/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

ppc@school

Kleine Computer für kleine Hände (Buch mit DVD)
Buchcover
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Das vierfarbige, gebundene 232 Seiten umfassende Werk mit beigelegter DVD-Video dokumentiert ausführlich den Einsatz von Pocket PCs der Type HP IPAQ 2210 in einer Klasse an der Übungsvolksschule der Pädagogischen Akademie der Erzdiözese Wien. Dieses mit Schuljahresende 2005/06 beendete zweijährige Projekt ist OECD weit als einzigartig zu bewerten. Das Buch beinhaltet didaktische Beispiele aus dem Unterricht, Stellungnahmen der Kinder, eine aufschlussreiche Evaluation mit empirisch-wissenschaftlichem Vorgehen sowie einen Serviceteil.
Von Klappentext im Buch ppc@school (2006)
"ppc@school - Kleine Computer für kleine Hände" unterscheidet sich von allen bisher durchgeführten Computerprojekten an österreichischen Schulen: Erstmalig wurde an einer Volksschule zeit- und ortsunabhängiges Lernen mit dem Computer verwirklicht. Die Schülerinnen und Schüler einer Klasse der Übungsvolksschule der Pädagogischen Hochschule der Erzdiözese Wien setzten den Pocket-PC in mehreren Gegenständen ein und bekamen das Gerät zur freien Verfügung mit nach Hause. Dieses Buch zeichnet die Geschichte des "ppc@school"-Projekts von der ersten Idee über die Erstellung von Kriterien zur Auswahl geeigneter Geräte bis zur Verwendung der Pocket-PCs im Unterricht nach. Klassenlehrerin und Kinder berichten von ihren praktischen Erfahrungen mit den Geräten. In einer begleitenden Projektevaluation werden die Daten wissenschaftlich aufbereitet. Ein Serviceteil bietet Informationen über Pocket-PCs inklusive Software sowie weiterführende Informationen. Lehrerinnen und Lehrer, die Computer im Unterricht einsetzen wollen oder es bereits tun, finden hier wertvolle Anregungen, Beispiele aus der Praxis und einen Leitfaden für die wissenschaftliche Evaluierung.
Von Klappentext im Buch ppc@school (2006)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Wolfgang Seper

Fragen
KB IB clear
PDAs in der Schule: Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber Notebooks?
Was bringen Handhelds/PDAs in der Schule?

Aussagen
KB IB clear
Computereinsatz in der Schule wirkt motivierend
PDAs ermöglichen erstmals auf breiter Basis finanzierbare persönliche Computer für alle SchülerInnen
PDAs sind leicht und (relativ) robust.
PDAs/Handhelds benötigen keinen Zusatzplatz in der Schule.
PDAs/Handhelds lassen sich länger mit Akku betreiben als Notebooks.

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Elternparents, Evaluationevaluation, Gruppenarbeitgroup work, Handheld / PDAHandheld, Handheld / PDA in schoolHandheld / PDA in school, Kinderchildren, LehrerInteacher, Lernenlearning, Mathematikmathematics, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Musikmusic, ÖsterreichAustria, Partnerarbeit, Pocket PCPocket PC, Projektproject, Rechtschreibung, Schreiben am Computerwriting with a computer, Schuleschool, Softwaresoftware, Sprachelanguage, Support, Unterricht, Wireless Computing an Schulen, Wissen, WLAN / Wireless LANWireless LAN
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2005  Innovative Concepts for Teaching Informatics (Peter Micheuz, Peter K. Antonitsch, Roland Mittermeir) 6, 8, 8, 6, 11, 4, 7, 3, 5, 2, 2, 2111421017
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2005The Gameboy Revolution - ppc@school (Wolfgang Seper) 1, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 4, 1, 1, 2, 1241320

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, Einzelarbeit, Palm Pilot, pico map

