/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Individuelle Förderung mit digitalen Medien.

Handlungsfelder für die systematische, lernförderliche Integration digitaler Medien in Schule und Unterricht
Publikationsdatum:
Zu finden in: Individuell fördern mit digitalen Medien (Seite 96 bis 163), 2015
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Richard HeinenMichael KerresIn der aktuellen Diskussion über die Entwicklung von Schule finden sich zwei zentrale Themen: zum einen die Frage, wie alle Schüler durch Maßnahmen der individuellen Förderung in der Entwicklung ihrer Möglichkeiten unterstützt werden können. Zum anderen die Frage, welchen Beitrag digitale Medien leisten können, um schulisches Lehren und Lernen zu verbessern. Dies betrifft fachliche Kompetenzen, aber auch grundlegende Fähigkeiten im Umgang mit Information und Wissen in digitalen Medien, die als zentrale Schlüsselkompetenzen für das lebenslange Lernen betrachtet werden. Beide Themen werden bislang vielfach isoliert betrachtet, und damit werden Chancen vertan: Denn – so die These des vorliegenden Papiers – individuelle Förderung kann wesentlich von digitalen Medien profitieren, und der richtige Einsatz digitaler Medien kann maßgeblich zu individueller Förderung beitragen. Um diese Ziele zu erreichen, sind neue Ansätze für das Lehren und Lernen erforderlich. Gleichzeitig ist der Blick auf Schule als Ganzes und die Kultur des Lehrens und Lernens zu lenken. Denn die einzelne Lehrkraft kann diesen Prozess des Wandels allein nicht einlösen. Es bedarf einer systemischen Betrachtung von Schule und den verschiedenen Ebenen, auf denen Schulentwicklung stattfinden muss, damit die Potenziale der digitalen Medien für eine Lernkultur, die das Individuum und seine Förderung in das Zentrum stellt, eingelöst werden können.
Das Papier widmet sich somit dem Zusammenspiel von individueller Förderung, Digitalisierung und Schulentwicklung. Im ersten Kapitel geht es um Bedeutung und Hintergründe individueller Förderung in der schulpädagogischen Diskussion. Wie digitale Medien zur individuellen Förderung beitragen können, ist das Thema des zweiten Kapitels. Dabei werden die unterschiedlichen Strategien gegenübergestellt: wie Schulen digitale Medien für das Lehren und Lernen verfügbar machen. Denn die Anlage dieser Ausstattung darf nicht nur nach technischen Kriterien beurteilt werden, sie wirkt maßgeblich auf das pädagogische Arbeiten zurück, ob und wie Lehrende und Lernende mit diesen Medien arbeiten können.
Im dritten Kapitel finden sich Überlegungen zur Schulentwicklung und zur stufenweisen Integration digitaler Medien. Aus den Überlegungen wird ein Kriterienraster entwickelt, das Schulen Anhaltspunkte gibt, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um digitale Medien in Schulen systematisch einzuführen – mit dem Ziel individuelle Förderung zu unterstützen. In drei Fallbeispielen wird schließlich aufgezeigt, welche – unterschiedlichen – Wege Schulen dabei gehen. Sie geben einen Einblick in Schulen mit ganz verschiedenen Voraussetzungen und in unterschiedlichen Stadien der Medienintegration. Die Studie richtet sich an Schulen, die mit Blick auf die individuelle Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler verstärkt auch digitale Medien zum Einsatz bringen wollen. Die Studie mündet in Handlungsempfehlungen, die Schulleitungen und Steuergruppen bei ihrer Arbeit unterstützen sollen.
Von Richard Heinen, Michael Kerres im Buch Individuell fördern mit digitalen Medien im Text Individuelle Förderung mit digitalen Medien. (2015)

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Antje vom Berg, Ingo Blees, Sigrid Blömeke, Wilfried Bos, Andreas Breiter, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung, Nadia Cohen, Wolfgang Coy, Dirk van Damme, Hakan Demirtas, Birgit Eickelmann, Dieter Euler, Julia Gerick, Frank Goldhammer, Silke Grafe, Aaron K. Gritter, James Cengiz Gulek, Heinz Hagel, J. Hasebrook, John Hattie, Eva Häuptle, Richard Heinen, Bardo Herzig, Doris Hirschmann, Matthias Höhler, Winnie Hu, Ludwig J. Issing, Rudolf Kammerl, Michael Kerres, Kurt Kiesel, Matthew J. Koehler, Jochen Koubek, Robert B. Kozma, Manfred Kresse, Deborah L. Lowther, Luise Ludwig, Renate Martini, Tamara Massar, Richard E. Mayer, Kerstin Mayrberger, Punya Mishra, Gary R. Morrison, Lucia Müller, Horst Niesyto, Richard L. Nolan, OECD Organisation for Economic Co-operation and Development, Dominic Orr, Dominik Petko, Doreen Prasse, Gabi Reinmann, Michele Rimini, E. M Rogers, Steven M. Ross, Markus Schäfer, Heike Schaumburg, Heidi Schelhowe, Mandy Schiefner, Renate Schulz-Zander, Knut Schwippert, Martin Senkbeil, Sabine Seufert, David L. Silvernail, Björn Eric Stolpmann, Jörg Stratmann, Renate Tilgner, Karin Tschackert, Gerhard Tulodziecki, Max Weber, Adrian Weidmann, Stefan Welling, Heike Wendt

