Beats Biblionetz - Bücher

/ en / Traditional / help

Affekt Macht Netz

Auf dem Weg zu einer Sozialtheorie der Digitalen Gesellschaft
Rainer Mühlhoff, Anja Breljak, Jan Slaby , local secure web 
Buchcover
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit September 2019. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

Shitstorms, Hate Speech oder virale Videos, die zum Klicken, Liken, Teilen bewegen: Die vernetzte Gesellschaft ist von Affekten getrieben. Die Beiträge des Bandes nehmen die medientechnologischen Entwicklungen unserer Zeit in den Blick und untersuchen sie aus der Perspektive einer kritischen Affekt- und Sozialphilosophie. Sie zeigen: Soziale Medien und digitale Plattformen sind nicht nur Räume des Austauschs, sie erschaffen Affektökonomien - und darin liegt auch ihre Macht. Indem sie neue Modalitäten des sozialen Umgangs stiften und damit die Formen der Artikulation bestimmen, verschieben sie auch die politische Topographie.
Von Klappentext im Buch Affekt Macht Netz (2019)

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Steffen Mau

Begriffe
KB IB clear
Digitalisierung, Gesellschaftsociety, Machtpower, Medienmedia, Ökonomieeconomy, Philosophiephilosophy
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2019  Das metrische Wir (Steffen Mau) 101700

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Affekt Macht Netz: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 7813 kByte; WWW: Link OK )
LokalAuf dem WWW Affekt Macht Netz: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 7813 kByte; WWW: Link OK )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
Affekt Macht NetzD--0-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch erst in den letzten 6 Monaten in Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.