/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Gymnasiale Bildung in der digitalen Gesellschaft

Überlegungen und Empfehlungen des Schweizerischen Wissenschaftsrates SWR
Schweizerischer Wissenschafts- und Innovationsrat, Michael Geiss , local web 
Thumbnail des PDFs
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit November 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Gymnasiale Bildung in der digitalen GesellschaftDie Covid-19-Pandemie hat die digitale Transformation im Bereich der formalen Bildung stark beschleunigt. Auf allen Schulstufen geht es darum, wie digitale Mittel adäquat eingesetzt und Informatikkenntnisse am besten vermittelt werden können. Darüber hinaus müssen weitere Entwicklungen berücksichtigt werden, denn die Digitalisierung wirkt sich in verschiedenen gesellschaftlichen Funktionsbereichen wie Politik, Gesundheit, Arbeitswelt, Religion und Kultur oder Wissenschaft unterschiedlich aus. Zudem gewinnt die Kompetenz, mit sozialen und kulturellen Prozessen reflektiert umzugehen, weiter an Bedeutung.
Der Schweizerische Wissenschaftsrat SWR konzentriert seine Überlegungen in der vorliegenden Publikation auf die gymnasiale Bildung in der digitalen Gesellschaft, da zurzeit das nationale Reformprojekt zur Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität durchgeführt wird. Der SWR hat dazu Prof. Dr. Michael Geiss, Leiter des Zentrums Bildung und Digitaler Wandel der Pädagogischen Hochschule Zürich, mit einem Expertenbericht beauftragt. Der Expertenbericht blickt zuerst auf die vergangenen Jahrzehnte zurück. Anschliessend analysiert er die Herausforderungen der Digitalisierung sowie die Kompetenzanforderungen an zukünftige Absolventinnen und Absolventen bezogen auf das Doppelziel der gymnasialen Bildung: die Allgemeine Studierfähigkeit und die vertiefte Gesellschaftsreife (die Vorbereitung darauf, anspruchsvolle Aufgaben in der Gesellschaft zu übernehmen).
Der SWR ergänzt den Expertenbericht aus seiner Perspektive und leitet Empfehlungen an die Verantwortlichen der Kantone und des Bundes ab. Insbesondere will der SWR die beiden Bildungszielbereiche und damit den Wert des Maturitätszeugnisses bewahren. Grundlage dafür ist eine breitgefächerte Bildung, über die alle Maturandinnen und Maturanden verfügen sollten. Auf dieser Basis plädiert der Rat gleichzeitig für möglichst grosse Flexibilität und Agilität bei der Wahl von Schwerpunktfächern. Schülerinnen und Schüler müssen überdies dabei unterstützt werden, ihren Bildungsweg gemäss ihrer Leistungsfähigkeit und nicht aufgrund von sozialer Herkunft oder Geschlecht zu wählen.
Der Informatikunterricht soll, fokussiert auf den technologischen Kern, als Grundlagenfach gestärkt werden. Gleichzeitig ist es aber zwingend, die Methoden und Lehrplaninhalte aller Fachgebiete aus dem Blickwinkel der Digitalisierung zu hinterfragen, sowohl im Hinblick auf die Allgemeine Studierfähigkeit wie auch die vertiefte Gesellschaftsreife. Die daraus resultierende neue Priorisierung muss die Fachgemeinschaften einbeziehen und durch Forschung begleitet werden.
Von Klappentext im Buch Gymnasiale Bildung in der digitalen Gesellschaft (2021)

iconDieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Morgan Ames, Dirk Baecker, Pierre Banderet, Tim Berners-Lee, Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung, Stefania Bocconi, Herbert Bruderer, Christel Brüggenbrock, Maria A. Cattaneo, Augusto Chioccariello, Fabio Chiusi, Lucien Criblez, Larry Cuban, Stefan Denzler, Giuliana Dettori, Andrea Diem, Beat Döbeli Honegger, Franz Eberle, Katja Engelhardt, Nathan L. Ensmenger, Anusca Ferrari, Sarah Fischer, Mark Fischetti, Rudolf Gartmann, Sarah Genner, David Gugerli, Martin Heinrich, Stefanie Hof, Andreas Hoffmann-Ocon, Christian Jung, Nicolas Kayser-Bril, Barbara Kohlstock, Beate Kuhnt, Peter Läuchli, Niklas Luhmann, Ramona Meier, Raymond Morel, Mirjam Mosimann, Armin Nassehi, Cathy O’Neil, Gabriele Stemmer Obrist, Chantal Oggenfuss, Aegidius Plüss, Markus Roos, EDK Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, Matthias Spielkamp, Philipp Staab, Felix Stalder, Marcel Sutter, William Tobin, David Tyack, Andrea De Vincenti, Esther Wandeler, Jeannette M. Wing, Stefan C. Wolter, Giovanni Zamboni, Carl August Zehnder

Aussagen
KB IB clear
Der Frauenanteil in der Informatik ist in der Schweiz sehr klein.
Es braucht ein Schulfach Informatik