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate im Buch

Anton ReiterInnerhalb dieses Pocket-PC-Projekts war erstmals gewährleistet, dass alle Kinder mit gleicher Hardware ausgestattet waren und so in einem Teilbereich gleiche Chancen und Möglichkeiten hinsichtlich der Computernutzung geboten bekamen. Dieser soziale Aspekt zählte zu den wichtigsten Anliegen des Projekts. Die Kinder der Versuchsklasse sollten die Geräte daher nicht nur "unter Kontrolle" in der Schule nutzen, sondern in weitgehender Eigenverantwortung auch im privaten Bereich - am Nachmittag, am Wochenende oder in den Ferien.
Von Ilse Bailicz, Wolfgang Seper, Leopold Sperker, Johann Eder, Anton Reiter im Buch ppc@school (2006) im Text Darstellung und Verlauf des Pocket-PC-Projekts auf Seite 21
Zwei Jahre Lief das Projekt "ppc@school- Kleine Computer für kleine Hände", und auch gegen Ende dieses Zeitraums waren die Kinder der Projektklasse der Meinung, dass das Arbeiten und Lernen mit dem Pocket-PC (PPC) interessant und spannend ist. "Der Pocket-PC ist einfach cool!" - um es mit den Worten der Schülerinnen und Schüler auszudrücken. Es war beeindruckend, dass der PPC nicht - wie vieles Neue - nach einiger Zeit seinen Reiz verloren hatte. Die Motivation der Kinder, die das Lernen mit dem PPC während des gesamten Projektverlaufs unterstützte, trug dazu bei, dass die Projektarbeit so erfolgreich verlaufen konnte.
Von Ilse Bailicz im Buch ppc@school (2006) im Text Der Einsatz des Pocket-PCs im Unterricht anhand praktischer Beispiele
Die Kinder der Projektklasse sind sehr musikalisch und singen sehr gern. Daher wurden verschiedenste Lieder erarbeitet und gelernt. Wenn die Kinder ein Lied gelernt hatten und es singen konnten, kam es sehr oft vor, dass die Schülerinnen und Schüler ihren PPC zur Hand nahmen und den Gesang mit der Aufnahmefunktion des Geräts aufnahmen. Da das Singen kräftig und laut genug war, gelangen die Aufnahmen sehr gut. Oft konnte man in der Pause Kinder dabei beobachten, wie sie ihren PPC in der Hand hatten und aufgenommene Lieder abspielten. Dabei sangen sie mit Freude mit. Positiv war auch, dass die Mädchen und Buben dadurch eine Hilfestellung bezüglich Melodie und Text eines Liedes hatten und dieses so sehr rasch erlernten.
Von Ilse Bailicz im Buch ppc@school (2006) im Text Der Einsatz des Pocket-PCs im Unterricht anhand praktischer Beispiele auf Seite 74

icon4 Vorträge von Beat mit Bezug

  • Ein iPod für jedes Schulkind?
    b/e/a/m-Learning steht vor der Schulhaustüre
    20 Jahre Letec AG, 09.09.2006
  • Ubiquitous eLearning
    Lernen in Zeiten allgegenwärtiger Informations- und Kommunikationstechnologie
    Akademie Dillingen, 26.01.2008
  • ICT in der Schule
    Alltäglich ungenutzt?
    Arbeitsgruppe "Zukunft Bildung Schweiz" der Akademien der Wissenschaften Schweiz, 26.05.2008
  • Aus dem fernen Digitalien...
    edudays 2015 (Videoaufzeichnung)
    Krems an der Donau 2015, 08.04.2015

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Konstruktivistischer Unterricht mit Laptops?

Eine Fallstudie zum Einfluss mobiler Computer auf die Methodik des Unterrichts

(Heike Schaumburg) (2002)     
Buchcover

Handheld Computers (PDAs) in Schools

(David Perry, BECTA) (2003)    
Buchcover

Palm Handheld Computers

A Complete Resource for Classroom Teachers

( Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Michael Curtis, Cathleen Norris, David O Leary, Elliot Soloway, Bard Williams) (2002)  
Buchcover

Internet in der Grundschule

Medienpädagogische und -didaktische Grundlagen

(Stephan Wöckel) (2002)  
Buchcover

E-tivities

Der Schlüssel zu aktivem Online-Lernen

E-tivities

(Gilly Salmon) (2002)
Buchcover

E-Moderating

The Key to Teaching and Learning Online

(Gilly Salmon) (2000)
Buchcover

Medienkompetenz revisited

Medien als Werkzeuge der Weltaneignung: ein pädagogisches Programm

(Wolf-Rüdiger Wagner) (2004)  
Buchcover

educaguide Infrastruktur

Beschaffung und Betrieb von ICT-Infrastruktur an allgemeinbildenden Schulen

(Vincent Tscherter, Beat Döbeli Honegger) (2006)     
Buchcover

KIM-Studie 2006

Kinder + Medien, Computer + Internet

(mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) (2007)    
Buchcover

Notebook-Klassen an einer Hauptschule

Eine Einzelfallstudie zur Wirkung eines Notebook-Einsatzes auf Unterricht, Schüler und Schule

(Eva Häuptle) (2006)    
Buchcover

Laptop computers in an elementary school

Perspectives on learning environments from students, teachers, administrators, and parents

(Susan T. Dinnocenti) (2001)    
Buchcover

Wir evaluieren uns zu Tode

Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Online-Lernen. Eine Meta-Evaluation.

(Annabell Preussler) (2008)    
Buchcover

Einführung in die Netzdidaktik

Lehren und Lernen in der Wissensgesellschaft

(Heinz Moser) (2008)
Buchcover

Mobiles Lernen in der Praxis

Eine Studie zum Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht

(Heike Ernst) (2008)    
Buchcover

Zukunft Bildung Schweiz

Anforderungen an das schweizerische Bildungssystem 2030

(Akademien der Wissenschaften Schweiz) (2009)    

iconVolltext dieses Dokuments

Lokalppc@school: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 72442 kByte)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 12.06.2006), PH-SO (371.333 BAIL ), PH Schwyz (756.2 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
ppc@schoolD-inkl. DVD120063706542978SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Beat hat Dieses Buch auch schon in Vorträgen sowie in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 54937332352611221
Verweise von diesem Buch 401
Webzugriffe auf Dieses Buch 
200620072008200920102011201220132014201520162017