/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Der Lernstick in der Schule

Eine empirische Studie zur Akzeptanz und Wirkung eines Lerninstruments im Unterricht
Hans U. Grunder, Christian Finger, Yuliya Romanyuk, Tim Sommer, Patric Raemy ,  
Buchcover
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die Ergebnisse zeigen, dass das Arbeiten mit dem Lernstick die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler im gleichen Mass beeinflusst wie das Arbeiten mit dem Computer. Wir fanden keine Hinweise darauf, dass der Lernstick aufgrund seiner Eigenschaften als mobiler, persönlicher Lernbegleiter den Kompetenzerwerb stärker – aber auch nicht weniger stark - beeinflussen würde als aufgrund des derzeit herkömmlichen Einsatzes eines Computers im Unterricht. Dieses Resultat zeigt, dass sich der Lernstick als "Arbeitsinstrument" ebenso eignet wie der Computer. Allerdings verweisen die befragten Lehrkräfte und Schulleitenden darauf, die auf dem Lernstick installierten Lernsoftwareprogramme genügten höchsten pädagogisch-didaktischen Ansprüchen höchstens ansatzweise. Des weiteren belegen die Resultate, dass der Lernstick gegenwärtig im ausserschulischen Umfeld (beispielsweise bei Hausaufgaben) selten eingesetzt wird.
Von Hans U. Grunder, Christian Finger, Yuliya Romanyuk, Tim Sommer, Patric Raemy im Buch Der Lernstick in der Schule (2013) im Text Für die eilige Lektüre auf Seite 9
Der Blick auf die Forschungslage belegt, dass empirische Studien zum ,Lernsrick als einem Lernwerkzeug' bislang nicht unternommen worden sind. Aufgrund der beträchtlichen Verbreitung des Lernsticks an den Schulen, aber auch mit Blick auf dessen noch unzureichende technische, medienpädagogische, allgemeindidaktische und fachdidaktische Verortung, geht es in dieser Studie um die Wirkung des Lernstick-Einsatzes in der Schule. Im Zentrum des Projekts stehen zwei Leitfragen:
  • Leitfrage 1: Inwieweit erhöht der Einsatz des Lernsticks als Lernwerkzeug im Unterricht die Sach- und Fachkompetenz, die Methodenkompetenz, die Sozialkompetenz und die emotionale Kompetenz sowie die Selbst- und Persönlichkeitskompetenz der Schülerinnen und Schüler?
  • Leitfrage 2: Welche pädagogisch-didaktischen, medientechnischen und institutionell-organisatorischen Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein, damit Schülerinnen und Schüler von der Arbeit mit dem Lernstick im Unterricht und zuhause optimal profitieren?
Von Hans U. Grunder, Christian Finger, Yuliya Romanyuk, Tim Sommer, Patric Raemy im Buch Der Lernstick in der Schule (2013) im Text Forschungsfragen und Hypothesen
Der Lernstick, ein handelsüblicher USB-Stick, ist mit einem für die Arbeit in Unterricht und Schule angepassten Betriebssystem und zahlreichen Lernprogrammen ausgestattet. In schweizerischen Schulen ist er beachtlich verbreitet. Allerdings fehlen bislang empirische Studien zu Einsatz und Wirkungen des Arbeitens mit dem Lernstick als einem Lernwerkzeug. Ist der Lernstick als Lernmedium für das unterrichtliche Arbeiten geeignet? Zeitigt das Arbeiten mit diesem Lerninstrument Wirkungen? In diesem Band wird aufgrund eines empirischen Forschungssettings (Kontrollgruppendesign mit Messwiederholung) bezogen auf drei Schulfächer geprüft, ob Lernprozesse mit dem Lernstick verglichen mit nicht lernstick-, aber computerunterstützten Lernprozessen mehr Fachkenntnisse und überfachliche Kompetenzen, höhere Methodenkompetenz, vertiefte Sozial- und emotionale Kompetenz sowie erweiterte Selbst- und Persönlichkeitskompetenz der Schülerinnen und Schüler aufbauen und fördern. Die Ergebnisse dieser Studie fußen auf einer Stichprobe bestehend aus über neunhundert Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen, ergänzt um die Rückmeldungen von 259 Lehrpersonen, Schulleitenden, ICT-Verantwortliche und Eltern. Ein halbstandardisierter Fragebogen diente als Erhebungsinstrument.
