/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Medienbildung im schulischen Kontext - eine Herausforderung für Lehramtsstudierende

eine empirische Studie über die Verortung des medialen Habitus bei angehenden Lehrpersonen und die Anforderung, Medienbildung im Grundschulunterricht zu implementieren
Barbara Zuliani , local web 
Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Oktober 2022. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Medienbildung im schulischen Kontext - eine Herausforderung für LehramtsstudierendeThe present study is supposed to give insight and a possible explanation in media perception and action schemes of aspiring teachers who grew up with digital media in their childhood. The theoretical frame of reference is the habitus concept of the sociologist Pierre Bourdieu, which was further developed and specified by Ralf Biermann and Sven Kommer. According to the medial habitus, socio-economic and cultural resources of the surveyed students in the sixth semester of the Private University of Education of the Diocese Linz are examined in this study. The purpose is to search for an effective and conditional structure for media-pedagogical action in their future occupational field. In order to delimit the social space the surveyed students and their parents were queried about their sociographic data, media-specific capital resources and media habits. The results were placed in context to their school experience. For the present study, in which 262 students participated, shortly before their teacher's examination, a three-part research design was chosen. In the first part, respondents are asked to comment on an article discussing the demand for media education in a scholastic context and to answer five key questions. The statements of the surveyed students were coded. On this basis a questionnaire was generated, which was evaluated quantitatively with the statistical program SPSS. The data-reducing factor analysis process identified four factors that correlated with educational and parental access data to digital media. From the data emerges a homogenous teacher image. It shows that the influence of educational measures in the area of digital media usage on the later self-esteemed media literacy of prospective teachers has significant correlations but little effect. Key success factors for sustainable, media-literate action are a fundamentally positive attitude to digital media. In addition, access to key media seems important. Also a temporary space in the form of available time. If this result should be applied to the school's field of action, the question arises: What form of conditional structure should the institution school provide in the field of media education to make it sustainable and successful? The third part of the thesis deals with the media-specific distinction of topics out of the teaching practice of future teachers.
Von Barbara Zuliani in der Dissertation Medienbildung im schulischen Kontext - eine Herausforderung für Lehramtsstudierende (2019)
Medienbildung im schulischen Kontext - eine Herausforderung für LehramtsstudierendeDie vorliegende Arbeit soll Einblick in mediale Wahrnehmungs- und Handlungsschemata angehender Lehrerinnen und Lehrer geben, die bereits in ihrer Kindheit mit digitalen Medien aufgewachsen sind. Den theoretischen Bezugsrahmen bildet das Habituskonzept des Soziologen Pierre Bourdieu, das von Ralf Biermann und Sven Kommer weiterentwickelt und spezifiziert wurde. Unter dem medialen Habitus werden in dieser Arbeit sozioökonomische und kulturelle Ressourcen der befragten Studierenden des sechsten Semesters der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz hinterfragt. Es wird nach einem Wirk- und Bedingungsgefüge für ein medienpädagogisches Handeln in ihrem zukünftigen Berufsfeld gesucht. Um den sozialen Raum abzugrenzen, wurden soziografische Daten, die medienspezifische Kapitalausstattung und mediale Gewohnheiten der befragten Studierenden und von deren Eltern (aus Sicht der Studierenden) erhoben und in Kontext zu ihrer schulischen Praxiserfahrung gestellt. Für die vorliegende Studie, an der 262 Studierende kurz vor ihrer Lehramtsprüfung teilnahmen, wurde ein dreiteiliges Forschungsdesign gewählt. In der ersten Phase werden die Befragten gebeten, zu einem Artikel Stellung zu beziehen, der die Forderung von Medienbildung im schulischen Kontext diskutiert, und dazu fünf Leitfragen zu beantworten. Die Ausführungen der befragten Studierenden wurden codiert. Daraus wurde ein Fragebogen generiert, der quantitativ mit dem Statistikprogramm SPSS ausgewertet wurde. Das datenreduzierende Verfahren der Faktoranalyse ergab vier Faktoren, die mit den Daten des Erziehungsstils und des elterlichen Zugangs zu digitalen Medien korreliert wurden. Das sich aus den Daten ergebende homogene Lehrerinnen- und Lehrerbild zeigt, dass der Einfluss der erziehlichen Maßnahmen im Bereich der Nutzung digitaler Medien auf die spätere selbsteingeschätzte Medienkompetenz der angehenden Lehrerinnen und Lehrer zwar signifikante Zusammenhänge aufweist, aber mit einem geringen Effekt. Wesentliche Gelingensbedingungen für nachhaltiges medienkompetentes Handeln sind jedoch neben dem Leitmedienzugang eine grundsätzliche positive Haltung zu digitalen Medien und ein temporärer Raum in Form von Zeit, der zur Verfügung steht. Wird dieses Ergebnis auf das schulische Handlungsfeld umgelegt, stellt sich die Frage: Welches Bedingungsgefüge soll und muss die Institution Schule im Bereich der Medienbildung für das Gelingen einer nachhaltigen Medienbildung zur Verfügung stellen? Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der medienspezifischen Distinktion von Themenfeldern aus der Unterrichtspraxis der angehenden Lehrerinnen und Lehrer.
Von Barbara Zuliani in der Dissertation Medienbildung im schulischen Kontext - eine Herausforderung für Lehramtsstudierende (2019)

