/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

iLegende Wollmilchsau?

Überlegungen zur Zukunft des Schulbuchs in Zeiten von iPads & Co.
Publikationsdatum:
Zu finden in: E-Learning allgegenwärtig, 2012   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli HoneggerSchenkt man aktuellen Medienberichten Glauben, so wird das gedruckte Schulbuch nächstens verschwinden und zukünftige eLehrmittel werden gleich die gesamte Bildung revolutionieren. Kleine Pilotprojekte erhalten grosse internationale Medienaufmerksamkeit und es entsteht der irreführende Eindruck, digitale Medien in Schülerhand seien alltäglich. Der vorliegende Artikel versucht, das Thema aus einer gewissen Distanz zu betrachten, zu systematisieren und mögliche Zukunftsszenarien im Bereich digitaler Lehrmittel aufzuzeigen.
Von Beat Döbeli Honegger im Text iLegende Wollmilchsau? (2012)
Andrea BackGabi ReinmannWieder einen Gang zurück schaltet Beat Döbeli Honegger von der „erweiterten Realität“ für Bildung generell in die Realität der Klassenzimmer heutiger Schulen, von denen erst wenige über Erfahrungen mit mobilen Endgeräten berichten können. Unter dem Titel „iLegende Wollmilchsau? Überlegungen zur Zukunft des Schulbuchs in Zeiten von iPads & Co.“ vergleicht er aktuelle Medienberichte, die große Umwälzungen im Schulalltag suggerieren, mit der tatsächlichen Situation in der Schule und kommt zu dem Schluss, dass das gedruckte Schulbuch nicht so schnell verschwinden und durch verschiedene E-Lehrmittel ersetzt sein wird. Neben nüchternen Klarstellungen fragt Döbeli Honegger aber auch nach den Potenzialen, welche die Digitalisierung speziell für Schulbücher mit sich bringt. Diese liegen keineswegs nur in einer höheren Effizienz, sondern vor allem auch darin, dass traditionelle Bücher multimedial, interaktiv und sozial erweitert und in Lernumgebungen auf unterschiedliche Weise integriert werden können.
Von Andrea Back, Gabi Reinmann im Journal E-Learning allgegenwärtig (2012)

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Silvia Ackermann, Dirk Baecker, Andreas Baer, Peter Baumgartner, Mirjam Bretschneider, Guntram Geser, Michael Giesecke, Klaus Haefner, Werner Hartmann, Ludwig J. Issing, Alan Kay, Jürgen Kirstein, Paul Klimsa, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Jöran Muuß-Merholz, Wolfgang Neuhaus, Volkhard Nordmeier, Jürgen Oelkers, Oliver Ott, Dominik Petko, Gabi Reinmann, Kurt Reusser, Felix Schaumburg, Rolf Schulmeister, Gerd Stein, Michael Stumm, Daniel Süss, E. D. Wagner, Gregor Walter, Martin Weller, Isabel Willemse, Sabine Zauchner

Fragen
KB IB clear
Wie sieht die Zukunft des Schulbuchs aus?What is the future of textbooks?

Aussagen
KB IB clear
Automatisierung des Automatisierbaren
Buch x Automatisierung = Interaktivität
Buch x Digitalisierung = Multimedia
Buch x Vernetzung = Interaktion
Das Schulbuch hat eine Differenzierungsfunktion
Das Schulbuch hat eine Motivationsfunktion
Das Schulbuch hat eine Repräsentationsfunktion
Das Schulbuch hat eine Steuerungsfunktion
Das Schulbuch hat eine Strukturierungsfunktion
Das Schulbuch hat eine Übungs- und Kontrollfunktion
Ein Schulbuch ist nicht einfach ein normales Buch
Konzentration auf das Nichtautomatisierbare
Schulbuch = heimlicher Lehrplan
Schulbücher sind für Lehrpersonen wichtiger als Lehrpläne

