/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien

Ein roter Faden
Wayne Holmes, Stamatina Anastopoulou, Heike Schaumburg, Manolis Mavrikis ,    
Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Juni 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Heike SchaumburgPersonalisiertes Lernen mit digitalen Medien gilt seit einigen Jahren als vielversprechendes Instrument, das dazu dienen soll, die von der OECD in diesem Zitat benannten Herausforderungen in Angriff zu nehmen. So haben zahlreiche jüngere Studien2 personalisiertes Lernen mit digitalen Medien als einen jener neuen Ansätze identifiziert, die das Lehren und Lernen an Schulen künftig mit hoher Wahrscheinlichkeit stark beeinflussen werden. Da die meisten dieser Studien sich in ihrer Bewertung einig sind – diesen zufolge ist personalisiertes Lernen mit digitalen Medien in der Regel gut und effektiv –, stellt sich die berechtigte Frage, warum wir nun einen weiteren Report vorlegen.
Tatsächlich bleibt die wichtige Frage, ob digitale Medien dazu beitragen können, das schulische Lernen zu personalisieren, weiterhin offen. Zwar legen zahlreiche vielversprechende Befunde dies nahe. Doch wenn wir Pädagog*innen ebenso wie die Politik in die Lage versetzen wollen, fundierte Entscheidungen hinsichtlich des optimalen Einsatzes digitaler Medien zur Personalisierung des schulischen Lernens zu treffen, dann sollten wir diese – allzu oft unkritisch positiven – Aussagen nicht einfach für bare Münze nehmen. Die bisherigen, zumeist internationalen Studien berücksichtigen zudem nicht die speziellen Gegebenheiten der deutschen Bildungspolitik und des deutschen Schulwesens. Angesprochen seien hier zum Beispiel nationale Strategien zur Stärkung der individualisierten Lernförderung in der Schule oder zur Digitalisierung der Schulen, die Ausstattung deutscher Schulen mit digitalen Medien und die im internationalen Vergleich verhältnismäßig große Zurückhaltung der Lehrkräfte. Der vorliegende Bericht beleuchtet deshalb den internationalen Kenntnisstand vor dem Hintergrund nationaler Gegebenheiten und Befunde.
Schließlich möchten wir den Lehrenden einen Leitfaden an die Hand geben. Dieser Leitfaden bietet Beispiele personalisierten Lernens mit digitalen Medien, einen Analyserahmen und empirisch fundierte Leitlinien. Er soll es den Lehrenden ermöglichen, jede Form personalisierten Lernens mit digitalen Medien, auf die sie stoßen, zu evaluieren – das heißt, zu bestimmen, ob zumindest eine dieser Formen ihnen und ihren Schüler*innen nützen könnte und wie sich die einmal gewählten Formen optimal umsetzen ließen.
Von Wayne Holmes, Stamatina Anastopoulou, Heike Schaumburg, Manolis Mavrikis im Buch Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien (2018)

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
John Ainley, Sigrid Blömeke, Andreas Breiter, Albert Corbett, Kerstin Drossel, Birgit Eickelmann, Petra Evanschitzky, Sue Fitzgerald, Julian Fraillon, Tim Friedman, D. Randy Garrison, Eveline Gebhardt, Silke Grafe, Brian Hanks, Bardo Herzig, Katrin Hille, Patrick Jermann, David H. Jonassen, Kenneth R. Koedinger, Susan M. Land, Ard W. Lazonder, Ramona Lorenz, Renée McCauley, Martin Muehlenbrock, Laurie Murphy, Cathleen Norris, Christine Pauli, Dominik Petko, Doreen Prasse, Chris Quintana, Kurt Reusser, John Schacter, Susanne Scharnagl, Heike Schaumburg, Regina Schmid, Wolfram Schulz, Namsoo Shin, Beth Simon, A. Soller, Elliot Soloway, Manfred Spitzer, Rita Stebler, Björn Eric Stolpmann, Judith Streb, Lynda Thomas, Karin Tschackert, Gerhard Tulodziecki, Norman D. Vaughan, Carol Zander, Anja Zeising, Johannes Zylka

