/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Bildung im neuen Medium

Wissensformationen und -formatierungen in digitalen Infrastrukturen (Internationales Symposion)
, Michael Scheibel, , Timo Meisel, Julia K. Schawe ,
Buchcover
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Bildung im neuen MediumDie seit nunmehr 15 Jahren so genannten "Neuen Medien" in einem erweiterten Diskurs zu untersuchen, war das Ziel eines transdisziplinären Diskurses auf dem internationalen Symposion "Bildung im Neuen Medium". Der Fokus der Diskussion richtete sich auf die Wandlungen der Darstellungs- und Interaktionsweisen in Wissenschaft und Kunst und ihre Wechselwirkungen mit den individuellen und sozialen Handlungspraxen, Wissensorganisationen und Denksystemen. Insbesondere wurde nach bildungstheoretischen Implikationen und ihrer Bedeutung für gegenwärtige Bildungseinrichtungen gefragt: Transformationen der Lehrinhalte und ihrer Formen, der didaktischen und heuristischen Werkzeuge, der institutionellen Kontexte, aber auch der Sozialisation der Studierenden- und Schülergeneration, der in die digitalen Kulturen Hineingeborenen.
Von Klappentext an der Veranstaltung Bildung im neuen Medium (2006)
Bildung im neuen MediumDie Diskussion um die seit nunmehr 15 Jahren so genannten „Neuen Medien“ wird innerhalb des internationalen Symposions „Bildung im Neuen Medium“ in einem erweiterten Rahmen geführt. In erster Linie wird es nicht um die „Neuen Geräte“ gehen, sondern um die Formationen und Transformationen von Strukturen, Dispositiven und Techniken, die in ihrer Gesamtheit als ein „Neues Medium“ gefasst werden können: Die digitale Infrastruktur kann kaum unabhängig von den üblicherweise mit dem Stichwort „Globalisierung“ aufgerufenen Prozessen der Entgrenzung von Märkten, Kulturen, Staaten und Identitäten gedacht werden.


Das Symposion soll der Erziehungswissenschaft ein internationales und interdisziplinäres Diskussionsfeld zwischen Informatik, Kommunikations- und Medientheorie sowie Medienund Kulturgeschichte eröffnen, das auf Wandlungen der Darstellungs- und Interaktionsweisen in Wissenschaft, Kunst und Religion und ihre Wechselwirkungen mit den individuellen und sozialen Handlungspraxen, Wissensorganisationen und Denksystemen fokussiert. Insbesondere soll nach bildungstheoretischen Implikationen und ihrer Bedeutung für gegenwärtige Bildungseinrichtungen gefragt werden: Transformationen der Lehrinhalte und ihrer Formen, der didaktischen und heuristischen Werkzeuge, der institutionellen Kontexte, aber auch der Sozialisation der Studierenden- und Schülergeneration der in die digitalen Kulturen Hineingeborenen.
  • Wie sind Diskurse, Ästhetiken und institutionelle wie informelle Praxen formiert, innerhalb derer Menschen lernen, lehren und (sich) bilden?
  • Welche Wissensbegriffe dominieren den aktuellen Bildungsdiskurs? In welchem Verhältnis stehen diese zur Epistemologie Neuer Medien?
  • Auf welche Art Erkenntnis zielen sie und wie wird diese in den institutionellen Kontexten abgebildet? In Architekturen, Lernumgebungen, Wissensräumen?
  • Welche Visionen der „Wissensgesellschaft“ geben den Hintergrund der Diskussion ab?
  • Wie kann oder muss sich das Bildungssystem selbst unter den Bedingungen Neuer Medien verändern? Was ist Bildung im Neuen Medium?
Vor dem Hintergrund exemplarischer Einblicke in die Archäologie medieninduzierter Wissensformationen mag auch die Frage erhellend sein, wann das letzte Mal – vor den aktuell „Neuen Medien“ – von solchen die Rede war oder die Rede hätte sein können und welche Folgen diese „alten“ Neuen Medien für das derzeitige „Wissensmanagement“ und für das Ineinander der physischen und der virtuellen Architekturen hatten. Den entsprechenden Rahmen dafür bietet der Tagungsort: Die kulturwissenschaftliche Bibliothek Aby M. Warburgs in Hamburg.
Von Klappentext an der Veranstaltung Bildung im neuen Medium (2006)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Veranstaltung erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Charles Babbage, Gregory Bateson, Vannevar Bush, Daniel C. Dennett, René Descartes, Paul Feyerabend, Vilém Flusser, Michel Foucault, Michael Giesecke, Hegel, Immanuel Kant, Derrick de Kerckhove, Markus Krajewski, Lawrence Lessig, Niklas Luhmann, Marshall McLuhan, Neil Postman, B. Readings, Peter M. Senge, Clifford Stoll, Ludwig Wittgenstein

