/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Digitale Demokratie statt Datendiktatur

Dirk Helbing, Bruno S. Frey, Gerd Gigerenzer, Ernst Hafen, Michael Hagner, Yvonne Hofstetter, Jeroen van den Hoven, Roberto V. Zicari, Andrej Zwitter
Publikationsdatum:
Zu finden in: Unsere digitale Zukunft (Seite 3 bis 21), 2017    

iconZusammenfassungen

Big Data, Nudging, Verhaltenssteuerung: Droht uns die Automatisierung der Gesellschaft durch Algorithmen und künstliche Intelligenz? Ein gemeinsamer Appell zur Sicherung von Freiheit und Demokratie.
Von Klappentext im Text Digitale Demokratie statt Datendiktatur (2015)
Dirk HelbingBruno S. Frey

Big Data, Nudging, Verhaltenssteuerung: Droht uns die Automatisierung der Gesellschaft durch Algorithmen und künstliche Intelligenz? Ein Appell zur Sicherung von Freiheit und Demokratie.

Von Dirk Helbing, Bruno S. Frey, Gerd Gigerenzer, Ernst Hafen, Michael Hagner, Yvonne Hofstetter, Jeroen van den Hoven, Roberto V. Zicari, Andrej Zwitter im Buch Unsere digitale Zukunft im Text Digitale Demokratie statt Datendiktatur (2015)
Smart phones – klar doch! Smart Homes – schon mal irgendwo gehört. Aber Smart Nations? Dazu fällt den allermeisten Bürgern überhaupt nichts ein. Folglich muss, wer vor der digitalen Aufrüstung einer Gesellschaft zur Smart Nation warnen möchte, erst einmal erklären, was das denn ist. Und dann, warum dies eine schlechte Sache wäre.
Diesen Versuch unternehmen neun Fachleute in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaft (die in der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck erscheint, welche auch einen Anteil am Zeitverlag hält). In ihrem Aufruf »zur Sicherung von Freiheit und Demokratie « warnen sie vor einer »Datendiktatur« und berufen sich dabei auf keinen Geringeren als das Alphatier der philo sophischen Ratio, Immanuel Kant: »Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.«
Von Stefan Schmitt im Text Schöner smarter Staat (2015)
Dirk HelbingBruno S. FreyZusammenfassend kann man sagen: Wir stehen an einem Scheideweg. Big Data, künstliche Intelligenz, Kybernetik und Verhaltensökonomie werden unsere Gesellschaft prägen – im Guten wie im Schlechten. Sind solche weit verbreiteten Technologien nicht mit unseren gesellschaftlichen Grundwerten kompatibel, werden sie früher oder später großflächigen Schaden anrichten. So könnten sie zu einer Automatisierung der Gesellschaft mit totalitären Zügen führen. Im schlimmsten Fall droht eine zentrale künstliche Intelligenz zu steuern, was wir wissen, denken und wie wir handeln. Jetzt ist daher der historische Moment, den richtigen Weg einzuschlagen und von den Chancen zu profitieren, die sich dabei bieten. Wir fordern deshalb die Einhaltung folgender Grundprinzipien:
  1. die Funktion von Informationssystemen stärker zu dezentralisieren;
  2. informationelle Selbstbestimmung und Partizipation zu unterstützen;
  3. Transparenz für eine erhöhte Vertrauenswürdigkeit zu verbessern;
  4. Informationsverzerrungen und -verschmutzung zu reduzieren;
  5. von den Nutzern gesteuerte Informationsfilter zu ermöglichen;
  6. gesellschaftliche und ökonomische Vielfalt zu fördern;
  7. die Fähigkeit technischer Systeme zur Zusammenarbeit zu verbessern;
  8. digitale Assistenten und Koordinationswerkzeuge zu erstellen;
  9. kollektive Intelligenz zu unterstützen; und
  10. die Mündigkeit der Bürger in der digitalen Welt zu fördern – eine "digitale Aufklärung".
Mit dieser Agenda würden wir alle von den Früchten der digitalen Revolution profitieren: Wirtschaft, Staat und Bürger gleichermaßen. Worauf warten wir noch?
Von Dirk Helbing, Bruno S. Frey, Gerd Gigerenzer, Ernst Hafen, Michael Hagner, Yvonne Hofstetter, Jeroen van den Hoven, Roberto V. Zicari, Andrej Zwitter im Text Digitale Demokratie statt Datendiktatur (2015)

iconBemerkungen

Das Digital-Manifest lässt ein beklemmendes Zukunftsszenario plausibel erscheinen, in dem nicht einzelne Datenkonzerne (Google, Facebook und Co.) oder Geheimdienste (die amerikanische NSA, das britische GCHQ et cetera) die Freiheit des Einzelnen bedrohen, sondern der eigene Staat, der sich unter dem Einfluss neuer Techniken schleichend automatisiert.
Von Stefan Schmitt im Text Schöner smarter Staat (2015)

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Gerd Gigerenzer, Byung-Chul Han, Yvonne Hofstetter, Thomas R. Köhler, Frank Schirrmacher, Kai Schlieter

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Automatisierung, big databig data, Computercomputer, Datendata, Demokratiedemocracy, Denkenthinking, Digitalisierung, Diktatur, Filterblase, Freiheitfreedom, Gesellschaftsociety, Internet der DingeInternet of Things, Kybernetikcybernetics, Mathematikmathematics, Mensch, Nudging, Rückkopplung / Regelkreisfeedback loop, Smart HomeSmart Home, Technologietechnology, Wirtschafteconomy, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2012Der programmierte Mensch (Thomas R. Köhler) 2, 3, 3, 1, 1, 3, 1, 1, 3, 6, 7, 85168162
2013   Risiko (Gerd Gigerenzer) 2, 2, 4, 5, 7, 6, 4, 6, 6, 16, 11, 1056410308
2014   Psychopolitik (Byung-Chul Han) 2, 3, 4, 4, 3, 1, 1, 1, 3, 4, 3, 6223660
2014   Sie wissen alles (Yvonne Hofstetter) 7, 6, 5, 6, 8, 5, 5, 1, 7, 14, 6, 10148010231
2015  Technologischer Totalitarismus (Frank Schirrmacher) 3, 5, 4, 5, 7, 6, 4, 6, 5, 14, 6, 143415014169
2015   Die Herrschaftsformel (Kai Schlieter) 7, 9, 7, 16, 7, 5, 9, 9, 6, 22, 8, 68611268299

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Negative Rückkoppelung

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Digitale Demokratie statt Datendiktatur: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 574 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
LokalAuf dem WWW Digitale Demokratie statt Datendiktatur: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 256 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitschriftenartikel 187
Verweise von diesem Zeitschriftenartikel 22122
Webzugriffe auf diesen Zeitschriftenartikel 1196445363133344341512720
201520162017