/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

Informatikkenntnisse gehören zur Allgemeinbildungcomputer science knowledge must be part of general education

Diese Seite wurde seit mehr als 8 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconWerbung

Diese Forderung wird im Kapitel "Warum Informatik?" des folgenden Buches prominent diskutiert:
Beat Döbeli Honegger
Mehr als 0 und 1
Schule in einer digitalisierten Welt
 
Erschienen im März 2016

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBemerkungen

Kerninformatik: Dieses Fach gibt es heute an der Volksschule nicht. Für Beat Zemp ein Versäumnis: «Informatik gehört im digitalen Zeitalter neben Lesen, Schreiben und Rechnen zu den Grundkompetenzen.» Deshalb sei es zwingend, dass Schüler Datenstrukturen verstehen lernen und einfache Algorithmen selber programmieren können.
Von Lucie Machac im Text Medienkompetenz ist heute Glückssache (2014)
Wir arbeiten täglich mit programmierten Maschinen, von der Fernsehfernbedienung über die Geschirrwaschmaschine bis zum Billettautomaten oder vertrauen auf programmierte Routinen im Verkehr. Es gehört zur Aufgabe des Schulunterrichts, an exemplarischen Beispielen die entsprechenden Zusammenhänge möglichst interdisziplinär aufzuzeigen.
Von Bernhard Matter in der Zeitschrift Schulblatt Aargau und Solothurn 16/12 (2012) im Text Programmieren an der Primarschule
Beat Döbeli HoneggerJöran Muuß-MerholzWer aktuelle Technologien verstehen, produktiv nutzen und vielleicht sogar mitgestalten will, benötigt ein grundsätzliches Verständnis für die Art und Weise, wie die Welt der Computer funktioniert. Nur wer versteht, wie Computer „ticken“, kann auch morgen noch kompetent handeln. „Program or be programmed“ – der einfache Satz des Medientheoretikers Douglas Rushkoff bringt es auf den Punkt.
Von Beat Döbeli Honegger, Jöran Muuß-Merholz in der Zeitschrift c't 14/2014 im Text Computer be-greifen! (2014)
In den Lehrplänen der kantonalen Mittelschulen spielt die Informatik eine sehr unterschiedliche Rolle: Für die einen Gymnasien ist sie vorläufig noch ein Randgebiet, in andern ist man daran, den Informatikunterricht konsequent auszubauen. Die Kantonsschule Zürich Enge - sie umfasst ein Wirtschaftsgymnasium (Maturitätstyp E), eine Handelsschule und ein Neusprachliches Gymnasium (Typ D) - gehört zu den Schulen, die der Informatik seit langem grosse Aufmerksamkeit schenken.
im Text Informatik an der Mittelschule (1986)
Computer Science is a rigorous academic discipline and needs to be recognised as such in schools
Computer Science is a rigorous academic discipline, distinct from, but on an equal footing with, other disciplines such as mathematics, physics, chemistry, geography or history. Like mathematics, Computer Science underpins a huge range of subjects, and has concepts and ways of working that do not change quickly over time, including programming, algorithms and data structures.
Von The Royal Society im Buch Shut down or restart? (2012)
Wollen wir das wirklich? Auch die flächendeckende Spionage unserer Daten? Gute Frage. Diskutieren kann sie nur, wer weiss, wovon wir reden. Was für Mathematik gilt (Wer sich in einer Welt der Zahlen mit Zahlen nicht auskennt, wird früher oder später übers Ohr gehauen), das gilt für Informatik: Wer in einer Welt der Algorithmen keine Ahnung von informatischem Denken hat, wird leicht zur Marionette von Spezialisten. Man wird damit nicht zwingend unglücklich. Mündigkeit jedoch sieht anders aus. Sie setzt voraus, dass wir kennen, was uns steuert.
Von Ludwig Hasler im Text Informatik und Bildung - eine philosophische Annäherung (2013)
Um Medien und ihre Funktionsweise also zu verstehen, sind auch Grundkenntnisse der Informatik unverzichtbar. Nur wer die Funktionsweise von Algorithmen kennt, selbst mal ein Programm geschrieben hat, kann das Potential neuer Medien und ihre Grenzen besser einschätzen. Nur wer die Kriterien kennt, nach denen Artikel auf Online-Plattformen bewertet und entsprechend auf der Seite platziert werden, kann sich auch kritisch damit auseinandersetzen…
Unter dieser Perspektive gehört eine Auseinandersetzung mit der Wissenschaft der Informatik zwingend dazu und man könnte sie auch in der Medienbildung einschliessen.
Von Thomas Merz (PDF), Mareike Düssel im Text Medienbildung im digitalen Zeitalter (2014)

icon11 Vorträge von Beat mit Bezug

icon2 Einträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 612811113842139111334369
Webzugriffe auf diese Aussage 1061221422214233211324133217525122103371013121432533395426441644
2011201220132014201520162017