/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Überfachliche Kompetenzen junger Erwachsener am Übergang zwischen Schule und Beruf

Jugend- und Rekrutenbefragung als Beitrag zum Bildungsmonitoring
Christine Bieri Buschor, Esther Forrer ,   
Buchcover
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Christine Bieri BuschorEsther ForrerAre young adults prepared for coping with life productively? The aim of this study is to contribute to a national monitor of education. In the context of the national youth and recruits study “ch-x“ 2000/2001, 24,570 young Swiss adults have been judging their own ability in autonomous learning, co-operation, social responsibility, environment and politics. The results show that the majority of the respondents know how to learn autonomously and are willing to continue further education in relation to their profession during the next five years. Neither gender nor educational differences have been observed. However, French-speaking Swiss, in comparison with the Swiss Germans and Swiss Italians, underestimate their ability in autonomous learning. In general, young adults assess themselves as being self-confident and are convinced that they will reach their goals in life. They are willing to work in teams and take responsibility for fellow men in their everyday life. However, they show less sense of responsibility for society in general. They consider politics to be important but show little interest as well as having limited knowledge in it. The demographic variations: gender, educational background and language, are important in relation to social responsibility and politics. Young women show more sense of responsibility than men for society in general, but they are less interested in politics and have less political knowledge. Young French-speaking Swiss and Swiss Italians are more tolerant towards foreigners than Swiss Germans.
Von Christine Bieri Buschor, Esther Forrer in der Dissertation Überfachliche Kompetenzen junger Erwachsener am Übergang zwischen Schule und Beruf (2005)
Christine Bieri BuschorEsther ForrerSind junge Erwachsene über das Schulisch-Fachliche hinaus auf eine produktive Lebensbewältigung vorbereitet? Das Ziel der vorliegenden Querschnittstudie ist es, einen Beitrag zu einem nationalen Bildungsmonitoring zu leisten. Im Rahmen der Eidgenössischen Jugend- und Rekrutenbefragung "ch-x" 2000/2001 haben 24`570 junge Schweizer Erwachsene ihre Kompetenzen in den Bereichen Selbst, Lernen, Kooperation, soziale Verantwortung, Umwelt und Politik eingeschätzt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der Befragten in der Lage ist, selbstreguliert zu lernen und eine hohe Bereitschaft aufweist, sich in den nächsten fünf Jahren beruflich weiterzubilden. Die französischsprechenden Befragten schätzen ihre Kompetenzen des selbstregulierten Lernens geringer ein als die deutsch- und italienischsprechenden. Junge Erwachsene erleben sich selbstbewusst und glauben, in ihrem Leben etwas bewirken zu können. Sie sind bereit, im Team zu arbeiten und Verantwortung gegenüber Mitmenschen im Alltag zu übernehmen. Gegenüber der Gesellschaft zeigen sie hingegen ein geringeres Verantwortungsbewusstsein. Politik finden sie zwar wichtig, interessieren sich allerdings nicht stark dafür und ihr politisches Wissen ist gering. Junge Frauen zeigen ein höheres Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Gesellschaft, interessieren sich aber weniger für Politik und verfügen in diesem Bereich über einen geringeren Wissensstand. Junge Erwachsene aus dem französisch- und italienischsprachigen Landesteil zeigen eine tolerantere Haltung gegenüber Migrantinnen und Migranten als die Gleichaltrigen aus dem deutschsprachigen Raum.
Von Christine Bieri Buschor, Esther Forrer in der Dissertation Überfachliche Kompetenzen junger Erwachsener am Übergang zwischen Schule und Beruf (2005)

iconBemerkungen zu dieser Dissertation

Beats BibliothekarLeider ist die ursprünglich im Biblionetz erfasste URL eines Volltextes seit mehr als sechs Monaten nicht mehr gültig (Fehlermeldung 404) und wurde deshalb gelöscht. Es ist mir nicht bekannt, ob das Dokument unter einer anderen Adresse noch frei auf dem Internet verfügbar ist.
Von Beats Bibliothekar, erfasst im Biblionetz am 29.07.2006

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Doktorarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Theodor W. Adorno, Nadja Badr Goetz, Albert Bandura, Ulrich Beck, Hans Berner, Mihaly Csikszentmihalyi, Edward L. Deci, Helmut Fend, H, Friedrich, Daniel Goleman, Urs Grob, Hartmut von Hentig, Wolfgang Klafki, Katharina Maag Merki, Fredmund Malik, Heinz Mandl, Jürgen Oelkers, Fritz Oser, Lutz von Rosenstiel, Urs Ruf, Richard M. Ryan, D. S. Rychen, L. H. Salganik, Dietrich Schwanitz, Horst Siebert, Franz. E. Weinert