Von Klappentext im Buch Der Lernstick in der Schule (2013)
Aufgrund der beträchtlichen Verbreitung des Lernsticks an Schulen, aber auch mit Blick auf seine noch unzureichende technische, medienpädagogische, allgemein- und fachdidaktische Verortung, geht es in dieser Studie um die Wirkung des Lernstickeinsatzes im Unterricht. Im Fokus steht die Frage, inwieweit Schülerinnen und Schüler – mediendidaktisch und fachdidaktisch abgesichert und vor dem Hintergrund moderner Lerntheorien sowie mit Blick auf die Gehalte einer ‚Medienbildung‘ – mit dem Lernstick Informationen erarbeiten, verarbeiten und wie sie diese in ihre Wissensnetze inkorporieren. Im Speziellen gilt es zu überprüfen, ob und wie sich die Nutzung des Lernsticks im schulischen sowie im ausserschulischen Lernfeld auf die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler im inhaltlich-fachlichen, methodisch-strategischen, sozial-kommunikativen sowie im persönlichen Lernbereich auswirkt. Die Relevanz und das Umsetzungspotenzial der Ergebnisse dieser Pilotstudie sind für Lehrkräfte und Schulen, allerdings auch für die schulpädagogisch ausgerichtete, empirisch-mediendidaktische Forschung sowie eine breitere Öffentlichkeit hoch, geht es doch um die Klärung der Bedeutung und der Effekte eines spezifischen Aspekts im Kontext des von der Schule bislang noch kaum beachteten Sachverhalts des mLearnings. Die Resultate lassen zum einen Wirkungsaspekte des ‚Lernsticks als Lernwerkzeug‘ erwarten, zum anderen jedoch auch Beiträge zur schulpädagogischen, lerntheoretischen, medien-, allgemein- und fachdidaktischen Verortung des Lernsticks.
Von Klappentext im Buch Der Lernstick in der Schule (2013)

Der Lernstick, ein handelsüblicher USB-Stick, ausgestattet mit einem speziell für Schulen angepassten Betriebssystem und zahlreichen Lernprogrammen, ist in Schweizer Schulen beachtlich verbreitet. Wie der Blick auf die Forschungslage jedoch belegt, fehlen empirische Studien zum 'Lernstick als einem Lernwerkzeug'. Um zu klären, inwieweit dieses ‚Lernwerkzeug‘als Lernmedium für das unterrichtliche Arbeiten geeignet sei, untersuchten wir die Wirkungen des Arbeitens der Schülerinnen und Schüler mit dem Lernstick. Es war empirisch zu prüfen, ob Lernprozesse mit dem Lernstick in drei ausgewählten Fächern mehr Fachkenntnisse und überfachliche Kompetenzen, höhere Methodenkompetenz, vertiefte Sozial- und emotionale Kompetenz sowie erweiterte Selbst- und Persönlichkeitskompetenz der Schülerinnen und Schüler aufbauen und befördern als nicht lernstick-, aber computerunterstützte Lernprozesse. In unserer Hauptthese unterstellen wir positive Effekte auf die Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern und ihren Kompetenzerwerb aufgrund des Arbeitens mit dem Lernstick.

Anhand eines Forschungssettings mit einem Kontrollgruppendesign und einer Messwiederholung (zwei Messungen in einem Abstand von drei Monaten) befragten wir aufgrund einer sorgfältig gezogenen Stichprobe (fünfte und sechste Klassen -  insgesamt  912 Kinder, wovon 365, die den Lernstick verwenden, 547, die ihn nicht verwenden), in deren Unterricht lehrplangemäss im herausgegriffenen Zeitraum dieselben Kompetenzen vermittelt werden sollten, über die Wirkungen ihres Arbeitens mit dem Lernstick beziehungsweise dem Computer. Um einen mehrperspektivischen Zugang zu erlangen, befragten wir zusätzlich 259 Personen (Lehrpersonen, Schulleitende, ICT-Verantwortliche und Eltern), welche wir als Experten bezüglich der Wirkung des Lernsticks auf die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler einstufen, einmal mittels einem halbstandardisierten Fragebogen.

