/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Buchkultur / typographische Gesellschaft

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Buchdruckgesellschaft, Buchkultur, typographische Gesellschaft

iconDefinitionen

Michael GieseckeDie Industrienationen haben das sprachliche Wissen in unseren Köpfen und in den Büchern zum einzig glaubwürdigen Spiegel der Umwelt erklärt. Sie erfanden den Buchmarkt als interaktionsarmes Vernetzungsmedium zwischen den Menschen. Sie standardisierten die visuelle und akustische Wahrnehmung sowie die logische Informationsverarbeitung so konsequent, dass sie sich heute praktisch vollständig technisch simulieren lassen. Ihre Identität fanden die Industrienationen in Europa als Buchkultur. In das Medium ›Buch‹ übersetzte man alle Informationen, die wertvoll genug schienen, an die nachfolgenden Generationen vererbt zu werden. In diesem Medium führte man die Auseinandersetzungen über die Grundwerte der Gesellschaft. Mit seiner Hilfe normierte man die gesellschaftlicheWissensproduktion und überhaupt das soziale Handeln. Ohne dieses Medium keine allgemeine Schulpflicht, keine Aufklärung, keine industrielle Massenproduktion und auch keine Wissenschaft, die nach allgemeinen Wahrheiten sucht. Und umgekehrt: Ohne die Marktwirtschaft und die Industrie hat sich nirgendwo das Phänomen herausgebildet, das wir als Buchkultur beschreiben.
Von Michael Giesecke im Buch Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft (2002) im Text Für ein zeitgemäßes Konzept kultureller Kommunikation auf Seite 11

iconBemerkungen

Michael GieseckeMan kann nicht die Risiken der Buchkultur aufdecken, ohne beispielsweise die allgemein bildenden Schulen, die wahrheitssuchenden Wissenschaften und Universitäten, unsere rückkopplungsarme parlamentarische Demokratie und manches andere mehr in Frage zu stellen.
Von Michael Giesecke im Buch Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft (2002) im Text Für ein zeitgemäßes Konzept kultureller Kommunikation
Die Parameter der Buchgesellschaft für die systemische Verortung des Erziehungs- und Bildungswesens als einem neuen Kommunikationssystem sind: Nationalstaat, bürgerliche (Klassen-)-Gesellschaft, Wissenschaft, Fortschritt als linearer Prozeß, Öffentlichkeit, Freiheit und Autonomie des (männlichen) Subjekts, Allgemeinbildung, Dichotomie der Geschlechterräume in private und öffentliche (Bracht 1994, S. 178).
Von Georg Rückriem im Text Internet und Bildung (2008) auf Seite 5

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Informationsgesellschaftinformation society, Buchdruckprinting press, Handschriftgesellschaft, Industriegesellschaftindustrial age, Buchbook
icon
Verwandte Aussagen
Der Buchdruck ermöglichte die typographische Gesellschaft

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

Jeanette Böhme Jeanette
Böhme
Michael Giesecke Michael
Giesecke

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon20 Vorträge von Beat mit Bezug

icon4 Einträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Buchkultur / typographische Gesellschaft 113234261141131422121122115128232
Webzugriffe auf Buchkultur / typographische Gesellschaft 9954763155355121724115333225355734166523584134244242323327121332122321
20102011201220132014201520162017