/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Didaktik der Informatik

Buchcover
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconEmpfehlungen

Werner HartmannIm Unterschied zu den klassischen Schulfächern hat Informatikunterricht in den meisten Schulen noch keinen festen Platz. Entsprechend schwierig ist es, eine Didaktik der Informatik zu entwerfen, die in der Ausbildung von Informatiklehrkräften auf verschiedenen Schulstufen, aber auch für bereits unterrichtende Lehrkräfte eine gute Unterstützung anbietet. Eckart Modrow und Kerstin Strecker ist es gelungen, eine übersichtlich gestaltete Didaktik darzustellen, die sowohl die wichtigsten Erkenntnisse und Strömungen der Informatikdidaktik beschreibt, aber gleichzeitig anhand von konkreten, erprobten Beispielen den Bezug zur Unterrichtspraxis herstellt. Besonders gefällt mir, dass die beiden Autor/innen nie einem dogmatischen Ansatz erliegen und z.B. ein bestimmtes Themengebiet der Informatik oder eine konkrete Programmiersprache besonders in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stellen. Die vorliegende Didaktik lässt den Lehrkräften bewusst viel Freiraum, bietet aber eine Fülle von Hinweisen, Kriterien und Ideen zur Gestaltung eines attraktiven Informatikunterrichtes auf verschiedenen Schulstufen bis hin zu berufsbildenden Schulen. Mein Fazit: obwohl selbst Coautor eines recht erfolgreichen Büchleins zur Informatikdidaktik werde ich die Didaktik der Informatik von Modrow & Strecker ab sofort auf die erste Stelle meiner Literaturliste stellen.
Von Werner Hartmann, erfasst im Biblionetz am 27.07.2016

iconZusammenfassungen

Didaktik der Informatik

Diese Didaktik ist aus der Praxis entstanden und ist das Ergebnis von langjährigen Unterrichtserfahrungen in allen Altersstufen des Gymnasiums, der berufsbegleitenden Informatiklehrerausbildung sowie der universitären Lehre. Das Buch besteht aus einem kompakten theoretischen Teil, gefolgt von vier Kapiteln mit zahlreichen Beispielen, die aus dem Unterricht entstanden und gut erprobt sind.

Schulinformatik ist ein wesentlicher Bestandteil einer zeitgemäßen Allgemeinbildung. Das technische Fach ermöglicht durch seine Inhalte, Methoden und Werkzeuge einen schüleraktivierenden, produktorientierten Unterricht. Die Beispiele sollen einen Eindruck von diesem Vorgehen vermitteln. In ihrer Menge bilden sie eine Art Ideensammlung für kreativen Unterricht.

Das Buch begründet die Schulinformatik als allgemeinbildendes Fach, das durch sechs fundamentale Ideen geprägt ist. Aus diesen werden Kompetenzbereiche abgeleitet, die sich alters-, schul- und länderspezifisch konkretisieren lassen. In den folgenden Kapiteln werden die Themenbereiche der Schulinformatik den Oberthemen Informatik und Gesellschaft, informatischen Grundlagen, Programmieren und Methodik zugeordnet.

Die Autoren beschreiben eine „Informatik für alle" und verwenden dafür diverse Varianten grafischer Programmiersprachen. Die meisten Beispiele im Buch werden durch Skripte grafischer Sprachen erläutert, die hier als Medium zur Verdeutlichung informatischer Konzepte dienen.

Von Klappentext im Buch Didaktik der Informatik (2016)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Didaktik der InformatikIn diesem Buch wird an vielen Stellen darauf eingegangen, wie die Schülerinnen und Schüler ohne Überforderung angeleitet werden können, selbstständig für sie interessante Problembereiche zu identifizieren, Ideen zur Problemlösung zu entwickeln und entsprechende Produkte zu entwickeln. Dieses geschieht zuerst oft experimentell, wenig systematisch, bottom-up. Wir gehen bewusst diesen Weg, einerseits, um die Selbstständigkeit der Lernenden zu fördern, andererseits, um in Systematisierungsphasen auf die experimentell gewonnenen Erfahrungen zurückgreifen zu können. Analytisch denkende, top-down entwickelnde Schülerinnen und Schüler sind das Ziel dieses Prozesses. Wir gehen aber nicht davon aus, dass die Mehrzahl der Lernenden so arbeitet, wenn sie zu uns kommt.
Von Eckart Modrow, Kerstin Strecker im Buch Didaktik der Informatik (2016) im Text Einleitung
Didaktik der InformatikIn diesem Buch wird versucht, einen in sich stimmigen Rahmen aus gesellschaftlichen Vorgaben für die Schulen, dem Allgemeinbildungsbegriff der Allgemeinen Didaktik und Lerntheorien aufzustellen, aus dem sich direkte fachdidaktische Folgerungen bis hin zu Kompetenzkatalogen ziehen lassen. Die sich daraus ergebenden Fachthemen werden dann nochmal durch einen Filter geschickt, der die für die Allgemeinbildung weniger relevanten Themen aussortiert. Übrig bleibt, was von sowohl fachlicher wie allgemeinbildender Bedeutung ist. Solch ein Rahmen stellt natürlich eine bestimmte zeitabhängige Sicht auf die Schule dar, die stark von den pädagogischen Vorstellungen der Autoren geprägt ist. Man kann ihn ablehnen und so zu anderen didaktischen Ergebnissen kommen. Akzeptiert man ihn aber, dann sollten auch die daraus gezogenen Folgerungen „akzeptabel“ sein; oder umgekehrt: akzeptiert man diese nicht, dann wäre zu begründen, wo denn die Denkfehler der Autoren im gegebenen Rahmen liegen.
Von Eckart Modrow, Kerstin Strecker im Buch Didaktik der Informatik (2016) im Text Einleitung