Begriffe
KB IB clear
Allgemeinbildunggeneral education, Arbeitwork, Arbeitslosigkeitunemployment, Bewusstseinconsciousness, Bildungeducation (Bildung), Bildungsmonitoring, Bildungsstandards, content standardscontent standards, Curriculum / Lehrplancurriculum, delay of gratificationdelay of gratification, Deutschlandgermany, EuropaEurope, Gesellschaftsociety, Globalisierungglobalization, HarmoS, Kompetenzcompetence, Kooperationcooperation, Lebenlife, Lebenslanges Lernenlifelong learning, Mensch, Methodenkompetenz, Minimalstandard, Motivation, intrinsische, opportunity-to-learn standardsopportunity-to-learn standards, ÖsterreichAustria, performance standardsperformance standards, PISA 2000, PISA-StudienPISA studies, Politikpolitics, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Sozialkompetenz, Überfachliche Kompetenzen, Verantwortungresponsability
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Emotionale Intelligenz (Daniel Goleman) 3, 2, 5, 3, 2, 1, 2, 1, 3, 6, 4, 229927072
 Grundlagen der Organisationspsychologie (Lutz von Rosenstiel) 1, 2, 4, 3, 2, 1, 3, 3, 2, 10, 4, 61234612046
1971Erziehung zur Mündigkeit (Theodor W. Adorno) 6000
1975  Das flow-Erlebnis (Mihaly Csikszentmihalyi) 1, 1, 1, 3, 4, 2, 2, 2, 3, 8, 2, 4243448430
1985   Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (Wolfgang Klafki) 2, 1, 3, 3, 4, 2, 4, 4, 4, 8, 9, 20681420753
1990Flow (Mihaly Csikszentmihalyi) 56100
1992Lern- und Denkstrategien Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (H, Friedrich, Heinz Mandl) 4000
1996Bildung (Hartmut von Hentig) 1, 1, 1, 2, 1, 2, 2, 3, 2, 4, 3, 617163390
1998Qualität im Bildungswesen (Helmut Fend) 13000
1998Self-efficacy (Albert Bandura) 26000
1999   Bildung (Dietrich Schwanitz) 1, 3, 2, 2, 2, 2, 1, 2, 3, 6, 3, 413242089
1999  Didaktische Kompetenz (Hans Berner) 4, 12, 4, 6, 9, 4, 5, 7, 4, 16, 8, 8127085289
1999Was ist Globalisierung? (Ulrich Beck) 4100
2000  Einführung in die Theorie der Erziehung (Jürgen Oelkers) 1000
2000    Führen - Leisten - Leben (Fredmund Malik) 1, 5, 4, 4, 8, 5, 5, 2, 5, 10, 6, 8126783782
2001Defining and Selecting Key Competencies (D. S. Rychen, L. H. Salganik) 1, 1, 2, 2, 1, 3, 2, 2, 1, 8, 7, 42834802
2001Die Wirksamkeit der Lehrerbildungssysteme Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Jürgen Oelkers, Fritz Oser) 1, 6, 3, 4, 5, 1, 3, 2, 5, 6, 6, 41544753
2001Leistungsmessungen in Schulen (Franz. E. Weinert) 3, 5, 3, 5, 2, 4, 4, 6, 2, 4, 9, 84238537
2001Überfachliche Kompetenzen (Urs Grob, Katharina Maag Merki) 1, 2, 4, 1, 3, 2, 4, 3, 3, 6, 6, 494041530
2002   Evaluation Mittelschulen - Überfachliche Kompetenzen (Katharina Maag Merki) 2, 2, 1, 1, 2, 2, 6, 2, 2, 10, 7, 66166986
2002Unterricht konstruktivistisch betrachtet Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Kersten Reich, Reinhard Voß) 2, 4, 2, 1, 4, 3, 2, 2, 2, 2, 6, 642361455
2002  Für das Leben gerüstet?1, 1, 1, 3, 2, 2, 2, 1, 2, 6, 3, 219321016
2003Wie man Schule entwickelt (Jürgen Oelkers) 3, 1, 1, 3, 3, 1, 2, 2, 3, 6, 7, 6586524
2003  Didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung (Horst Siebert) 7, 13, 7, 5, 6, 6, 1, 6, 9, 8, 4, 8188685334
2003   Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards5, 2, 1, 1, 3, 2, 1, 3, 4, 6, 9, 125521121374
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1993    Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik (Edward L. Deci, Richard M. Ryan) 9, 14, 12, 10, 6, 11, 5, 4, 12, 12, 8, 123014123310
1999Concepts of competence (Franz. E. Weinert) 3100
2001Vergleichende Leistungsmessung in Schulen (Franz. E. Weinert) 21100
2001Perspektiven der Schulleistungsmessung (Franz. E. Weinert) 1000
2001Concept of Competence (Franz. E. Weinert) 1, 2, 1, 2, 2, 2, 2, 1, 1, 2, 6, 2812168
2002    Dialogischer Unterricht als pädagogisches Versuchshandeln Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Nadja Badr Goetz, Urs Ruf) 2, 2, 2, 2, 6, 3, 3, 1, 1, 6, 6, 422241182

iconDiese Doktorarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Fachkompetenz, LehrerIn, Marshmallow-Test, Maximalstandard, Motivation, extrinsische, Regelstandard, Sachkompetenz, Selbstkompetenz, Unterricht

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

iconVolltext dieses Dokuments

LokalÜberfachliche Kompetenzen junger Erwachsener am Übergang zwischen Schule und Beruf: Gesamte Dissertation als Volltext (lokal: PDF, 2126 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Doktorarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Doktorarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Doktorarbeit 51
Verweise von dieser Dissertation 72124121
Webzugriffe auf Diese Doktorarbeit 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017