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Buchbook, BYODbring your own device, ContentContent, Digitale Schulbibliothek von educa.ch, Digitalisierung, Geschäftsmodellbusiness model, Informationsflutinformation overflow, iPad, Lehrmittelverlagtextbook publisher, Leitmedienwechsel, Lernenlearning, Metadatenmeta data, One-to-One-ComputingOne-to-One-Computing, Open Educational Resources (OER)Open Educational Resources, Open SourceOpen Source, Polnische Schulbuchinitiative (OER), Reusable Learning ObjectsReusable Learning Objects, Schulbuchschoolbook, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Staat, Suchmaschinesearch engine, TabletTablet, Verlagepublisher, Wiederverwendbarkeitreusability
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1977Schulbuchwissen, Politik und Pädagogik (Gerd Stein) 4, 2, 1, 2, 2, 2, 2, 8, 7, 3, 3, 11191194
1982    Die neue Bildungskrise (Klaus Haefner) 13, 16, 17, 18, 12, 12, 11, 13, 10, 5, 9, 10112206103849
1985Methoden und Medien der Erziehung Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Gunther Otto, Wolfgang Schulz) 63500
1991Der Buchdruck in der frühen Neuzeit (Michael Giesecke) 6, 2, 2, 2, 2, 2, 4, 8, 4, 3, 3, 22552264
1995  Information und Lernen mit Multimedia (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 25, 31, 30, 24, 20, 20, 26, 22, 19, 16, 17, 921321699695
2002    Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft (Michael Giesecke) 7, 6, 4, 6, 5, 5, 8, 18, 10, 6, 13, 468984994
2003    Lernplattformen für das virtuelle Lernen (Rolf Schulmeister) 7, 10, 5, 5, 7, 7, 3, 11, 10, 14, 4, 3553834004
2006  E-Learning (Damian Miller) 20, 22, 26, 17, 14, 14, 13, 16, 11, 6, 7, 55028053778
2007    Open Educational Practices and Resources (Guntram Geser) 5, 4, 1, 5, 6, 6, 4, 10, 8, 1, 4, 719437711
2007    Studien zur nächsten Gesellschaft (Dirk Baecker) 12, 11, 4, 6, 10, 10, 16, 22, 9, 7, 15, 7634071048
2008    Qualität entwickeln, Standards sichern, mit Differenz umgehen (Jürgen Oelkers, Kurt Reusser) 4, 2, 5, 3, 4, 4, 5, 6, 5, 6, 2, 311393675
2010  Freie elektronische Bildungsressourcen (Peter Baumgartner, Sabine Zauchner) 5, 2, 2, 4, 3, 3, 2, 4, 4, 2, 1, 16181234
2010    Schulbuch konkret7, 4, 3, 8, 5, 5, 5, 10, 10, 6, 3, 133911402
2011    KIM-Studie 2010 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 6, 2, 1, 4, 5, 5, 1, 8, 7, 6, 3, 227132347
2011    James-Studie 2010 (Isabel Willemse, Gregor Walter, Daniel Süss) 6, 5, 5, 2, 1, 1, 2, 8, 7, 5, 5, 334343659
2011    The Digital Scholar (Martin Weller) 8, 5, 2, 6, 2, 2, 4, 7, 9, 4, 13, 124611657
2011    JIM-Studie 2011 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 4, 4, 3, 1, 2, 1, 1, 7, 6, 3, 4, 12221244
2012    Folio 4/20125, 2, 1, 3, 1, 1, 3, 9, 9, 2, 3, 13431312
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1972    A Personal Computer for Children of All Ages (Alan Kay) 12, 16, 18, 15, 9, 9, 2, 12, 7, 4, 6, 7562071464
1985   Schulbuch (Gerd Stein) 3, 5, 2, 1, 3, 1, 1, 2, 7, 5, 5, 23257190
1994In support of a functional definition of interaction (E. D. Wagner) 4, 2, 3, 2, 1, 1, 1, 1, 1, 3, 1, 2323510
1996   Verteilung von Unterrichtsmaterialien über World Wide Web (WWW) (Silvia Ackermann, Werner Hartmann, Michael Stumm) 3, 2, 2, 3, 2, 2, 2, 4, 6, 1, 1, 13151182
2005    Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion (Gabi Reinmann) 5, 2, 2, 5, 4, 4, 5, 9, 4, 2, 2, 252821102
2006   Das Potenzial interaktiver Lernressourcen zur Förderung von Lernprozessen (Dominik Petko, Kurt Reusser) 4, 3, 5, 4, 3, 3, 1, 12, 10, 3, 3, 3146231271
2010   Der Schulbuchmarkt (Andreas Baer) 3, 4, 3, 2, 4, 4, 4, 8, 8, 3, 3, 15171218
2011    Das Lehrbuch der Zukunft (Wolfgang Neuhaus, Volkhard Nordmeier, Jürgen Kirstein) 7, 5, 1, 3, 6, 3, 3, 1, 6, 12, 8, 86306331
2011    Lehrmittel bald nur noch digital? (Oliver Ott) 4, 5, 3, 2, 2, 3, 2, 4, 5, 3, 1, 22162250
2012    Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg) 5, 4, 2, 2, 5, 9, 9, 11, 8, 2, 4, 214232340

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

icon Vorträge von Beat mit Bezug

  • Digitale Lehrmittel für die Schule von morgen
    ILZ-Lehrmittelsymposium 2014
    Wolfsberg, Ermatingen (TG), 24.01.2014

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon8 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW iLegende Wollmilchsau?: Preprint des Artikels (lokal: PDF, 529 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)
LokaliLegende Wollmilchsau?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1438 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.