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Rüdeger Baumann, Torsten Brinda, Jerome S. Bruner, Michael Fothe, Steffen Friedrich, Jens Gallenbacher, Idit Harel, Hans Werner Heymann, Wolfgang Klafki, Bernhard Koerber, Eckart Modrow, Seymour Papert, Roger Penrose, Hermann Puhlmann, Gerhard Röhner, Ralf Romeike, Sigrid E. Schubert, Carsten Schulte, Andreas Schwill, Herbert Stachowiak, Kerstin Strecker, Helmut Witten, Stephen Wolfram

Fragen
KB IB clear
Was ist Informatik?What is computer science?
Wie ist das Bild/Image der Informatik?

Aussagen
KB IB clear
Blockbasierte Sprachen erleichtern den Einstieg ins Programmierenblock programming interfaces improve novice programming performance
Blockbasierte Sprachen verhindern Syntaxfehler
Programmieren ist schwierig

Begriffe
KB IB clear
Abstraktion, Algorithmisierbarkeit, Algorithmusalgorithm, Alice.org, Allgemeinbildunggeneral education, Automatautomat, BerechenbarkeitComputability, Bildungspolitikeducation politics, Bildungsstandards, blockbasierte Programmierumgebungenvisual programming language, Bottom-upbottom up, Chancengerechtigkeit, Computercomputer, Criterion of SenseCriterion of Sense, Criterion of TimeCriterion of Time, Datenbankdatabase, Denkenthinking, Didaktikdidactics, Digitalisierbarkeit, Emergenzemergence, enaktive Repräsentation, Epistemologie (Erkenntnistheorie)epistemology, Erfahrungexperience, Fachdidaktik, Fundamentale Ideen, Fundamentale Ideen der Informatik, Fundamentale Ideen der Schulinformatik, General Problem Solver (GPS)General Problem Solver, Gesellschaftsociety, Gödelsches Theorem, GP / Hyperblocks, Gymnasium, Halteproblem, Horizontal CriterionHorizontal Criterion, ikonische Repräsentationiconic representation, Informatikcomputer science, Informatik im Kontext, Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Informationsverarbeitunginformation processing, Intelligenzintelligence, Kara, Kompetenzcompetence, Konstruktionismusconstructionism, Konstruktivismusconstructivism, Kontextualisierbarkeit, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, Kybernetikcybernetics, Lego WeDo, Lernenlearning, machine learning, Maschinemachine, Mathematikmathematics, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Mensch, Modellemodel, Modellierbarkeit, Netzwerknetwork, Neuronneuron, Neuronales Netzneural network, OOM (Object oriented modelling)Object oriented modelling, OOPobject oriented programming, open data, physical computing, PISA 2000, PISA-StudienPISA studies, Politikpolitics, Programmierenprogramming, Programmiersprachenprogramming languages, Realisierbarkeit, Rekursionrecursion, Repräsentationrepresentation, Repräsentationstrias, Schuleschool, Scratch, Selbstorganisationself organisation, Snap! (Programmiersprache), Softwaresoftware, spiral curriculumspiral curriculum, Spracherkennungvoice recognition, symbolische Repräsentationsymbolic representation, Systemsystem, Teamfähigkeit, TechnikfolgenabschätzungTechnology Assessment, Top-downTop-down, Turing-Maschineturing machine, Unschärferelation, Unterricht, Unterrichtsmethode, Vernetzbarkeit, Vertical CriterionVertical Criterion, Wahrheittruth, Wissenschaftscience, Wissensrepräsentation
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1960 local The Process of Education (Jerome S. Bruner) 8, 12, 9, 17, 12, 17, 7, 1, 4, 6, 3, 107516102517
1965Gedanken zu einer allgemeinen Theorie der Modelle (Herbert Stachowiak) 4200
1985 local Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (Wolfgang Klafki) 5, 11, 5, 15, 9, 9, 5, 2, 5, 2, 5, 8841581037
1989  local Computerdenken (Roger Penrose) 16, 14, 15, 19, 10, 13, 17, 6, 10, 9, 12, 82513689029
1990Constructionism (Idit Harel, Seymour Papert) 9, 16, 10, 24, 11, 16, 16, 7, 12, 5, 5, 61044761299
1995Fundamentale Ideen112300
1996Didaktik der Informatik (Rüdeger Baumann) 7, 11, 6, 15, 13, 10, 6, 2, 6, 2, 6, 11441111216
1997Allgemeinbildung und Fachunterricht (Hans Werner Heymann) 6400
2002  local web Pragmatischer Konstruktivismus und fundamentale Ideen als Leitlinien der Curriculumentwicklung (Eckart Modrow) 7, 13, 8, 15, 11, 8, 11, 6, 4, 1, 6, 101336102165
2002  A New Kind of Science (Stephen Wolfram) 10, 4, 11, 13, 6, 11, 12, 8, 7, 7, 6, 62722064794
