/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Personen

Felix Schaumburg

Dies ist keine offizielle Homepage von Felix Schaumburg, E-Mails an Felix Schaumburg sind hier nicht möglich!
This is not an official homepage of Felix Schaumburg and it is not possible to contact Felix Schaumburg here!

Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconTexte von Felix Schaumburg Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

Jahr Volltext Abrufe Text Texttyp
2012 local web 6, 13, 19, 12, 5, 5, 10, 9, 15, 15, 2, 3Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg) Text
2013 local web 10, 8, 11, 7, 7, 7, 9, 9, 9, 10, 2, 2Die Zukunft des Schulbuchs - oder: Wie begrenzt wollen wir lernen? (Felix Schaumburg) Blogposting

iconZeitungsartikel von Felix Schaumburg Hier finden Sie Texte der gewählten Person, die nicht in den oben aufgelisteten Büchern zu finden sind.

Jahr Volltext Abrufe Text
2012 local web 5, 6, 15, 10, 6, 6, 9, 8, 15, 9, 2, 2Totes Schulbuch sucht legale Nachfolger (Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg) erschienen in taz.de

iconDefinitionen von Felix Schaumburg

Open Educational Resources (OER)
  • Unter Educational Resources fassen wir im Rahmen dieses Papiers alle Materialien, die didaktisch für Lehr- und / oder Lernzwecke aufbereitet sind. Open Educational Resources (OER) sind entsprechend der oben angeführten Definition Lehr-Lern-Materialien mit 1. offenem Zugang, 2. offenen Lizenzen und (in der Regel) 3. offenen Standards.
    von Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg im Text Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (2012)
  • Der Begriff Open Educational Resources lässt sich mit offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien übersetzen. Es existiert bisher keine konsensfähige Definition des Begriffs. Sowohl die Bedingungen für Freiheit / Offenheit als auch für Lehr- und Lernmaterialien werden unterschiedlich weit gefasst.
    Der Zusatz "offen" oder (im weiteren) "frei" bezieht sich auf drei Aspekte und Bedingungen:
    1. Der Zugang zu den Materialien soll offen sein. (Daraus folgt eine Kostenfreiheit.)
    2. Die Materialien sollen unter einer Lizenz veröffentlicht werden, die die Weiterbearbeitung und Weitergabe der (bearbeiteten) Materialien ermöglicht.
    3. Software, Dateiformate, Standards, die bei Erstellung, Vertrieb, Weiterbearbeitung und Nutzung zum Einsatz kommen, sollen frei zugänglich bzw. unter einer freien Lizenz veröffentlicht sein.
    In einem engeren Verständnis von OER müssen diese drei Bedingungen strengere Anforderungen erfüllen, was insbesondere im dritten Punkt zu deutlichen Beschränkungen führt, da die verbreitesten Standards häufig nicht entsprechend offen und lizensiert sind. Häufig wird OER mit einem weiteren Verständnis definiert, bei dem insbesondere das dritte Kriterium nicht erfüllt wird oder das zweite Kriterium nur eine eingeschränkte Freiheit in der Weitergabe bietet (zum Beispiel: nur für nicht-kommerzielle Zwecke).
    von Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg im Text Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (2012)

iconBemerkungen von Felix Schaumburg

Von Felix Schaumburg gibt es im Biblionetz Bemerkungen zu:


Texte
KB IB clear
Die Zukunft des Schulbuchs, Totes Schulbuch sucht legale Nachfolger, Wiki und die starken Potenziale (Keynote)

Begriffe
KB IB clear
Urheberrecht

iconZeitleiste

iconCoautorInnen

Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz

iconBegriffswolke von Felix Schaumburg


Begriffswolke
APH KB IB clear
AutorInnenauthor, Bibliotheklibrary, Bildungsstandards, Browserbrowser, Buchbook, Buchdruckprinting press, Buchkultur / typographische Gesellschaft, Chatchat, ContentContent, creative commonscreative commons, Curriculum / Lehrplancurriculum, Datenträger, Deutschlandgermany, Digitalisierung, Einzelarbeit, Elternparents, Geschäftsmodellbusiness model, Gesellschaftsociety, Informationinformation, Internetinternet, Internet in der Schuleinternet in school, Kommunikationcommunication, Kompetenzcompetence, Kulturtechnik, LehrerInteacher, Lernenlearning, Maschinemachine, Medienmedia, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, MIT, Moodle, Open AccessOpen Access, Open Courseware InitiativeOpen Courseware Initiative, Open Educational Resources (OER)Open Educational Resources, Open SourceOpen Source, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Schulbuch / Lehrmittelschoolbook, Schuleschool, Schulen ans Netz (Deutschland), SCORM (Sharable Content Object Reference Model )Sharable Content Object Reference Model, Staat, Standardisierung, Trojaner, Unterricht, Unterrichtsmaterial, Urheberrecht, Verantwortungresponsability, Verlagepublisher, Werkzeugetool, Wikipedia,

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

icon13 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, welche die gewählte Person oder ihre Werke erwähnen.

iconVolltexte

Auf dem WWW Totes Schulbuch sucht legale Nachfolger: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 45 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
Auf dem WWW Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1448 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)
Auf dem WWW Die Zukunft des Schulbuchs: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1801 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.