Die Ergebnisse zeigen, dass das Arbeiten mit dem Lernstick die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler im gleichen Mass beeinflusst wie das Arbeiten mit dem Computer. Wir fanden keine Hinweise darauf, dass der Lernstick aufgrund seiner Eigenschaften als mobiler, persönlicher Lernbegleiter den Kompetenzerwerb stärker – aber auch nicht weniger stark - beeinflussen würde als aufgrund des derzeit herkömmlichen Einsatzes eines Computers im Unterricht.

Dieses Resultat zeigt, dass sich der Lernstick als ‚Arbeitsinstrument‘ ebenso eignet wie der Computer. Es ist aber auch damit zu erklären, dass der Lernstick gegenwärtig im ausserschulischen Umfeld (z.B. Hausaufgaben) noch eher selten eingesetzt wird.

Von Klappentext im Buch Der Lernstick in der Schule (2013)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Veronika Aegerter, Nicolas Apostolopoulos, Gudrun Bachmann, Ilse Bailicz, Jean-Luc Barras, Simon Baumgartner, Hans Berner, Antonia Bertschinger, Cornelia Biffi, Sigrid Blömeke, Beat Döbeli Honegger, Nicola Döring, Miriam Dubi, Johann Eder, Ernst Elsener, Heike Ernst, Dieter Fischlin, André Frey, Dirk Frohberg, Thomas Fuchs, J.P. Glew, Stephanie Greiwe, Yvan Grepper, Rudolf Groner, Beat Häfeli, Hasler Stiftung, Thomas Hermann, Michael Kerres, Sibylle Klay, Nicole Kleeberg, Daniela Knüsel, Hans-Dieter Kübler, Agnes Kukulska-Hulme, Claudia Lampert, P. Lefrere, Herbert Luthiger, Thomas Merz, Ivo Alexis Meyer, Jan Miluska, Hartmut Mitzlaff, Heinz Moser, Christian Neff, Ruedi Niederer, Horst Niesyto, C. O’Malley, Norbert Pachler, Daniel Pakoci, W. J. Pelgrum, Dominik Petko, Doreen Prasse, Anton Reiter, Markus Roos, Heike Schaumburg, Walter Scheuble, Stefanie Schild, Stanley Schwab, Ursula Schwarb, Andreas Schwill, Flurin Senn, Wolfgang Seper, Mike Sharples, Leopold Sperker, Bundesamt für Statistik, Daniel Süss, Christian Swertz, Josie Taylor, Friederike Tilemann, Karin Tschackert, Sherry Turkle, Giasemi Vavoula, Gregor Walter, Franz. E. Weinert, Marc Widmer, Christine Wijnen, Isabel Willemse, Claudia de Witt, Ludger Wößmann

Aussagen
KB IB clear
Der Lernstick wird selten zuhause eingesetzt

Begriffe
KB IB clear
Betriebssystemoperating system, Blended LearningBlended Learning, Computercomputer, Didaktikdidactics, digital dividedigital divide, E-LearningE-Learning, Elternparents, Fragebogen, Internetinternet, iPad, iPhone, iPhone-Projekt Goldau, Kinderchildren, Kompetenzcompetence, LehrerInteacher, Lernsoftware, lernstick, Medienbildung, Mediendidaktik, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienpädagogik, Methodenkompetenz, Multicodierung, Multimodalität, Notebooklaptop, Notebook-Wagennotebook cart, Open SourceOpen Source, Personal Learning EnvironmentPersonal Learning Environment, Projektschule Goldau, Sachkompetenz, Schuleschool, Schulfächer, SchweizSwitzerland, Selbstkompetenz, Sozialisation, Sozialkompetenz, Überfachliche Kompetenzen, Unterricht, Werkzeugtool