2003Informatische Fachkonzepte im Unterricht (Peter Hubwieser) 16, 11, 11, 8, 22, 12, 8, 15, 6, 10, 4, 96024292705
2004 local Didaktik der Informatik (Sigrid E. Schubert, Andreas Schwill) 11, 11, 10, 17, 13, 9, 15, 8, 11, 4, 6, 84012982035
2006 local web 3. Workshop der GI-Fachgruppe 'Didaktik der Informatik' (Andreas Schwill, Carsten Schulte, Marco Thomas) 10, 15, 14, 19, 14, 13, 8, 8, 18, 7, 13, 2242622616
2006  local Abenteuer Informatik (Jens Gallenbacher) 13, 11, 14, 18, 12, 15, 15, 13, 9, 7, 7, 4161441565
2007  local web Grundsätze und Standards für die Informatik in der Schule (Hermann Puhlmann, Torsten Brinda, Michael Fothe, Steffen Friedrich, Bernhard Koerber, Gerhard Röhner, Carsten Schulte) 21, 20, 16, 21, 18, 24, 19, 6, 14, 11, 5, 106738101716
2008Didaktik der Informatik - Aktuelle Forschungsergebnisse (Torsten Brinda, Michael Fothe, Peter Hubwieser, K. Schlüter) 10, 16, 8, 27, 11, 15, 12, 2, 10, 6, 12, 14125914890
2009 local web Informatik für Alle (Kerstin Strecker) 12, 10, 7, 17, 7, 6, 10, 2, 8, 2, 4, 76427535
2011 local web Informatik in Bildung und Beruf (Marco Thomas) 13, 14, 14, 20, 13, 9, 27, 11, 13, 5, 5, 1221330121187
2015 local Informatik konkret: 28 Anwendungsbeispiele (Kerstin Strecker) 6, 7, 10, 12, 8, 10, 4, 10, 4, 2, 4, 7677249
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1990 local web Situating Constructionism (Seymour Papert, Idit Harel) 4, 8, 6, 14, 7, 8, 3, 2, 4, 4, 5, 839118732
1993 local web Fundamentale Ideen der Informatik (Andreas Schwill) 15, 18, 19, 29, 16, 23, 19, 8, 14, 34, 11, 126149125501
1994 local web Fundamentale Ideen in Mathematik und Informatik (Andreas Schwill) 8, 10, 8, 18, 9, 10, 10, 5, 8, 1, 4, 7102372604
1997Allgemeinbildung als Aufgabe der Schule und als Maßstab für Fachunterricht (Hans Werner Heymann) 4400
2003 local web Allgemeinbildender Informatikunterricht? (Helmut Witten) 5, 11, 7, 18, 8, 7, 8, 2, 5, 4, 2, 510375152
2006Standards für die Mittelstufeninformatik? (Eckart Modrow) 1100
2008 local web Sichtweisen einer Kreativen Informatik (Ralf Romeike) 2, 1, 4, 3, 6, 6, 2, 1, 6, 1, 5, 3343176
2011 local web Visuelle Programmierung (Eckart Modrow) 9, 9, 9, 8, 13, 6, 8, 2, 6, 5, 5, 73277377

iconDieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconErwähnungen auf anderen Websites im Umfeld von Beat Döbeli Honegger

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Didaktik der Informatik

Grundlagen, Konzepte und Beispiele

(Peter Hubwieser) (2000)  local web 
Buchcover

Didaktik der Informatik

mit praxiserprobtem Unterrichtsmaterial

(Ludger Humbert) (2005)  local 
Buchcover

Dossier Medienkompetenz

Aktiver Unterricht rund um die Medien

(Friederike Tilemann, Daniel Ammann, Ursula Schwarb) (2009) local 
Buchcover

Digitale Kompetenz

Was die Schule dazu beitragen kann

(Werner Hartmann, Alois Hundertpfund) (2015)  local 

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDidaktik der Informatik: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 8308 kByte)
LokalDidaktik der Informatik: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 11083 kByte)
LokalAuf dem WWW Einleitung: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 87 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
LokalAuf dem WWW Der didaktische Rahmen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 324 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
LokalAuf dem WWW Informatik und Gesellschaft: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 2478 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
LokalAuf dem WWW Informatische Grundlagen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 3523 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
LokalAuf dem WWW Programmieren: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1906 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
LokalAuf dem WWW Methodik: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 3142 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 25.08.2016)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN     
Didaktik der InformatikD--03486716220SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren. Beat hat Dieses Buch auch schon in Blogpostings erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.