/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Aufmerksamkeitattention

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Aufmerksamkeit, attention

iconDefinitionen

Ernst von GlasersfeldIch muss da erst die Aufmerksamkeit erklären. Wie man sich das meistens vorstellt, ist Aufmerksamkeit eine Art Scheinwerfer, der etwas beleuchtet; wie der Blick, wenn man schaut. Bei Ceccato ist es eine pulsierende Angelegenheit, ein gleichmässiger Rhythmus von Momenten,
Von Ernst von Glasersfeld im Buch Wie wir uns erfinden (1999) auf Seite 49
Die Aufmerksamkeit kann man als einen Zustand intensiver oder konzentrierter Wahrnehmung definieren. Die Aufmerksamkeit kann sich richten auf
  • Ausschnitte des Wahrnehmungsraums (z.B. die Bühne eines Theaters)
  • bestimmte Gegenstände, Personen oder Ereignisse (z.B. spielende Kinder)
  • bestimmte Gegenstandsmerkmale ( z.B. die Farbe rot)
  • bestimmte Gegenstandsmerkmale (z.B. das Gehör)
Von Wolfgang Schönpflug, Ute Schönpflug Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt im Buch Allgemeine Psychologie (1983)

iconBemerkungen

Maia EngeliAttention is a precious value in a field where information can grow ad infinitum.
Von Maia Engeli im Buch Storie digitali (1999) im Text Messages: Screens are Small - Ideas are Big auf Seite 17

iconVerwandte Objeke


Aussagen
Aufmerksamkeit fördert Lernen
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Aufmerksamkeitsökonomieattention economy, Gedächtnismemory, Gehirnbrain, attention deficit hyperactivity disorder (ADHD)attention deficit hyperactivity disorder, Deklaratives/explizites Gedächtnis
icon
Verwandte Aussagen
Aufmerksamkeit fördert Lernen
ADD hemmt Aufmerksamkeit
E-Mail gefährdet Aufmerksamkeit
Mobiltelefon gefährdet Aufmerksamkeit

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

Hugo Dingler Hugo
Dingler

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Aufmerksamkeit als Leitbegriff der vergangenen Jahre
Aufmerksamkeit - des öftern erwähnt, jedoch in den seltensten Fällen durchdacht. Eine unaufgeregte Beschreibung erscheint notwendig.
Zum ersten Mal besprochen wurde der Begriff im Jahr 1972. Entsprechend bewegt ist die Geschichte dieses Begriffs.
Ein Blick auf die zahlreichen Definitionen des Begriffs ist angezeigt. Die neuste Beschreibung des Begriffs von Ernst von Glasersfeld (1999) lautet: "Ich muss da erst die Aufmerksamkeit erklären. Wie man sich das meistens vorstellt, ist Aufmerksamkeit eine Art Scheinwerfer, der etwas beleuchtet; wie der Blick, wenn man schaut. Bei Ceccato ist es eine pulsierende Angelegenheit, ein gleichmässiger Rhythmus von Momenten,"...

icon190 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconExterne Links

Auf dem WWW Aufmerksamkeit: Artikel von Florian Rötzer in Telepolis ( WWW: Link OK 2018-09-11 ,Neulich geändert. am: 2018-09-10)
Auf dem WWW Aufmerksamkeitslenkung in Unterbewussten: Die gesellschaftliche Produktion von Unbewusstheit ( WWW: Link OK 2018-09-11)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.