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
   Einführung in die Medienpädagogik (Heinz Moser) 7, 11, 12, 9, 10, 9, 7, 12, 8, 4, 7, 65012469482
1996Medienkompetenz1, 2, 11, 2, 3, 2, 1, 5, 6, 2, 2, 1202511642
1999  Didaktische Kompetenz (Hans Berner) 3, 11, 16, 5, 6, 8, 9, 5, 8, 5, 1, 4127045206
1999     Beschaffung und Betrieb von Informatikmitteln an allgemeinbildenden Schulen (Yvan Grepper, Beat Döbeli Honegger) 20, 14, 27, 16, 8, 6, 6, 13, 9, 9, 10, 8645886383
2001  Das Internet und die Schule (Rudolf Groner, Miriam Dubi) 5, 10, 21, 9, 6, 7, 9, 7, 10, 6, 9, 6449665533
2001Leistungsmessungen in Schulen (Franz. E. Weinert) 5, 5, 4, 10, 5, 3, 5, 4, 4, 3, 2, 33833485
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 25, 22, 29, 25, 16, 13, 26, 24, 26, 23, 24, 101824011012471
2002     Konstruktivistischer Unterricht mit Laptops? (Heike Schaumburg) 4, 4, 17, 6, 3, 4, 6, 4, 7, 2, 4, 5298953122
2002  Für das Leben gerüstet?4, 1, 1, 2, 3, 1, 6, 1, 1, 1, 3, 21932998
2003    Informations- und Kommunikationstechnologien an den Volksschulen in der Schweiz Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Veronika Aegerter, Stephanie Greiwe, Ruedi Niederer, Daniel Pakoci, Bundesamt für Statistik) 8, 3, 6, 3, 1, 2, 6, 2, 6, 2, 7, 6311861670
2003   Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards3, 7, 3, 13, 2, 3, 1, 3, 2, 5, 2, 1532111333
2003    Guidelines for Learning/Teaching/Tutoring in a Mobile Environment (C. O’Malley, Giasemi Vavoula, J.P. Glew, Josie Taylor, Mike Sharples, P. Lefrere) 2, 3, 10, 3, 4, 5, 2, 2, 4, 2, 3, 45484267
2003    ICT-Nutzung an 'High-Tech-Schulen' (Ernst Elsener, Herbert Luthiger, Markus Roos) 3, 3, 4, 2, 4, 4, 3, 3, 5, 3, 3, 412194972
2004     Das Notebookprojekt USE-IT an den Oberstufenschulen der Stadt Solothurn (Dominik Petko, Daniela Knüsel) 4, 6, 8, 8, 4, 2, 6, 5, 6, 4, 5, 183811298
2005  Wege aus der Technikfalle II (Heinz Moser) 5, 13, 26, 6, 7, 8, 17, 10, 7, 6, 7, 62816162305
2006  E-Learning (Damian Miller) 9, 15, 20, 7, 7, 12, 14, 6, 11, 12, 7, 74926673418
2006Unterrichtswissenschaft 1/20068, 6, 4, 6, 3, 4, 4, 2, 5, 5, 2, 219252622
2006    ppc@school (Ilse Bailicz, Wolfgang Seper, Leopold Sperker, Johann Eder, Anton Reiter) 5, 1, 2, 8, 5, 4, 5, 4, 5, 1, 2, 324393773
2006DeLFI 2006 (Max Mühlhäuser, Guido Rößling, Ralf Steinmetz) 46, 44, 52, 33, 22, 21, 28, 28, 55, 32, 52, 2416110242456
2007  Computer (ICT), Grundschule, Kindergarten und Neue Lernkultur (Hartmut Mitzlaff) 19, 15, 31, 17, 8, 8, 18, 16, 14, 13, 17, 85617682068
2007    educaguide Didaktik (Walter Scheuble, Heinz Moser, Dominik Petko) 4, 7, 10, 6, 4, 6, 11, 4, 4, 6, 4, 311633840