Begriffe
KB IB clear
Anwendungsorientierte Perspektive, computational thinkingcomputational thinking, Curriculum / Lehrplancurriculum, Digitalisierung, Ergänzungsfach Informatik (EFI), Gesellschaftsociety, Gesellschaftlich-kulturelle Perspektive, Gymnasium, Informatikcomputer science, Informatik am Gymnasium, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Informatikunterricht in der Schule, Obligatorisches Fach Informatik (OFI), Schuleschool, SchweizSwitzerland, Technologische Perspektive, Unterricht, Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität (WEGM), Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
local The Computer Boys Take Over (Nathan L. Ensmenger) 8, 6, 7, 7, 10, 14, 15, 10, 10, 8, 9, 158815349
 Wie die Welt in den Computer kam (David Gugerli) 4, 4, 4, 6, 9, 11, 16, 12, 12, 11, 9, 92179336
1982Die Einführung der Informatik an den Mittelschulen (Raymond Morel, Pierre Banderet, Rudolf Gartmann, Christian Jung, Peter Läuchli, Aegidius Plüss, Marcel Sutter, Giovanni Zamboni) 4, 4, 1, 4, 6, 16, 12, 7, 7, 4, 11, 102810553
1993 local Das Recht der Gesellschaft (Niklas Luhmann) 4, 1, 5, 5, 9, 11, 8, 8, 8, 6, 6, 103510462
1996  Didaktik der Informatik (Franz Eberle) 13, 6, 5, 6, 15, 16, 12, 11, 11, 10, 15, 1929105197309
1999 local Weaving the Web (Tim Berners-Lee, Mark Fischetti) 7, 8, 8, 7, 12, 15, 13, 9, 9, 13, 9, 15274151031
2001 local Oversold and Underused (Larry Cuban) 7, 6, 10, 7, 8, 17, 8, 12, 12, 8, 15, 16687161629
2007Bildungsraum Schweiz (Lucien Criblez) 8, 5, 4, 4, 5, 5, 6, 7, 7, 6, 5, 102410376
2011 local web Informatik macht Schule (Herbert Bruderer) 4, 2, 4, 4, 7, 17, 11, 5, 5, 4, 9, 1412014477
2013  local web informatik@gymnasium (Jürg Kohlas, Jürg Schmid, Carl August Zehnder) 15, 6, 4, 12, 14, 20, 14, 13, 13, 10, 14, 2122210211563
2013 local web Bildung am Gymnasium (Franz Eberle, Christel Brüggenbrock) 7, 2, 6, 10, 11, 15, 10, 11, 11, 10, 12, 1333513572
2014 local web Implementation des Ergänzungsfachs Informatik an Schweizer Gymnasien (Markus Roos, Gabriele Stemmer Obrist, Esther Wandeler, Mirjam Mosimann) 6, 3, 5, 10, 12, 15, 10, 11, 11, 9, 7, 1442214508
2015 local web Ambivalenzen des Ökonomischen (Martin Heinrich, Barbara Kohlstock) 5, 1, 6, 10, 11, 14, 11, 6, 6, 11, 10, 1238512328
2016 local web Developing Computational Thinking in Compulsory Education (Stefania Bocconi, Augusto Chioccariello, Giuliana Dettori, Anusca Ferrari, Katja Engelhardt) 3, 1, 4, 5, 11, 16, 13, 7, 7, 7, 13, 1172011311
2016  local Weapons of Math Destruction (Cathy O’Neil) 10, 7, 15, 18, 9, 15, 13, 12, 12, 12, 10, 21217021368
2016  local Kultur der Digitalität (Felix Stalder) 11, 6, 9, 6, 20, 18, 14, 13, 13, 14, 20, 14667514578
2017 local web Digitale Transformation (Sarah Genner) 4, 3, 9, 8, 13, 16, 16, 9, 9, 11, 9, 1342713411
2018 local web Bildungsbericht Schweiz 2018 (Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung, Stefan C. Wolter, Maria A. Cattaneo, Stefan Denzler, Andrea Diem, Stefanie Hof, Ramona Meier, Chantal Oggenfuss) 8, 4, 8, 7, 10, 17, 16, 9, 9, 9, 11, 1173211464
2019 local Muster (Armin Nassehi) 6, 5, 11, 8, 13, 15, 15, 10, 10, 10, 8, 14166814521
2019  local Digitaler Kapitalismus (Philipp Staab) 6, 6, 15, 11, 12, 17, 16, 7, 7, 10, 11, 14410414294
2019 local The Charisma Machine (Morgan Ames) 12, 3, 23, 10, 12, 12, 11, 7, 7, 9, 5, 1859218312
2020 local web Automating Society Report 2020 (Fabio Chiusi, Sarah Fischer, Nicolas Kayser-Bril, Matthias Spielkamp) 174, 1, 2, 1, 4, 7, 2, 2, 2, 4, 2, 3273260
2020 local web Weiterentwicklung der Gymnasialen Maturität (EDK Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren) 97, 25, 1, 1, 1, 6, 5, 72337144
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1994 local web The «Grammar» of Schooling (David Tyack, William Tobin) 3, 1, 2, 4, 5, 12, 7, 4, 4, 3, 7, 114611268
2006 local web Computational Thinking (Jeannette M. Wing) 10, 10, 9, 10, 15, 21, 13, 11, 11, 12, 13, 188821181013
2009 local web Das neue gymnasiale Ergänzungsfach Informatik setzt sich langsam durch (Herbert Bruderer) 9, 2, 1, 2, 4, 8, 3, 3, 3, 1, 4, 82108223
2013 local web Eine neue Wissenschaft erkämpft sich ihren Platz (Carl August Zehnder) 85, 1, 8, 81278186
2013 local web Informatik, ICT und Medienbildung (Beat Döbeli Honegger, Beate Kuhnt, Carl August Zehnder) 13, 6, 15, 10, 15, 17, 10, 13, 13, 13, 7, 1573815887
2015 local web Technologische Lenkungsversuche (Andrea De Vincenti, Andreas Hoffmann-Ocon) 2, 1, 5, 2, 3, 8, 4, 1, 1, 1, 6, 73117105
2016 local web Wie verändert die Digitalisierung unser Denken und unseren Umgang mit der Welt? (Dirk Baecker) 11, 4, 2, 3, 17, 18, 12, 12, 12, 8, 7, 1574015355

iconDieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Gymnasiale Bildung in der digitalen Gesellschaft: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1422 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.