/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Der Aufstieg der Empirischen Bildungsforschung

Ein Beitrag zur institutionalistischen Wissenschaftssoziologie
local secure 
Buchcover
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Wie lässt sich die unwahrscheinliche Institutionalisierung der Empirischen Bildungsforschung in Deutschland erklären? Aus Perspektive einer institutionalistischen Wissenschaftssoziologie beleuchtet Enno Aljets die Interdependenzen zwischen Wissenschaft und Politik. Er analysiert, wie sich in den 1990er Jahren ein Tauschgeschäft etablieren konnte, bei dem die Wissenschaft hohe Autonomie und umfangreiche Forschungsressourcen erhielt und der Politik im Gegenzug anwendbares „Steuerungswissen“ für eine „evidenzbasierte Bildungspolitik“ in Aussicht gestellt wurde. In der Folge entwickelten sich vielfältige Strukturdynamiken, die der Autor hinsichtlich ihrer Wechselwirkungen in verschiedenen Akteurkonstellationen untersucht. Erst diese analytische Rekonstruktion im Zeitverlauf verdeutlicht, wie sehr der rasche Aufstieg auch von kontingenten Bedingungen und transintentionalen Effekten abhängt.
Von Klappentext in der Dissertation Der Aufstieg der Empirischen Bildungsforschung (2015)

iconDiese Doktorarbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Michel Callon, Hartmut Ditton, Burkhard Gniewosz, Cornelia Gräsel, Cornelia Helfferich, Bruno Latour, Niklas Luhmann, Heinz Reinders, Steve Woolgar

Begriffe
KB IB clear
Bibliometriebibliometry, Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, Datendata, Deutschlandgermany, Drittmittel, h-index, Impact FactorImpact Factor, Interdependenz, New Public Management, Politikpolitics, Soziologiesociology, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1979 local secure Laboratory Life (Bruno Latour, Steve Woolgar) 3, 2, 2, 2, 4, 4, 10, 4, 4, 5, 8, 4914248
1984 local secure Soziale Systeme (Niklas Luhmann) 4, 4, 4, 6, 7, 10, 14, 12, 9, 15, 9, 186940182727
1987Science In Action (Bruno Latour) 22000
1988The Pasteurization of France (Bruno Latour) 5000
1992 local secure Die Wissenschaft der Gesellschaft (Niklas Luhmann) 6, 5, 3, 4, 9, 8, 12, 8, 10, 13, 12, 19171719707
1997 local secure Die Gesellschaft der Gesellschaft (Niklas Luhmann) 1, 1, 3, 1, 6, 6, 6, 5, 5, 7, 9, 11403111391
2000 local secure Organisation und Entscheidung (Niklas Luhmann) 8, 6, 8, 11, 11, 9, 16, 9, 10, 10, 13, 104310522
2006  local secure ANThology (Andrea Belliger, David Krieger) 10, 6, 6, 8, 13, 10, 14, 13, 11, 11, 12, 123299121032
2009 local secure Die Qualität qualitativer Daten (Cornelia Helfferich) 4, 3, 3, 4, 4, 3, 8, 5, 9, 4, 7, 4644284
2011 local secure Empirische Bildungsforschung (Heinz Reinders, Hartmut Ditton, Cornelia Gräsel, Burkhard Gniewosz) 5, 3, 7, 3, 7, 10, 14, 23, 6, 6, 10, 88518618
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1986Einige Elemente einer Soziologie der Übersetzung (Michel Callon) 4100

iconDiese Doktorarbeit  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Peer review Prozess (wissenschaftlich), Publikationsdruck, Salamipublikationen

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDer Aufstieg der Empirischen Bildungsforschung: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 2764 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
Der Aufstieg der Empirischen BildungsforschungD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Diese Doktorarbeit

Beat hat Diese Doktorarbeit während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.