/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Personen

Martin Röösli

Dies ist keine offizielle Homepage von Martin Röösli, E-Mails an Martin Röösli sind hier nicht möglich!
This is not an official homepage of Martin Röösli and it is not possible to contact Martin Röösli here!

icon2 Bücher von Martin Röösli Hier finden Sie alle Bücher der gewählten Person, die im Biblionetz vorhanden sind.

Buchcover

Hochfrequente Strahlung und Gesundheit

Bewertung von wissenschaftlichen Studien an Menschen im Niedrigdosisbereich

(BUWAL Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft, Martin Röösli, Regula Rapp) (2003)     
Buchcover

Persönliche Messungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern bei einer Bevölkerungsstichprobe im Kanton Zürich

(Martin Röösli, Benjamin Struchen, Marloes Eeftens, Katharina Roser) (2016)    

icon4 Texte von Martin Röösli Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

JahrVolltextAbrufeTextTexttyp
  2, 2, 1, 1, 1, 1, 4, 1, 3, 1, 3, 1Source of Funding and Results of Studies of Health Effects of Mobile Phone Use - Systematic Review of Experimental Studies (Anke Huss, Matthias Egger, Kerstin Hug, Karin Huwiler-Müntener, Martin Röösli) Text
20041, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 2, 4Gesundheitsrisiko der Mobilfunkstrahlung (Martin Röösli, Kerstin Hug) erschienen in Schweiz Ärztezeitung 2004;85(3): 121-5Text
2004   6, 1, 3, 2, 3, 2, 2, 1, 2, 1, 2, 6Stellungnahme zum Artikel von Prof. Dr. med. Berz - Mobilfunk und Gesundheit - zwischen Evidenz und Emotionen (Martin Röösli, Matthias Egger, Charlotte Braun-Fahrländer) erschienen in Schweizerische Ärztezeitung 2004;85: Nr 25Text
2009    2, 3, 2, 1, 1, 1, 2, 4, 1, 2, 1, 4Temporal and spatial variability of personal exposure to radio frequency electromagnetic fields (Patrizia Frei, Evelyn Mohler, Georg Neubauer, Gaston Theis, Alfred Bürgi, Jürg Fröhlich, Charlotte Braun-Fahrländer, John Bolte, Matthias Egger, Martin Röösli) erschienen in Environ. Res. (2009)Text

iconInterviews mit Martin Röösli Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

JahrVolltextAbrufeText
2016   13, 4, 3, 1, 1, 2, 1, 1, 2, 1«Jugendliche, die ihr Handy oft nachts nutzen, sind häufiger erschöpft» (Martin Röösli, Carmen Roshard) erschienen in Tages Anzeiger, 31.03.2016

iconDefinitionen von Martin Röösli

Anlagegrenzwert (für NIS)
  • Im Sinne der Vorsorge hat der Bundesrat zusätzlich zu den Immissionsgrenzwerten strengere Begrenzungen - so genannte Anlagegrenzwerte festgelegt, die sich nach den technischen und betrieblichen Möglichkeiten und der wirtschaftlichen Tragbarkeit richten. Für Hochfrequenzstrahlung ist diese vorsorgliche Begrenzung - bezogen auf die Feldstärke - ungefähr zehnmal strenger als gemäss den ICNIRP-Grenzwerten. Damit soll erreicht werden, dass die technischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die NIS-Belastung der Bevölkerung, insbesondere die Langzeitbelastung, möglichst tief zu halten. Der Anlagegrenzwert ist somit eine pragmatische Festlegung unter Berücksichtigung der Verhältnismässigkeit. Seine Einhaltung garantiert allerdings den vom Umweltschutzgesetz geforderten Schutz nicht zwingend. Hintergrund für diese Aussage ist die Tatsache, dass die Risikoabschätzung selbst erst vorläufig und dadurch möglicherweise unvollständig ist.
Immissionsgrenzwert (für NIS)
  • Im Sinne der Gefahrenabwehr hat der Bundesrat so genannte Immissionsgrenzwerte festgelegt, welche vor den wissenschaftlich allgemein anerkannten Gesundheitsrisiken schützen. Als Immissionsgrenzwerte wurden die 1998 von der International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection (ICNIRP) empfohlenen Grenzwerte übernommen, welche auf den etablierten thermischen Wirkungen beruhen.

iconBemerkungen von Martin Röösli

iconZeitleiste von Martin Röösli

iconCoautorInnen

John Bolte, Charlotte Braun-Fahrländer, BUWAL Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft, Alfred Bürgi, Marloes Eeftens, Matthias Egger, Patrizia Frei, Jürg Fröhlich, Kerstin Hug, Anke Huss, Karin Huwiler-Müntener, Evelyn Mohler, Georg Neubauer, Regula Rapp, Katharina Roser, Carmen Roshard, Benjamin Struchen, Gaston Theis

iconZitationsnetz Dies ist eine graphische Darstellung von im Biblionetz erfassten Zitationen und Co-Autorschaften.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBegriffswolke von Martin Röösli


Begriffswolke
APH KB IB clear
Anlagegrenzwert (für NIS), DECT-Telefone, Elektrosmog, Gehirnbrain, Gesundheithealth, GPS, Immissionsgrenzwert (für NIS), Internetinternet, Kausalitätcausality, Kinderchildren, Körperbody, Mobiltelefonmobile phone, Nichtionisierende Strahlung (NIS), Notebooklaptop, Objektivitätobjectivity, Orte mit empfindlicher Nutzung (OMEN), Risikorisk, Schlafsleep, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Signifikanz, Strahlenbelastung durch Wireless LAN, Wireless Computing an Schulen, Wissenschaftscience, WLAN / Wireless LANWireless LAN, Zufall,

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, welche die gewählte Person oder ihre Werke erwähnen.

iconAnderswo finden

iconVolltexte

LokalAuf dem WWW Persönliche Messungen von hochfrequenten elektromagnetischen Feldern bei einer Bevölkerungsstichprobe im Kanton Zürich: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 4843 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
LokalAuf dem WWW Temporal and spatial variability of personal exposure to radio frequency electromagnetic fields: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 190 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
Lokal«Jugendliche, die ihr Handy oft nachts nutzen, sind häufiger erschöpft»: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 137 kByte)
LokalMethodik: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 106 kByte)
LokalSource of Funding and Results of Studies of Health Effects of Mobile Phone Use: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 474 kByte)
LokalStellungnahme zum Artikel von Prof. Dr. med. Berz: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 149 kByte)

iconExterne Links

LokalAuf dem WWW Hochfrequente Strahlung und Gesundheit: Gesamter Bericht als PDF (lokal: PDF, 756 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)
Auf dem WWW Hochfrequente Strahlung und Gesundheit: Website zum Bericht ( WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Martin Röösli 318191123242
Verweise von Martin Röösli 271726115126
Webzugriffe auf Martin Röösli 13636231642714335261211737322436614241412175535135451491141197954953938393146444766636682166110
20042005200620072008200920102011201220132014201520162017