Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Elektronische Medien im Unterricht

Eine empirische Studie über neu eingerichtete Notebook-Jahrgänge (1:1-Modelle) in der Sekundarstufe I und II an Braunschweiger Schulen
Inga Niehaus , local secure web 
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In Kooperation mit der Bürgerstiftung Braunschweig entstand die vorliegende Studie des Georg-Eckert-Instituts (GEI) zum Einsatz von Notebooks in der Schule. Untersucht wurde im Schuljahr 2012/13 ob und wie sich das Lernen in drei Braunschweiger Schulen, die „Notebook-Jahrgänge“ eingerichtet haben, verändert hat. Das Vorhaben ist Teil des Projekts „Mobiles Lernen in der interaktiven Schule“, das die Bürgerstiftung Braunschweig ins Leben gerufen hat. Die Bürgerstiftung hat gemeinsam mit der Stadt und Sponsoren Schulen Schritt für Schritt mit Infrastrukturen für das individualisierte, digitale Lernen ausgestattet – angefangen bei digitalen Whiteboards bis hin zu den Notebooks. Intel GmbH stellte dazu im Rahmen seiner Bildungsinitiative der Bürgerstiftung Braunschweig insgesamt 300 Notebooks und die nötige Software zur Verfügung. So konnte das Projekt „Interaktive Schule“ vorangetrieben werden. Fachlich unterstützt wird es vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), der Stadt Braunschweig sowie der Initiative n-21 des Landes Niedersachsen. Ziel des Projekts sei nach Aussage des medienpädagogischen Beraters des NLQ, Jürgen Schuppe, die systematische Verankerung von Notebooks in unterschiedliche Lehr- und Lernsituationen, damit digitale Medien verlässlich und verbindlich auf der Grundlage schuleigener Medienkonzepte die Schülerinnen und Schüler erreichen.
Die Begleitforschung zur Einführung der Notebook-Jahrgänge untermauert die Initiative „Interaktive Schule“ wissenschaftlich und die Erkenntnisse der empirischen Untersuchung werden der Bildungspolitik und -praxis zur Verfügung gestellt.
Da es schon zahlreiche nationale und internationale Studien zum Einsatz digitaler Geräte – insbesondere Notebooks/Tablets – im Unterricht gibt, wird der empirischen Studie ein Kapitel vorangestellt, das den Forschungsstand zu diesem Thema dokumentiert. Daraufhin folgt die Ergebnisdarstellung der empirischen Erhebung. Hierbei wird die Analyse der qualitativen Interviews mit Lehrern und Schulleitern zu ihren Erwartungen und – am Ende des ersten Schuljahres – den konkreten Erfahrungen mit den Notebooks im Unterricht dargelegt. Abschließend werden basierend auf der Interviewauswertung Empfehlungen für die Bildungspraxis ausgesprochen, die besonders für eine Weiterführung des Projekts „Mobiles Lernen“ von Bedeutung sind.
Von Klappentext im Buch Elektronische Medien im Unterricht (2014)
In Kooperation mit der Bürgerstiftung Braunschweig entstand die vorliegende Studie des Georg-Eckert-Instituts (GEI) zum Einsatz von Notebooks in der Schule. Untersucht wurde im Schuljahr 2012/13 ob und wie sich das Lernen in drei Braunschweiger Schulen, die „Notebook- Jahrgänge“ eingerichtet haben, verändert hat. Das Vorhaben ist Teil des Projekts „Mobiles Lernen in der interaktiven Schule“, das die Bürgerstiftung Braunschweig ins Leben gerufen hat. Die Bürgerstiftung hat gemeinsam mit der Stadt und Sponsoren Schulen Schritt für Schritt mit Infrastrukturen für das individualisierte, digitale Lernen ausgestattet – angefangen bei digitalen Whiteboards bis hin zu den Notebooks. Intel GmbH stellte dazu im Rahmen seiner Bildungsinitiative der Bürgerstiftung Braunschweig insgesamt 300 Notebooks und die nötige Software zur Verfügung. So konnte das Projekt „Interaktive Schule“ vorangetrieben werden. Fachlich unterstützt wird es vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), der Stadt Braunschweig sowie der Initiative n-21 des Landes Niedersachsen. Ziel des Projekts sei nach Aussage des medienpädagogischen Beraters des NLQ, Jürgen Schuppe, die systematische Verankerung von Notebooks in unterschiedliche Lehr- und Lernsituationen, damit digitale Medien verlässlich und verbindlich auf der Grundlage schuleigener Medienkonzepte die Schülerinnen und Schüler erreichen.
Die Begleitforschung zur Einführung der Notebook-Jahrgänge untermauert die Initiative „Interaktive Schule“ wissenschaftlich und die Erkenntnisse der empirischen Untersuchung werden der Bildungspolitik und -praxis zur Verfügung gestellt.
Da es schon zahlreiche nationale und internationale Studien zum Einsatz digitaler Geräte – insbesondere Notebooks/Tablets – im Unterricht gibt, wird der empirischen Studie ein Kapitel vorangestellt, das den Forschungsstand zu diesem Thema dokumentiert. Daraufhin folgt die Ergebnisdarstellung der empirischen Erhebung. Hierbei wird die Analyse der qualitativen Interviews mit Lehrern und Schulleitern zu ihren Erwartungen und – am Ende des ersten Schuljahres – den konkreten Erfahrungen mit den Notebooks im Unterricht dargelegt. Abschließend werden basierend auf der Interviewauswertung Empfehlungen für die Bildungspraxis ausgesprochen, die besonders für eine Weiterführung des Projekts „Mobiles Lernen“ von Bedeutung sind.
Von Inga Niehaus im Buch Elektronische Medien im Unterricht (2014)

