Beats Biblionetz - Begriffe

/ en / Traditional / help

Notebooks an Schulen notebooks in schools

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Notebooks an Schulen, notebooks in schools, laptops in schools, Schullaptops, Schul-Laptops, schulische Laptops

iconBemerkungen

Betroffene Lehrpersonen und ICT-Verantwortliche lobten den mobilen und spontanen Einsatz der Geräte.
Von Markus Roos, Laura Bossard im Buch ICT-Konzeptumsetzung an den 5./6. Klassen der Stadtschulen Solothurn (2008) im Text Ergebnisse der nicht standardisierten Online-Erhebung auf Seite  24
Die Schulen mit einem Laptop-Pool berichten [...] von der Erfahrung, dass Schüler beginnen, den Einsatz der Laptops zu fordern, wenn ihnen die Existenz der Geräte bekannt wird.
Von Oliver Vorndran in der Broschüre Organisationskonzepte für den Einsatz von Laptops in Schulen (2001) auf Seite  16
Durch den Einsatz der Laptops wird den Schülern eine große Eigenverantwortlichkeit und Selbständigkeit des Lernens und eine Fähigkeit zum kreativen Umgang mit den Medien vermittelt.
Von Oliver Vorndran in der Broschüre Organisationskonzepte für den Einsatz von Laptops in Schulen (2001) auf Seite  19
Not only is the teacher decentered as the focus of classroom activity, but the classroom itself can be reconfigured by portable technology; "places and spaces" for learning can become more fluid with laptops.
Von Kurt Sahl, Mark Windschitl Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Text Tracing Teachers' Use of Technology in a Laptop Computer School (2002)
Heute sind viele Experten der Meinung, dass Laptops vor allem in der übrigen Zeit aussserhalb des Hörsaals nützlich sind. Die Vorteile mobiler Rechentechnik werden v. a. in der Orts- und Zeitunabhängigkeit gesehen. Die Notebooks werden als Werkzeuge begriffen, die neue Wege des Lernens öffnen.
Von Eva Ruiz im Buch Erhöhung des Einsatzes von Studierenden-Laptops in der Lehre einer Technischen Hochschule (2004)
Peter A. BruckGuntram GeserBei vielen Notebook-Projekten erfolgt eine Evaluation in der einen oder anderen Form, was jedoch an Veröffentlichungen dazu im Internet oder gedruckt zugänglich ist, gibt nur wenig Aufschluss. Jemand, der bereits Erfahrungen mit IKT-Projekten in Schulen gemacht hat, gewinnt auch vielfach den Eindruck von Schönfärberei.
Von Peter A. Bruck, Guntram Geser im Buch Schulen auf dem Weg in die Informationsgesellschaft (2000) im Text Einleitung auf Seite  23
Iwan SchrackmannAn den Schwyzer Primarschulen sind inzwischen 40% aller Computer Notebooks (vgl. Abb. 7). Damit hat sich der Anteil an Notebooks in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt. Damals waren erst 17% aller Geräte mobil einsetzbar. Der heutige Anteil Notebooks entspricht dabei dem schweizerischen Durchschnitt von 39% (vgl. Barras & Petko, 2007, 92).
Von Iwan Schrackmann im Text Computer an der Volksschule des Kantons Schwyz (2009)
Der Lerncomputer ist nur dann sinnvoll, wenn er in permanenter Reichweite des Schülers ist; er muß also im Klassenraum stehen, und zwar in nötiger Anzahl, das heißt, jeder Schüler muß einen transportablen Laptop haben, den er auch mit nach Hause nehmen kann, oder immer zwei Schüler nutzen gemeinsam einen Computer, weil er im Rahmen von Partnerarbeit den optimalen Ertrag bringt.
Von Peter Struck im Buch Netzwerk Schule (1998) auf Seite  110
Laptops verlangen, wie andere Materialien auch, zusätzliche Zeit. Der Einsatz von Laptops ist zwar auch im 45-Minuten-Rahmen möglich, Doppelstunden werden jedoch als vorteilhaft erachtet. Ein zusätzlicher organisatorischer und zeitlicher Aufwand fällt vor allem bei dem Modell des Laptop- Pools an. Der Wunsch nach einer Veränderung der Stundenpläne, z. B. durch das Einrichten von Blockstunden, wird durch weitere Vorschläge ergänzt. So ist epochaler Unterricht eine Möglichkeit, das Zusammenlegen zweier Fächer zu Projekten oder der Stundentausch unter Kollegen (bei Bedarf) sind weitere. Eine unbeantwortete Frage ist, ob eine Veränderung zu flexibleren Stundenplänen nur die Laptop-Klassen betreffen soll oder die gesamte Schule. Unterrichtsformen wie Gruppenarbeit lassen sich generell in Doppelstunden besser verwirklichen. Die Lage der Doppelstunden ist ein wichtiger Gesichtspunkt, Doppelstunden in der fünften und sechsten Stunde sind eher nachteilig, jedoch oft nicht zu vermeiden. Die spezielle Gestaltung der Stundenpläne und die Realisierung eines ganzheitlichen Ansatzes erfordern hohen organisatorischen Aufwand.
Von Nora Horstmann, Oliver Vorndran im Buch Schulen für die Wissensgesellschaft (2003) im Text Organisationskonzepte für den Einsatz von Laptops in Schulen auf Seite  258

iconVerwandte Objeke


Fragen
PDAs in der Schule: Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber Notebooks?