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, Digitalisierung, LehrerInteacher, Lernenlearning, Personalisiertes Lernen, PersonalisierungPersonalization, Schuleschool, Unterricht
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1999   Theoretical Foundations of Learning Environments (David H. Jonassen, Susan M. Land) 1, 2, 4, 6, 4, 1, 2, 3, 1, 2, 1, 3643461
2000   Medienpädagogische Kompetenz (Sigrid Blömeke) 7, 16, 6, 4, 3, 3, 1, 3, 2, 2, 3, 10421010239
2001Euro-CSCL Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Pierre Dillenbourg, A. Eurelings, K. Hakkarainen) 7, 20, 10, 5, 12, 3, 2, 5, 5, 5, 6, 94711091633
2006   The Cambridge Handbook of the Learning Sciences (R. Keith Sawyer) 4, 12, 5, 9, 9, 3, 2, 5, 8, 8, 2, 11486211652
2007    Lernen in Notebook-Klassen (Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke) 11, 18, 10, 8, 6, 4, 12, 4, 5, 5, 5, 16414316906
2007Blended Learning in Higher Education (D. Randy Garrison, Norman D. Vaughan) 3, 1, 2, 1, 10, 2, 2, 2, 1, 3, 1, 1221101
2009ITiCSE 2009 (Patrick Brézillon, Ingrid Russell, Jean-Marc Labat) 10, 14, 3, 5, 4, 4, 3, 7, 6, 6, 1, 181717618640
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 11, 22, 14, 5, 9, 5, 9, 10, 3, 3, 5, 94349520
2010  Medienbildung in Schule und Unterricht (Gerhard Tulodziecki, Bardo Herzig, Silke Grafe) 7, 16, 12, 9, 7, 8, 2, 3, 5, 5, 9, 112911511351
2012  Bedingungen innovativen Handelns in Schulen (Doreen Prasse) 12, 6, 10, 4, 5, 2, 2, 2, 3, 3, 3, 91989174
2013    International Computer and Information Literacy Study (Julian Fraillon, Wolfram Schulz, John Ainley) 14, 3, 6, 5, 5, 4, 3, 3, 7, 4, 4, 819188206
2014Handbook of Research on Educational Communications and Technology (J. Michael Spector, M. David Merrill, Jan Elen, M. J. Bishop) 6, 16, 7, 9, 11, 10, 1, 6, 4, 4, 7, 139120313454
2014    ICILS 2013 (Wilfried Bos, Birgit Eickelmann, Julia Gerick, Frank Goldhammer, Heike Schaumburg, Knut Schwippert, Martin Senkbeil, Renate Schulz-Zander, Heike Wendt) 14, 24, 7, 11, 10, 11, 5, 11, 9, 9, 9, 17839417366
2014    Preparing for Life in a Digital Age (Julian Fraillon, John Ainley, Wolfram Schulz, Tim Friedman, Eveline Gebhardt) 9, 14, 7, 6, 5, 2, 2, 5, 5, 5, 3, 736537306
2015Individuell fördern mit digitalen Medien (Bertelsmann Stiftung) 14, 26, 12, 7, 9, 10, 4, 5, 6, 6, 10, 102522610395
2017   Schule auf dem Weg zur personalisierten Lernumgebung (Johannes Zylka) 46, 2, 1, 1, 1, 4, 3214358
2017journal für schulentwicklung 3/201788, 32, 11, 16, 3, 3, 86498161
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1999   The Impact of Education Technology on Student Achievement (John Schacter) 4, 2, 3, 2, 4, 3, 2, 2, 1, 1, 1, 4244424
2001   From Mirroring to Guiding (Patrick Jermann, A. Soller, Martin Muehlenbrock) 2, 2, 6, 5, 2, 2, 1, 2, 1, 1, 1, 41054407
2006Cognitive Tutors (Kenneth R. Koedinger, Albert Corbett) 3000
2006Learner-Centered Design (Chris Quintana, Namsoo Shin, Cathleen Norris, Elliot Soloway) 2000
2009Learning styles (Carol Zander, Lynda Thomas, Beth Simon, Laurie Murphy, Renée McCauley, Brian Hanks, Sue Fitzgerald) 1100
2011   Teachers’ pedagogical beliefs and their use of digital media in classrooms (Dominik Petko) 1, 14, 5, 5, 7, 3, 4, 6, 3, 3, 6, 811268271
2014    Inquiry Learning (Ard W. Lazonder) 1, 1, 2, 1, 1, 1, 2, 2, 3, 1, 1, 141118
2014    Sixth Graders Benefit from Educational Software when Learning about Fractions (Susanne Scharnagl, Petra Evanschitzky, Judith Streb, Manfred Spitzer, Katrin Hille) 52, 2, 2, 2, 7211765
2014    Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht? (Bardo Herzig) 6, 16, 10, 5, 6, 4, 3, 3, 2, 2, 3, 79277195
2014   Schulische Nutzung von neuen Technologien in Deutschland im internationalen Vergleich1, 12, 4, 8, 3, 2, 2, 6, 3, 3, 4, 51414590
2015    Chancen und Risiken digitaler Medien in der Schule (Heike Schaumburg) 9, 24, 13, 21, 14, 23, 16, 17, 7, 7, 6, 1278812368
2015    Szenarien lernförderlicher IT-Infrastrukturen in Schulen (Andreas Breiter, Björn Eric Stolpmann, Anja Zeising) 6, 10, 5, 5, 9, 4, 2, 4, 2, 2, 3, 88338176
2017   Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien (Dominik Petko, Regina Schmid, Christine Pauli, Rita Stebler, Kurt Reusser) 63, 4, 13, 12, 5, 5, 73367109

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Schweiz

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 6226 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.