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Didaktikdidactics, Kooperationsverbot, Lernenlearning, SAMR-Model, Schuleschool, Schulleitung, Unterricht
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1962   Diffusion of Innovations (E. M Rogers) 3, 14, 8, 3, 7, 4, 4, 3, 4, 4, 1, 12501112421
1964Wirtschaft und Gesellschaft (Max Weber) 15300
2001   Multimedia Learning (Richard E. Mayer) 5, 6, 6, 6, 3, 2, 3, 2, 1, 1, 1, 13421813710
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 18, 54, 22, 41, 40, 25, 31, 21, 21, 21, 22, 181964011813016
2002     Konstruktivistischer Unterricht mit Laptops? (Heike Schaumburg) 12, 16, 9, 10, 10, 6, 3, 6, 4, 4, 9, 113190113271
2002    Lernen mit Laptops (Heike Schaumburg, Ludwig J. Issing) 18, 30, 14, 9, 14, 8, 6, 9, 11, 11, 12, 165025162614
2003Technology, Innovation, and Educational Change (Robert B. Kozma) 26000
2005    Nachhaltigkeit von eLearning-Innovationen (Sabine Seufert, Dieter Euler) 7, 2, 7, 6, 2, 3, 2, 2, 1, 1, 2, 810278640
2006    Notebooks in der Hauptschule (Eva Häuptle, Gabi Reinmann) 10, 16, 7, 7, 7, 5, 2, 4, 3, 3, 4, 825238887
2006    IT-Ausstattung der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in Deutschland (BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung) 9, 12, 5, 3, 5, 2, 2, 3, 3, 3, 1, 71087207
2007    Lernen in Notebook-Klassen (Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke) 11, 18, 10, 8, 6, 4, 12, 4, 5, 5, 5, 16424316906
2008Handbook of Technological Pedagogical Content Knowledge (TPCK) for Educators (Joel Colbert, Kim Boyd, Kevin Clark, Sharon Guan, Judith Harris, Mario Kelly, Ann Thompson) 2, 6, 6, 2, 4, 4, 2, 6, 2, 2, 3, 814288283
2009    Integration von Tablet PCs im Rahmen des Medieneinsatzes einer gymnasialen Oberstufe (Björn Eric Stolpmann, Stefan Welling) 11, 20, 4, 5, 6, 5, 2, 6, 5, 5, 3, 713297437
2010Bildung und Schule auf dem Weg in die Wissensgesellschaft (Birgit Eickelmann) 9, 16, 6, 10, 11, 6, 3, 10, 7, 7, 6, 13387413745
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 11, 22, 14, 5, 9, 5, 9, 10, 3, 3, 5, 94449520
2010    Lernplattformen in Schulen (Dominik Petko) 15, 30, 10, 13, 15, 10, 7, 8, 17, 17, 15, 1833230181809
2010  Medienbildung in Schule und Unterricht (Gerhard Tulodziecki, Bardo Herzig, Silke Grafe) 7, 16, 12, 9, 7, 8, 2, 3, 5, 5, 9, 113011511351
2011   Jahrbuch Medienpädagogik 9 (Renate Schulz-Zander, Birgit Eickelmann, Heinz Moser, Horst Niesyto, Petra Grell) 12, 50, 14, 32, 24, 20, 22, 17, 11, 11, 15, 168428416905
2011   2. Workshop 'Lerninfrastruktur in Schulen: 1:1-Computing' (Richard Heinen, Andreas Breiter, Beat Döbeli Honegger, Michael Kerres, Renate Schulz-Zander, Joachim Wedekind, Stefan Welling) 10, 46, 8, 12, 12, 7, 6, 8, 11, 11, 13, 172795171094
2011    DeLFI 2011 - Workshopband (Holger Rohland, Andrea Kienle, Steffen Friedrich) 7, 24, 7, 8, 6, 4, 2, 5, 7, 7, 5, 11169511598
2012  Visible Learning for Teachers (John Hattie) 7, 16, 4, 4, 4, 6, 6, 3, 1, 1, 2, 922159225
2012    Mediendidaktik (Michael Kerres) 17, 20, 15, 9, 14, 6, 3, 6, 7, 7, 17, 10327710517
2012   E-Learning allgegenwärtig (Andrea Back, Gabi Reinmann) 11, 20, 8, 8, 11, 2, 4, 6, 9, 9, 7, 131511313686
2013Digitale Medien und Schule (Zeitschrift)8, 22, 10, 8, 8, 7, 4, 4, 3, 3, 8, 1387413499
2013    Freie Bildungsmedien (OER) (Ingo Blees, Nadia Cohen, Tamara Massar, Doris Hirschmann, Matthias Höhler, Renate Martini, Renate Tilgner) 4, 5, 2, 5, 2, 5, 3, 2, 6, 8, 8, 67186194