Aussagen
ENpS-Beschaffung 12: Rechnen Sie bei Notebooks mit einer Benutzungsdauer von maximal 4 Jahren
ENpS-Beschaffung 6: Achten Sie auf mechanische Teile des Notebooks
ENpS-Beschaffung 8: Beachten Sie: Ein Teil der Studierenden besitzt bereits ein Notebook
ENpS-Betrieb 1: Beachten Sie: Der Betrieb von Notebooks ist aufwendiger als derjenige von Dektops
ENpS-Betrieb 9: Halten Sie den Virenschutz aktuell
ENpS-Finanzen 4: Arbeiten Sie mit Site-Lizenzen oder lizenzfreier Software
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Notebooklaptop, Ein Notebook pro StudentIn (ENpS), One-to-One-ComputingOne-to-One-Computing, Notebook-Wagennotebook cart, Wireless Computing an Schulen

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

Mark Warschauer Mark
Warschauer
Jennifer Higgins Jennifer
Higgins
Michael Russell Michael
Russell
Heike Schaumburg Heike
Schaumburg
S. Rockman S.
Rockman
Eva Häuptle Eva
Häuptle
Damian Bebell Damian
Bebell
Bob Johnstone Bob
Johnstone
Ulrich Engelen Ulrich
Engelen
Microsoft Microsoft
Steven M. Ross Steven M.
Ross
Deborah L. Lowther Deborah L.
Lowther
David L. Silvernail David L.
Silvernail
Jennifer J. Burg Jennifer J.
Burg
Dawn M. M. Lane Dawn M. M.
Lane
Yvan Grepper Yvan
Grepper
Jörg Stratmann Jörg
Stratmann
Peter A. Bruck Peter A.
Bruck
Rolf Stähli Rolf
Stähli
Gary R. Morrison Gary R.
Morrison
Michael Vallendor Michael
Vallendor
Beat Döbeli Honegger Beat
Döbeli Honegger
Chris Welti Chris
Welti
Douglas Grimes Douglas
Grimes
Michael Kerres Michael
Kerres

iconStatistisches Begriffsnetz  Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Der Leitbegriff Notebooks an Schulen - gedeutet von Michael Kerres
"Notebooks an Schulen" ist zu einem Leitbegriff der heutigen Zeit geworden. Der vorliegende Artikel versucht darum, einige grundlegende Erläuterungen zwischen gestern und morgen zu betrachten.
Erstmalig betrachtet wurde der Begriff vor 22 Jahren. Seither ist viel passiert. Allgemein gilt Michael Kerres als bekannter Spezialist für dieses Thema. Beat Döbeli Honegger wird aber ebenfalls oft genannt.
...

iconVorträge von Beat mit Bezug

iconEinträge in Beats Blog

icon169 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltexte

Lokal Internationale Trends des schulischen Einsatzes neuer Medien : Endbericht des Projekts "Vernetzte Bildung", im Auftrag des BMUK. 170 S. , 853 KB PDF-File (lokal: PDF, 853 kByte)

iconExterne Links

Auf dem WWW Lernen mit Notebooks: Der Bundesarbeitskreis Lernen mit Notebooks ist ein Zusammenschluß von Personen und Schulen in Deutschland, die zur Zeit den Einsatz von Notebooks im Unterricht und in der Lehrerausbildung erproben. ( WWW: Link OK 2019-08-28)
Auf dem WWW Laptop-Projekt: der Initiative eSchool der Stadt Düsseldorf ( WWW: Link OK 2019-08-28)
Auf dem WWW Lernen mit Notebooks : Am 17. und 18. Februar 2000 trafen sich Mitglieder und weitere Interessierte auf der ersten bundesweiten Tagung des Arbeitskreises "Lernen mit Notebooks", die in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn durchgeführt wurde ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-08-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2006-08-25)
Auf dem WWW \"NOTEBOOK\": ein Projekt des bm:bwk, Sektion II, IT-Koordination in Kooperation mit der Donau-Universität Krems, Zentrum für Bildung und Medien zur Begleitung des Notebook-Einsatzes für SchülerInnen der Oberstufen ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-08-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2010-11-14)
Auf dem WWW Anforderungen für Notebooks im Schuleinsatz : Tipps der Medienberatung NRW ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-08-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.