2007    Stufenübergreifendes ICT-Entwicklungskonzept für die Schulen des Kantons Solothurn (Beat Döbeli Honegger, Stanley Schwab, Beat Häfeli, Sibylle Klay, Dieter Fischlin) 16, 12, 28, 11, 4, 7, 12, 18, 16, 9, 9, 134271131335
2007  ICT und Bildung: Hype oder Umbruch?8, 11, 21, 12, 8, 6, 10, 13, 10, 8, 6, 847578911
2007    Lernen in Notebook-Klassen (Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke) 2, 6, 13, 7, 4, 8, 1, 8, 5, 1, 5, 433434742
2008    Mobiles Lernen in der Praxis (Heike Ernst) 4, 2, 6, 2, 4, 4, 2, 3, 4, 1, 2, 411224584
2008Einführung in die Netzdidaktik (Heinz Moser) 2, 4, 14, 2, 5, 6, 7, 4, 5, 7, 2, 417414745
2008    Mobile Learning (Dirk Frohberg) 3, 2, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 4324109
2009Researching Mobile Learning (Giasemi Vavoula, Norbert Pachler, Agnes Kukulska-Hulme) 101000
2009    Medienbildung in neuen Kulturräumen (Ben Bachmair) 2, 4, 17, 6, 6, 4, 7, 8, 9, 4, 5, 6107886697
2009     E-Learning 2009 (Nicolas Apostolopoulos, Harriet Hoffmann, Veronika Mansmann, Andreas Schwill) 43, 41, 40, 26, 23, 22, 32, 22, 25, 37, 47, 1876229182407
2009    Lernen im Digitalen Zeitalter (Andreas Schwill, Nicolas Apostolopoulos) 5, 5, 6, 2, 3, 2, 6, 5, 4, 1, 2, 29272233
2009    Medienpädagogik (Daniel Süss, Claudia Lampert, Christine Wijnen) 6, 6, 14, 2, 8, 8, 9, 6, 9, 5, 10, 5141005544
2010The PLE Conference (Ricardo Torres, Graham Attwell, Ilona Buchem, Cristina Costa, Rafael Martín, Tobias Nelkner, Maria Perifanou, Andrea Pozzali) 10, 6, 12, 4, 5, 1, 8, 3, 6, 6, 5, 417724742
2011    Alone together (Sherry Turkle) 5, 5, 13, 5, 5, 3, 5, 4, 5, 3, 4, 534625310
2011    James-Studie 2010 (Isabel Willemse, Gregor Walter, Daniel Süss) 5, 6, 16, 3, 4, 4, 6, 5, 4, 3, 2, 432344528
2011   2. Workshop 'Lerninfrastruktur in Schulen: 1:1-Computing' (Richard Heinen, Andreas Breiter, Beat Döbeli Honegger, Michael Kerres, Renate Schulz-Zander, Joachim Wedekind, Stefan Welling) 19, 17, 29, 15, 8, 5, 9, 10, 11, 10, 10, 926959803
2011    DeLFI 2011 - Workshopband (Holger Rohland, Andrea Kienle, Steffen Friedrich) 14, 7, 22, 6, 5, 4, 5, 7, 5, 5, 8, 316923449
2011   International Journal of Virtual and Personal Learning Environments Vol. 2, No. 4 (Graham Attwell, Ricardo Torres) 4, 3, 11, 1, 5, 3, 4, 7, 4, 6, 5, 211342528
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1996   Kompetenz der Kompetenz der Kompetenz (Hans-Dieter Kübler) 3, 5, 19, 4, 5, 5, 4, 14, 5, 3, 3, 4111941396
2001    Obstacles to the integration of ICT in education (W. J. Pelgrum) 1, 2, 1, 2, 1, 1, 1, 6, 1, 1, 2, 11141112
2002    Quo vadis Mediendidaktik? (Michael Kerres, Claudia de Witt) 2, 5, 1, 2, 1, 2, 2, 4, 3, 1, 3, 11091337
2005    Computer können das Lernen behindern Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Thomas Fuchs, Ludger Wößmann) 5, 7, 1, 11, 3, 3, 2, 5, 3, 1, 3, 312233971
