/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Begriffe

Problem problem

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconDefinitionen

David H. JonassenJust what is a problem? There are only two critical attributes of a problem. First, a problem is an unknown. If we have a goal and do not know how to reach that goal, there is an unknown, so we have a problem. Second, finding the unknown must have some social, cultural, or intellectual value to someone. If no one believes that it is worth finding the unknown, there is no perceived problem. Finding the unknown is the process of problem solving.
Von Jane Howland, David H. Jonassen, Rose M. Marra, Joi Moore Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Learning to Solve Problems with Technology (2nd ed.) (2003) im Text Problem Solving Is Meaningful Learning auf Seite  20
David H. JonassenJust what is a problem? There are at least two critical attributes in my definition of a problem. First, a problem is an unknown entity in some context (the difference between a goal state and a current state). Second, finding or solving for the unknown must have some social, cultural, or intellectual value. That is, someone believes that it is worth finding the unknown. If no one perceives an unknown or a need to determine an unknown, there is no perceived problem.
Von David H. Jonassen im Buch Learning to Solve Problems (2004) im Text What is problem solving auf Seite  3
David H. JonassenJust what is problem? There are only two critical attributes of a problem. First, a problem is an unknown entity in some situation (the difference between a goal state and a current state). Those situations vary from algorithmic math problems to vexing and complex social problems, such as violence in the schools. Second, finding or solving for the unknown must have some social, cultural, or intellectual value. That is, someone believes that it is worth finding the unknown.
Von David H. Jonassen im Text Toward a Design Theory of Problem Solving (2000)

iconBemerkungen

Schule des DenkensIf you can't solve a problem, then there is an easier problem you can solve: find it.
Von G. Polya im Buch Schule des Denkens (1945)
Ernst von GlasersfeldIm Leben gibt es keine Probleme, von denen man sagen könnte, sie hätten nur eine Lösung.
Von Ernst von Glasersfeld im Buch Über Grenzen des Begreifens (1996) im Text Zuerst muss man zu zweit sein. auf Seite  51

iconVerwandte Objeke


Fragen
Wie treffen wir Entscheidungen?How do we decide?

Aussagen
Es gibt nichtberechenbare mathematische Probleme.
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Dilemma, story problemstory problem, troubleshooting problemtroubleshooting problem, designs problemdesigns problem, Soziales Dilemma
icon
Verwandte Aussagen
Geeks lieben Problemegeeks love problems

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz  Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Problem - einige Gedanken verstanden von David H. Jonassen
Problem - viel zitiert, aber nie verankert. Im folgenden wird aus diesen Überlegungen versucht, einige einführende Erläuterungen theoretisch fundiert zu beleuchten.
1945 wurde das Thema ein erstes Mal diskutiert. Seither ist viel passiert.
Sinnvoll ist ein Blick auf die Begriffsgenese. Die aktuellste Beschreibung des Begriffs lautet: "Just what is a problem? There are at least two critical attributes in my definition of a problem. First, a problem is an unknown entity in some context (the difference between a goal state and a current state). Second, finding or solving for the unknown must have some social, cultural, or intellectual value. That is, someone believes that it is worth finding the unknown. If no one perceives an unknown or a need to determine an unknown, there is no perceived problem." (David H. Jonassen, 2004). Zu vergleichen ist dies nun mit der Definition von Jane Howland, David H. Jonassen, Rose M. Marra, Joi Moore von 2003 : "Just what is a problem? There are only two critical attributes of a problem. First, a problem is an unknown. If we have a goal and do not know how to reach that goal, there is an unknown, so we have a problem. Second, finding the unknown must have some social, cultural, or intellectual value to someone. If no one believes that it is worth finding the unknown, there is no perceived problem. Finding the unknown is the process of problem solving.". Unübersehbar sind hier Unterschiede und Gemeinsamkeiten. ...

iconZeitleiste

icon196 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.