/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Die Nackten und die Daten

Privatsphäre und digitaler Datenfluss
Zu finden in: Internet - Segen oder Fluch, 2012    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Kathrin PassigSascha LoboDas zwölfte Kapitel handelt vom Datenschutz. Ist die Privatsphäre längst weg, und wir haben uns nur noch nicht damit abgefunden? Oder kann entschlossenes Eingreifen des Gesetzgebers das Ruder noch herumreißen? Die Fronten verlaufen bei dieser Diskussion nicht entlang abgesteckter Lagergrenzen wie progressiv und konservativ, ahnungslos und hochinformiert, Feuilletonautoren und Techniker, sondern ganz woanders.
Von Kathrin Passig, Sascha Lobo im Buch Internet - Segen oder Fluch (2012) im Text Einleitung auf Seite 12
Kathrin PassigSascha LoboDie einen glauben also, dass es nicht möglich ist, die Verbreitung von Daten wirksam zu kontrollieren, und dass man deshalb das Beste daraus machen sollte. Deshalb plädieren sie im Sinne einer Flucht nach vorn dafür, die Veröffentlichung von Daten als Standard zu akzeptieren und dort zu regulieren, wo Unternehmen und Staatsorgane diese Daten verarbeiten wollen. Die anderen sind genau umgekehrt überzeugt, dass einmal veröffentlichte Daten nicht mehr kontrollierbar sind und zwangsläufig genutzt werden. Deshalb plädieren sie für die Flucht nach hinten, die Geheimhaltung (oder Garnichtersterhebung) von Daten als Standard und die Regulierung an der Stelle, wo die Leute ihre Daten ins Netz speisen.
Beide Ansätze sind problematisch. Und zwar in erster Linie, weil sie konsequent umgesetzt den jeweils Andersdenkenden ihre Wahlmöglichkeiten nehmen würden. Inkonsequent umgesetzt sind beide Ansätze aber weitgehend untauglich
Von Kathrin Passig, Sascha Lobo im Buch Internet - Segen oder Fluch (2012) im Text Die Nackten und die Daten

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Christian Heller, Constanze Kurz, Frank Rieger

Aussagen
KB IB clear
Man muss ja keine sozialen Netze nutzen

Begriffe
KB IB clear
Bewertung, Computercomputer, Datendata, Datenbankdatabase, Datenschutz, Datensparsamkeit, Digitalisierung, facebook, Geldmoney, Gesellschaftsociety, Google, Offenheitopenness, Open SourceOpen Source, Post-PrivacyPost-Privacy, Privatsphäreprivacy, Reputationreputation, Roboterrobot, Schweden, Sicherheitsecurity, Staat, Statistikstatistics, Telefon, Toleranztolerance, Unternehmencompany, Vertrauentrust, Wirtschafteconomy
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2011  Post Privacy (Christian Heller) 3, 3, 1, 4, 5, 5, 3, 2, 5, 3, 2, 68656271
2011   Die Datenfresser (Constanze Kurz, Frank Rieger) 2, 3, 6, 1, 2, 1, 1, 3, 2, 2, 2, 64136129

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Twitter

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDie Nackten und die Daten: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 121 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 2
Verweise von diesem Text 321
Webzugriffe auf diesen Text 964793221131533114433563125319644131234235118
201220132014201520162017