getragen wird, dass über viele Sachverhalte erst kommuniziert werden kann, wenn sie durch Medien in einem gemeinsamen Wahrnehmungsfeld darstellbar werden.
Von Wolf-Rüdiger Wagner im Buch Medienkompetenz revisited (2004) im Text Kultur - Technik - Kulturtechniken auf Seite 31
Kritik an den Medien ist oftmals nichts anderes als eine verdeckt vorgetragene Kritik am Pluralismus, da sie sich gegen die Konkurrenz von Leitbildern und Wertsystemen richtet. Sobald Medien eingeführt und für einzelne Personen technisch verfügbar sind, entsteht durch sie eine Konkurrenz zu den traditionellen Erziehungsinstanzen, treten Medien als "Miterzieher" auf.
Von Wolf-Rüdiger Wagner im Buch Medienkompetenz revisited (2004) im Text Mythos "Primärerfahrung" auf Seite 124
Wenn sich Martin Luther darüber beklagt, dass er in seinen Vorlesungen Textpassagen aus der Bibel erst vorlesen muss, bevor er mit der Auslegung der Texte beginnen kann, weil Druckerzeugnisse für Studenten noch unerschwinglich waren, liegt es aus heutiger Sicht auf der Hand, dass es hier nicht nur um eine Frage der Zeitökonomie ging. Wenn nur der Lehrer Zugang zum Text hat, sind die Möglichkeiten der Schüler, sich mit dem Text eigenständig auseinandersetzen, ganz eindeutig begrenzt. Zugriffs- und Auswahlmöglichkeiten auf Informationen bestimmen ganz wesentlich das Schüler-Lehrer-Verhältnis. Schon dieses Beispiel zeigt, wie abhängig Lehr- und Lernprozesse von der medialen Basis sind.
Von Wolf-Rüdiger Wagner im Buch Medienkompetenz revisited (2004) im Text Verfügbarkeit von Medien als pädagogische Qualität auf Seite 171
Die im erziehungswissenschaftlichen Diskurs zum Thema Internet und Schule zu beobachtende Gleichgültigkeit gegenüber technologischen Entwicklungen ist Ausdruck einer weitverbreiteten Medienblindheit, die sich anscheinend immer dann einstellt, wenn beim Nachdenken über Lernen und Unterricht die konkrete Organisation und Ausgestaltung dieser Prozesse außer acht gelassen wird.
So ist es einerseits richtig, dass es nicht das Medium ist, „das ,Bildung' verändert, sondern Entscheidungen für z. B. selbstorganisiertes, projekt- oder problembasiertes Lernen von Individuen oder Organisationen." (KERRES 2000, S. 6) Andererseits müsste aber auch auf der Hand liegen, dass Medien mehr als Transportmittel sind, denn Lehr- und Lernarrangements hängen ganz entscheidend von den zur Verfügung stehenden Medien und den durch sie eröffneten Handlungsmöglichkeiten ab. Pädagogische Konzepte sind zur Realisierung darauf angewiesen, dass die dazu passenden Medien im Unterrichtsalltag zur Verfügung stehen.
Von Wolf-Rüdiger Wagner im Buch Medienkompetenz revisited (2004) im Text Verfügbarkeit von Medien als pädagogische Qualität

icon3 Einträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Ein Bild ist mehr als ein Bild

Visuelle Kompetenz in der Multimedia-Gesellschaft

(Christian Doelker) (1997)
Buchcover

Revolution des Lernens

Kinder, Computer, Schule in einer digitalen Welt

The Children's Machine

Rethinking school in the age of the computer

(Seymour Papert) (1993)    
Buchcover

Entwicklungspsychologie

Ein Lehrbuch

(Rolf Oerter, Leo Montada)  

Das allmähliche Verschwinden der informationstechnischen Grundbildung

Zum Verhältnis von Informatik und Allgemeinbildung

(Ulrike Wilkens) (2000)   
Buchcover

Einführung in die Medienpädagogik

Aufwachsen im Medienzeitalter

(Heinz Moser)    

Kommunikation und Kompetenz

(Dieter Baacke) (1973)
Buchcover

Lernen mit Laptops

Ergebnisse einer Evaluationsstudie

(Heike Schaumburg, Ludwig J. Issing) (2002)    
Buchcover

Pädagogik der Navigation

Selbstgesteuertes Lernen durch Neue Medien

(Franz Josef Röll) (2003)  
Buchcover

Medien machen Schule

Grundlagen, Konzepte und Erfahrungen zu Medienbildung

(Bardo Herzig) (2001)
Buchcover

Medien in Erziehung und Bildung

Grundlagen und Beispiele einer handlungs- und entwicklungsorientierten Medienpädagogik

(Gerhard Tulodziecki)
Buchcover

Internet in der Grundschule

Medienpädagogische und -didaktische Grundlagen

(Stephan Wöckel) (2002)  
Buchcover

Das Medium aus der Maschine

Zur Metamorphose des Computers

(Heidi Schelhowe) (1997)
Buchcover

Fundamente der Informatik

Ablaufmodellierung, Algorithmen und Datenstrukturen

(Peter Hubwieser, Gerd Aiglstorfer) (2004)
Buchcover

E-tivities

Der Schlüssel zu aktivem Online-Lernen

E-tivities

(Gilly Salmon) (2002)
Buchcover

E-Moderating

The Key to Teaching and Learning Online

(Gilly Salmon) (2000)
Buchcover

Vorsicht Bildschirm!