2006Die Leiden des jungen E-Learners (Ivo Alexis Meyer) 12219
2006Mobiles Lernen in der Schule (Nicola Döring, Nicole Kleeberg) 4, 3, 12, 2, 2, 3, 4, 4, 6, 3, 2, 113181784
2006    Potenziale von Web 2.0 nutzen (Michael Kerres) 6, 5, 11, 2, 3, 3, 5, 5, 7, 3, 1, 1443411411
2006    Mobile Learning is Coming of Age (Dirk Frohberg) 4, 1, 11, 3, 3, 2, 2, 5, 5, 1, 2, 23172522
2007ppc@school - Kleine Computer für kleine Hände (Ilse Bailicz, Wolfgang Seper, Leopold Sperker) 1, 1, 1, 3, 1, 1, 1, 4, 1, 1, 1, 2342217
2007    ICT in Primarschulen im Jahr 2020 (Dominik Petko, André Frey) 1, 3, 9, 1, 1, 5, 7, 5, 5, 2, 6, 68296556
2007    ICT in Primarschulen (Daniela Knüsel) 1, 1, 2, 2, 7, 1, 1, 2, 3, 1, 3, 14101220
2007   ICT in Primarschulen (Dominik Petko, Hartmut Mitzlaff, Daniela Knüsel) 9, 9, 10, 4, 6, 7, 10, 5, 5, 2, 4, 6247361020
2007    Computer und Internet in Schweizer Schulen (Jean-Luc Barras, Dominik Petko) 4, 8, 15, 4, 4, 6, 6, 4, 7, 3, 2, 344293738
2009    Methods for Evaluating Mobile Learning (Mike Sharples) 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 5, 3, 1, 1, 1251107
2009   Expertise Medien und ICT (Thomas Merz, Heinz Moser, Cornelia Biffi, Thomas Hermann, Ursula Schwarb, Flurin Senn, Friederike Tilemann, Simon Baumgartner, Stefanie Schild) 5, 4, 9, 1, 4, 2, 10, 6, 9, 4, 6, 710427471
2009Digitale Medienkulturen und soziale Ungleichheit (Horst Niesyto) 1, 1, 2, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 2, 2, 150175
2009    Lehrplan 21 und die Rolle der ICT (Hasler Stiftung) 2, 4, 6, 1, 4, 2, 4, 2, 3, 1, 1, 41224143
2009   E-Learning ade - tut Scheiden weh? (Gudrun Bachmann, Antonia Bertschinger, Jan Miluska) 4, 4, 6, 1, 5, 2, 1, 5, 3, 2, 2, 25122361
2009   Masterplan Lernstick (Stanley Schwab, Marc Widmer) 6, 5, 11, 2, 4, 4, 6, 7, 4, 2, 5, 35553379
2010    Smartphones im Klassenzimmer (Christian Swertz) 4, 3, 2, 8, 4, 3, 2, 5, 1, 5, 3, 46154308
2010    Personal Smartphones in Primary School (Beat Döbeli Honegger, Christian Neff) 19, 4, 11, 4, 3, 1, 5, 9, 2, 1, 4, 112331850
2011    Stell Dir vor es ist Primarschule und alle haben während zwei Jahren Computer und Internet in der Hosentasche (Beat Döbeli Honegger, Christian Neff) 11, 4, 8, 3, 4, 2, 5, 5, 5, 3, 2, 34313460

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, Ein Notebook pro StudentIn (ENpS), Fachkompetenz, Lernen, Notebooks an Schulen

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 30.07.2013), IFE (Et 85 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Der Lernstick in der SchuleD--03781519058SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 33
Verweise von diesem Buch 96107
Webzugriffe auf Dieses Buch 295861648131512786951059192417355854176631095554
2013201420152016