iconDiese Doktorarbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Dieter Baacke, Thomas Bartoschek, Simon Baumgartner, Julia Behrens, Nadine Bergner, Ralf Biermann, Torsten Brinda, Gregor Büchel, Ira Diethelm, Leonore Dietrich, Beat Döbeli Honegger, Sabine Feierabend, Rüdiger Fries, Rainer Gemulla, Friederike von Gross, Werner Hartmann, Lutz Hellmig, Bardo Herzig, Jürgen Hollatz, Kai-Uwe Hugger, Benjamin Jörissen, Sven Kommer, Peter Kusterer, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Alexander Mittag, Heinz Moser, Andreas Oberweis, Torsten Otto, Theresa Plankenhorn, Alexander Rabe, Thomas Rathgeb, Gerhard Röhner, Ralf Romeike, Klaus Rummler, Uwe Sander, Heidi Schelhowe, Walter Scheuble, Björn Scheuermann, Birgit Schmitz, Johannes Schöning, Carsten Schulte, Sara Signer, Hartmut Sommer, Frank Thissen, Martin Zimnol

Fragen
KB IB clear
Was ist Informatik?What is computer science?

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Datendata, Didaktikdidactics, Digitalisierung, Elternparents, Fragebogen, Handlungsschema, informatische Bildung, LehrerInteacher, Leitmedienwechsel, Lernenlearning, Medienbildung, Mediendidaktik, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Medienkunde, Medienpädagogik, Primarschule (1-6) / Grundschule (1-4)primary school, Schuleschool, Unterricht
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1997   Medienpädagogik (Dieter Baacke) 10, 10, 9, 10, 13, 19, 2, 3, 2, 4, 4, 3, 3635366000
1999 local web  KIM-Studie 1999 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 10, 10, 12, 12, 10, 13, 1, 2, 3, 2, 1, 14166360
2008 Handbuch Medienpädagogik (Uwe Sander, Friederike von Gross, Kai-Uwe Hugger) 10, 18, 14, 3, 9, 7, 5, 2, 7, 3, 3, 36561510795
2009 Der mediale Habitus von Lehramtsstudierenden (Ralf Biermann) 5, 8, 16, 11, 3, 1, 1, 2, 3, 2, 1, 118166623
2010 Kompetenter Medienumgang? (Sven Kommer) 11, 11, 2, 12, 10, 19, 1, 2, 1, 6, 1, 1, 113176519
2010 Medienbildung und Medienkompetenz (Heinz Moser, Petra Grell, Horst Niesyto) 16, 12, 20, 26, 2, 4, 5, 1, 4, 2, 1, 110220471519
2012 local  Praktische Informatik (Gregor Büchel) 16, 16, 11, 12, 9, 11, 5, 1, 4, 13, 10, 10, 102206426
2013 local web  KIM-Studie 20128, 8, 13, 9, 15, 15, 3, 1, 5, 6, 4, 1, 11726443
2013 local web  Mobiles Lernen in der Schule (Frank Thissen) 7, 7, 11, 7, 15, 13, 2, 2, 3, 2, 2, 2121056958
2013 Handbuch Kinder und Medien (Angela Tillmann, Sandra Fleischer, Kai-Uwe Hugger) 10, 7, 14, 16, 1, 3, 3, 1, 5, 2, 7, 7522257995
2014 local web  Medienbildung an der PH Zürich (Walter Scheuble, Sara Signer, Heinz Moser, Klaus Rummler, Simon Baumgartner) 10, 13, 13, 2, 1, 3, 4, 3, 4, 3, 2, 23206543
2015 local web  KIM-Studie 2014 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb) 8, 8, 8, 9, 15, 14, 1, 3, 2, 4, 3, 2, 223145572
2016  local  Mehr als 0 und 1 (Beat Döbeli Honegger) 55, 51, 46, 21, 45, 35, 39, 30, 44, 26, 28, 28178725495168
2016 Medienbildung und informatische Bildung - quo vadis? (Klaus Rummler, Beat Döbeli Honegger, Heinz Moser, Horst Niesyto) 12, 10, 16, 28, 2, 1, 6, 5, 10, 3, 2, 2421467975
2017 local web  KIM-Studie 2016 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb) 7, 7, 13, 9, 13, 12, 1, 6, 2, 4, 2, 2, 22457435
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2010 local web  Pädagogische Leitbegriffe (Heinz Moser) 8, 14, 13, 16, 2, 2, 3, 1, 4, 1, 1, 110216737
2014 local web  Medienbiografie (Ralf Biermann) 6, 3, 2, 6, 5, 3, 1, 1, 1, 3, 2, 1222100
2016 local web  Bildung in der digitalen vernetzten Welt (Torsten Brinda, Ira Diethelm, Rainer Gemulla, Ralf Romeike, Johannes Schöning, Carsten Schulte, Thomas Bartoschek, Julia Behrens, Nadine Bergner, Leonore Dietrich, Beat Döbeli Honegger, Rüdiger Fries, Werner Hartmann, Lutz Hellmig, Bardo Herzig, Jürgen Hollatz, Benjamin Jörissen, Sven Kommer, Alexander Mittag, Peter Kusterer, Andreas Oberweis, Torsten Otto, Alexander Rabe, Gerhard Röhner, Heidi Schelhowe, Björn Scheuermann, Birgit Schmitz, Hartmut Sommer, Martin Zimnol) 14, 27, 30, 5, 7, 15, 10, 1, 6, 7, 11, 118825141165
2016 Medienbildung und Informatische Bildung (Bardo Herzig) 10, 15, 15, 3, 1, 3, 2, 1, 4, 2, 3, 31903376

iconDiese Doktorarbeit erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Computer, Kinder, Schweiz

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und diese Dissertation

Beat hat diese Dissertation erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat diese Dissertation einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.