Begriffe
KB IB clear
Bewusstseinconsciousness, Bibliotheklibrary, Bibliotheks-Katalog, Bilder, Bildungeducation (Bildung), Browserbrowser, Computercomputer, creative commonscreative commons, Datenbankdatabase, Denkenthinking, Hypertexthypertext, IBM, Informationinformation, Informationsverarbeitunginformation processing, Kommunikationcommunication, Konstruktivismusconstructivism, Kulturculture, Kunst, Lebenlife, Logiklogic, Medienmedia, Medienpädagogik, MemexMemex, Multimediamultimedia, Open SourceOpen Source, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Parallelrechner, Philosophiephilosophy, Raum / Ortspace / place, Schrift, Sinnesorgan, social softwaresocial software, Softwaresoftware, Sprachelanguage, Suchmaschinesearch engine, Technik, Theorietheory, USA, Wahrnehmungperception, Weblogsblogging, Weblogs in educationWeblogs in education, Wikiwiki, Wiki in educationWiki in education, Wissen, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Für eine Philosophie der Fotografie (Vilém Flusser) 9, 11, 13, 14, 3, 1, 2, 1, 3, 1, 1, 15563248
The University in Ruins (B. Readings) 6000
  Tractatus logico-philosophicus (Ludwig Wittgenstein) 12, 19, 21, 7, 1, 2, 7, 1, 3, 6, 2, 2126281114532
1864   Passagen aus einem Philosophenleben (Charles Babbage) 3, 3, 6, 7, 11, 9, 1, 1, 4, 1, 1, 14061190
1966 local  Understanding Media (Marshall McLuhan) 10, 18, 15, 3, 1, 4, 6, 3, 3, 2, 4, 413531102889
1969 Archäologie des Wissens (Michel Foucault) 24000
1982 local  The disappearance of childhood (Neil Postman) 13, 10, 14, 14, 3, 5, 3, 2, 4, 2, 2, 2473493032
1984 Wissenschaft als Kunst (Paul Feyerabend) 3200
1990  local  The Fifth Discipline (Peter M. Senge) 16, 12, 15, 14, 2, 1, 4, 4, 6, 4, 6, 6706584618
1991 Der Buchdruck in der frühen Neuzeit (Michael Giesecke) 12, 8, 13, 12, 3, 1, 1, 4, 2, 2, 3, 33457572
1992 local  Universität als Milieu (Niklas Luhmann) 7, 9, 12, 9, 1, 1, 2, 1, 5, 1, 1, 11195566
1996   Die Wüste Internet (Clifford Stoll) 9, 9, 13, 10, 16, 9, 3, 2, 3, 6, 1, 1, 126263947
1996 local  Spielarten des Geistes (Daniel C. Dennett) 8, 8, 9, 9, 14, 10, 5, 1, 3, 1, 2, 231091110
2001 Die Architektur der Intelligenz (Derrick de Kerckhove) 5, 9, 15, 11, 2, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 14651067
2001 Multimedia (Randall Packer, Ken Jordan) 13, 12, 20, 23, 7, 4, 8, 4, 5, 6, 3, 313657122939
2001 local web  The Future of Ideas (Lawrence Lessig) 8, 8, 7, 12, 8, 17, 3, 1, 2, 1, 2, 218911823
2002   Zettelwirtschaft (Markus Krajewski) 9, 13, 14, 9, 1, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 163771819
2002  local  Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft (Michael Giesecke) 12, 21, 18, 2, 3, 6, 6, 2, 7, 3, 3, 3719881637
2003  local  The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 17, 14, 18, 6, 7, 3, 4, 3, 5, 5, 4, 422010384993
2004 local web  Free Culture (Lawrence Lessig) 9, 9, 9, 11, 15, 17, 1, 2, 2, 4, 2, 3, 3282661979
2021 local  Ideas That Created the Future (Harry Lewis) 8, 11, 11, 3, 1, 2, 4, 3, 7, 2, 2, 2267377155
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1933 Tractatus logico-philosophicus (Ludwig Wittgenstein) 13, 18, 19, 3, 1, 2, 3, 2, 4, 2, 2, 25823711279
1945 local web  As We May Think (Vannevar Bush) 10, 20, 16, 3, 4, 3, 4, 2, 11, 4, 3, 3981372438
1993 local  Kommunikation mit Zettelkästen (Niklas Luhmann) 3, 11, 13, 13, 4, 1, 1, 2, 3, 1, 1, 11082968

iconDiese Veranstaltung erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

icon10 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Archäologie des Wissens

L’Archéologie du Savoir

(Michel Foucault) (1969)
Buchcover

Die Ordnung der Dinge

Eine Archäologie der Humanwissenschaften

Les Mots et les choses

Une archéologie des sciences humaines

(Michel Foucault) (1966) Bei amazon.de als Paperback-Ausgabe anschauen
Buchcover

Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft

The Rise of the Network Society

The Information Age: Economy, Society, and Culture, Volume 1

(Manuel Castells) (1996) local 

iconVolltext dieses Dokuments

Auf der Suche nach posttypographischen Bildungsidealen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 125 kByte)
Der Famulant: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 398 kByte)
Die Wüste lebt: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 185 kByte)
Mediale Eigensinnigkeiten: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 77 kByte)
The Crisis in Media Art Education: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 127 kByte)
Vom Versprechen der Medientheorie: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 178 kByte)

iconExterne Links

Auf dem WWW Bildung im neuen Medium: Weblog zur Veranstaltung ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-11-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2019-10-11)
Auf dem WWW Bildung im neuen Medium: Website zur Veranstaltung "Bildung im neuen Medium" ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-11-28 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2019-10-11)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

PHZH (DW 4000 M612 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel   Format Bez. Aufl. Jahr ISBN          
Bildung im neuen Medium D - - 1 2007 3830918712 Swissbib Worldcat Bestellen bei Amazon.de

iconBeat und diese Veranstaltung

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er diese Veranstaltung ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.