/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Speicher: Information und geheime Codes

Daniel Hillis
Zu finden in: Computerlogik, 2001    
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

So far, we have mostly ignored the limitations imposed on a computer by the size of its memory. An idealized universal computer has an infinite memory, but a real computer’s memory is limited, usually by expense. As long as the size of the memory is adequate for the task at hand, we are free to ignore the limitation, but some memory-intensive algorithms and applications store such large amounts of data that the amount of memory available becomes an important consideration. Applications that manipulate representations of the physical world—such as images, sounds, or three-dimensional models—are often memory-intensive. Knowing how much memory is required for a given application is important not only in judgments about whether or not the computer is big enough to handle it but also for estimating the time required to process the information.
Von Daniel Hillis im Buch Computerlogik (2001) im Text Speicher: Information und geheime Codes

iconDieses Kapitel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Computercomputer, Datendata, Informationinformation

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 1
Verweise von diesem Kapitel 4
Webzugriffe auf dieses Kapitel 10111132211
20162017