/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben

Zu finden in: LogOut (Seite 17 bis 130), 1999  
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconDieser Text erwähnt...


Personen
KB IB clear
Larry Cuban, David Gelernter, Seymour Papert, Burrhus F. Skinner, Rudolf Steiner, Don Tapscott, Sherry Turkle, Joseph Weizenbaum

Fragen
KB IB clear
Ab welchem Alter sollen Kinder den Zugang zu Computern erhalten?
Warum Informatik-Unterricht?Why computer science education?
Was bringt Computereinsatz in der Schule?
Was bringt das Internet in der Ausbildung?
Welche Ausbildung wird in der Informationsgesellschaft benötigt?
Wie lässt sich Internet in der Schule einsetzen?

Aussagen
KB IB clear
ICT in der Schule ist überflüssig: Bis die SchülerInnen die Schule verlassen, ist das erworbene Wissen veraltet!
ICT-Einsatz spart keine Lehrkräfte ein.
Internet = Informationsquelle
Internet ermöglicht Expertenmeinungen im Unterricht.
Internet eröffnet neue Informationsquellen für den Unterricht.
Internet macht Wissen NICHT überflüssig.
Internet=Lernhilfe
Kinder benötigen reale und nicht virtuelle Erfahrungenchildren need real and not virtual experiences
Lesen ab Bildschirm ist ermüdend
Mehr Geld für Computer in der Schule bedeutet weniger Geld für andere Schulinvestitionen.
Schulen benötigen professionellen Informatiksupport!
Technologiekritik-Argument 9: Es führt zu verminderter Schreib-, Lese- und damit Denkfähigkeit
Wartungsempfehlung 06: Beachten Sie: Computerkosten umfassen nicht nur Beschaffungskosten!
Wartungsempfehlung 10: Rechnen Sie mit einer Benutzungsdauer von 5-6 Jahren

Begriffe
KB IB clear
CommunityCommunity, Computercomputer, Denkenthinking, distance learning / Fernunterrichtdistance learning, Ein Notebook pro StudentIn (ENpS), E-Maile-mail, Hardwarehardware, Hypertexthypertext, Informatikcomputer science, Informationsflutinformation overflow, Internetinternet, Internet in der Schuleinternet in school, Kinderchildren, LehrerInteacher, Lernenlearning, Mathematikmathematics, Multimediamultimedia, Naturwissenschaftnatural sciences, Notebooklaptop, Notebooks an Schulennotebooks in schools, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Physikphysics, Programmierenprogramming, Programmierter Unterricht, Schuleschool, Simulation, Softwaresoftware
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1986Teachers and Machines (Larry Cuban) 2, 4, 5, 2, 4, 2, 1, 3, 2, 1, 3, 1228312737
1996   The Connected Family (Seymour Papert) 3, 1, 3, 3, 5, 5, 4, 3, 5, 3, 4, 16212816294
1997  Growing Up Digital (Don Tapscott) 2, 5, 5, 8, 8, 5, 6, 4, 4, 5, 6, 1070117105379

iconDieser Text erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, Eltern, Unterricht

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitate aus diesem Text

Clifford StollNoch nie wurde ein Pilotprogramm für Lerntechnologie zum Fehlschlag erklärt.
von Clifford Stoll im Buch LogOut (1999) im Text Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben auf Seite 119
Das Geld für das Schulsystem ist begrenzt - und je mehr in Computer gesteckt wird, umso weniger bleibt für andere Projekte übrig.
im Buch LogOut (1999) im Text Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben
Clifford StollLernen kann nicht durch Surfen im Internet ersetzt werden, zum Lernen gehört es, Fakten zu verstehen, sich auf Geschichte einzulassen und die Welt zu interpretieren.
von Clifford Stoll im Buch LogOut (1999) im Text Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben auf Seite 33
Clifford StollFür fast alle Arbeiten an den höheren Schulen - und sicher für alle Arbeiten an den Grundschulen - ist die Suche nach Material im Internet nicht nur unnötig, sondern schadet sogar.
von Clifford Stoll im Buch LogOut (1999) im Text Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben auf Seite 21
Clifford StollManche benutzen die Technologie als Hintertürchen für ganz andere Projekte. Nach auen hin reden sie davon, Computer in die Schule zu holen, während sie unterdessen mit projektorientiertem Lernen, konstruktivistischer Pädagogik, Lernen im Team oder fächerübergreifendem Unterricht liebäugeln.
von Clifford Stoll im Buch LogOut (1999) im Text Warum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben auf Seite 45

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalWarum Computer nichts im Klassenzimmer zu suchen haben: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 3093 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diesen Text 21022
Verweise von diesem Text 48182
Webzugriffe auf diesen Text 
20012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017