/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Kompetenzen in der digitalen Welt

Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit September 2017. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Weiterhin Nachholbedarf bei der digitalen Bildung: Neue Expertise analysiert die aktuellen Entwicklungen in den Bundesländern, bei digitalen Lehrmaterialien und in Schulen und entwickelt dabei Entwicklungsperspektiven und Handlungsempfehlungen.
Von Klappentext im Buch Kompetenzen in der digitalen Welt (2017)
Birgit EickelmannDie technologischen Entwicklungen verändern unsere Lebens- und Arbeitswelt mit einer rasanten Geschwindigkeit. Diese Veränderungsprozesse verantwortlich auszugestalten, ist jetzt und wird zukünftig eine der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen sein. Dem Bildungsbereich, und hier insbesondere dem Schulbereich, kommt dabei eine besondere Verantwortung zu.
Auch wenn nicht absehbar ist, wie sich die Welt im Zuge der Digitalisierung verändern wird, und Prognosen über mittlere oder längere Zeiträume kaum Bestand haben können, ist es eine wichtige Aufgabe des Bildungssystems, junge Menschen auf diese Zukunft vorzubereiten. Dabei hat – in einer anderen Weise als für andere schulische Kompetenzbereiche – die Vermittlung notwendiger Kompetenzen in einer digitalen Welt eine weitere Facette: Selbstbestimmtes Handeln sowie die kompetente und reflektierte Nutzung von neuen Technologien und digitalen Informationen ist für die Kinder und Jugendlichen bereits von hoher Alltagsbedeutung und mehr als eine Zukunftsperspektive. So besitzen laut der aktuellen JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-) Media) 97 Prozent der Zwölf- bis 19-Jährigen ein eigenes Mobiltelefon, bei 95 Prozent handelt es sich dabei um ein Smartphone mit Touchscreen und Internetzugang. Neun von zehn Jugendlichen (92 %) haben die Möglichkeit, vom eigenen Zimmer aus über ein Tablet, ein Laptop oder einen PC das Internet zu nutzen, wobei etwa drei Viertel (74 %) einen eigenen PC oder ein eigenes Laptop zur Verfügung haben.
Dabei ändern sich die Motivation, die Kontexte und die Nutzungsvarianten von Kindern und Jugendlichen im Laufe des Heranwachsens und sind so ein immanenter Teil der für die verschiedenen Altersstufen relevanten Entwicklungsaufgaben. Was über all diesen Entwicklungen steht, ist die Frage, über welche Kompetenzen Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt verfügen müssen, um sowohl am Alltag, in der Gesellschaft und in der Berufswelt teilhaben zu können. Die Aufgabe von Schulen und Schulsystemen, Konzepte zu entwickeln, um allen Kindern und Jugendlichen die heute und zukünftig benötigten Kompetenzen zu vermitteln, stellt eine der dringlichsten Aufgaben der Zukunft dar. In diesem Zuge gewinnen diejenigen Kompetenzbereiche an Bedeutung, die häufig als ‚Kompetenzen für die digitale Welt‘ bezeichnet werden.
In den folgenden Kapiteln wird zunächst die Ausgangslage in Deutschland, auch im internationalen Vergleich, analysiert und auf dieser Grundlage die Notwendigkeit und Dringlichkeit der aktuellen Entwicklungen unterstrichen (Kapitel 2). Das dritte Kapitel greift Ansätze und Kompetenzmodelle auf und ordnet u.a. die KMK-Strategie zur Bildung in der digitalen Welt ein. Kapitel 4 gibt Einblicke in die aktuelleren Entwicklungen und Konzepte in den Bundesländern. Bundesländerübergreifend wird in Kapitel 5 auf die Relevanz von neuen Formen schulischer Lehr- und Lernmaterialien als wichtige Unterstützungsstrukturen hingewiesen. Kapitel 6 schließlich stellt anhand von Bestbzw. Good-Practice Beispielen Möglichkeiten der schulischen Umsetzung vor und greift anhand von ausgewählten Beispielen die Perspektive der Schulen auf. Kapitel 7 mündet schließlich in der Formulierung möglicher Handlungsempfehlungen.
Von Birgit Eickelmann im Buch Kompetenzen in der digitalen Welt (2017) auf Seite 9

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Wilfried Bos, Mirjam Bretschneider, D-EDK Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz, Kerstin Drossel, Birgit Eickelmann, Manuela Endberg, Sabine Feierabend, Julia Gerick, Frank Goldhammer, Kultusministerkonferenz, Ramona Lorenz, Jöran Muuß-Merholz, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb, Heike Schaumburg, Felix Schaumburg, Renate Schulz-Zander, Knut Schwippert, Martin Senkbeil, Heike Wendt

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), BYODbring your own device, Deutschlandgermany, Digitalisierung, Gesellschaftsociety, ICILS, Internetinternet, Learning Management System (LMS)Learning Management System, Lehrplan 21, Lernplattform, Open Educational Resources (OER)Open Educational Resources, Verantwortungresponsability, Zukunftfuture
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 1, 6, 3, 7, 2, 2, 2, 5, 5, 20, 11, 2238422448
2014    ICILS 2013 (Wilfried Bos, Birgit Eickelmann, Julia Gerick, Frank Goldhammer, Heike Schaumburg, Knut Schwippert, Martin Senkbeil, Renate Schulz-Zander, Heike Wendt) 2, 11, 9, 6, 10, 6, 5, 9, 7, 16, 14, 246212924267
2015    Lehrplan 21 (Druckversion) (D-EDK Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz) 5, 7, 10, 8, 9, 6, 5, 4, 6, 26, 12, 24745424281
2016ICILS 2013 (Birgit Eickelmann, Julia Gerick, Kerstin Drossel, Wilfried Bos) 2, 2, 5, 9, 6, 3, 7, 9, 6, 14, 9, 143914105
2016    Schule digital - der Länderindikator 2016 (Wilfried Bos, Ramona Lorenz, Manuela Endberg, Birgit Eickelmann, Rudolf Kammerl, Stefan Welling) 22, 5, 6, 3, 2, 1, 2, 8, 9, 206762078
2016    JIM-Studie 2016 (Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb) 14, 10, 5, 4, 1, 1, 3, 4, 10, 8329860
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2012    Open Educational Resources (OER) für Schulen in Deutschland (Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz, Felix Schaumburg) 1, 3, 2, 2, 3, 3, 3, 3, 5, 4, 6, 610226269
2015    Durch Stärkung der Digitalen Bildung Medienkompetenz fördern und digitale Spaltung überwinden2, 5, 8, 2, 4, 2, 4, 2, 3, 6, 5, 48264131
2015    Medien und Informatik (D-EDK Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz) 8, 17, 11, 12, 13, 10, 14, 15, 10, 30, 16, 50684350539
2016   Die eingeschätzte Relevanz der Phasen der Lehrerausbildung hinsichtlich der Vermittlung didaktischer und methodischer Kompetenzen von Lehrpersonen für den schulischen Einsatz digitaler Medien in Deutschland und im Bundesländervergleich. (Birgit Eickelmann, Ramona Lorenz, Manuela Endberg) 32, 3, 103141045
2016    Bildung in der digitalen Welt (Kultusministerkonferenz) 18, 5, 3, 3, 4, 4, 8, 13, 41512462

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Kompetenzen in der digitalen Welt: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 823 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 2
Verweise von diesem Buch 50
2017