/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Technologischer Totalitarismus

Eine Debatte
,  
Buchcover

iconZusammenfassungen

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche verändert unsere Gesellschaften ähnlich radikal wie die industrielle Revolution vor 200 Jahren: Internet-Konzerne sichern sich die Kontrolle über ganze Branchen; Spähprogramme stellen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung infrage. Und wenn Google-Chef Eric Schmidt schreibt, das Unternehmen wisse, wo wir sind, und könne mehr oder weniger sagen, was wir gerade denken, werden endgültig die düstersten Voraussagen der Science-Fiction Realität.
Angesichts dieser historischen Herausforderung ergriff Martin Schulz, der Präsident des Europäischen Parlaments, im Februar 2014 mit einem kämpferischen Appell in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung das Wort. An der von Schulz angestoßenen Diskussion beteiligten sich seither zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Der Band enthält die Beiträge dieser längst überfälligen Debatte.
Von Klappentext im Buch Technologischer Totalitarismus (2015)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Gerhart Baum, Jared Cohen, Constanze Kurz, George Orwell, Frank Rieger, Eric Schmidt, Martin Schulz, Edward Snowden, Juli Zeh, Shoshana Zuboff

Aussagen
KB IB clear
Die Bürger / Jugendlichen geben ja freiwillig alles von sich preis.
Wer nicht überwacht werden will, soll halt die sozialen Medien / das Internet / das Handy nicht nutzen.
Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten
Wissen ist Macht

Begriffe
KB IB clear
9/11, Algorithmusalgorithm, Android, Apple, Arbeitwork, Autonomieautonomy, BerechenbarkeitComputability, Betriebssystemoperating system, big databig data, Bildungeducation (Bildung), Chatchat, Computercomputer, Datendata, Datenbankdatabase, Datenschutz, Demokratiedemocracy, Denkenthinking, Digitalisierung, Dilemma, E-Maile-mail, EuropaEurope, E-VotingE-Voting, facebook, Freiheitfreedom, Geschäftsmodellbusiness model, Gesellschaftsociety, Google, GPS, Industriegesellschaftindustrial age, Industrielle Revolutionindustrial revolution, Innovationinnovation, Internetinternet, Kapitalismus, Kommunikationcommunication, Körperbody, Krankheit, Kriegwar, Lebenlife, Machtpower, Marketingmarketing, Marktmarket, Maschinemachine, Mensch, Militär, Mobiltelefonmobile phone, NSA, Ökonomisierung, Politikpolitics, Privatsphäreprivacy, Problemproblem, Risikorisk, Sicherheitsecurity, Staat, Steueroptimierung durch ausländische Tochterfirmen, Suchmaschinesearch engine, Technologietechnology, Telefon, Terrorismusterrorism, Twitter, USA, Waffeweapon, Wirtschafteconomy, Wissenschaftscience, YouTube
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
19481984 (George Orwell) 4, 3, 2, 3, 2, 2, 3, 9, 9, 7, 5, 15021168
1988   In the Age of the Smart Machine (Shoshana Zuboff) 2, 1, 1, 2, 2, 2, 1, 7, 4, 1, 1, 11171155
2013   The New Digital Age (Eric Schmidt, Jared Cohen) 6, 4, 2, 4, 3, 3, 3, 11, 10, 5, 1, 317623382
2013    Arbeitsfrei (Constanze Kurz, Frank Rieger) 9, 4, 1, 3, 3, 3, 6, 8, 5, 5, 3, 2211082367
2015  Technologischer Totalitarismus (Frank Schirrmacher) 7, 3, 1, 1, 3, 3, 6, 11, 6, 4, 4, 3391523244
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2014    Warum wir jetzt kämpfen müssen (Martin Schulz) 7, 5, 7, 1, 2, 4, 4, 3, 10, 3, 3, 3152810149
2014    Schützt den Datenkörper! (Juli Zeh) 5, 3, 1, 2, 2, 1, 1, 2, 3, 2, 3, 1436198
2015    Auf dem Weg zum Weltüberwachungsmarkt (Gerhart Baum) 4, 4, 2, 1, 5, 2, 2, 2, 3, 2, 1, 12241104

Zitate
Wir sind überzeugt, dass Portale wie Google, Facebook, Amazon und Apple weitaus mächtiger sind, als die meisten Menschen ahnen. Ihre Macht beruht auf der Fähigkeit, exponentiell zu wachsen. Mit Ausnahme von biologischen Viren gibt es nichts, was sich mit derartiger Geschwindigkeit, Effizienz und Aggressivität ausbreitet wie diese Technologieplattformen, und dies verleiht auch ihren Machern, Eigentümern und Nutzern neue Macht. (Eric Schmidt, Jared Cohen)
Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir können mehr oder weniger wissen, was du gerade denkst.
Quelle: Stuttgarter Zeitung
(Eric Schmidt)
Wenn es Dinge gibt, von denen Sie nicht wollen, dass irgendjemand etwas darüber erfährt, dann sollten Sie so etwas nicht tun.
Quelle: Der Spiegel
(Eric Schmidt)

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

icon Vorträge von Beat mit Bezug

  • Sind wir reif für Bildung in einer digitalisierten Welt?
    Kader-Retraite der Bildungsdirektion Kanton ZH
    Bananenreiferei Zürich, 25.11.2016

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon22 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Die zweite Aufklärung

Vom 18. ins 21. Jahrhundert

Building a Bridge to the 18th Century:

How the Past Can Improve Our Future

(Neil Postman) (1999)    
Buchcover

Medienmündig

Wie unsere Kinder selbstbestimmt mit dem Bildschirm umgehen lernen

(Paula Bleckmann) (2012)   
Buchcover

Sie wissen alles

Wie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen und warum wir für unsere Freiheit kämpfen müssen

(Yvonne Hofstetter) (2014)   
Buchcover

Die Lüge der digitalen Bildung

Warum unsere Kinder das Lernen verlernen

(Gerald Lembke, Ingo Leipner) (2015)   
Buchcover

Die digitale Bildungsrevolution

Der radikale Wandel des Lernens und wie wir ihn gestalten können

(Jörg Dräger, Ralph Müller-Eiselt) (2015)
Buchcover

Digitaler Burnout

Warum unsere permanente Smartphone-Nutzung gefährlich ist

(Alexander Markowetz) (2015)   
Buchcover

Das Ende der Demokratie

Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und uns entmündigt

(Yvonne Hofstetter) (2016)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Warum wir jetzt kämpfen müssen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 480 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Das Armband der Neelie Kroes: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 436 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Auf dem Weg zum Weltüberwachungsmarkt: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 533 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Wehrt euch!: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 480 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Wider digitales Wunschdenken: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 490 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Schützt den Datenkörper!: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 488 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Die neuen Massenausforschungswaffen: Englischer Artikel als Volltext (lokal: PDF, 543 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
Auf dem WWW Wider digitales Wunschdenken: Artikel als englischer Volltext ( WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Die neuen Massenausforschungswaffen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 536 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokalAuf dem WWW Angst vor Google: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 534 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 26.11.2015)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Technologischer TotalitarismusD--03518074342SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Beat hat Dieses Buch auch schon in Vorträgen sowie in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.