/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Digitale Medienkulturen und soziale Ungleichheit

Horst Niesyto
Zu finden in: Medienbildung in neuen Kulturräumen, 2009    
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Ben Bachmair (2009) hat anhand verschiedener Beispiele für die Respektierung und Förderung der Alltagsmedienkompetenz von Kindern und Jugendlichen argumentiert. Die Kulturpraxis der Kinder und Jugendlichen und ihre Kompetenzen sollten den Ausgangspunkt von Medienkompetenzförderung bilden. Auf dieser Grundlage sei das reflexive Verhältnis der Kinder bzw. Jugendlichen zur sozialen und kulturellen Welt zu fördern (Bachmair 2009, S. 169 ff.). Diesem Grundverständnis stimme ich zu. Eigene Arbeiten in Praxis und Forschung, insbesondere im Bereich der aktiven Medienarbeit, gingen immer wieder von diesem Grundverständnis aus: zentral sind die subjektiv relevanten Themen, Bedürfnisse, Interessen; sinnvoll ist eine Erfahrungs- und Phantasieproduktion mit Medien, die Formen subjektiver Symbol- und Stilbildung fördert; notwendig sind (medien-)pädagogische Arrangements, die sensibel alters-, geschlechts- und milieuspezifische Konzepte für die Förderung von Selbstausdruck, Kommunikation und Partizipation mittels Medien entwickeln (u.a. Niesyto 2004).
Von Horst Niesyto im Buch Medienbildung in neuen Kulturräumen (2009) im Text Digitale Medienkulturen und soziale Ungleichheit

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 12643
Webzugriffe auf diesen Text 2211244224437133211113211121211222211111112
20102011201220132014201520162017