Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Psychologie des Lernens

Guy R. Lefrancois ,  
Buchcover
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Vom Pawlowschen Hund und Skinners Ratte bis zur Künstlichen Intelligenz! Verständlich und unterhaltsam bietet der „Lefrancois" eine kritische Auseinandersetzung und Wertung der traditionellen ebenso wie der neueren Ansätze in der Lernpsychologie: Reiz-Reaktions-Erklärungen Kognitive Theorien Einflußfaktoren auf Lernprozesse Die Inhalte der Lernpsychologie dargestellt anhand konkreter Anwendungsmöglichkeiten: So wird der Bezug zur Praxis und zum täglichen Leben gesichert. Nicht nur für Studenten, Psychologen, Pädagogen, Soziologen, Mediziner, Lehrer und Sozialarbeiter, sondern für alle diejenigen, die sich für menschliches Verhalten interessieren! Lernspsychologie spannend aufbereitet
Von Klappentext im Buch Psychologie des Lernens (1972)
Mit leichter Hand, unterhaltsam und doch überaus fundiert vermittelt Lefrançois die Grundlagen der Lernpsychologie. Es macht Spaß, bei Lefrançois in die Schule zu gehen, die Beliebtheit des Lehrbuches beweist es. Es zeichnet sich besonders aus durch: klar verständlichen Sprachstil, ausgezeichnete Didaktik, einprägsame Abbildungen, Tabellen und Piktogramme, Lernhilfen, Zusammenfassungen, Literatur. Sowohl traditionelle als auch neue Ansätze der Lernpsychologie werden behandelt. Lefrançois beschränkt sich nicht auf Theorien, sondern zeigt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für Praxis und Alltag.Dem Lernpsychologen Lefrançois gelingt es von der ersten Seite an, seine Leser zu fesseln, und diese sind nicht nur Psychologen, sondern alle, die sich für menschliches Verhalten interessieren!
Von Klappentext im Buch Psychologie des Lernens (1972)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Jerome S. Bruner, Bärbel Inhelder, Kurt Lewin, A. R. Lurija, George Miller, Iwan Pawlow, Jean Piaget, Bertrand Russell, Burrhus F. Skinner, Edward Thorndike, Alan Turing, John Broadus Watson, Alfred North Whitehead

Fragen
KB IB clear
Können Computer denken?Can computers think?

Aussagen
KB IB clear
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Der Mensch kann 7 (+/- 2) Dinge gleichzeitig memorieren oder unterscheiden.

