/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Medienkompetenz im Schulalltag

Für Lehrpersonen und Schulleitungen
Judith Mathez, Nicolas Fahrni, Claudia Fischer, Ronny Standtke, Stanley Schwab, Nicolas Martignoni, Myriam Bouverat, Sarah Genner, Daniel Süss, Fabia Hartwagner, Markus Willi, Karl Wimmer, Felix Würsten ,    
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Stanley SchwabSarah GennerDaniel SüssDie vorliegende Broschüre richtet sich an Lehrpersonen, Schulleiterinnen und Schulleiter der Volksschule sowie an andere Fachleute aus dem schulischen Umfeld wie Schulsozialarbeitende, Personen aus der Schulführung, Therapeutinnen und Therapeuten usw. Sie zeigt auf, wie die angesprochenen Personen Schülerinnen und Schüler beim Aufbau ihrer Medienkompetenz unterstützen können.
Selbstverständlich sind auch Bücher, Bilder, Filme und Tonträger Medien, die in der Schule ihren festen Platz haben. In dieser Broschüre kommen hingegen hauptsächlich digitale Medien zur Sprache. Das Hybridmedium Computer, das Internet sowie Tablets und Smartphones als «Computer im Taschenformat» nehmen in der Schule eine herausragende Stellung ein; der Informationsbedarf ist dementsprechend hoch.
Teil A dieser Broschüre gibt im Sinn von Orientierungswissen einen Einblick in den Stellenwert, den digitale Medien im Leben der Schülerinnen und Schüler einnehmen. Ausserdem bietet er einen Einblick in den aktuellen medienpädagogischen und bildungspolitischen Diskurs.
Teil B ist praktisch ausgerichtet: Er zeigt, wie Lehrpersonen den Mehrwert von Medien für den Unterricht nutzbar machen können. In diesem Teil kommen auch Risiken zur Sprache, die mit der Mediennutzung einhergehen, und Handlungsstrategien zum Schutz vor negativen Medienerlebnissen.
Teil C schliesslich zeigt auf, unter welchen Bedingungen die Förderung der Medienkompetenz auf Klassen- und Schulebene im Schulalltag gelingt und welche Entwicklungsmöglichkeiten sich daraus ergeben.
In Bezug auf digitale Medien im Unterricht gibt es in der Schweiz eine Fülle kantonaler und regionaler Regelungen. Diese Broschüre kann keine detaillierten, gesamtschweizerisch gültigen, stufen- und fachspezifischen Inhalte auflisten; das ist die Aufgabe der Lehrpläne. Stattdessen zeigt die Broschüre auf, welche Grundhaltungen und Rahmenbedingungen die Förderung der Medienkompetenz begünstigen. Sie soll zur Reflexion anregen und verweist auf weiterführende Informationsquellen und Beratungsstellen.
Von Judith Mathez, Nicolas Fahrni, Claudia Fischer, Ronny Standtke, Stanley Schwab, Nicolas Martignoni, Myriam Bouverat, Sarah Genner, Daniel Süss, Fabia Hartwagner, Markus Willi, Karl Wimmer, Felix Würsten in der Broschüre Medienkompetenz im Schulalltag (2014)

iconDiese Broschüre erwähnt...


Personen
KB IB clear
Daniel Ammann, Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Urs Bischofberger, Sandra Cortesi, Thomas Dörig, Silvia Dörig, Jürg Fraefel, Urs Gasser, Sarah Genner, Jan Gerlach, Corinne Hasler, Eveline Hipeli, Anna-Lena Huber, Urs Ingold, Michael Kerres, Erwin Peter Kindler, Daniela Knüsel, Felix Künzle-Gallina, Claudia Lampert, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Ruth Meile, Hartmut Mitzlaff, Thomas Moser, René Moser, Edith Müller, Dominik Petko, Susanne Roth Genovese, Iwan Schrackmann, Flurin Senn, Melanie Sonderegger, Silvie Spiess, Thomas Stierli, Beatrice Straub Haaf, Daniel Süss, Friederike Tilemann, Ernst Waespe, Gregor Waller, Philippe Wampfler, Christine Wijnen, Isabel Willemse, Siegfried Zweifel

Fragen
KB IB clear
Wie nutzen Kinder und Jugendliche Medien und ICT?

