/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Begriffe

Horizontal Criterion Horizontal Criterion

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconDefinitionen

Peter HubwieserBreite Anwendbarkeit und Beobachtbarkeit
Von Peter Hubwieser im Buch Didaktik der Informatik (2000) im Text Die Lerninhalte auf Seite  82
Andreas Schwill[Ist] in verschiedenen Bereichen (der Wissenschaft) vielfältig anwendbar oder erkennbar.
Von Andreas Schwill im Text Fundamentale Ideen der Informatik (1993) auf Seite  8

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerVorsicht: Beim Horizontalkriterium geht es nicht darum, dass ein Thema sich auf unterschiedliche Art und Weise vermitteln lässt, sondern dass das Prinzip in vielen verschiedenen Bereichen beobachtet werden oder angewendet werden kann.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 12.01.2020
Das Horizontalkriterium sortiert reines Spezialwissen aus, ist aber eigentlich ein Kriterium für „erfahrene Informatiker“, da es breites Fachwissen voraussetzt, aus dem die gemeinsame Idee durch Abstraktion gewonnen werden kann. Im Unterricht wird den Schülerinnen und Schülern diese Eigenschaft einer Idee nur dann deutlich werden, wenn wirklich unterschiedliche Anwendungsbereiche vorkommen, in denen die Idee relevant ist. Und auch dann wird die übergreifende Gültigkeit wohl nur erkannt werden, wenn sie explizit thematisiert wird. Da Anwendungsgebiete, die durch gemeinsame Ideen gekennzeichnet sind, meist auch ähnliche Problemlösungsmethoden erfordern, zumindest ermöglichen, eröffnet die ernsthafte Umsetzung der Folgerungen aus diesem Kriterium einen Unterricht, in dem anhand dieser Beispiele der spezifische Transfer erlernter Methoden aktiv geübt werden kann und muss. Daraus kann dann anhand der erworbenen Haltungen und Arbeitsmethoden auch nichtspezifischer Transfer folgen - jedenfalls ist das zu hoffen.
Von Eckart Modrow im Text Zur Ordnungswirkung fundamentaler Ideen der Informatik am Beispiel der theoretischen Schulinformatik (2006)

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Criterion of SenseCriterion of Sense, Vertical CriterionVertical Criterion, Criterion of TimeCriterion of Time, Fundamentale Ideen, Fundamentale Ideen der Informatik

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz  Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconVorträge von Beat mit Bezug

iconErwähnungen auf anderen Websites

Website Webseite Datum
Didaktik der Informatik 19/20S3: Was gehört in den Informatikunterricht?22.08.2019

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

icon21 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.