Begriffe
KB IB clear
Aehnlichkeit, Das Gesetz der, AkkommodationAccommodation, Angstfear, Assimilationassimilation, Aufmerksamkeitattention, Bedürfnispyramide, Behaviorismusbehaviorism, Bewusstseinconsciousness, Computercomputer, Deklaratives/explizites Gedächtnis, Denkenthinking, enaktive Repräsentation, Entdeckendes Lerneninquiry learning, Episoden-Gedächtnis, Epistemologie (Erkenntnistheorie)epistemology, Erinnerungmemory, Figur und Grund, Formal-operatives Denkenformal operational stage, Furcht, Gedächtnismemory, Gehirnbrain, Genetische Erkenntnistheorie, Geschlossenheit, Das Gesetz der, Gestaltgesetze, Gestaltpsychologie, Hypnose, Hypothesehypothesis, ikonische Repräsentationiconic representation, Informationsverarbeitunginformation processing, Instinktinstinct, Intelligenzintelligence, Kinderchildren, Kognitioncognition, Kognitivismuscognitivism, Konkrete Operationen concrete operational stage, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, Kurzzeitgedächtnisshort-term memory, Langzeitgedächtnislong term memory, law of effectlaw of effect, Lernenlearning, Liebelove, Mensch, Modellmodel, Motivationmotivation, Nervensystemnervous system, Neuronneuron, Ontogenese, Phylogenese, Präoperationales Stadiumpreoperational stage, Programmierter Unterricht, Psychologiepsychology, Reflex, Repräsentationstrias, Sensumotorisches Stadium, Spielgame, spiral curriculumspiral curriculum, Sprachelanguage, Stadien der kindlichen Entwicklung nach PiagetPiaget's theory of cognitive development, symbolische Repräsentationsymbolic representation, Theorietheory, Turing-Testturing test, Unterricht, Vergessen, Vergessenskurve (Ebbinghaus'sche), Verhalten, Versuch und Irrtumtrial and error, Wahrnehmungperception, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1925  local secure Principia Mathematica (Alfred North Whitehead, Bertrand Russell) 4, 4, 10, 2, 3, 6, 7, 2, 3, 2, 3, 525857285
1926Das Weltbild des Kindes (Jean Piaget) 15100
1936Principles of Topological Psychology (Kurt Lewin) 2000
1942  Die Entwicklung der physikalischen Mengenbegriffe beim Kinde Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Bärbel Inhelder, Jean Piaget) 4100
1945  Nachahmung, Spiel und Traum (Jean Piaget) 1, 4, 7, 3, 3, 5, 9, 3, 2, 6, 1, 716473482
1948  Die Entwicklung des räumlichen Denkens beim Kinde Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Bärbel Inhelder, Jean Piaget) 1, 3, 6, 4, 3, 6, 6, 3, 3, 6, 4, 210323185
1960 local secure The Process of Education (Jerome S. Bruner) 10, 4, 9, 7, 5, 7, 10, 5, 7, 5, 5, 117016112358
1963Computers and Thought Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Edward Feigenbaum, Julian Feldman) 8, 2, 7, 8, 2, 5, 19, 1, 2, 2, 4, 9571591456
1966 local secure Towards a theory of instruction (Jerome S. Bruner) 2, 4, 2, 10, 5, 4, 7, 9, 1, 4, 5, 113143111555
1967Biologie und Erkenntnis (Jean Piaget) 1, 2, 4, 1, 1, 3, 6, 2, 5, 2, 4, 45241208
1968The Mind of a Mnemonist (A. R. Lurija) 6000
1981  local secure Einsicht ins Ich (Douglas Hofstadter, Daniel C. Dennett) 5, 4, 7, 7, 5, 10, 11, 7, 7, 11, 11, 136855138161
2003  local secure The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 11, 14, 7, 7, 9, 10, 18, 7, 11, 11, 7, 2318694234451
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1913 local secure web Psychology as the Behaviorist Views it (John Broadus Watson) 2, 2, 4, 5, 3, 2, 3, 6, 2, 1, 2, 29921132
1950 web Computing Machinery and Intelligence (Alan Turing) 4, 3, 7, 5, 2, 5, 13, 1, 5, 1, 1, 134710135898
1956 local secure web The Magical Number Seven (George Miller) 5, 6, 3, 5, 9, 4, 7, 6, 4, 3, 3, 550351394

icondieses Buch  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Denken, Lernen, Vergessen

Was geht in unserem Kopf vor, wie lernt das Gehirn und wann lässt es uns im Stich?

(Frederic Vester) (1978)  
Buchcover

Grundlagen hypermedialer Lernsysteme

Theorie - Didaktik - Design

(Rolf Schulmeister) (1996)  local secure web 
Buchcover

Sozialpsychologie des Internet

Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse, Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen

(Nicola Döring) (1999)  
Buchcover

Entwicklung hypermedialer Lernsysteme

(Astrid Blumstengel) (1998)  local secure web 
Buchcover

Didaktik der Informatik

Grundlagen, Konzepte und Beispiele

(Peter Hubwieser) (2000)  local secure web 
Buchcover

Lernen

Gehirnforschung und die Schule des Lebens

(Manfred Spitzer) (2002)  local secure 
Buchcover

Dummheit ist lernbar

Erfahrungen mit Schulversagern

(Jürg Jegge) (1976)  

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 23.06.2004), IFE (CX 3000 91 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
Psychologie des LernensDPaperback-3-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 
Psychologie des LernensD--319943540578072SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBei Google Books anschauen

iconBeat und dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches, aber kein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.