/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Technologische Lenkungsversuche

Andrea De Vincenti, Andreas Hoffmann-Ocon
Zu finden in: Ambivalenzen des Ökonomischen (Seite 73 bis 96), 2015    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit Mai 2018. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Andrea de Vincenti und Andreas Hoffmann-Ocon analysieren technologische Lenkungsbemühungen des Bildungssystems im Zusammenhang mit zwei Modellen der Kontextsteuerung, deren wesentliche Voraussetzung der Glaube an die Steuerbarkeit des Bildungswesens ist. Als eine solche technologische Neuerung auf der Ebene der Interaktion wird die Einführung des programmierten Unterrichts im Kanton Zürich ab Beginn der 1960er im Rahmen eines ersten Fallbeispiels geschildert. Ein zweites Fallbeispiel deutet die Entwicklung der politischen Steuerung im Bildungswesen des Kantons Zürich ab 1995 als technologischen Steuerungsversuch auf der Ebene der Organisation.
Von Martin Heinrich, Barbara Kohlstock im Buch Ambivalenzen des Ökonomischen (2015) im Text Bildung und Ökonomie im Zeichen 'Neuer Steuerung'
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden tradierte Modelle staatlicher Lenkung und Kontrolle zunehmend in Frage gestellt und seit den 1980er Jahren die Governance als Modell der so genannten Kontextsteuerung propagiert. Letztere kann als technologischer Lenkungsversuch des Sozialen gedeutet werden, indem zum einen Entscheidungen nicht als politische, sondern als wissenschaftlich neutral bearbeitbare Sachfragen aufgefasst und zum anderen Bedingungen bestimmt werden, an denen sich zu steuernde Bereiche in ihren Handlungen zu orientieren haben. Vor diesem Hintergrund fragt der Beitrag danach, inwiefern sich seit den 1960er Jahren im Bereich der schulischen Bildung sowohl auf der Ebene der Interaktion als auch auf der Ebene von Organisation und Gesellschaft Elemente dieser technologischen Steuerungsauffassungen nachweisen lassen. Es werden zwei Fallbeispiele präsentiert und dabei Momente der Transformation in den Blick genommen, die auf die Einführung technologischer Steuerungsmodelle abzielten. Das eine Beispiel (Programmierter Unterricht in den 1960er Jahren) liegt auf der Ebene der Interaktion, konkret des Unterrichts, das andere (Etablierung der Educational Governance seit Mitte der 1990er Jahre) auf der Ebene von Organisation und Gesellschaft.
Von Andrea De Vincenti, Andreas Hoffmann-Ocon im Buch Ambivalenzen des Ökonomischen (2015) im Text Technologische Lenkungsversuche

iconDieses Kapitel erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Gesellschaftsociety, Programmierter Unterricht, Staat, Unterricht, Wissenschaftscience

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Schule

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Technologische Lenkungsversuche: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 850 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.