Elektronische Medien, Gehirnentwicklung, Gesundheit und Gesellschaft

(Manfred Spitzer) (2005)    

Medienpädagogik im Informationszeitalter

(Ludwig J. Issing) (1987)
Buchcover

ppc@school

Kleine Computer für kleine Hände (Buch mit DVD)

(Ilse Bailicz, Wolfgang Seper, Leopold Sperker, Johann Eder, Anton Reiter) (2006)    
Buchcover

educaguide Infrastruktur

Beschaffung und Betrieb von ICT-Infrastruktur an allgemeinbildenden Schulen

(Vincent Tscherter, Beat Döbeli Honegger) (2006)     
Buchcover

Schulen für die Wissensgesellschaft

Ergebnisse des Netzwerkes Medienschulen

(Oliver Vorndran, Detlev Schnoor) (2003)    
Buchcover

Technologie, Imagination und Lernen

Grundlagen für Bildungsprozesse mit Digitalen Medien

(Heidi Schelhowe) (2007)    
Buchcover

Wissenswege

Methoden für das persönliche Wissensmanagement

(Gabi Reinmann, Martin Jürg Eppler) (2007)  
Buchcover

Medienhandeln Jugendlicher

Mediennutzung und Medienkompetenz. Bielefelder Medienkompetenzmodell

(Klaus P. Treumann, Dorothee M. Meister, Uwe Sander, Jörg Hagedorn, Manuela Kämmerer) (2007)
Buchcover

Wir evaluieren uns zu Tode

Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Online-Lernen. Eine Meta-Evaluation.

(Annabell Preussler) (2008)    
Buchcover

Einführung in die Netzdidaktik

Lehren und Lernen in der Wissensgesellschaft

(Heinz Moser) (2008)
Buchcover

media education

literacy, learning and contemporary culture

(David Buckingham) (2003)
Buchcover

Handbuch Medienpädagogik

(Uwe Sander, Friederike von Gross, Kai-Uwe Hugger) (2008)
Buchcover

Mobiles Lernen in der Praxis

Eine Studie zum Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht

(Heike Ernst) (2008)    
Buchcover

Zukunft Bildung Schweiz

Anforderungen an das schweizerische Bildungssystem 2030

(Akademien der Wissenschaften Schweiz) (2009)    

Medienkompetenzen Messen?

(Harald Gapski) (2006)
Buchcover

Aufwachsen in virtuellen Medienwelten

Chancen und Gefahren digitaler Medien aus medienpsychologischer und medienpädagogischer Perspektive

(Ullrich Dittler, Michael Hoyer) (2008)
Buchcover

Fokus Medienpädagogik

Aktuelle Forschungs- und Handlungsfelder

(Petra Bauer, Hannah Hoffmann, Kerstin Mayrberger) (2010)

Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web

Grundlagen und Methoden: Von der Gesellschaft zum Individuum

(Ansgar Zerfaß, Martin Welker, Jan Schmidt) (2008) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Heranwachsen mit dem Social Web

Zur Rolle von Web 2.0-Angeboten im Alltag von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

(Jan-Hinrik Schmidt, Ingrid Paus-Hasebrink, Uwe Hasebrink) (2009)    
Buchcover

Confronting the Challenges of Participatory Culture

Media Education for the 21st Century

(Henry Jenkins, Katie Clinton, Ravi Purushotma, Alice J. Robison, Margaret Weigel) (2006)     
Buchcover

Jahrbuch Medienpädagogik 3

(Ben Bachmair, Claudia de Witt, Peter Diepold) (2003) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Medienwissen für Pädagogen

Medienbildung in riskanten Erlebniswelten

(Ben Bachmair) (2009)    
Buchcover

Jahrbuch Medienpädagogik 8

Medienkompetenz und Web 2.0

(Bardo Herzig, Dorothee M. Meister, Heinz Moser, Horst Niesyto) (2010)   
Buchcover

Einführung Pädagogik

Begriffe, Strömungen, Klassiker, Fachrichtungen

(Jürgen Raithel, Bernd Dollinger, Georg Hörmann)   
Buchcover

Die Qualität qualitativer Daten

Manual für die Durchführung qualitativer Interviews

(Cornelia Helfferich) (2009)   
Buchcover

Handbuch erziehungswissenschaftliche Biographieforschung

(Heinz-Hermann Krüger, Winfried Marotzki) (1999)   
Buchcover

Neue Medien in der Bildung

(Rolf Wernstedt, Marei John-Ohnesorg) (2008)    
Buchcover

Medienwirkungen

Ein Studienbuch zur Einführung, 5. Auflage

(Michael Jäckel) (2011)   
Buchcover

Medienpädagogische Kompetenz

Theoretische und empirische Fundierung eines zentralen Elements der Lehrerausbildung

(Sigrid Blömeke) (2000)   

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Stephan, Beat ( 07.07.2005), FHA Päd (302 ), PH-SO (07(07) WAGN ), PHZH (DW 4000 W132 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Medienkompetenz revisitedD--120043935686846SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Beat hat Dieses Buch auch schon in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 1111341345433242
Verweise von diesem Buch 13116121614
Webzugriffe auf Dieses Buch 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017