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Rodolfo Argueta, Anja Balanskat, Diana Bannister, Sigrid Blömeke, Stefania Bocconi, Andreas Breiter, Kevin Burden, Jenifer O. Corn, Alberta Education, Silke Grafe, Benjamin Hertz, Bardo Herzig, Paul Hopkins, Jessica Huff, Ludwig J. Issing, Panagiotis Kampylis, Dawn M. M. Lane, Dr Trevor Male, Stewart Martin, Microsoft, Heinz Moser, Doreen Prasse, Yves Punie, Heike Schaumburg, Ester Sigillò, David L. Silvernail, Björn Eric Stolpmann, Jennifer Tingen, Christine Trala, Karin Tschackert, Gerhard Tulodziecki, Riina Vuorikari, Stefan Welling

Begriffe
KB IB clear
Bildungspolitikeducation politics, BYODbring your own device, Digitalisierung, Ein Notebook pro StudentIn (ENpS), Kooperationcooperation, LehrerInteacher, Lernenlearning, mobile learningmobile learning, Notebooklaptop, Notebooks an Schulennotebooks in schools, OLPCOne Laptop per Child Project, One-to-One-ComputingOne-to-One-Computing, Schuleschool, Schulleitung, Sekundarstufe I, TabletTablet, Tablets in educationTablets in education, Unterricht
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1999  local secure web Anytime Anywhere Learning (Microsoft) 1, 3, 2, 5, 2, 3, 3, 4, 5, 4, 1, 592151873
2002  local secure Lernen mit Laptops (Heike Schaumburg, Ludwig J. Issing) 13, 8, 14, 17, 11, 18, 16, 12, 19, 21, 13, 194825192833
2004 local secure The Impact of Maine’s One-to-One Laptop Program on Middle School Teachers and Students (David L. Silvernail, Dawn M. M. Lane) 1, 3, 5, 3, 1, 2, 6, 3, 3, 3, 3, 4594577
2007 local secure web Lernen in Notebook-Klassen (Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke) 8, 6, 9, 10, 10, 11, 20, 12, 16, 15, 9, 204243201078
2010  Medienbildung in Schule und Unterricht (Gerhard Tulodziecki, Bardo Herzig, Silke Grafe) 5, 6, 8, 5, 5, 10, 18, 7, 9, 9, 5, 123411512480
2010 local secure web Emerge One-to-One Laptop Learning Initiative (Province of Alberta) 2, 1, 1, 4, 2, 3, 1, 7, 1, 1, 1, 3263121
2010  Schule 2.0 (Heinz Moser) 11000
2010  local secure web Medienkompetenz in der Schule (Andreas Breiter, Stefan Welling, Björn Eric Stolpmann) 6, 8, 10, 4, 4, 7, 12, 6, 10, 6, 9, 13323613483
2012 local secure web iPad Scotland Evaluation (Kevin Burden, Paul Hopkins, Dr Trevor Male, Stewart Martin, Christine Trala) 4, 2, 9, 5, 3, 9, 13, 6, 5, 8, 2, 81188246
2013 local secure web Overview and Analysis of 1:1 Learning Initiatives in Europe (Anja Balanskat, Diana Bannister, Benjamin Hertz, Ester Sigillò, Riina Vuorikari) 1, 1, 3, 6, 1, 1, 2, 8, 1, 1, 1, 7387190
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2011 local secure web Laptop Initiatives: Summary of Research Across Six States (Rodolfo Argueta, Jessica Huff, Jennifer Tingen, Jenifer O. Corn) 2, 1, 2, 5, 2, 2, 2, 8, 4, 2, 2, 4374254
2013 local secure web Framing ICT-enabled Innovation for Learning (Stefania Bocconi, Panagiotis Kampylis, Yves Punie) 2, 2, 4, 3, 2, 1, 1, 5, 2, 1, 2, 52165181

icondieses Buch  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, iPad, Schweiz

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Elektronische Medien im Unterricht: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 534 kByte; WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2019-10-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2016-04-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.