/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Das Weblog als Instrument für das schulische Wissensmanagement

am Beispiel der Swiss Olympic Sport School TG
Rolf Deubelbeiss ,
Buchcover
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Rolf DeubelbeissIm Mittelpunkt der Arbeit steht die Frage: Wie können Lernende der Oberstufe mit Hilfe von Weblogs eigenes und fremdes Wissen "managen"?
Zur Beantwortung dieser Frage werden unter "Grundlage I: Phänomen 'Weblog’" zuerst folgende Inhalte beleuchtet: Definition, Entwicklung, Verbreitung und Funktionalitäten von Weblogs, medienpädagogische Voraussetzungen für die Arbeit mit Weblogs, Kommunikation via Weblogs.
Anschliessend werden unter "Grundlagen II: Schulisches Wissensmanagement" Anknüpfungspunkte für Wissensmanagement im schulischen Kontext präsentiert, wobei die Kongruenz zwischen Wissensmanagement und Metakognition deutlich wird. Nebst der Verständigung über die Begriffe "Wissen" und "Wissensmanagement" wird auf das Münchner Wissensmanagement-Modell nach Reinmann-Rothmeier (2002) mit vier Kernprozessen verwiesen: Wissensrepräsentation, Wissenskommunikation, Wissensgenerierung und Wissensnutzung.
Unter "Synthese I: Theoretische Betrachtung" werden die Funktionalitäten von Weblogs den vier Wissensprozessen sowie metakognitiven Methoden gegenübergestellt. Dabei zeigt sich, wie die einzelnen Funktionalitäten von Weblogs Wissensprozesse potenziell zu unterstützen vermögen.
Der letzte Teil, "Synthese II: Wissensmanagement-Szenario", beschreibt das didaktische Feld der Nationalen Elitesportschule Thurgau und darin die konkrete Umsetzung eines Wissensmanagement-Szenarios mit Schülerinnen und Schülern. Dabei wird im Französischunterricht mit Hilfe von Weblogs - entlang den Wissensmanagement-Prozessen - eigenes und fremdes Wissen repräsentiert und kommuniziert sowie neues Wissen generiert und genutzt.
Von Rolf Deubelbeiss in der Diplomarbeit Das Weblog als Instrument für das schulische Wissensmanagement (2005)

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Rolf DeubelbeissSie können eine elektronische Version dieser Arbeit mit einer E-Mail an deubelbeiss@gmx.net beziehen.
Von Rolf Deubelbeiss, erfasst im Biblionetz am 31.03.2006
Rolf DeubelbeissDie Arbeit entstand im Rahmen des Masterstudiengangs "Educational Media" der Universität Duisburg-Essen (D) bei Herrn Prof. Dr. Kerres.
Von Rolf Deubelbeiss, erfasst im Biblionetz am 31.03.2006

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • 1. Einführung
  • 2. Grundlagen I: Phänomen "Weblog"
  • 3. Grundlagen II: Schulisches Wissensmanagement
  • 4. Synthese I: Das Weblog als Instrument für das schulische Wissensmanagement unter theoretischer Betrachtung
  • 5. Synthese II: Das Weblog als Instrument für das schulische Wissensmanagement in einer konkreten Bildungssituation (Wissensmanagement-Szenario)
  • 6. Rückblick und Ausblick

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Dieter Baacke, Andrea Back, Oliver Bendel, Michael Kerres, Wolfgang Klafki, Heinz Mandl, Erik Möller, Heinz Moser, Gilbert Probst, S. P. Raub, Gabi Reinmann, Kai Romhardt, Thomas Bernhard Seiler, Peter M. Senge, Daniel Stoller-Schai, Helmut Willke

Begriffe
KB IB clear
Computervermittelte Kommunikationcomputer mediated communication, ECDL, E-Maile-mail, Face to Face Kommunikation (F2F), Kommunikationcommunication, Kooperationcooperation, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, PodcastPodcast, RSSReally Simple Syndication, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Trackback, Weblogsblogging, Weblogs in educationWeblogs in education, Wikiwiki, Wissensmanagementknowledge management, XML
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
   Einführung in die Medienpädagogik (Heinz Moser) 4, 7, 6, 6, 15, 12, 13, 9, 9, 6, 7, 1653124169575
1985   Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik (Wolfgang Klafki) 5, 1, 2, 1, 3, 3, 4, 2, 4, 4, 4, 867148724
1990    The Fifth Discipline (Peter M. Senge) 16, 5, 8, 10, 8, 7, 9, 4, 5, 5, 12, 206761203868
1997  Medienpädagogik (Dieter Baacke) 3, 5, 3, 6, 8, 8, 6, 7, 5, 6, 7, 104252105418
1999Wissen managen (Gilbert Probst, S. P. Raub, Kai Romhardt) 1, 1, 1, 4, 3, 2, 5, 1, 2, 1, 3, 454641560
2001Systemisches Wissensmanagement (Helmut Willke) 3, 1, 2, 5, 2, 6, 2, 2, 5, 3, 5, 62476830
2001  E-Learning im Unternehmen (Andrea Back, Oliver Bendel, Daniel Stoller-Schai) 2, 5, 1, 6, 7, 1, 5, 3, 6, 3, 6, 8314084262
2002   Handbuch E-Learning (Andreas Hohenstein, Karl Wilbers) 23, 24, 10, 24, 19, 23, 24, 16, 17, 22, 18, 481844014812682
2004  Psychologie des Wissensmanagements (Gabi Reinmann, Heinz Mandl) 4, 5, 5, 9, 9, 3, 8, 5, 9, 7, 5, 1640201165422
2004     Die heimliche Medienrevolution (Erik Möller) 1, 4, 1, 7, 4, 4, 4, 3, 4, 3, 5, 183298182211
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2002   Online- und Präsenzelemente in hybriden Lernarrangements kombinieren (Michael Kerres) 1, 5, 6, 5, 4, 5, 4, 2, 2, 1, 4, 6161761962
2004   Der Wissensbegriff im Wissensmanagement (Thomas Bernhard Seiler, Gabi Reinmann) 2, 3, 2, 1, 4, 3, 2, 3, 4, 3, 2, 6122661575
2005    Das Verschwinden der Bildung in der E-Learning-Diskussion (Gabi Reinmann) 1, 4, 1, 2, 2, 3, 3, 2, 4, 5, 3, 10528101035
2005    Individuelles Wissensmanagement (Gabi Reinmann) 6, 1, 2, 2, 4, 1, 1, 3, 2, 2, 4, 684961168

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Zum letzten Mal hat er Diese Diplomarbeit bearbeitet während seiner Zeit am ICT-Kompetenzzentrum TOP. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Diplomarbeit 3
Verweise von dieser Diplomarbeit 51
Webzugriffe auf Diese Diplomarbeit 
200620072008200920102011201220132014201520162017