2013Digitale Medien und Schule (Buch) (Dietrich Karpa, Birgit Eickelmann, Silke Grafe) 11, 18, 12, 6, 10, 5, 4, 5, 9, 9, 10, 14139214500
2014   OER - Offene Bildungsressourcen (Alexander König) 9, 14, 3, 4, 3, 3, 1, 5, 4, 4, 4, 721787307
2014    ICILS 2013 (Wilfried Bos, Birgit Eickelmann, Julia Gerick, Frank Goldhammer, Heike Schaumburg, Knut Schwippert, Martin Senkbeil, Renate Schulz-Zander, Heike Wendt) 14, 24, 7, 11, 10, 11, 5, 11, 9, 9, 9, 17859417366
2015    Open Educational Resources (Dominic Orr, Michele Rimini, Dirk van Damme, OECD Organisation for Economic Co-operation and Development) 3, 2, 4, 2, 4, 2, 2, 5, 5, 5, 2, 6496109
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1973    Managing the Computer Resource (Richard L. Nolan) 4, 4, 6, 3, 2, 3, 2, 1, 1, 2, 2, 714771384
2005    Learning With Technology: The Impact of Laptop Use on Student Achievement (James Cengiz Gulek, Hakan Demirtas) 2, 4, 2, 2, 7, 4, 3, 2, 6, 5, 5, 4734254
2006    Technological Pedagogical Content Knowledge (Punya Mishra, Matthew J. Koehler) 1, 6, 7, 8, 5, 4, 4, 5, 2, 2, 7, 633286490
2006    Potenziale von Web 2.0 nutzen (Michael Kerres) 1, 32, 8, 25, 16, 22, 18, 17, 9, 9, 6, 114634111646
2007    When Each One Has One (Gary R. Morrison, Steven M. Ross, Deborah L. Lowther) 3, 2, 3, 2, 5, 1, 2, 1, 1, 1, 2, 3733196
2007    Seeing No Progress, Some Schools Drop Laptops (Winnie Hu) 7, 4, 4, 1, 7, 3, 2, 3, 3, 3, 1, 8978359
2007    Maine’s Middle School Laptop Program: Creating Better Writers (David L. Silvernail, Aaron K. Gritter) 10, 5, 6, 5, 5, 6, 1, 3, 4, 4, 2, 1371213264
2008    Introducing TPCK (Matthew J. Koehler, Punya Mishra) 1, 10, 7, 3, 4, 2, 3, 5, 4, 4, 3, 811288201
2009    Kompetenzen in einer digital geprägten Kultur (Heidi Schelhowe, Silke Grafe, Bardo Herzig, Jochen Koubek, Horst Niesyto, Antje vom Berg, Wolfgang Coy, Heinz Hagel, J. Hasebrook, Kurt Kiesel, Gabi Reinmann, Markus Schäfer) 6, 40, 15, 29, 23, 25, 18, 14, 7, 7, 9, 14431414937
2011    Schulische IT-Infrastrukturen (Michael Kerres, Richard Heinen, Jörg Stratmann) 7, 22, 9, 5, 7, 7, 4, 4, 4, 4, 4, 1174211430
2011   Einsatz personalisierter iPads im Unterricht aus Perspektive der Schülerinnen und Schüler (Luise Ludwig, Kerstin Mayrberger, Adrian Weidmann) 6, 12, 4, 2, 3, 2, 2, 4, 4, 4, 3, 7787269
2011   Nutzung privater Hardware im Unterricht (Richard Heinen, Manfred Kresse) 4, 7, 12, 2, 3, 4, 3, 2, 4, 4, 1, 7497185
2011   Das Hamburger Netbook-Projekt und dessen Evaluation durch die Universität Hamburg (Lucia Müller, R. Kammerl) 1, 4, 6, 2, 8, 4, 1, 2, 3, 3, 1, 4544206
2012   E-Learning in der Schule (Stefan Welling, Andreas Breiter, Björn Eric Stolpmann) 7, 6, 6, 1, 5, 1, 2, 4, 4, 4, 3, 83318279
2013    Auf dem Weg zur Medienschule (Richard Heinen, Michael Kerres, Mandy Schiefner) 7, 8, 7, 6, 9, 6, 2, 3, 3, 3, 3, 96249309
2013    Private Computer in der Schule (Mandy Schiefner, Richard Heinen, Michael Kerres) 6, 20, 8, 8, 5, 6, 4, 12, 9, 9, 4, 15112915350
2014   Unterricht gestalten mit digitalen Bildungsmedien (Richard Heinen, Michael Kerres, Ingo Blees) 6, 5, 10, 4, 3, 5, 4, 3, 4, 3, 3, 63116138

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, LehrerIn

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon3 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Individuelle Förderung mit digitalen Medien.: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 1493 kByte; WWW: Link OK 2018-09-11)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.