Begriffe
KB IB clear
Bildungspolitikeducation politics, Chatchat, Computerspielecomputer game, CookiesCookies, cyber-mobbingcyber-mobbing, Datendata, Digitalisierung, Elternparents, E-Maile-mail, Gewaltviolence, happy slappinghappy slapping, Informatikcomputer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, informatische Bildung, Internetinternet, Kinderchildren, Kulturtechnik, LehrerInteacher, Lehrplan 21, Liebelove, Medienmedia, Medienbildung, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienpädagogik, Projekt MyPad, Schuleschool, SchweizSwitzerland, social media / Soziale Mediensocial networking software, TabletTablet, Tablets in educationTablets in education, Unterricht, Urheberrecht, Verantwortungresponsability, World of Warcraft
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2001  Multimediale und telemediale Lernumgebungen (Michael Kerres) 13, 9, 16, 16, 26, 18, 26, 22, 18, 22, 13, 12148130125422
2006inform@ KGU Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Silvia Dörig, Thomas Dörig, Corinne Hasler, Ruth Meile, Edith Müller, Susanne Roth Genovese, Beatrice Straub Haaf) 5, 1, 5, 6, 8, 16, 4, 3, 4, 7, 2, 43134567
2006inform@ MSP/OS Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Urs Bischofberger, Thomas Dörig, Erwin Peter Kindler, Felix Künzle-Gallina, Edith Müller, Melanie Sonderegger, Beatrice Straub Haaf, Ernst Waespe, Siegfried Zweifel) 2, 5, 4, 9, 8, 10, 4, 7, 3, 5, 5, 23122642
2008    Medienkompass 1 (Daniel Ammann, Urs Ingold, Flurin Senn, Silvie Spiess, Friederike Tilemann) 5, 5, 14, 5, 14, 5, 7, 3, 3, 1, 2, 62186353
2008    Medienkompass 2 (Daniel Ammann, Urs Ingold, Flurin Senn, Silvie Spiess, Friederike Tilemann) 2, 6, 10, 8, 10, 7, 7, 6, 3, 2, 2, 421314602
2008     Computer und Internet in der Primarschule (Iwan Schrackmann, Daniela Knüsel, Thomas Moser, Hartmut Mitzlaff, Dominik Petko) 18, 25, 36, 17, 34, 21, 16, 26, 17, 10, 14, 1226198122749
2009    Medienpädagogik (Daniel Süss, Claudia Lampert, Christine Wijnen) 7, 8, 22, 9, 22, 9, 13, 13, 5, 4, 8, 8141008737
2009    JIM 2009 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 6, 4, 4, 10, 4, 4, 5, 6, 7, 7, 2, 223112352
2010    JIM 2010 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 4, 2, 5, 8, 6, 8, 5, 6, 5, 3, 3, 232152337
2011    JIM-Studie 2011 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 1, 4, 4, 5, 10, 4, 4, 4, 3, 1, 2, 12121222
2012  Kinder und Jugendliche im Internet (Urs Gasser, Sandra Cortesi, Jan Gerlach) 4, 7, 16, 12, 16, 6, 8, 9, 4, 2, 4, 78807547
2012    ICT-Guide - Wege zum lokalen Medien- und ICT-Konzept (Bildungsdirektion des Kantons Zürich, Jürg Fraefel, Thomas Stierli, René Moser) 3, 9, 18, 5, 16, 5, 6, 6, 3, 4, 4, 41274362
2012    JIM-Studie 2012 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 1, 3, 6, 5, 8, 5, 2, 2, 4, 1, 3, 119111224
2013    Medienkompetenz (Sarah Genner, Daniel Süss, Gregor Waller, Isabel Willemse, Eveline Hipeli) 6, 5, 6, 12, 9, 8, 8, 8, 4, 4, 2, 22442300
2013    JAMES-Studie 2012 (Isabel Willemse, Gregor Waller, Daniel Süss, Sarah Genner, Anna-Lena Huber) 6, 8, 14, 5, 8, 7, 8, 7, 7, 5, 8, 621346453
2013    Facebook, Blogs und Wikis in der Schule (Philippe Wampfler) 9, 5, 18, 10, 24, 11, 12, 9, 5, 3, 5, 514765506
2013    JIM-Studie 2013 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 4, 5, 14, 10, 12, 6, 10, 7, 3, 1, 5, 120291266

iconDiese Broschüre erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, iPad, Lernen

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Medienkompetenz im Schulalltag: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 2946 kByte; WWW: Link OK 2018-05-11)
LokalMedienkompetenz im Schulalltag: Gesamte Broschüre als PDF (1. Auflage, 2014) (lokal: PDF, 2874 kByte)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Medienkompetenz im SchulalltagD--02017-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 
Medienkompetenz im SchulalltagD--02014-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Diese Broschüre

Beat hat Diese Broschüre während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.