/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Der mediale Habitus von Lehramtsstudierenden

Eine quantitative Studie zum Medienhandeln angehender Lehrpersonen
,
Buchcover
Diese Seite wurde seit mehr als 8 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Der mediale Habitus von LehramtsstudierendenDer Medieneinsatz in der Schule ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Der Forschungsstand zeigt, dass dieser weit hinter den Erwartungen und gehegten Hoffnungen zurückliegt. Die Studie zum medialen Habitus von Lehramtsstudierenden geht unter dem Konzept Bourdieus der Frage nach, inwiefern die Einstellungen und Erfahrungen von Studierenden Einfluss auf den Medieneinsatz haben könnte. Die zentralen Interessen liegen bei den biografischen, aktuellen privaten und berufbezogenen Einstellungen der Studierenden. Befragt wurden 1200 Personen an vier Hochschulen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.
Von Klappentext im Buch Der mediale Habitus von Lehramtsstudierenden (2009)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • 1. Einleitung (Seite 15 - 19) local web 
  • 2. Übersicht zur Entwicklung der Medien (Seite 21 - 30) local web 
  • 3. Lehrer und Medien (Seite 31 - 60) local web 
  • 4. Das Habituskonzept von Bourdieu (Seite 61 - 76) local web 
  • 5. Die qualitative (Vor-)Studie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Seite 77 - 89) local web 
  • 6. Forschungsfragen (Seite 91 - 92) local web 
  • 7. Methodisches Vorgehen (Seite 93 - 96) local web 
  • 8. Stichprobenbeschreibung und demographische Daten25 (Seite 97 - 107) local web 
  • 9. Darstellung der Ergebnisse (Seite 109 - 216) local web 
  • 10. Die Verbindung qualitativer und quantitativer Daten (Seite 217 - 231) local web 
  • 11. Die Ermittlung des medialen Habitus über einen Indexwert (Seite 233 - 248) local web 
  • 12. Zusammenfassung, Diskussion und Ausblick (Seite 249 - 265) local web 

iconDieses Buch erwähnt ...


Aussagen
KB IB clear
Angehende Lehrpersonen sind nicht besonders medienaffin

Begriffe
KB IB clear
Deutschlandgermany, Dotcom-Blase, Fragebogen, Interne Konsistenz, kulturelles Kapital, LehrerInnen-Bildungteacher training, Medienmedia, Objektivitätobjectivity, ökonomisches Kapital, Paralleltest-Reliabilität, Reliabilität, Retest-Reliabilität, soziales Kapital, Testgütekriterien, Validität

iconDieses Buch erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Interrater-Reliabilität

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

icon19 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Theorien und Methoden der modernen Erziehung

(Jean Piaget) Bei amazon.de als Paperback-Ausgabe anschauen
Buchcover

Einführung in die Medienpädagogik

Aufwachsen im Medienzeitalter

(Heinz Moser)  local 

Kommunikation und Kompetenz

(Dieter Baacke) (1973)

Qualität im Bildungswesen

(Helmut Fend) (1998)
Buchcover

Medienhandeln Jugendlicher

Mediennutzung und Medienkompetenz. Bielefelder Medienkompetenzmodell

(Klaus P. Treumann, Dorothee M. Meister, Uwe Sander, Jörg Hagedorn, Manuela Kämmerer) (2007)
Buchcover

Handbuch Medienpädagogik

(Uwe Sander, Friederike von Gross, Kai-Uwe Hugger) (2008)
Buchcover

Informationskompetenz in Deutschland

Überblick zum Stand der Fachdiskussion und Zusammenstellung von Literaturangaben, Projekten und Materialien zu einzelnen Zielgruppen

(Harald Gapski, Thomas Tekster) (2009) local 

Medienkompetenzen Messen?

(Harald Gapski) (2006)
Buchcover

Digitale Ungleichheit

Neue Technologien und alte Ungleichheiten in der Informations- und Wissensgesellschaft

(Nicole Zillien) (2006) local 
Buchcover

Medienbildung und Medienkompetenz

Herbsttagung 2010 der Sektion Medienpädagogik (DGfE)

(Heinz Moser, Petra Grell, Horst Niesyto) (2010)
Buchcover

Medienkompetenz in der Schule

Integration von Medien in den weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen

(Andreas Breiter, Stefan Welling, Björn Eric Stolpmann) (2010)  local web 
Buchcover

Medien & Bildung

Institutionelle Kontexte und kultureller Wandel

(Torsten Meyer, Christina Schwalbe, Wey-Han Tan, Ralf Appelt) (2011) local 
Buchcover

Medienpädagogische Kompetenz

Theoretische und empirische Fundierung eines zentralen Elements der Lehrerausbildung

(Sigrid Blömeke) (2000) local 
Buchcover

Schule am Ende der Buchkultur

Medientheoretische Begründungen schulischer Bildungsarchitekturen

(Jeanette Böhme) (2006)  
Buchcover

KIM-Studie 2012

(2013) local web 
Buchcover

Neue Theorie der Schule

Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen

(Helmut Fend) (2006) local 
Buchcover

Medienbildung an deutschen Schulen

Handlungsempfehlungen für die digitale Gesellschaft

(Frank Wetterich, Martin Burghart, Norbert Rave, Initiative D21) (2014) local web 
Buchcover

Kompetenter Medienumgang?

Eine qualitative Untersuchung zum medialen Habitus und zur Medienkompetenz von SchülerInnen und Lehramtsstudierenden

(Sven Kommer) (2010)
Buchcover

JIM-Studie 2016

Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland

(Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb) (2016) local web 
Buchcover

Digitale Medien in der Schule

Standortbestimmung und Handlungsempfehlungen für die Zukunft

(Bardo Herzig, Silke Grafe) (2006) local web 

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Darstellung der Ergebnisse: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 613 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Die qualitative (Vor-)Studie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 121 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Methodisches Vorgehen: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 195 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Forschungsfragen: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 114 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Stichprobenbeschreibung und demographische Daten25 : Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 153 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Übersicht zur Entwicklung der Medien: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 199 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Das Habituskonzept von Bourdieu: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 220 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Lehrer und Medien: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 285 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Einleitung: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 100 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Zusammenfassung, Diskussion und Ausblick: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 186 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Die Ermittlung des medialen Habitus über einen Indexwert: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 424 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)
Auf dem WWW Die Verbindung qualitativer und quantitativer Daten: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 168 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

PH Schwyz (756 ), PHZH (DN 7000 B588 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel   Format Bez. Aufl. Jahr ISBN          
Der mediale Habitus von Lehramtsstudierenden D - - 1 2009 3531165208 Swissbib Worldcat Bestellen bei Amazon.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.