/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Angst vor Google

Robert M. Maier
Erstpublikation in: FAZ, 3.04.2014
Publikationsdatum:
Zu finden in: Technologischer Totalitarismus (Seite 118 bis 129), 2015  
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Warum leistet niemand diesem Monopolisten Widerstand? Google kann machen, was es will: Es bietet die Suchergebnisse an, die ihm selbst nutzen. Seine marktbeherrschende Stellung ist eine Gefahr für die Gesellschaft.
Von Klappentext im Text Angst vor Google (2014)
Auff Basis seiner starken Suchmaschine ist Google zum einflussreichsten Konzern der Welt geworden. Schon heute dominiert Google in vielen Ländern der Welt wesentliche Bereiche der Wirtschaft, nicht nur im klassischen E-Commerce. Und die Dominanz nimmt mit jedem Jahr weiter zu.
Von Robert M. Maier im Buch Technologischer Totalitarismus im Text Angst vor Google (2014)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Jared Cohen, Eric Schmidt

Aussagen
KB IB clear
Wer nicht überwacht werden will, soll halt die sozialen Medien / das Internet / das Handy nicht nutzen.

Begriffe
KB IB clear
Android, Betriebssystemoperating system, E-Maile-mail, facebook, Gesellschaftsociety, Google, Marketingmarketing, Steueroptimierung durch ausländische Tochterfirmen, Suchmaschinesearch engine, YouTube
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2013   The New Digital Age (Eric Schmidt, Jared Cohen) 4, 4, 4, 6, 7, 6, 7, 5, 5, 3, 6, 814618296

Zitate
Wir sind überzeugt, dass Portale wie Google, Facebook, Amazon und Apple weitaus mächtiger sind, als die meisten Menschen ahnen. Ihre Macht beruht auf der Fähigkeit, exponentiell zu wachsen. Mit Ausnahme von biologischen Viren gibt es nichts, was sich mit derartiger Geschwindigkeit, Effizienz und Aggressivität ausbreitet wie diese Technologieplattformen, und dies verleiht auch ihren Machern, Eigentümern und Nutzern neue Macht. (Eric Schmidt, Jared Cohen)
Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir können mehr oder weniger wissen, was du gerade denkst.
Quelle: Stuttgarter Zeitung
(Eric Schmidt)
Wenn es Dinge gibt, von denen Sie nicht wollen, dass irgendjemand etwas darüber erfährt, dann sollten Sie so etwas nicht tun.
Quelle: Der Spiegel
(Eric Schmidt)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Twitter

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Angst vor Google: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 534 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28 ,Neulich geändert. am: 2017-06-27)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Zeitungsartikel 2
Verweise von diesem Zeitungsartikel 18
Webzugriffe auf diesen Zeitungsartikel 1121132122124
20162017